VETROX

VETROX - Lizenzen für Handwerk-Glas-Reparatur

VETROX
  • Gründung: 2004
  • Land: Schweiz
  • Lizenzart: Lizenz-System
  • Geschäftsart: Handwerkliche Dienstleistung mit Maschineneinsatz
Eigenkapital
6.000 - 10.000 EUR
Eintrittsgebühr
2.000 EUR
Lizenzgebühr
(Details)

Anmerkung zur Lizenzgebühr:


Die Ausbildung- und Start-Unterstützungskosten sind im Sinne einer Erstinvestition zu entrichten. Die Lizenzgebühren fallen parallel zur Umsatzentwicklung als Umsatzbeteiligung an.

Das einzigartige VETROX-System bietet ein ausgeklügeltes Lizenzsystem für alle Unternehmen in der Bau- bzw. Glasindustrie. Denn VETROX produziert nicht nur Maschinen (technische Einrichtungen), sondern stellt seiner Kundschaft vor Ort auch gleichzeitig die Schleifmittel zur Bearbeitung und Instandsetzung von homogenen Glas-Oberflächen bereit. Damit dominiert VETROX die Glasbranche und begeistert nicht nur seine Kundinnen und Kunden, sondern auch Lizenznehmer*innen im DACH-Raum. Besonders zu Beginn der Geschäftstätigkeit unterstützt die VERTROX-Zentrale intensiv alle Partner*innen.

VETROX Lizenz-System

Das Lizenz-System VETROX für Glasreparaturen

VETROX bietet eine einmalige, konkurrenzlose Dienstleistung mit einem patentierten System in einem neuen, zukunftsträchtigen und daher expandierenden Markt. Bei dem Lizenz-Angebot handelt es sich um das einzige, zwangsgeführte Glasoberflächen- Bearbeitungssystem, mit dem die Glasoberfläche planparallel, grossflächig bearbeitet werden kann. Es wird immer mehr Glas in grösseren Dimensionen und universelleren Funktionalitäten verbaut. Diese Gläser sind zunehmend kostspieliger und auch schwieriger auszuwechseln. Die Instandstellungskosten mit dem VETROX-System sind markant günstiger als der Glasersatz.

VETROX - das System 

Das effiziente Zusammenspiel von Maschine und fein abgestimmten Schleifmitteln, gepaart mit langjährigem technischen Know-How über Glasoberflächen und Glasverhalten, ergeben das einzigartig wirksame VETROX-System, das heute bereits flächendeckend in verschiedenen Regionen im Einsatz ist.

VETROX - die Kernkompetenz

Wir entwickeln und produzieren Maschinen, technische Einrichtungen und Schleifmittel zur Bearbeitung und Instandstellung von homogenen Glas-Oberflächen aller Dimensionen im eingebauten Zustand - direkt vor Ort.

VETROX - der Markt

Immer größere Glasflächen in stetig zunehmender Anzahl prägen den Zeitgeist der heutigen und zukünftigen Architektur. Dabei ist Glas als Baustoff ein sehr diffiziles Thema, da auf dem langen Weg von der Produktion bis zum endgültigen Einbau Kratzer und Beschädigungen der Oberfläche fast vorprogrammiert sind.

VETROX - das Geschäftsziel

Gemeinsam mit unseren lokalen Partner*innen-Betrieben erschließen wir den stark expandierenden Markt durch einen international flächendeckenden Einsatz des VETROX-Gesamtsystems!

  • Dafür brauchen wir dich!

    Angespornt durch die große Nachfrage nach Glasoberflächen-Sanierung aus den Gebieten Neubau, Umbau und Renovation sowie Schaufensterglas wurde das Geschäft zunehmend automatisiert und industrialisiert. Die Maschine mit speziell entwickelten Schleifmitteln und Verfahren wurde zu einer System-Technologie zusammengefasst, weltweit patentiert und zusätzlich als Marke unter dem Namen VETROX ebenfalls weltweit geschützt.

