Zum Bereich für Franchisegeber
Zum Bereich für Franchisegeber
Ratgeber
für Franchise-Interessierte

Branchen im Fokus: Nachhilfe

Geschichte und Entwicklung der Nachhilfe in Deutschland

Nachhilfe ist tief in unserer Gesellschaft verankert. Bereits seit etwa 200 Jahren wird Nachhilfe angeboten und in Anspruch genommen. Ursprünglich waren es die Lehrer und Lehrerinnen selbst, die nach Unterrichtsende schwachen Schülern halfen. Nach den Weltkriegen und mit dem wirtschaftlichen Aufschwung, wurde eine gründliche Schulausbildung für die meisten Kinder selbstverständlich. Doch konnte die Elterngeneration auf Grund mangelnder eigener Schulbildung hier oft nicht unterstützend wirken. So ergab sich in den 1960er Jahren eine merkbare Weiterentwicklung in Sachen Nachhilfe.

Einen richtigen Boom erlebte die Nachhilfe dann Mitte bis Ende der 1970er Jahre. In dieser Zeit wurden auch die zwei größten Franchise-Systeme der Branche Nachhilfe gegründet: Studienkreis und Schülerhilfe. Der Bedarf an professioneller und bezahlbarer Nachhilfe wuchs auf Grund der durchgesetzten Bildungsreform, die den Zugang zu weiterführenden Schulen für alle gesellschaftlichen Schichten unterstützte. Die private Nachhilfe war komplett von der Schule losgelöst und fand meist in kleinen Lerngruppen statt, was den Nachhilfe-Unterricht erschwinglich machte. Zudem gab es damals viele arbeitssuchende Lehrer und eine zunehmende Zahl Studenten, die Jobs suchten – die Lehrkräfte für die privaten Nachhilfeschulen waren gefunden.

Diese damals neue Form der Nachhilfe hat sich stetig weiterentwickelt und etabliert. Nachhilfe findet nach wie vor zwar einerseits im privaten Rahmen statt (Freunde, Verwandte, Schulkameraden), doch auch die Nachhilfeschulen und -Institute wachsen weiterhin. Ein neuer Zweig, ist die Nachhilfe am Computer – also rein webbasierte Nachhilfeprogramme. Ob diese Art der Nachhilfe allerdings die persönliche wird ersetzen können, bleibt abzuwarten. Wahrscheinlicher erscheint derzeit eine Kombination aus beidem.

Selbstständig mit Nachhilfe

Eine Studie des Bundesministeriums für Bildung und Forschung hält fest, dass mindestens jede/r dritte bis vierte Schüler/in irgendwann in der Schullaufbahn Nachhilfe in Anspruch nimmt. Aktuell gibt es in Deutschland etwa 8,5 Millionen Schüler – Nachhilfe ist demnach ein ernstzunehmender Wirtschaftsfaktor. Und trotz sinkender Geburtenraten scheint der Bedarf weiterhin zu steigen. Im FranchisePORTAL sind derzeit circa 45 Franchise- und Lizenz-Systeme registriert, die sich in die Kategorie „Nachhilfe und Unterricht“ einordnen lassen. Eine beachtliche Zahl für eine so spezialisierte Branche. Hierzu zählen zwar auch Sprach- und Musikschulen – doch der Trend ist klar: In die Ausbildung der eigenen Kinder wird gerne investiert, um ihnen so einen möglichst leichten Start ins (Arbeits-)Leben zu ermöglichen.

Wer sich gerne selbstständig machen möchte und zudem die Arbeit mit und im Umfeld von Kindern favorisiert, für den ist eine Selbstständigkeit mit Nachhilfe sicher interessant. Dabei bietet die Partnerschaft mit einem Franchise-System der Branche Nachhilfe besondere Vorteile: Neben dem Argument der bekannten Marke, ist im Bereich Nachhilfe vor allem der Faktor erwähnenswert, dass man selbst weder Lehrer/in noch ausgebildete/r Pädagogin/Pädagoge sein muss, um ein Franchise-Nachhilfe-Institut zu eröffnen. Die Lehrkräfte sind in der Regel Honorarkräfte oder fest angestellte Mitarbeiter. Die Franchise-Nehmer hingegen übernehmen die komplette Leitung eines Nachhilfe-Instituts. In diesen Aufgabenbereich fallen die Akquise von Schülern und Schülerinnen, das Erstellen der Stundenpläne, Erstgespräche mit Eltern, das Organisieren von Informationsveranstaltungen oder auch die Personalmanagement. 

Nachhilfe-Franchise-Systeme ermöglichen Existenzgründern einen vereinfachten Start in die berufliche Selbstständigkeit. Zudem verfügen die meisten Franchise- und Lizenz-Systeme im Bereich Nachhilfe über eigenes Lehrmaterial und Lernstrategien, mit denen Existenzgründer sich vom Markt abheben können. Programme zur Kundenpflege, Online-Angebote und Unterstützung in Bereichen der Gründung, des laufenden Betriebs sowie im Marketing runden das Franchise-Paket etablierter Franchise-Systeme aus der Nachhilfe-Branche ab.

Der Newsletter für Franchise-Gründer
Weitere Infos zu den Vorteilen des Newsletters und der regelmäßigen Inhalte für den Interessenten.

Ausgewählte Top-Gründungschancen

  • Mail Boxes Etc.
    Mail Boxes Etc.

    Mail Boxes Etc.

    Premium Logistik-Dienstleister: Full-Service für Versand, Verpackung, Grafik & Druck
    Starten Sie durch als Partner von MAIL BOXES ETC.! Dem weltgrößten Franchise-Netz für Business-Services: Verpackung, Grafik, Druck, Versand.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 20.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • TeeGschwendner
    TeeGschwendner

    TeeGschwendner

    Tee-Fachhandel
    Ein Top-Sortiment, servicebetonter Verkauf, fachmännische Beratung und höchste Qualität sind unsere Erfolgsparameter als Marktführer im Tee-Fachhandel.
    Benötigtes Eigenkapital: 12.000 - 24.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • pflegehelden
    pflegehelden

    pflegehelden

    24 Stunden Betreuung von Senioren
    24-Stunden-Betreuung für Senioren: Erfolgreiche Vermittlung qualifizierter Kräfte aus Osteuropa im Wachstumsmarkt Pflege. Jetzt Franchise eröffnen!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 5.000 EUR
    Vorschau
    Details