Zum Bereich für Franchisegeber

BabyOne

  • Gründung: 1988
  • Lizenzart: Franchise-System
  • Geschäftsart: Fachmärkte für Babyartikel und Kinderausstattung
Eigenkapital
75.000 EUR
Eintrittsgebühr
10.000 EUR
Lizenzgebühr
3% monatlich

BabyOne Franchise-System

1988 in Freudenberg: Im Siegerland beginnt die Erfolgsgeschichte von BabyOne. Beate und Karl-Wilhelm Röhricht gründen hier unter dem Namen „Babyland” den ersten Fachmarkt. In nur drei Jahren kommen weitere Märkte in Köln und Ingelheim dazu. Bereits bestehende Märkte in Gütersloh und Paderborn übernehmen das gewinnträchtige Konzept.

1992 eröffnet Wilhelm Weischer als erster Franchise-Partner in Münster einen Fachmarkt. Ein Jahr später wird der Name BabyOne als Marke eingetragen. Die BabyOne Franchise- und Systemzentrale erweitert das Leistungsangebot um die gesamte Planung, den Einkauf und die Werbung für die BabyOne-Fachmärkte.

Die BabyOne-Geschichte ist eine Geschichte des Wachstums. In ganz Deutschland und in Österreich eröffnen Fachmärkte, die von selbstständigen Franchise-Partnern geführt werden. Nach dem frühen Tod des Unternehmensgründers Karl-Wilhelm Röhricht im Jahre 1998 teilten sich seine Frau Beate Röhricht und Wilhelm Weischer die Aufgaben in der Geschäftsführung der BabyOne Franchise- und Systemzentrale. Seit 2004 leitet Wilhelm Weischer zusammen mit seiner Frau Gabriele die BabyOne-Zentrale.

Heute gehören 88 Märkte zum BabyOne-System. Und Expansion ist auch weiterhin ein wichtiges Thema. So hat sich die Dienstleistungszentrale weiterentwickelt und ist mit den Jahren gewachsen. 65 Mitarbeiter bieten am Ende 2003 bezogenen Unternehmenssitz in Münster einen umfassenden Service für die Franchise-Partner.

Für vorbildliche Leistungen als Franchise-System wurde BabyOne im Jahre 2000 und im Jahre 2009 mit dem Franchise-Geber-Preis ausgezeichnet. Ausschlaggebend für die Spitzenplatzierung waren das ausgereifte und erfolgreiche Unternehmenskonzept, der einheitliche Marktauftritt und vor allem die große Zufriedenheit der Franchise-Partner mit dem System. Ende 2009 eröffnet BabyOne einen Onlineshop mit rund 1.000 Produkten aus dem Fachmarktsortiment. Kernaspekt des Internetauftritts ist die Verknüpfung des Onlineshops mit den einzelenen Fachmärkten. 2013 feiert BabyOne 25-jähriges Jubiläum.

Ähnliche Franchise-Unternehmen suchen Partner:

  • DOGSTYLER
    DOGSTYLER

    DOGSTYLER

    Einzelhandel, Hundeerlebniswelt
    Erste Wahl für den Vierbeiner: das einzige Geschäft nur mit Premium-Qualität für Hund & Herrn. Ein Konzept – weitab vom Wettbewerb.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 65.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • Husse®
    Husse®

    Husse®

    Heimlieferservice für Tiernahrung
    Jetzt die MASTER-Lizenz für Deutschland mit dem Marktführer sichern: husse – die Nummer eins in Europa im Versandhandel von Tiernahrung!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 100.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • VIOLAS' Gewürze und Delikatessen
    VIOLAS' Gewürze und Delikatessen

    VIOLAS' Gewürze und Delikatessen

    Vertrieb von Gewürzen, Reis- & Risottomischungen, Ölen, Pasta- und Polenta-Variationen
    Köstlichkeiten für Gourmets und Feinschmecker – Eröffnen Sie mit dem Franchise-System von VIOLAS' Gewürze und Delikatessen Ihren eigenen Feinkostladen.
    Benötigtes Eigenkapital: 15.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • Mathnasium - The Math Learning Centre
    Mathnasium - The Math Learning Centre

    Mathnasium - The Math Learning Centre

    Mathematikunterricht für Kinder
    Mathnasium: Mathenachhilfe mit der mehrfach ausgezeichneten Mathnasium Method™. Jetzt Franchisepartner werden!
    Benötigtes Eigenkapital: 1.875.000 - 2.225.000 USD
    Schnellansicht
    Details
  • Linde Gas & More
    Linde Gas & More