    Die Lizenzpartnerschaft mit VETROX bietet dir große Vorteile beim Gang in die Selbstständigkeit! Dazu gehören Ausbildung, Unterstützung bei der Marktbearbeitung und Stellung der Ausrüstung. Wir übertragen unseren Lizenz-Partnerinnen und Partnern exklusive Gebiets-Schwerpunkte. Gebietsübergreifende Kundinnen und Kunden werden durch VETROX selbst akquiriert und an die lokalen Lizenz-Partner*innen zur Ausführung übergeben.

  • Profitiere von diesem Wachstumsmarkt!

    Mit dieser bewährten Geschäftsidee suchen wir in ausgewählten Regionen Partnerinnen und Partner für eine erfolgreiche Existenzgründung. Partizipiere auch du an unserem erfolgreichen System!

    Gesucht werden unternehmerisch denkende Vollblutunternehmer*innen, die mit dieser patentierten Weltneuheit die einmalige Chance auf einen Logenplatz in einem immer mehr expandierenden Markt nutzen möchten.

Ähnliche Franchise-Unternehmen suchen Partner:

  • aqendo - Rohr + Reinigung
    aqendo - Rohr + Reinigung

    aqendo - Rohr + Reinigung

    Rohrreinigung, Rohrsanierung und Kamerainspektion
    Das Lizenzsystem aqendo - Rohr + Reinigung bietet professionelle Dienstleistungen zur Verstopfungsbeseitigung zu fairen Bedingungen. Werde Partner*in
    Benötigtes Eigenkapital: ab 5.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • LOCATEC
    LOCATEC

    LOCATEC

    Dienstleistungen für die Schadenerstbearbeitung bei Feuchte- und Rohrleitungsschäden
    Durch die Fokussierung auf Leckarbeiten und Leitungsortung haben unsere Franchisenehmer einen nahezu konjunkturunabhängigen und krisensicheren Beruf.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 25.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Rainbow Sanierungen
    Rainbow Sanierungen

    Rainbow Sanierungen

    Komplettschadendienstleister nach Wasser-, Brand- und Schimmelschäden
    Bringst du Erfahrung in Vertrieb, Personalführung und Organisation mit? Wir setzen Maßstäbe in der Komplettsanierung von Wasser- und Brandschäden.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 65.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • RohrStar - Rohrreinigung
    RohrStar - Rohrreinigung

    RohrStar - Rohrreinigung

    Rohrreinigung und Folgearbeiten
    Wir sind die faire Schnelldienst-Rohrreinigung vor Ort. Unseren Partnern garantieren wir einen einfachen und lukrativen Start in die Selbständigkeit.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 10.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • bazuba Badsanierung
    bazuba Badsanierung

    bazuba Badsanierung

    Handwerk & Franchising kombiniert – bazuba Badsanierung
    Innovative Lösungen von der Reparatur und Beschichtung von Sanitäroberflächen bis zur hochwertigen Badezimmersanierung im Bestand.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 25.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • BOSSMANN Sanierung
    BOSSMANN Sanierung

    BOSSMANN Sanierung

    Generalunternehmung für Altbausanierung aus einer Hand
    Komplettsanierung von Haus und Wohnung aus einer Hand. Steigende Nachfrage, hohe Auftragsvolumen. Verdienen Sie am Umbau-Boom!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 1.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • DIE DÄMMFÜCHSE
    DIE DÄMMFÜCHSE

    DIE DÄMMFÜCHSE

    Dämmung von Alt- und Neubauten
    Das Franchise-System DIE DÄMMFÜCHSE hat sich auf die Dämmung von Alt- und Neubauten spezialisiert. Werde jetzt Franchise-Nehmer*in.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 8.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • ENERDOMO Gebäude-Energieberatung
    ENERDOMO Gebäude-Energieberatung

    ENERDOMO Gebäude-Energieberatung

    Gebäude-Energieberatung
    Gebäude-Energieberatung schnell, effizient & nachhaltig. Jetzt Franchisenehmer*in werden und einen erfüllenden Beitrag für die Umwelt leisten!
    Benötigtes Eigenkapital: 12.500 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Fugenmann.de
    Fugenmann.de

    Fugenmann.de

    Austausch von Silikonfugen
    Fugenprofi werden und in den großen Sanierungsmarkt einsteigen. Nutze jetzt die cleveren Verfahren von fugenmann.de und werde FranchisenehmerIn!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 4.000 EUR
    Details
    Schnellansicht

