Zum Bereich für Franchisegeber

Marc O'Polo

  • Gründung: 1967
  • Lizenzart: Franchise-System
  • Geschäftsart: Fachhandel für moderne, innovative Casualwear aus überwiegend natürlichen Materialien

Marc O'Polo Franchise-System

Geschichte von Marc O'Polo

1967 hatten die Schweden Rolf Lind, Göte Huss und der Amerikaner Jerry O' Sheets in Stockholm eine Vision. Sie wollten jungen Leuten eine unkomplizierte Mode bieten, die sich ihrem Lebensstil anpasst und ihre Persönlichkeit unterstreicht. So schufen Sie das Modelabel Marc O'Polo. Ihre Idee: „To use natural materials like cotton, wool, linen, silk. Because only natural materials can give our clothes the look we want them to have! We use synthetics only when we have to.“

„Nature’s materials“ war und blieb immer das Herz und die Seele von

Marc O’Polo als Kern seiner Marken-Identität. Marc O’Polo wurde so zum Mode-Innovator und entwickelte sich schnell zum Vorreiter der Premium Casualwear in Europa. Die Marke ist heute der Inbegriff für leger-sportliche Mode aus überwiegend natürlichen Materialien. Sie ist und bleibt Ausrduck ihrer Zeit, indem sie dem Zeitgeist modische Konturen gibt.

Ähnliche Franchise-Unternehmen suchen Partner:

  • BLUME 2000
    BLUME 2000

    BLUME 2000

    Blumenfachgeschäfte
    Wir setzen die Maßstäbe im Blumen-Einzelhandel! Profitieren Sie von dem Bekanntheitsgrad und den Erfahrungen des in Deutschland führenden Filialisten!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 20.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • Linde Gas & More
    Linde Gas & More

    Linde Gas & More

    Fachhandel für Gase, Services und Schweißtechnik
    Sie sind eine motivierte und vertriebsorientierte Persönlichkeit und streben nach Selbständigkeit. Dann gründen Sie Ihren eigenen Gas & More Shop zusammen mit dem Markführer.
    Benötigtes Eigenkapital: 25.000 - 30.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • GUARDI
    GUARDI

    GUARDI

    Herstellung & Vertrieb von Zäunen, Toren, Balkonen, Gartenprodukten aus Aluminium & Stahl
    GUARDI ist der Profi wenn es um Tore, Balkone, Zäune und Garteninterieur aus Aluminum geht. Beweise dein Verkaufstalent und werde Franchisenehmer.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 8.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • ZOO & Co.
    ZOO & Co.

    ZOO & Co.

    Zoofachhandel - Futtermittel, Zubehör und Lebendtier
    Sie sind Tierfreund und möchten Ihr eigener Chef sein? Dann sind Sie bei uns richtig! Betreiben Sie als eigenständiger Unternehmer einen Fachmarkt mit dem Logo des Marktführers.
    Benötigtes Eigenkapital: 20.000 - 30.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • DAS FUTTERHAUS
    DAS FUTTERHAUS

    DAS FUTTERHAUS

    Tiernahrung- und Tierbedarf-Einzelhandel
    Werden Sie Teil einer großen, erfolgreichen Gemeinschaft und eröffnen Sie mit DAS FUTTERHAUS Ihren eigenen Markt für Heimtierbedarf!
    Benötigtes Eigenkapital: 35.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • DOGSTYLER
    DOGSTYLER

    DOGSTYLER

    Einzelhandel, Hundeerlebniswelt
    Erste Wahl für den Vierbeiner: das einzige Geschäft nur mit Premium-Qualität für Hund & Herrn. Ein Konzept – weitab vom Wettbewerb.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 65.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • Garantell
    Garantell

    Garantell

    Verkauf und Montage von Kellertrennwänden
    Dein Franchise-Vertrieb für Kellertrennwände in Top-Qualität. Dein Standbein in der boomenden Baubranche. Jetzt Lizenz sichern.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 25.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • Küche&Co
    Küche&Co

    Küche&Co

    Stationärhandel mit Einbauküchen und Einbaugeräten
    Werden Sie Partner der Nr. 1 im Franchising für Einbauküchen. Durch die Zugehörigkeit zur Otto Group bieten wir Ihnen ein substanzielles Umsatzpotenzial.
    Benötigtes Eigenkapital: 5.000 - 20.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • VIOLAS' Gewürze und Delikatessen
    VIOLAS' Gewürze und Delikatessen

    VIOLAS' Gewürze und Delikatessen

    Vertrieb von Gewürzen, Reis- & Risottomischungen, Ölen, Pasta- und Polenta-Variationen
    Köstlichkeiten für Gourmets und Feinschmecker – Eröffnen Sie mit dem Franchise-System von VIOLAS' Gewürze und Delikatessen Ihren eigenen Feinkostladen.
    Benötigtes Eigenkapital: 15.000 EUR
    Schnellansicht
    Details

Beiträge über Marc O'Polo

50 Jahre Marc O’Polo: Weltweit erster Concept-Store wird von Franchise-Nehmer geführt

Die Modemarke Marc O’Polo feiert in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen: 1967 in Stockholm gegründet, hat das Unternehmen seit 1997 seinen Hauptsitz in Stephanskirchen bei Rosenheim. Die Mehrheit der rund 290 Marc O’Polo-Stores wird von Franchise-Partner geführt. Das gilt auch für den weltweit ersten Concept-Store, der nun eröffnet wurde.

