lokalpioniere® Lizenz für City-App und Online-Plattformen

lokalpioniere® City-App

Gemeinsam online - Die digitale Werbeplattform

Das Lokalpioniere-System bietet Nutzern die Möglichkeit, alle Informationen rund um ihre Stadt in der City-App und auf dem Online-Portal zu finden. Unternehmen und Einzelhändler können sich auf dem Portal platzieren und somit den direkten Endkunden sowie andere Gewerbetreibende erreichen. Die Lokalpioniere sind Marktführer für Online-Plattformen für Klein- und Mittelstädte mit lokalem Fokus. Machen Sie sich mit der Lokalpioniere City-App selbstständig und erwerben Sie eine Lizenz für Ihre Stadt!

Eigenkapital
5.000 EUR
Eintrittsgebühr
ab 3.495 EUR
Lizenzgebühr
30% monatlich
Alexander Martinschledde
Dein Ansprechpartner:
Alexander Martinschledde

Jetzt Infopaket per Mail anfordern

  • Voraussetzungen an Partner
  • Alle Konditionen und Gebühren
  • Durchschnittlicher Umsatz
  • Möglichkeiten bei Quereinstieg
  • Kontakt zum Ansprechpartner
  • und vieles mehr ...
Alexander Martinschledde

Dein gratis Infopaket:

Die Email-Adresse ist ungültig. Bitte überprüfe deine Angabe.

Erfahrungen unserer lokalpioniere® City-App-Partner

  • Deine Erkelenz App

    „Wir sind mit der City-App super zufrieden. Alle Funktionen die es auf der Homepage gibt funktionieren auch in der App. Besonders begeistern uns die Push-Nachrichten, mit denen man sich immer über seine Lieblingskategorien informieren lassen kann.“

    Marwin Altmann & Thomas Poos

    Standort
  • Dortmund App

    „Für uns bedeutet Lokalpioniere ein erfolgreiches Geschäftsmodell betreiben zu können. Die Zusammenarbeit erfolgt reibungslos und das Projekt findet nachhaltig statt – für die heimische Wirtschaft.“

    Standort Dortmund
  • Deine Hochsauerlandkreis App

    „Lokalpioniere steht für einen hohen Standard an Qualität in ihren Produkten. Der Service ist super, die Technik ist stets zuverlässig und das System wird regelmäßig mit neuen Funktionen erweitert.“

    Matthias Röhring & Team

    Standort Bestwig

lokalpioniere® City-App Lizenz-System

Welche Alleinstellungsmerkmale bietet das Lizenz-System lokalpioniere?

Die lokalpioniere führen die City-App, ein Web-Portal als Marktplatz sowie einen Social-Media-Kanal für die Angebote des örtlichen Gewerbes.

Die Stadt in der Hosentasche: mit App & Web fürs lokale Gewerbe. KMUs, Gastronomen oder örtliche Einzelhändler haben kaum Kapazitäten für eine aktuelle Online-Bewerbung ihrer Angebote. lokalpioniere ebnen ihnen den Weg. Sie stellen ihnen einen zukunftsweisenden Werbeplatz für ihre Angebote zur Verfügung. Einen Werbeplatz, den Endkunden intensiv nutzen, um sich zu informieren.

Highlight bei den lokalpionieren ist die eigens entwickelte City-App. Sie informiert die User über Neuigkeiten wie Sonderangebote, aktuelle Speisekarten, Events, Rabattaktionen oder Stellenangebote. Diese werden über den Facebook-Kanal gepostet und kommen als Push-Notifications aufs Handy. Zu dem Cross-Channel-System der lokalpioniere gehört ferner ein klassisches Stadtportal.

Der stationäre Handel wird elektronisch omnipräsent. Das Handelsgeschäft verlagert sich in die virtuelle Welt – und damit weg aus den Zentren besonders der kleineren und mittleren Städte oder Stadtteilen von Großstädten. lokalpioniere verknüpfen die virtuelle und reale Welt miteinander. Sie bringen Leben in die Fußgängerzonen zurück. Das Motto: Wir bilden digitale Interessengemeinschaften.

  • Welche Tätigkeiten übt ein Lizenz-Partner von lokalpioniere aus?