Beiträge über VETROX

  • Vetrox -  Markus Stanietzko, Krefeld

    Vetrox - Markus Stanietzko, Krefeld

    Vetrox -  Markus Stanietzko, Krefeld

    Vetrox - Markus Stanietzko, Krefeld

    Erfolgreich als Lizenz-Partner in der Glasoberflächensanierung


    Glasflächen, auch größere, sind aus der modernen Architektur nicht wegzudenken – als Element der Außenfassade wie auch beim Innenausbau. „Da die Scheiben meist unmittelbar nach den Rohbauarbeiten eingebaut werden, kommt es oft bereits in der Bauphase zu Beschädigungen“, sagt Markus Stanietzko. In diesen Fällen Abhilfe zu schaffen, hat er zu seinem Beruf gemacht. Seit Anfang März ist der Krefelder Handwerker mit seiner Firma Glasoberflächentechnologie Partner des Lizenz-Systems Vetrox.


     

    Kostengünstige Glassanierung ohne Ausbau
    Die in Pfäffikon in der Schweiz ansässige Vetrox AG ist Erfinder und Patentinhaber eines Glasoberflächen- Sanierungssystems, das es ermöglicht, Kratzer, Verletzungen oder Verätzungen auf Glasoberflächen effektiv zu entfernen, ohne dass die Scheibe ausgebaut werden muss. Die Technik ist dabei völlig emissionsfrei. „So werden nicht nur wertvolle Ressourcen geschont, auch die Sanierungskosten betragen nur einen Bruchteil von dem, was ein Ersatzglas kosten würde“, erzählt Stanietzko. 


    Als Partner des Systems ist es seine Aufgabe, beschädigte Scheiben vor Ort mit einem sogenannten Vetromaten instand zu setzen. Das Gerät wird mit Saugnäpfen auf der Scheibe befestigt, die zu sanierende Fläche wird genau definiert - der Übergang zur unverletzten, nicht bearbeiteten Glasoberfläche wird dabei am Ende nicht sichtbar. Der Vetromat arbeitet mit speziell entwickelten, fein abgestimmten Schleif- und Poliermitteln und trägt eine hauchdünne Schicht, die der Tiefe der Verkratzungen oder Verletzungen entspricht, ab. Abschließend wird die neue Oberfläche aufpoliert. Anders als bei bisherigen Sanierungsmethoden bleiben laut Vetrox mit dem Vetromaten keinerlei Welligkeiten oder Verzüge übrig.


    Unkomplizierter Einstieg

    Für Markus Stanietzko war der Einstieg nicht schwer: Die Schulungs- und Anlaufphase dauerte weniger als einen Monat. Seitdem hat er bereits mehrere Projekte abgewickelt.  „Die Nachfrage ist groß und nimmt täglich zu“, so die Erfahrung des Unternehmers. Zu seinen Kunden gehören nicht nur Architekten, Bauträger und Geschäftsinhaber mit Schaufenstern, sondern auch verschiedene Versicherungsunternehmen. Dass diese ein wichtiger Kunde sind, bestätigt auch die Vetrox-Zentrale – sie schätzen unter anderem, dass sie die Dienstleistungen über die Lizenzpartner flächendeckend in ganz Deutschland abrufen können.


    Auf Wachstumskurs
    Erfolgreich ist nicht nur Markus Stanietzko in Krefeld. Das 2005 gegründete Schweizer Unternehmen ist insgesamt auf Wachstumskurs: Nach eigener Aussage hat es in den vergangenen zwei Jahren insgesamt mehr als 12.000 Glassanierungen durchgeführt. Rund 20 Partner  bieten die Glassanierung inzwischen in Deutschland, Spanien, Rumänien, Italien, Österreich und selbstverständlich in der Schweiz an. Den Umsatz der Partner möchte die Vetrox AG nicht bekannt geben, da es sich ja auch um ein Lizenzpartner-Modell handelt und die Businesszahlen der einzelnen Unternehmen eigenverantwortlich erarbeitet werden.