    Linde Gas & More

    Fachhandel für Gase, Services und Schweißtechnik
    Sie sind eine motivierte und vertriebsorientierte Persönlichkeit und streben nach Selbständigkeit. Dann gründen Sie Ihren eigenen Gas & More Shop zusammen mit dem Markführer.
    Benötigtes Eigenkapital: 25.000 - 30.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • TeeGschwendner
    TeeGschwendner

    TeeGschwendner

    Tee-Fachhandel
    Ein Top-Sortiment, servicebetonter Verkauf, fachmännische Beratung und höchste Qualität sind unsere Erfolgsparameter als Marktführer im Tee-Fachhandel.
    Benötigtes Eigenkapital: 12.000 - 24.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • LEONIDAS
    LEONIDAS

    LEONIDAS

    Confiserie
    Eröffnen Sie Ihre LEONIDAS Confiserie. Begeistern Sie Ihre Kunden mit den weltbekannten belgischen Pralinen!
    Benötigtes Eigenkapital: 20.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • bazuba
    bazuba

    bazuba

    Handwerk & Management kombiniert – intelligente Badsanierung
    Innovative Lösungen von der Reparatur und Beschichtung von Sanitäroberflächen bis zur hochwertigen Badezimmersanierung im Bestand.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 25.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • Kvik
    Kvik

    Kvik

    Küchenstudio - Küche, Bad und Schranklösungen in dänischem Design, eigene Produktion
    Kvik- Interieur für Küche Bad und Schlafzimmer im Dänischen Design. Jetzt Franchise-PartnerIn werden und das Trendthema aufgreifen
    Benötigtes Eigenkapital: ab 30.000 EUR
    Schnellansicht
    Details

Beiträge über BabyOne

Fachmarkt-Franchiseunternehmen BabyOne ist trotz Corona-Ladenschließungen zuversichtlich

Handelsketten, die vor allem auf den stationären Verkauf in Geschäften setzen, waren von den Corona-bedingten Kontaktbeschränkungen besonders betroffen. Das Franchisesystem BabyOne sieht sich dennoch wirtschaftlich gut aufgestellt – und sieht die Coronavirus-Krise auch als „Digitalisierungs-Booster“, so die künftigen Inhaber in einem Interview mit dem Onlineportal Fashion United.

Anna Weber und Jan-Willem Weischer werden Ende 2020 das Unternehmen von ihren Eltern übernehmen. Das Franchisesystem erwirtschaftet ihnen zufolge aktuell 90 Prozent des Umsatzes in den Fachgeschäften – doch in der Coronakrise nutzen viele Stammkunden den Onlineshop. Das vor Corona erwartete Wachstum von zehn Prozent in diesem Jahr werde zwar nicht erreicht werden können, dennoch rechnen die Unternehmer bis zum Jahresende nicht mit einem großen Verlust. 50 Prozent der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Zentrale und den Geschäften waren vorübergehend in Kurzarbeit. 

Die Teams im E-Commerce-Bereich hätten hingegen sehr viel mehr zu tun gehabt habe als sonst, und durch das Online-Vertriebsmodell „Ship-from-Store“ sowie digitale Liveberatung im Online-Shop und auf Instagram seien auch viele andere Mitarbeiter weiter aktiv gewesen. Vor allem die Beratungskompetenz, die sonst in den Geschäften zum Tragen komme, sei der USP von BabyOne. Pro tag seien im Online-Chat bis zu 500 Gespräche tätlich geführt worden. Auch die Digitalkompetenz der Franchisenehmer sei dadurch gestärkt worden. Durch die Einbindung aller Partner in den Onlineshop – Bestellungen werden aus den jeweils nächsten Märkten verschickt, sofern sie dort vorrätig sind – wird dieser nicht als Konkurrenz empfunden, sondern ist vielmehr auch für die Partner ein Weg zur Kundengewinnung. 

BabyOne ist nach eigener Aussage stationärer Marktführer in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das inhabergeführte Familienunternehmen ist mit 43 eigenen Fachmärkten und 61 Franchise-Standorten vertreten. (red.)

30 Jahre Babyone: Franchise-System für Babyfachmärkte erstmals über 90-mal in Deutschland

30 Jahre Babyone: Franchise-System für Babyfachmärkte erstmals über 90-mal in Deutschland

1988 gegründet, vergibt Babyone seit 1992 auch Franchise-Lizenzen. Sein 30-jähriges Bestehen feiert das Unternehmen unter anderem besonderen Aktionen und Angeboten. Darüber hinaus konnte das Franchise-System mit Zentrale in Münster in diesem Jahr bereits mehrere neue Märkte eröffnen - und damit erstmals auf insgesamt knapp 100 Standorte wachsen.