    Ob Existenzgründer, Verlage oder Werbegemeinschaften: Neue Lizenz-Partner-/Innen bauen entweder einen eigenen Vertrieb auf oder übernehmen ein bestehendes Modell eines bereits erfolgreichen Lokalpioniers. In jedem Fall sind sie bestens mit der Wirtschaft vor Ort vernetzt und akquirieren Inserenten für ihre digitale City-App. Sie verwalten ihre Stadt-App und die Webseite bequem über ein einziges System.

    Die Laufzeit der Lizenz-Verträge ist unbefristet, da sich der Lizenz-Geber einen langfristigen Markenaufbau zum Ziel gesetzt hat. Die Lizenz-Partner-/Innen können ihren Betrieb vom Home-Office aus führen. Aus Erfahrung empfiehlt es sich, ein Team von mindestens zwei Personen aufzubauen.

  • Für welche Standorte kann eine Lizenz erworben werden?

    Die lokalpioniere sind Marktführer für Online-Plattformen mit lokalem Fokus auf kleine und mittlere Städte in Deutschland. Für Großstädte empfehlen sich Nischen-Apps für angesagte Stadtteile. Wir suchen flächendeckend neue Lizenzpartner.

    Ein neuer Standort, der eröffnet, sollte mindestens 15.000 Einwohner zählen. Einzugsgebiete mit bis zu 500.000 Einwohnern sind möglich. Mehrere Kleinstädte oder Gemeinden lassen sich über das Regionen-Modul aktivieren und bedienen.

  • Welche Qualifikation muss ein Lizenz-Partner mitbringen?

    • Kaufmännische Vorbildung
    • Affinität zu Online-Kommunikation und Social Media
    • Zielgruppen-Zugang – u.a. zu Gastronomen, Einzelhändlern, Hotels, Kinos, Bars, KMU
    • Idealerweise Vertriebserfahrung
    • Gute lokale/regionale Vernetzung
    • … sowie Motivation, Engagement und Kommunikationsstärke
  • Der Lizenzgeber unterstützt seine PartnerInnen – u.a. durch:

    • Grund- und Aufbauschulungen in der Systemzentrale zum System sowie Social-Media-Schulung
    • Hospitation vor Ort, Praxistage in der Systemzentrale
    • Erfahrungsaustausch im Netzwerk
    • Software-Tools – u.a. CRM,
    • Umfangreiche Handbücher/Leitfäden (lokalpioniere-Leitsystem, Telefonleitfaden, Systemhandbuch, Video-Drehbücher etc.)
    • Regionale Marktstudien, gemeinsame Strategie-Entwicklung
    • Marketingkonzepte und überregionale Maßnahmen
    • Hilfe in Organisation und Verwaltung sowie Buchführung
    • Gebietsschutz
    • u.v.m.
  • Selbstständig machen: Was ist der erste Schritt?

    Hast du den lokalpionier-Drive? Möchtest du deine Stadt durch City-App und Stadtportal bereichern? Dann begründe darauf deinen Erfolg. Eröffne deinen Standort als nächster lokalpionier! Du wünschst mehr Informationen? Gerne und unverbindlich senden wir dir unsere detaillierteren Unterlagen zu!

Alexander Martinschledde
Ansprechpartner:
Alexander Martinschledde
Infopaket anfordern

Beiträge über lokalpioniere® City-App

  • Die Kraft der lokalen Gemeinschaft

    Die Kraft der lokalen Gemeinschaft

    Die Kraft der lokalen Gemeinschaft

    Die Kraft der lokalen Gemeinschaft

    Das digitale Stadtportal Mein Rheda-Wiedenbrück feiert 10-jähriges Bestehen. Auch Das Stadtgespräch gratuliert ganz herzlich. Zum Geburtstag sprachen wir mit Gründer und Geschäftsführer Alexander Martinschledde über das Potenzial der Plattform, aktuelle Weiterentwicklungen und das Heimwehgefühl, das der stets aktuelle Draht in die Heimat bei manch einem auslöst.

    Das Stadtgespräch: Mit Mein Rheda-Wiedenbrück fing vor 10 Jahren alles an. Wie kam es zu der Idee, den lokalen Handel auch digital zu unterstützen?