Die Zahl der unternehmenseigenen Stores und Flagship-Stores beläuft sich zurzeit auf über 120. Im Franchising betriebene Geschäfte gibt es etwa 170 (Stand: Mai 2017). Dazu kommen mehr als 1.900 Handelspartner, die das in 30 Ländern vertretene Mode-Label beliefert. Der weltweit erste Marc O’Polo Concept Store hat Anfang September 2017 in Heringsdorf auf der Insel Usedom aufgemacht. Benannt ist das „Marc O’Polo Strandcasino“ nach der früheren Nutzung des Gebäudes. Das Konzept setzt unter anderem auf Ostsee- und Küstenflair und bietet neben Marc O’Polo-Mode auch ausgewählte Fremdmarken. Zudem ist eine Tagesbar in den Concept Store integriert, in der der Rostocker Sterne-Koch Tom Wickboldt für die Speisen zuständig ist. Franchise-Partner am neuen Standort ist die Usedomer Unternehmensgruppe Pier 14, die bereits für weitere Marc O’Polo-Stores und Modegeschäfte auf Usedom verantwortlich zeichnet. (red.)

Deutsch-schwedischer Moderiese Marc O'Polo setzt Franchise-Expansion fort

Das Mode-Unternehmen Marc O'Polo mit Sitz in Stephanskirchen setzt bereits seit Jahrzehnten aufs Franchising. In diesem Jahr baut es sein Shop-Netz international und in Deutschland weiter aus.

Wie das Internetportal fashionunited.de berichtet, werden in Kürze in Kleve und in Recklinghausen neue Franchise-Stores aufmachen. Auch in Russland wird das Unternehmen seine Marktpräsenz weiter verstärken: Der 15. Store in Russland soll im Herbst 2014 an den Start gehen. Zudem will Marc O'Polo nach Abschluss eines Master-Franchise-Vertrags auch in China Fuß fassen. Die ersten Standorteröffnungen sind dort ebenfalls im Herbst 2014 geplant.

In Deutschland ist Marc O'Polo aktuell mit etwa 55 eigenen und rund 90 von Franchise-Nehmern geführten Geschäften aktiv. Weltweit waren es im Februar 2014 insgesamt 105 eigene und rund 150 Franchise-Geschäfte. Seinen Franchise-Nehmern bietet Marc O'Polo nach eigenen Angaben u. a. Unterstützung bei der Standortanalyse, bei der Sortimentsplanung und beim Marketing. Auch Schulungen und die fortlaufende Betreuung durch die Systemzentrale zählen zu den Leistungen für Franchise-Partner. Als Besonderheit seines Franchise-Systems nennt Marc O'Polo sein Electronic-Data-Interchange-System (EDI), das auf dem Austausch von Geschäftsdaten basiert und hilft, interne und externe Geschäftsprozesse zu verbessern. (apw)

Mode-Kette Marc O'Polo: Neue Franchise-Stores im deutschsprachigen Raum

Das Mode-Unternehmen Marc O'Polo setzt seit Jahrzehnten aufs Franchising: der weltweit erste Franchise-Store wurde 1979 in Düsseldorf eröffnet. Aktuell sind weitere hinzugekommen.

Vor kurzem gingen u. a. neue Franchise-Stores in Marburg, Celle, Regensburg und Minden an den Start. Für März 2013 ist eine weitere Eröffnung in Leer vorgesehen. Informationen der Fachzeitschrift Textilwirtschaft zufolge eröffnen auch in der Schweiz Anfang März zwei neue Franchise-Stores. Insgesamt wird es dann fünf in Eigenregie geführte und zehn Franchise-Stores in der Eidgenossenschaft geben. Weltweit betreibt Marc O'Polo rund 150 Franchise-Stores und etwa 100 eigene Geschäfte. Darüber hinaus arbeitet das Unternehmen mit etwa 1150 Flächenpartnern zusammen und verkauft seine Kollektionen in über 1200 Multi Brand Stores.

EDI für Franchise-System

Seinen Franchise-Nehmern bietet Marc O'Polo nach eigenen Angaben u. a. Unterstützung bei der Standortanalyse, bei der Sortimentsplanung und beim Marketing. Auch Schulungen und die fortlaufende Betreuung durch die Systemzentrale zählen zu den Leistungen für Franchise-Partner. Als Besonderheit seines Franchise-Systems nennt Marc O'Polo sein Electronic-Data-Interchange-System (EDI), das auf dem Austausch von Geschäftsdaten  basiert. Durch das System können interne und externe Geschäftsprozesse verbessert und Kosten- und Arbeitsaufwände reduziert werden, so Marc O'Polo. Bei einigen Franchise-Partnern habe EDI zu einer flächenbereinigten Umsatzsteigerung von bis zu 50 Prozent beitragen. Weitere Informationen zum Franchise-Angebot von Marc O'Polo stehen auf der Unternehmenswebsite bereit. (apw)

Marc O'Polo
im Online Verzeichnis

Im "Verzeichnis der FranchiseWirtschaft 2019/2020" finden Sie die Kontaktdaten und viele weitere Infos zu 1000 erprobten Geschäftsideen.

Erhältlich als Print-Katalog und digital!

Hinweis: Diese Marke ist im FranchisePORTAL inaktiv.
Das Infopaket kann nicht angefordert werden.