Ciao Bella - Franchise-System für Quick-Service Restaurants

Ciao Bella

Pizza * Pasta * Italy

Ciao Bella – Pizza, Pasta, Insalata – der Name dieses Franchise-Systems steht für die beliebtesten italienischen Genüsse. Beim Live-Cooking schauen die Gäste zu, wie ihre Spezialitäten zubereitet werden. Ein Konzept, das ankommt – ebenso wie das gemütliche mediterrane Ambiente der Restaurants. Je nach Standort können Franchise-Partner-/innen ihr Lokal als Ciao Bella-Express mit 20 bis 40 Quadratmetern oder als Ciao Bella Trattoria mit bis zu 120 Quadratmetern eröffnen. Die Zentrale bietet ihnen u.a. ein bestehendes Ladenbaukonzept, zentralen Einkauf, Finanzpläne und umfangreiche Schulungen.

Eigenkapital
ab 50.000 EUR
Eintrittsgebühr
ab 15.000 EUR
Lizenzgebühr
6% monatlich
Katja Bauer
Dein Ansprechpartner:
Katja Bauer

Jetzt Infopaket per Mail anfordern

  • Voraussetzungen an Partner
  • Alle Konditionen und Gebühren
  • Durchschnittlicher Umsatz
  • Möglichkeiten bei Quereinstieg
  • Kontakt zum Ansprechpartner
  • und vieles mehr ...
Katja Bauer

Dein gratis Infopaket:

Die Email-Adresse ist ungültig. Bitte überprüfe deine Angabe.

Wir suchen in ganz Deutschland neue Partner!

Schlage jetzt deine Region vor und erhalte ein ausführliches Infopaket

Außerdem suchen wir konkret hier neue Partner

  • 55122 Mainz
    Standort-Übernahme
  • 22525 Hamburg
    Standort-Neugründung
  • 15745 Wildau
    Standort-Neugründung
  • 10785 Berlin
    Standort-Neugründung
  • 86153 Augsburg
    Standort-Neugründung

Ciao Bella Franchise-System

Das Franchise-System Ciao Bella im Überblick

Das in Hamburg gegründete Gastronomie-Unternehmen von Ciao Bella bietet seiner hungrigen Kundschaft zahlreiche italienische Köstlichkeiten aller Art. Die Gäste können die fertigen Speisen bei Ciao Bella in einer gemütlich mediterranen Restaurant-Atmosphäre genießen. Neben den täglich wechselnden Pasta-Variationen, die mit Parmesan-Käse, Cocktail-Tomaten und passenden Kräutern serviert werden wird auch frisch gebackenes Ciabatta-Brot serviert. Darüber hinaus kann zwischen drei verschiedenen – im Steinofen hergestellten – Pizza-Varianten gewählt werden. 

Das Konzept vom „live cooking“ sorgt dabei für eine spannende und unterhaltsame Stimmung – vor allem bei den jüngeren Gästen. Bei Ciao Bella werden alle Gerichte schnell und frisch vor den Augen der Kundinnen und Kunden zubereitet. Nach diesem so genannten „live cooking“ kann das Essen sofort verzehrt werden – entweder direkt vor Ort oder unterwegs als „to-go“-Version. 

Ciao Bella vereint konzeptionell - wie keiner seiner Mitbewerber - Hochgeschwindigkeitsküche und frische Zubereitung. Neben Klassikern nach traditionellen Rezepten bietet das Konzept Gästen auch die Neuinterpretation von Speisen und regelmäßige Abwechslung auf der Speisekarte. Dadurch wird eine breite Zielgruppe mit unterschiedlichen Verzehranlässen zu jeder Tageszeit angesprochen.

  • Ein Konzept, das Sie „willkommen heißt“

    Ciao Bella  ist hier mehr als ein Name oder eine freundliche Begrüßung - Ciao Bella ist eine Vision! Authentische italienische Spezialitäten werden beim Live Cooking auf spektakuläre Weise schnell und unkompliziert für die Gäste zubereitet. In der offenen Küche mit dem original Pizzaofen werden alle Bestellungen aus frischen Zutaten sorgfältig zusammengestellt. Ob Teig, Pasta-Saucen oder Pizza-Beläge - für alle Bestandteile gilt der Ausschluss von Fertigprodukten! So entsteht beste italienische Restaurant-Qualität für Genießer!

    Das Angebot umfasst neben frischer Pasta mit einer Auswahl an Saucen auch hausgemachte Pizza. Für den kleinen, leichten Genuss finden sich im Sortiment außerdem knackige Salate. Die Gerichte überzeugen nicht nur mit ausgewählten frischen Zutaten, sie vermitteln original italienische Essenskultur und Lebensfreude.