    Alexander Martinschledde: Diese Zeit war der Start von Social Media und der Markteintritt der ersten Apps auf dem iPhone. Wir haben mit Mein Rheda-Wiedenbrück diese völlig neuen Kanäle mit der Webseite verbunden und haben dies als großartige Chance gesehen, dem lokalen Handel eine breite Plattform zu bieten. Wichtig war es uns auch, erstmalig die Vielfalt beider Stadtteile mit einer gemeinsamen Marke zu verbinden. 

    Das Stadtgespräch: Was hat sich seit dem Start von Mein Rheda-Wiedenbrück getan?

    Alexander Martinschledde: Wir sind sehr glücklich darüber, eine treue und vertraute Interessengemeinschaft in unserer Stadt aufgebaut zu haben. Uns erreichen wöchentlich Nachrichten aus dem Ausland und anderen Teilen von Deutschland von weggezogenen Rheda-Wiedenbrückern, die MeinRHWD jeden Tag folgen. Dabei lösen wir manchmal auch ein kaum auszuhaltendes Heimweh- und Rückkehr-Gefühl aus. Hier sehen wir, was die Kraft der Gemeinschaft bewirken kann. Wir sind sehr froh mit der Zeit allen wichtigen lokalen Akteuren, Institutionen und auch Vereinen eine gemeinsame Bühne für die Menschen vor Ort zu geben. 

    Das Stadtgespräch: Es folgten dann schnell weitere Städte und Kreise wie Gütersloh, Warendorf oder Münster. Was macht lokale Plattformen so erfolgreich?

    Alexander Martinschledde: Wir möchten vor Ort die Verlagerung der alltäglichen Welt ins Digitale begleiten. Dabei herrscht eine Art Aufbruchsstimmung, die sich bei Einzelhändlern, Gastronomen und Unternehmern gerade in den vergangenen Monaten gezeigt hat. Wir möchten auch in kleinen Städten einen Schnellzugriff auf den Service vor Ort und tägliche, relevante Nachrichteninhalte gewährleisten. Das Lokalbewusstsein hat sich hierdurch in den letzten Jahren deutlich gestärkt. 

    Das Stadtgespräch: Mittlerweile habt ihr die Lokalpioniere gegründet, über die das Konzept auch als Lizenz vermarktet wird. Wie funktioniert das genau?

    Alexander Martinschledde: Wir sind deutschlandweit durch Mein Rheda-Wiedenbrück und weitere Schwesterportale im Kreis Gütersloh der erfahrenste Anbieter in diesem Bereich. Wir haben nachhaltig investiert, um die Service-Technologien innerhalb der Plattform und der Apps jedes Jahr auszubauen. Mit dieser breiten Infrastruktur möchten wir auch weitere Städte in der Digitalisierung und Förderung der heimischen Wirtschaft unterstützen. Die Städte kontaktieren uns gerade jetzt, auf der Zielgeraden der Pandemie, besonders. 

    Das Stadtgespräch: Zum Abschluss die obligatorische Frage nach den Zukunftsaussichten. Was ist Dein Wunsch für die nächsten zehn Jahre MeinRHWD?

    Alexander Martinschledde: Es ist nicht abzusehen, wie genau sich das Verbraucherverhalten verändert und weiterentwickeln wird. Hohe Aufmerksamkeit und ein Gespür für Trends sind wichtige Voraussetzungen für ein interessantes Medium und gutes Marketing. Wir möchten mit unserem Stadtportal und unserer App weiterhin das Lokalbewusstsein in Rheda-Wiedenbrück fördern und das Leben mit smarten Handlungsempfehlungen vor Ort erleichtern. Aktuelle Veränderungen mit Lösungen am Puls der Zeit zu bedienen, ist unser großer Antrieb. Ich denke, da werden wir die nächsten zehn Jahre einiges zu tun haben. Wir freuen uns drauf!

    Das Stadtgespräch: Vielen Dank für das Gespräch.

    Das Interview führte Alexandra Bewermeier-Helms für das Stadtgespräch, Ausgabe Juni 2021.

  • Diese Smart-City App wird 10 Jahre alt – und lebt!

    Diese Smart-City App wird 10 Jahre alt – und lebt!