Das Angebot der Babyone-Märkte reicht von klassischen Bedarfsartikeln wie Schnullern und Textilien bis zu Kinderwagen, Autositzen, Möbeln und Spielzeug. Dabei setzt das Unternehmen sowohl auf Markenartikel als auch auf Eigenmarken. Neueröffnungen feiern konnte Babyone in den vergangenen Monaten in Gundelfingen und in Soest. Der Markt in Soest konnte durch die Übernahme eines insolventen Babyfachmarkts realisiert werden. Zuletzt kam ein weiterer Babyone-Markt im Leipziger Einkaufszentrum Sachsenpark hinzu. Insgesamt zeigt das Franchise-System damit an 91 Standorten in Deutschland und sieben in Österreich Präsenz.

Die meisten der etwa 30 Babyone-Partner zeichnen als Multi-Unit-Franchisenehmer für mehrere Fachmärkte verantwortlich. Von seinen Franchise-Partnern erwartet das Unternehmen unter anderem Leidenschaft für den Einzelhandel, Begeisterung für die Babybranche, Kundenorientierung, Führungskompetenz und kaufmännisches Denken. Wer sich mit Babyone selbstständig macht, soll zum Beispiel von der Markenbekanntheit, der Potenzialanalyse des neuen Standorts, optimierter Warenversorgung und umfassender Unterstützung beim Marketing profitieren. Die Übergabe des eigenen Babyone-Marktes erfolgt schlüsselfertig inklusive initialer Warenversorgung. (red.)

Franchise-System Babyone: Umsatz wächst, Standortzahl in Deutschland stagniert

Franchise-System Babyone: Umsatz wächst, Standortzahl in Deutschland stagniert

1988 gegründet, vergibt Babyone seit 1992 auch Franchise-Lizenzen. Das Sortiment der Fachmarktkette reicht von klassischen Bedarfsartikeln wie Schnullern und Textilien bis zu Kinderwagen, Autositzen, Babymöbeln und Spielzeug. Jetzt hat Babyone Bilanz für das vergangene Jahr gezogen.

Wie das Unternehmen mitteilt, konnte der Gruppenumsatz 2015 gegenüber dem Vorjahr um 6,5 Prozent auf 243 Millionen Euro gesteigert werden. Genauere Angaben zur systeminternen Umsatzverteilung, also etwa in den Bereichen Onlinehandel oder bei den Franchise-Betrieben, wollte Babyone auf Anfrage des Franchiseportals nicht machen.

In Deutschland konnte Babyone im vergangenen Jahr neue Standorte in Berlin-Reinickendorf und Dresden eröffnen. Die Gesamtzahl der Märkte in Deutschland beziffert das Unternehmen aktuell weiterhin wie schon 2013 mit 83. In Österreich konnte Babyone die Standortzahl hingegen erhöhen: Hier feierte das Franchise-System 2015 eine Neueröffnung und ist aktuell mit fünf Märkten aktiv. 2013 gab es drei Märkte in Österreich.

Veränderungen gab es zudem im Management: Neben den Geschäftsführern Gabriele und Wilhelm Weischer ist nun auch Stefan Keil (siehe Bild) Teil der Geschäftsführung der Babyone Franchise- und Systemzentrale. Keil war zuvor für sieben Babyone-Standorte im Raum Hamburg verantwortlich und engagierte sich als Mitglied des Babyone-Beirats für die Weiterentwicklung und strategische Ausrichtung des Franchise-Systems. In Kooperation mit der Systemzentrale hat der 48-Jährige darüber hinaus ein neues Verkaufsflächenkonzept für die Hamburger Fachmärkte umgesetzt. (apw)

Franchise-System Babyone: Erster Markt eröffnete vor 25 Jahren

Seinen ersten Fachmarkt eröffnete Babyone 1988 in Freudenberg im Siegerland, damals noch unter dem Namen „Babyland". 1992 begann das Unternehmen, als Franchise-System zu expandieren. Heute gibt es Babyone 83-mal in Deutschland und dreimal in Österreich. Die Märkte bieten ihren Kunden dabei ein Vollsortiment für Babys und Kleinkinder bis vier Jahren.