    Das gastronomische Konzept bietet seinen Gästen neben einem erstklassigen Bedienservice in entspannter Atmosphäre auch eine freundliche und zugleich schnell geführte Take-away- Theke. Ciao Bella steht somit für traditionell schmackhafte Speisen, die in kürzester Zeit genussfertig zubereitet sind – ein Angebot, das sonst niemand in dieser Form anbietet.

  • Maßgeschneiderte Ladenkonzepte 

    Im Rahmen seiner Expansion wird nach geeigneten Franchise- bzw. Lizenz-Partner/-innen gesucht, die sich in der Gastronomie selbständig machen und in diesem Zusammenhang ihr eigenes ciao bella Restaurant eröffnen möchten. Als Standorte eignen sich hierbei vor allem Einkaufszentren und Bahnhöfe sowie gut besuchte Fußgängerzonen und Geschäftsviertel. Für die nächsten 12 Monate liegen bundesweit bereits zahlreiche Mietangebote für attraktive Centerlagen vor.

    Zukünftige Franchisenehmer/innen können zwischen zwei Ladenkonzepten wählen:

    • Ciao Bella Express – Flächengrößen ca. 20 – 40 qm (Standortabhängig)
    • Ciao Bella Trattoria – Flächengröße ca. 60 – 120 qm (Standortabhängig)
  • Leistungspaket für die Partnerschaft

    Das Geschäftsmodell profitiert von günstigen Einkaufspreisen der Muttergesellschaft und dem Austausch von Best Practices zwischen den verschiedenen Gastronomie-Konzepten der Gustoso Gruppe. Die Gustoso M&L GmbH ist ein Systemgastronomie-Anbieter mit Sitz in München und seit ihrer Gründung 2015 um insgesamt rund 70 Standorte deutschlandweit gewachsen.

    Als Franchisegeber bietet Ciao Bella u.a. folgende Leistungen:

    • Unterstützung bei der Finanzierung
    • bestehendes Ladenbaukonzept
    • Filialchecks & Filialcoaching
    • Standortauswahl
    • Jahresproduktaktionen
    • sehr gute Einkaufskonditionen
    • umfangreiche Ausbildung/Schulung
  • Idealprofil der gesuchten Franchisepartner/innen

    Potentielle Franchisenehmer/innen sollten folgende Qualifikationen erfüllen:

    • kaufmännisches Grundverständnis
    • unternehmerisches Risiko
    • Spaß am Verkauf
    • Umgang mit Menschen
    • Teamfähigkeit und Führungsqualität

    Haben Sie Interesse? Sehen Sie Ihre berufliche Zukunft in der Selbstständigkeit und dabei vor allem in der Gastronomie-Branche?

    Dann gründen Sie Ihre eigene Existenz und werden Sie Franchisepartner/in von Ciao Bella. 


Katja Bauer
Ansprechpartner:
Katja Bauer
Infopaket anfordern

Beiträge über Ciao Bella

  • Gustoso Gruppe: Gastronomie-Franchise-Geber rechnet für 2021 mit zahlreichen Neueröffnungen trotz Coronakrise

    Gustoso Gruppe: Gastronomie-Franchise-Geber rechnet für 2021 mit zahlreichen Neueröffnungen trotz Coronakrise

    Gustoso Gruppe: Gastronomie-Franchise-Geber rechnet für 2021 mit zahlreichen Neueröffnungen trotz Coronakrise

    Die 2015 in München gegründete Gustoso Gruppe ist Franchise-Geber der Gastronomie-Systeme Cotidiano, Ruff‘s Burger und Ciao Bella. Seit Ende 2020 gehört auch Otto‘s Burger aus Hamburg zur Gruppe. Nach 15 Neueröffnungen im vergangenen Jahr will Gustoso auch 2021 weiter wachsen. Darüber hinaus hat die Gustoso-Marke Ciao Bella aktuell einen dritten Geschäftsführer hinzubekommen.

    Zur Gustoso Gruppe zählen heute mehr als 75 Gastronomie-Betriebe, die teils in Eigenregie, teils als Joint-Venture und teils in Zusammenarbeit mit Franchise-Partnern geführt werden. Bei den meisten Standorten handelt es sich um Ciao Bella-Restaurants. Die Kette ist aktuell mit 51 Restaurants bundesweit aktiv und bietet ihren Gästen unter anderem Pizza, Pasta und Salate.