    Diese Smart-City App wird 10 Jahre alt – und lebt!

    Diese Smart-City App wird 10 Jahre alt – und lebt!

    Die charismatische Doppelstadt Rheda-Wiedenbrück ist mit rund 50.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt im Kreis Gütersloh. Mit Stolz können wir sagen, dass mehr als 24.000 davon auf unserem digitalen Stadtportal „Mein Rheda-Wiedenbrück App“ Zuhause sind. www.mein-rhwd.de 

    Unser Heimatmagazin entstand vor nun genau 10 Jahren aus der Idee, die Menschen mit den heimischen Unternehmen zu vernetzen und die belebte Kleinstadt als eine Marke mit Wiedererkennungswert zu etablieren.

    Wir setzen auf Cross Channel Marketing und nutzen neben unserem lokalpioniere® System die sozialen Medien, um lokale Dienstleister, Einzelhändler, Gastronomen und kleine und mittelständische Unternehmen sichtbar zu machen und sie mit unseren Online-Tools konkurrenzfähig auszustatten. Hier zeigt sich eindrucksvoll, dass digitale Technologien nachhaltig vernetzen. 

    Die Technologie der Lokalpioniere ist ein Lizenzmodell, das die Vorteile des klassischen Printmarketings clever zu nutzen versteht und sie in ein zukunftsweisendes Vernetzungsmodell übersetzt: Smart City – jederzeit abrufbereit, innovativ und anpassungsfähig! Unsere nun 10- jährige Markterfahrung hat gezeigt, dass es funktioniert.

    Das Smart-City-App Modell ermöglicht auch Ihnen den Schritt in die Digitalisierung und gibt Ihnen die Chance, das zu leben, was Sie lieben: Ihre Heimatstadt!  

  • Geht‘s noch digitaler? Fragen wir doch mal Alexa!

    Geht‘s noch digitaler? Fragen wir doch mal Alexa!

    Geht‘s noch digitaler? Fragen wir doch mal Alexa!

    Geht‘s noch digitaler? Fragen wir doch mal Alexa!

    Immer auf dem neuesten Stand sein: Bei der Anzahl an Informationen aus dem Netz ist das gar nicht so einfach. Damit dies trotzdem gelingt, haben wir unser Lokalpioniere® System um die Nutzung des Sprach-Assistenten Amazon Echo (Alexa) erweitert. 

    Einfache Aktivierung: So geht‘s 

    „Alexa, wie wird das Wetter?“ Eine häufige Frage, die uns in den deutschen Wohnzimmern immer wieder begegnet. Doch wie kann diese Funktionsweise für unsere Städte-Portale genutzt werden? 

    Diese sogenannten Skills haben wir programmiert und auf das Lokalpioniere® System aktiviert. Ab sofort können damit auch Newsbeiträge aus unserem System von Alexa erkannt und ausgegeben werden. 

    Über die Alexa App hat der User die Möglichkeit, verschiedene Skills zu aktivieren. Das Suchfeld erlaubt es, nach bestimmten Schlagwörtern zu suchen. Gibt man z.B „Dein HSK“ ein, so lässt sich die Funktion für unsere lokale Marke finden. Nun muss der Skill ausgewählt werden und es werden weitere Infos und Vorschläge für die Interaktion mit Alexa bereitgestellt. Durch einen Klick auf “Aktivieren” kann der ausgewählte Skill genutzt werden. 

    „Alexa, was gibt es Neues?“ – nach der Aktivierung über die App werden ab sofort die aktuellen Newsbeiträge vom jeweiligen Lokalpioniere® System vorgelesen. 

    Warum sollte ich die Funktion nutzen? 

    Mit unserer Alexa-Funktion ist es möglich, zu jeder Tageszeit die aktuellen Neuigkeiten abzurufen – ganz einfach und komfortabel. 

    Die Nutzung ermöglicht dem User den barrierefreien Zugang zu den lokalen News auf unseren Portalen – ohne das Portal selbst aktiv zu nutzen. 

    Smart Home hält damit Einzug in das Lokalpioniere® System und bietet einen zusätzlichen Kanal, um auf dem Laufenden zu bleiben. 