Sein Firmenjubiläum feierte Babyone bereits im Mai 2013 in Franchise- und Systemzentrale in Münster gemeinsam mit allen Franchisenehmern und Mitarbeitern. Insgesamt nahmen über 600 Gäste an der Feier teil. „Alle Franchisenehmer und Mitarbeiter haben ihren ganz persönlichen Beitrag zu unserem Erfolg geleistet. Es war uns daher ein besonderes Anliegen, mit allen Mitarbeitern zu feiern", erklärte Wilhelm Weischer, Geschäftsführer der Babyone Franchise- und Systemzentrale, anlässlich des Jubiläums.

Babyone-Märkte verfügen durchschnittlich über eine Verkaufsfläche von 1.200 Quadratmetern. Franchise-Partnern bietet das Unternehmen nach eigenen Angaben u. a. Standortanalysen, Unterstützung bei der Absatzplanung und Warenlogistik, Hilfe bei betriebswirtschaftlichen Fragen und ein zentral gesteuertes Marketing. Auch regelmäßige Schulungen und Weiterbildungen zählen zu den Leistungen der Systemzentrale. Die Mehrzahl der heute etwa 30 Babyone-Franchisenehmer zeichnen für mehrere Fachmärkte verantwortlich. (apw)

Franchising meets Social Franchising: Babyone unterstützt Wellcome

Die im Franchising betriebene Fachmarktkette Babyone unterstützt seit Jahren das Social-Franchise-System Wellcome. Wellcome kümmert sich um Familien, vor allem in der ersten Phase nach der Geburt eines Kindes. Ehrenamtliche Wellcome-Mitarbeiterinnen wachen zum Beispiel über den Schlaf der Babys, während die Mutter sich ausruht, spielen mit Geschwistern oder begleiten die Eltern beim Kinderarztbesuch. Anlässlich des zehnjährigen Wellcome-Jubiläums hat Babyone nun eine Verkaufsaktion gestartet.

In allen Babyone-Fachmärkten wird nun ein Erstlingsset für Babys verkauft. Für jedes verkaufte Set spendet Babyone zwei Euro an Wellcome. "Als Franchise-System mit mehr als 80 Babyone Standorten in Deutschland haben wir ein soziales Projekt gesucht, das Kinder und junge Familien direkt und von Anfang an unterstützt und bereits an vielen Standorten in Deutschland erfolgreich vertreten ist. Die Idee, jungen Familien einen optimalen Start zu ermöglichen, hat uns sofort überzeugt", sagt Babyone-Geschäftsführerin Gabriele Weischer.

Das Sortiment der Babyone-Märkte reicht von klassischen Bedarfsartikeln wie Schnullern und Textilien bis hin zu Kinderwagen, Babymöbeln und Spielzeug. Die meisten der etwa 30 Babyone-Franchise-Nehmer führen mehrere Fachmärkte. Als Besonderheiten seines Franchise-Systems nennt Babyone u. a. "die außerordentlich hohe Transparenz im System und das partnerschaftliche Miteinander". (apw)

Franchise-Kette Babyone eröffnet neuen Fachmarkt

Babyone ist auf den Verkauf von Baby- und Kleinkindbedarf spezialisiert. 1988 gegründet, expandiert das Unternehmen seit 1992 im Franchising. Im vergangenen Jahr hatte Babyone sechs Fachmärkte der Boeckstegen Gruppe übernommen. Jetzt meldet das Franchise-System die Eröffnung eines weiteren Standorts.

Der neue Babyone-Fachmarkt ging Unternehmensinformationen zufolge Anfang März 2012 in Rheine an den Start. Insgesamt gibt es aktuell 84 Babyone-Märkte in Deutschland und Österreich. Das Sortiment der Märkte reicht von klassischen Bedarfsartikeln wie Schnullern und Textilien bis hin zu Kinderwagen, Babymöbeln und Spielzeug. Die meisten der etwa 30 Babyone-Franchisenehmer führen mehrere Fachmärkte. Als Besonderheiten seines Franchise-Systems nennt Babyone u. a. "die außerordentlich hohe Transparenz im System und das partnerschaftliche Miteinander". (apw)

BabyOne
im Online Verzeichnis

Im "Verzeichnis der FranchiseWirtschaft 2019/2020" finden Sie die Kontaktdaten und viele weitere Infos zu 1000 erprobten Geschäftsideen.

Erhältlich als Print-Katalog und digital!

Hinweis: Diese Marke ist im FranchisePORTAL inaktiv.
Das Infopaket kann nicht angefordert werden.