    2020 brachte die Gruppe 15 bundesweit neue Restaurants der Marken Cotidiano, Ruff‘s Burger und Ciao Bella an den Start. Zudem wurde das Standortnetz durch eine Partnerschaft mit Otto‘s Burger im Norden Deutschlands ausgebaut. Im vergangenen Jahr startete zudem die Marke Cotidiano als Franchise-System. Und auch ein Food Lounge-Konzept, das mehrere Gustoso-Marken auf einer Fläche bündelt, wurde erstmals realisiert.

    In diesem Jahr Neueröffnungen im zweistelligen Bereich

    Wie Gustoso mitteilt, sollen in diesem Jahr trotz pandemiebedingter Einschränkungen weitere Neueröffnungen im zweistelligen Bereich gefeiert werden. Einige Eröffnungen sollen schon bald erfolgen. Für andere Standorte laufen laut Unternehmen bereits konkrete, teilweise unterschriftsreife Verhandlungen mit potenziellen Partnern. Eine Neueröffnung gab es erst vor Kurzem: Mitte April 2021 machte im Münchner Stadtteil Pasing ein neues Cotidiano auf. Es ist das vierte Cotidiano in München und das siebte insgesamt. Der neue Standort bietet 109 Plätze im Gastraum und 112 Plätze auf der Terrasse. Die Eröffnung war wegen des Lockdowns mehrmals verschoben worden. Im Herbst 2021 soll in der Parkstadt Schwabing in München eine zweite Food Lounge mit drei Gustoso-Marken unter einem Dach aufgemacht werden. „Die Gastronomie wird nach den Zwangsschließungen einen Boom erleben, denn die Menschen vermissen es, auswärts und in angenehmer Atmosphäre essen gehen zu können“, sagt Gustoso-Geschäftsführer Dr. Nico Engel.

    Ciao Bella jetzt mit drei Geschäftsführern

    Das Gastronomie-System Ciao Bella wurde bisher von zwei Geschäftsführern geleitet: Navid Saidi zeichnet für die Bereiche Expansion und Business Development verantwortlich, Dr. Nico Engel ist Geschäftsführer für Finanzen und Recht. Als Chief Commercial Officer (CCO) bzw. dritter Geschäftsführer verantwortet Oliver Hempel seit Mitte April 2021 als die Bereiche Personal, Operations, F&B und Marketing. Oliver Hempel war zuvor EVP Strategy & Development bei Lagardère Travel Retail. „Es war Zeit, die Führung zu stärken, um unsere Wachstumsstrategie auch in Zukunft erfolgreich weiter voranzutreiben. Mit Oliver Hempels umfassenden Erfahrung werden wir gemeinsam die nächste Entwicklungsphase der Marke sicher zum Erfolg bringen“, erklärt Navid Saidi. (red.)

  • Neuer Franchisepartner in geplantem Standort in Berlin gesucht

    Neuer Franchisepartner in geplantem Standort in Berlin gesucht

    Neuer Franchisepartner in geplantem Standort in Berlin gesucht

    Wir wachsen weiter!

    Wir suchen kompetente Partner, die als selbständige Unternehmer das Ciao Bella Gefühl in Berlin zum Erfolg führen möchten. 

  • Zwei Eröffnungen in München: Franchisesystem Ciao Bella setzt vermehrt auf City-Standorte

    Zwei Eröffnungen in München: Franchisesystem Ciao Bella setzt vermehrt auf City-Standorte

    Zwei Eröffnungen in München: Franchisesystem Ciao Bella setzt vermehrt auf City-Standorte

    Erst im Mai dieses Jahres hatte das Gastronomie-System Ciao Bella die Eröffnung des 50. Restaurants gemeldet. Doch der Spezialist für Pizza und Pasta wächst kontinuierlich weiter. Wie das Fachportal Food-service.de berichtet, gehen nun in zwei Münchener Einkaufzentren weitere Standorte an den Start. Zugleich liegt der Schwerpunkt dem Bericht zufolge vermehrt auf dem Ausbau von City-Standorten.

    Die beiden neuen Ciao Bella Restaurants finden sich in den Riem Arcaden sowie im PEP Neuperlach, dem größten Einkaufscenter der Stadt. „Wir freuen uns sehr, nun auch den Süden Deutschlands zu erobern. Unser Konzept bietet frische italienische Speisen, die am Counter als to go-Gericht aber auch im Restaurant bestellt werden können“, zitiert Food-service.de Navid Saidi, Gründer und Geschäftsführer von Ciao Bella. Franchise-Partnerin im PEP ist Pronita Stefan, Geschäftsführerin der Pronita Gastro GmbH.