    Neben Alexa bietet das Lokalpioniere® System noch weitere smarte Mehrwerte an, wie eine regionale Jobbörse oder die Beacon-Fähigkeit der Lokalpioniere® Apps. 

  • Digitales Marketing: schnell, anpassungsfähig und zeitgemäß

    Digitales Marketing: schnell, anpassungsfähig und zeitgemäß

    Digitales Marketing: schnell, anpassungsfähig und zeitgemäß

    Digitales Marketing: schnell, anpassungsfähig und zeitgemäß

    Was wir bislang aus der Krise gelernt haben:

    1. Es kommt immer anders.
    2. Es kommt immer anders als gedacht.

    Selbiges lässt sich für die Marketing-Welt prognostizieren. Es ist nicht abzusehen, wie genau sich das Verbraucherverhalten verändert und weiter entwickeln wird. Was in einem Moment noch als „trendy“ und „unverzichtbar“ gilt, kann bereits im nächsten wieder das Vertrauen der Konsumenten einbüßen. Hohe Aufmerksamkeit und ein Gespür für Trends sind wichtige Voraussetzungen für gutes Marketing, doch wer sich durchsetzen will, muss auch schnell reagieren und handeln können.

    Denn was unverkennbar und nicht mehr wegzudenken ist, ist die Verlagerung der alltäglichen Welt ins Digitale. Dabei herrscht eine Art eine Aufbruchsstimmung, die sich bei Einzelhändlern, Gastronomen und Unternehmern in den vergangenen Monaten gezeigt hat:

    Selbst die größten Skeptiker machen sich mittlerweile das World Wide Web zunutze und investieren in digitale Marketingstrategien. Auf digitalen Plattformen und Social-Media-Kanälen stellen sie sich und ihre Angebote vor, erschaffen Communities und vernetzen sich mit ihren Kund*innen. Diese wiederum wissen den Service durchaus zu schätzen, sie „liken“ und „teilen“ was das Zeug hält, ganz im Sinne von „sharing is caring“.

    Auf diese Weise hat digitales Marketing das Potential, sich zu verselbstständigen, eine hohe Reichweite zu erzielen und dabei sogar neue Zielgruppen zu erschließen.

    Onlinemarketing ist schnell, anpassungsfähig und zeitgemäß.
    Werde jetzt Teil unserer digitalen Gemeinschaft auf Rietberg-App, Mein RHWD, Dein Gütersloh, Dein Verl, Dein SHS und 100 Prozent Herford. 

  • Gemeinsam online – Digital durch die Krise mit einer lokalen Werbeplattform und City-App

    Gemeinsam online – Digital durch die Krise mit einer lokalen Werbeplattform und City-App

    Gemeinsam online – Digital durch die Krise mit einer lokalen Werbeplattform und City-App

    Gemeinsam online – Digital durch die Krise mit einer lokalen Werbeplattform und City-App

    Und auf einmal war es da – das Virus, das unseren persönlichen und beruflichen Alltag massiv verändert. Unternehmer standen vor riesigen Herausforderungen und Hürden – manche sogar kurz vor dem Ruin. Trotz Mindestabständen und Kontaktverbot scheint die Welt jedoch enger zusammengerückt zu sein, sich näher gekommen zu sein. 

    Gerade für Gewerbetreibende schien es aussichtslos; doch es hat sich gezeigt, dass es weitergeht – gemeinsam!

    Für alle Unternehmer – egal, aus welcher Branche – gibt es ein Erfolgsrezept: die digitale Welt! Gastronomen profitieren beispielsweise davon, Take-Away-Gerichte online zu bewerben, sich vorzustellen und die Situation aus der Sicht der Gastronomie zu schildern. Da zu sein. Präsent zu sein. Das ist der Schlüssel in der Corona-Krise. 

    Die lokalpioniere City-App bietet nicht nur Nutzern die Möglichkeit, sich über die neuesten Lokalnachrichten der Stadt zu informieren, sondern auch den lokalen Handel zu unterstützen. Während der Zeit des Lockdowns konnte durch das flexible Verwaltungssystem in kürzester Zeit ein „Digitales Schaufenster“ bereit gestellt werden, das dem Handel vor Ort die Möglichkeit bietet, Produkte aller Art dort vorzustellen. Über ein Kontaktformular kann der Käufer ganz einfach den digital-persönlichen Draht zum Gewerbetreibenden herstellen – und das innerhalb von Sekunden.