    „Wir profitieren davon, dass Verglasungselemente aufgrund der Anforderungen an thermische Isolation, Schallschutz, Brandschutz oder Einbruchschutz immer teurer werden. Da ist Sanieren eine gute Alternative zum Austauschen“, sagt Bernard Dür aus der Vetrox-Zentrale in Pfäffikon am Zürichsee. „Wir suchen daher noch für weitere Gebiete Lizenz-Partner – in Deutschland und nach und nach auch in weiteren europäischen Ländern.“

    Auch Markus Stanietzko will wachsen: Seinen Kleinbetrieb will der der Unternehmer so bald wie möglich ausbauen. „Lange wird das nicht dauern“, so seine zuversichtliche Prognose.

    15.04.09 ©opyright Vetrox

  • Vetrox gewinnt neuen Lizenz-Partner

    Vetrox gewinnt neuen Lizenz-Partner

    Vetrox gewinnt neuen Lizenz-Partner

    Vetrox gewinnt neuen Lizenz-Partner

    Vetrox bietet ein patentiertes System, mit dem beschädigte Glasoberflächen wieder instand gesetzt werden können. Wie das schweizerische Unternehmen mitteilt, ist sei Kurzem ein neuer Lizenz-Partner für Vetrox aktiv.

    Bei dem Partner, der über das Franchiseportal gewonnen wurde, handelt es sich um Gino Manni aus Südfrankreich. Vetrox zufolge hatte Manni aktiv nach Technologien zur Reparatur von Glasoberflächen gesucht und war bei Vetrox fündig geworden. Die Unterzeichung des Lizenzpartner-Vertrags erfolgte binnen kürzester Zeit.

    Mit der Vetrox-Glasoberflächen-Technologie können Kratzer, Ätzungen und Zementflecken wegpoliert werden, ohne dass die Glasfläche ausgebaut werden muss. Seine internationale Expansion hat Vetrox Anfang 2007 begonnen. Inzwischen ist das Unternehmen in Deutschland, Österreich, Spanien, Italien und Frankreich aktiv. Mehr über Vetrox erfahren Sie am Virtuellen Messestand des Unternehmens, hier im Franchiseportal. (mz)

  • Vetrox präsentiert sich in der Virtuellen Messe

    Vetrox präsentiert sich in der Virtuellen Messe

    Vetrox präsentiert sich in der Virtuellen Messe

    Vetrox präsentiert sich in der Virtuellen Messe

    Die Instandstellung von Glasoberflächen mit Hilfe eines patentierten Systems ist das Aufgabengebiet der Lizenz-Partner von Vetrox. Das Unternehmen, das in der Schweiz und in Deutschland aktiv ist, bietet dabei Ausrüstung, Ausbildung und Unterstützung für die Akquise und Durchführung der Reparaturen. Auf Wunsch werden zudem die ersten Projekte durch einen Techniker der Firma direkt vor Ort unterstützt.

    Mit der Vetrox-Glasoberflächen-Technologie können Kratzer, Ätzungen und Zementflecken wegpoliert werde, ohne dass die Glasfläche ausgebaut werden muss. Das System wird zum Beispiel bei Schäden angewandt, die im Baubetrieb oft unvermeidlich sind, bei ungeschützten Glasflächen in öffentlichen Verkehrseinrichtungen, bei Schaufenstern, Geschäfts- und Bürogebäuden, die Vandalismus ausgesetzt waren. Entsprechend gehören zu den Kunden unter anderem Architekten, Bauführer, Versicherungen, Banken, Bauabteilungen der öffentlichen Hand, Gebäudemanagement-Unternehmen, Bauträger oder Ladengeschäftsbesitzer.

    Ziel der Partner soll es dem Unternehmen zufolge sein, innerhalb ihrer Gebiete zum Ansprechpartner für Glasoberflächenbeschädigungen zu werden und dem Bedarf entsprechend zu wachsen. In größeren Ländern mit mehreren Ballungszentren werden verschiedene Partner eingesetzt; in kleineren Ländern kann eine Länderlizenz erworben werden. Mehr über Vetrox erfahren Sie am Messestand des Unternehmens, hier in der Virtuellen Messe des FranchisePORTAL. (vs)

Hinweis: Diese Marke ist im FranchisePORTAL inaktiv.
Das Infopaket kann nicht angefordert werden.