    Laut Unternehmen sollen bis 2022 jährlich etwa zehn bis 15 weitere Ciao Bella Restaurants hinzukommen. Das Gastro-Konzept startete im im Jahr 2006 und expandiert seit 2013 als Franchise-System. Mittlerweile gehört es zur Gustoso Gruppe, die auch die Gastronomie-Konzepte Cotidiano, Sushi.Wrap und Ruff’s Burger verantwortet. (red.)

  • Gastronomie-System Ciao Bella: Jetzt 50-mal in Deutschland

    Gastronomie-System Ciao Bella: Jetzt 50-mal in Deutschland

    Gastronomie-System Ciao Bella: Jetzt 50-mal in Deutschland

    Gastronomie-System Ciao Bella: Jetzt 50-mal in Deutschland

    Das Gastronomie-System Ciao Bella wurde im Jahr 2006 gegründet und expandiert seit 2013 als Franchise-System. Vor knapp zwei Jahren übernahm die Gustoso Gruppe aus München den Spezialisten für Pizza und Pasta und verkündete neue Expansionspläne. Aktuell feierte Ciao Bella die Eröffnung des bundesweit 50. Standorts.

    Zur Gustoso Gruppe zählen auch die Gastronomie-Konzepte Cotidiano, Sushi.Wrap und Ruff’s Burger. In den vergangenen zwölf Monaten konnte Ciao Bella rund zehn neue Standorte an den Start bringen. Laut Unternehmen sollen bis 2022 jährlich etwa zehn bis 15 weitere Ciao Bella Restaurant hinzukommen. Das 50. Ciao Bella wurde nun am 23. Mai 2019 in der Markthalle am Frankfurter Hauptbahnhof eingeweiht.

    Geführt wird das Restaurant von Lagardère Travel Retail Deutschland. Der Spezialist für Handels- und Gastronomiekonzepte an Bahnhöfen und Flughäfen ist Teil des weltweit aktiven französischen Lagardère-Konzerns. Lagardère Travel Retail Deutschland bringt es eigenen Angaben zufolge aktuell auf über 160 Standorte bundesweit und ist zum Beispiel auch Franchise-Nehmer des Gastronomie-Systems Coffee Fellows und steht hinter Shop-Ketten wie Relay, Hub Convience und Souvenirshops der Marke „discover“. „Mit Lagardère Travel Retail haben wir einen erfahrenen Franchisepartner an der Hand und zusätzlich bietet sich uns die Möglichkeit, Filialen in hoch frequentierten Standorten zu eröffnen. Wir freuen uns über eine eventuelle Realisierung weiterer Projekte mit Lagardère Travel Retail in Deutschland und Europa“, kommentiert Ciao Bella-Gründer Navid Saidi die Zusammenarbeit. (red.)

  • Zwei neue Standorte: Gastronomie-Franchisesystem Ciao Bella wächst weiter

    Zwei neue Standorte: Gastronomie-Franchisesystem Ciao Bella wächst weiter

    Zwei neue Standorte: Gastronomie-Franchisesystem Ciao Bella wächst weiter

    Das Quick-Service-Gastronomiesystem Ciao Bella bietet seinen Gästen vor allem frisch zubereitete Pasta-Gerichte, Pizza, Salate und weitere italienische Spezialitäten – und das jetzt in 45 Restaurants. Wie das Unternehmen Anfang Januar mitteilt, sind im Dezember vergangenen Jahres zwei neue Standorte der Marke eröffnet worden, im Einkaufs- und Möbelzentrum Dodenhof in Posthausen bei Bremen sowie in der Ernst-August-Galerie in Hannover. Damit ist Ciao Bella nach eigenen Angaben der drittgrößte Pizza Pasta-Anbieter und die Nummer Eins unter den Hochfrequenzstandorten und den Standorten unter 250 Quadratmetern.

    Das 2006 gegründete Franchisesystem gehört seit 2015 zur Gustoso Gruppe. Diese ist auch für Gastronomie-Konzepte wie Cotidiano und Sushi.Wrap verantwortlich. 2019 soll Ciao Bella weiter expandieren: Weitere Standorte in ganz Deutschland seien bereits unterzeichnet oder in Endverhandlung, dabei fokussiere sich das Unternehmen auf die Flughafengastronomie. Darüber hinaus versucht das Unternehmen, auch im  Ausland Standorte zu eröffnen: Entsprechende Verhandlungsgespräche mit Partnern in Polen und Dänemark verliefen vielversprechend, heißt es in der aktuellen Pressemitteilung.