    Auch Gastronomen haben die Chance erhalten, Take-Away-Speisen oder Liefergerichte in einem eigenen Gastronomie-Modul einzustellen, sodass der Nutzer auf einen Blick sieht, was er wo bestellen kann. Einfach. Digital. Gemeinsam. 

    Während dieser Krise hat sich gezeigt, dass die lokalpioniere City-App Menschen zusammenbringen kann, Angebot und Nachfrage schaffen kann und das in dieser schwierigen Zeit. Wir gehen digital durch die Krise – und zwar gemeinsam!

  • Realtalk! Ein Kompliment an den lokalen Handel

    Realtalk! Ein Kompliment an den lokalen Handel

    Realtalk! Ein Kompliment an den lokalen Handel

    Realtalk! Ein Kompliment an den lokalen Handel

    Alle reden gerade von einer „besonderen“ und „außergewöhnlichen“ Zeit, was sie in der Tat ist. Die meisten von uns würden die vergangenen und bevorstehenden Wochen jedoch eher als schwierig und ungewiss bezeichnen.

    Die Krise hat uns alle wachgerüttelt und zwingt uns zur Anpassung an die Umstände und die Einschränkungen, die diese mit sich bringen.

    Doch hat die Krise auch eine gute Seite: Statt uns auseinander zu bringen, schweißt sie uns immer mehr zusammen. Gemeinsam werden wir kreativ! Vor allem ihr lokalen Händler beeindruckt uns mit Eurem unermüdlichen Einsatz. Ihr bleibt nicht auf der Strecke und gebt Euch nicht geschlagen. Ihr scheut Euch nicht, neue Möglichkeiten auszuprobieren, um auch weiterhin für Eure Kunden da zu sein.

    Liefertaxis, Online-Geschäftsstellen, TakeAway Service, Rabattaktionen, Telefonische Bestellung, Notfall Hotlines, Onlineberatung oder Produktkataloge sind nur einige der in kürzester Zeit umgesetzten Mehr-Werte.

    Was vorher undenkbar war, wird gerade möglich: Frische und regionale Lebensmittel, die vor die Haustür gebracht werden? Bücher, die direkt aus dem Lieblings-Buchladen im Briefkasten landen? Kein Problem für Euch. Ihr bekommt das hin und lasst die Online-Riesen große Augen machen.

    Denn ihr habt einen Vorteil auf Eurer Seite: Ihr genießt Solidarität!

    Warum? Weil ihr Euren Kunden fehlt.

    Die Corona-Krise hat gezeigt, wie wichtig eine lebendige Innenstadt ist. Der lokale Handel spielt gerade sein Finale, und seine Rolle entwickelt sich vom Außenseiter zum Topfavoriten. Jetzt ist die beste Zeit um Euch mit Leidenschaft um Eure Kunden zu kümmern. Und wir kümmern uns darum, dass sie auch weiterhin von Euch hören.

    Wir als Lokalpioniere verbreiten weiter täglich fleißig die neuesten Aktionen unserer heimischen Unternehmen über unsere City-Apps und digitales Marketing und freuen uns darauf, diese neuen Mehrwehrte unserer lokalen Händler nach der Krise weiter nutzen zu dürfen.

    Dieser Beitrag ist ein großes Kompliment, macht weiter so!

    Euer Alexander Martinschledde
    Geschäftsführer der Lokalpioniere GmbH & Co. KG

Jetzt Infopaket per Mail anfordern

  • Welche Eigenschaften sollten Partner mitbringen?
  • Wie setzen sich die Gebühren zusammen?
  • Wie hoch ist der durchschnittliche Umsatz?
  • Wie sind die Möglichkeiten für Quereinsteiger?
  • Kontakt zum Ansprechpartner
  • und vieles mehr...
Alexander Martinschledde
Dein Ansprechpartner:
Alexander Martinschledde
Alexander Martinschledde

Dein gratis Infopaket:

Die Email-Adresse ist ungültig. Bitte überprüfe deine Angabe.