    Die neue Ciao Bella-Filiale in Posthausen bei Bremen ist mit rund 110 Sitzplätzen eine der bisher größten des Franchiseunternehmens. In Hannover können 82 Gäste Platz nehmen. Dort ist Ciao Bella zentral am Hauptbahnhof gelegen im Erlebnis- und Einkaufszentrum. Beide Filialen sind im neuen modernen Design des Unternehmens gestaltet. „In Hannover haben wir neben der Verfeinerung des neuen Designs insbesondere die Arbeitsabläufe verbessert. Auch im vollen Betrieb schaffen wir es, die Wartezeit auf das Essen bei circa zehn Minuten zu halten, was sowohl die Gästezufriedenheit als auch die Umsätze in Stoßzeiten nochmals steigert. Zugleich kann der Standort in der Nebenzeit mit nur zwei Mitarbeitern betrieben werden, was die Personalkosten weiter reduziert. Bei den Verbesserungen haben wir uns einiges von der Automobilindustrie abgeschaut“, sagt Theodor Ackbarow, Geschäftsführer der Gustoso-Gruppe. (red.)

  • Gastronomie-Franchise-System Ciao Bella fokussiert auf Flughafengastronomie und will ins Ausland

    Gastronomie-Franchise-System Ciao Bella fokussiert auf Flughafengastronomie und will ins Ausland

    Gastronomie-Franchise-System Ciao Bella fokussiert auf Flughafengastronomie und will ins Ausland

    Gastronomie-Franchise-System Ciao Bella fokussiert auf Flughafengastronomie und will ins Ausland

    2006 gegründet, zählt Ciao Bella seit 2015 zur Gustoso Gruppe. die auch für Gastronomie-Konzepte wie Cotidiano und Sushi.Wrap verantwortlich zeichnet. In den vergangenen zwölf Monaten konnte Ciao Bella etwa zehn Standorteröffnungen feiern. In den kommenden Jahren soll das Expansionstempo gehalten oder sogar erhöht werden.

    Erst vor wenigen Tagen machte im Rheinpark Center in Neuss ein neuer Franchise-Standort auf. Damit gibt es Ciao Bella insgesamt 43-mal in Deutschland. Bis 2022 sollen etwa zehn bis 15 neue Restaurants pro Jahr an den Start gebracht werden. Im vergangenen Jahr hatte Ciao Bella angekündigt, längerfristig auf über 600 Standorte in Deutschland wachsen zu wollen. 2019 will das Gastronomie-Franchise-System bei der Expansion auf die Flughafengastronomie fokussieren. Darüber hinaus versucht das Unternehmen aktuell, die Auslandsexpansion anzubahnen: Entsprechende Verhandlungsgespräche mit Partnern in Polen und Dänemark verliefen vielversprechend, heißt es in einer aktuellen Pressemitteilung.

    Seinen Gästen bietet das Quick-Service-Gastronomiesystem frisch zubereitete Pasta-Gerichte, Pizza, Salate und weitere italienische Spezialitäten. Bei den Standorten setzt Ciao Bella vor allem auf hochfrequentierten Lagen, etwa in Shopping-Centern, Hauptbahnhöfen oder Flughäfen. In diesem Jahr wurde auch ein neues Design eingeführt. Existenzgründer können sich entweder mit dem Trattoria-Modell mit Sitzplätzen selbstständig machen oder das Counter-Konzept für kleinere Flächen umsetzen. Von seinen Franchise-Partnern erwartet Ciao Bella unter anderem kaufmännisches Grundverständnis, Spaß am Verkauf, Teamfähigkeit und Führungsqualitäten. Zu den Leistungen der Systemzentrale zählen zum Beispiel die Unterstützung bei der Finanzierung und Standortauswahl, sehr gute Einkaufskonditionen, umfangreiche Ausbildungs- und Schulungsangebote und Jahresproduktaktionen. (red.)

Jetzt Infopaket per Mail anfordern

  • Welche Eigenschaften sollten Partner mitbringen?
  • Wie setzen sich die Gebühren zusammen?
  • Wie hoch ist der durchschnittliche Umsatz?
  • Wie sind die Möglichkeiten für Quereinsteiger?
  • Kontakt zum Ansprechpartner
  • und vieles mehr...
Katja Bauer
Dein Ansprechpartner:
Katja Bauer
Katja Bauer

Dein gratis Infopaket:

Die Email-Adresse ist ungültig. Bitte überprüfe deine Angabe.