Zum Bereich für Franchisegeber

Vergölst

Eigenkapital
keine Angabe
Eintrittsgebühr
keine Angabe
Lizenzgebühr
Keine Lizenzgebühr
Gründung: 1988
Lizenzart: Franchise-System
Geschäftsart: Reifen und Autoservice

Wettbewerbsstärke:

Insbesondere unsere Marketingmaßnahmen, unsere Bausteine zur Kundengewinnung und das Leasing- und Flottengeschäft sind auf die starken Marken aus dem Continental-Konzern abgestimmt. Nur so entsteht ein System, das Ihre Erträge optimiert.

Partnerprofil:

Verkäuferische Begabung, Technisches Verständnis, Unternehmergeist, Kontaktfreude, Organisationstalent

Ähnliche Franchise-Unternehmen suchen Partner:

  • cigo
    cigo

    cigo

    Tabak- und Pressefachgeschäft
    Tabak, Presse, Lotto, Post und mehr: cigo-Shops sind „Selbstläufer“ in besten Lagen. Starten Sie jetzt mit unserem Erfolgskonzept!
    Benötigtes Eigenkapital: 10.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Snap-on Tools
    Snap-on Tools

    Snap-on Tools

    Direktvertrieb von professionellem Werkzeug sowie Werkstattausrüstung
    Für den Direktvertrieb von professionellem Werkzeug und Werkstattausrüstung können Sie sich auf spezielle Patente und hochwertige Materialien stützen!
    Benötigtes Eigenkapital: 15.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Barrique - The Famous Art of Spirit
    Barrique - The Famous Art of Spirit

    Barrique - The Famous Art of Spirit

    Einzelhandel mit Wein, losen Destillaten und Feinkost
    Barrique eröffnen: Hier ist Ihre Chance. Erwerben Sie jetzt die Franchise-Lizenz für Ihr Wein-, Spirituosen und Feinkost-Fachgeschäft!
    Benötigtes Eigenkapital: 30.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • BACK-FACTORY
    BACK-FACTORY

    BACK-FACTORY

    Quick-Service-Gastronomie
    Wir bieten unseren Partnern ein erprobtes backgastronomisches Konzept zum einfacheren Markteinstieg & die regionale Markteroberung mit mehreren Filialen
    Benötigtes Eigenkapital: ab 30.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • cleanus
    cleanus

    cleanus

    Hygiene-Sicherheit für den deutschen Großküchenmarkt
    Die starke Marke für Hygiene-Sicherheit, Services & Reinigung von Großküchen und Gastronomie. Jetzt Lizenz sichern, Regio-Marktführer werden!
    Benötigtes Eigenkapital: 15.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • SCHMIDT Küchen
    SCHMIDT Küchen

    SCHMIDT Küchen

    Küchenstudios
    Machen Sie sich mit diesem etablierten Küchen- und Möbelstudio selbstständig und führen Sie ein eigenes SCHMIDT Küchen Partnerhaus!
    Benötigtes Eigenkapital: 60.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Color Glo International
    Color Glo International

    Color Glo International

    Interieur-Spezial-Reparatur und -Restauration
    Als Interieur-Dienstleister suchen wir Partner für Reparatur- und Restaurierungsarbeiten in der Flugzeug-, Schifffahrts-, Automobil- und Möbelbranche.
    Benötigtes Eigenkapital: 8.000 - 16.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • BOWFOLDERS MAßMODE
    BOWFOLDERS MAßMODE

    BOWFOLDERS MAßMODE

    Maßmode für SIE und IHN
    Maßmode – individuell nach Kundenwunsch. Als Home- und Office-Service oder mit eigenem stilvollen Laden. Ihr Wunsch, Ihre Wahl, Ihr Konzept.
    Benötigtes Eigenkapital: 3.590 - 11.590 EUR
    Vorschau
    Details
  • DOGSTYLER
    DOGSTYLER

    DOGSTYLER

    Einzelhandel, Hundeerlebniswelt
    Erste Wahl für den Vierbeiner: das einzige Geschäft nur mit Premium-Qualität für Hund & Herrn. Ein Konzept – weitab vom Wettbewerb.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 65.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Husse®
    Husse®

    Husse®

    Heimlieferservice für Tiernahrung
    Jetzt die MASTER-Lizenz für Deutschland mit dem Marktführer sichern: husse – die Nummer eins in Europa im Versandhandel von Tiernahrung!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 100.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Die Busfahrer
    Die Busfahrer

    Die Busfahrer

    Chauffeur- und Mietservice für Oldtimer
    Im Kult-Bulli VW-Bus T1: Die Busfahrer chauffieren, befördern und präsentieren – auf Hochzeiten, Feiern, Events, Messen. Und jeder will mitfahren!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 5.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • DAS FUTTERHAUS
    DAS FUTTERHAUS

    DAS FUTTERHAUS

    Tiernahrung- und Tierbedarf-Einzelhandel
    Werden Sie Teil einer großen, erfolgreichen Gemeinschaft und eröffnen Sie mit DAS FUTTERHAUS Ihren eigenen Markt für Heimtierbedarf!
    Benötigtes Eigenkapital: 35.000 EUR
    Vorschau
    Details

Beiträge über Vergölst

30 Jahre Franchise-System Vergölst: Jahrestagung der Partner mit Messe und "Escape Room"

30 Jahre Franchise-System Vergölst: Jahrestagung der Partner mit Messe und "Escape Room"

Bereits 1926 gründete Hubert Vergölst die Vergölst GmbH, seit 1974 zählt das Unternehmen mit Hauptsitz in Hannover zum Continental-Konzern. Vor 30 Jahren startete das Unternehmen sein Franchisesystem, zu dem heute mehr als 260 Partnerbetriebe gehören. Bei der Franchise-Jahrestagung im Juni in Wolfsburg wurde nun das Jubiläum gefeiert.

Partner von Vergölst bieten ihren Kunden in ihren Werkstätten neben Reifenservices auch Inspektionen, einen Bremsenservice, den Einbau von Rußfiltern, Windschutzscheiben und Stoßdämpfern sowie Wartungs- und Reparaturarbeiten von Klimaanlagen. Unter der Überschrift "30 Jahre zusammen stark" standen nicht nur der Rückblick, sondern auch Ausblicke in die Zukunft auf dem Programm der zweitägigen Veranstaltung mit insgesamt 250 Teilnehmern.

"Wir wollen den Nutzen für unsere Partner ständig erhöhen und arbeiten kontinuierlich an der Optimierung unseres Franchisesystems“, sagte Franchise-Leiter Michael Wendt. Er nannte dabei unter anderem veränderte Erwartungshaltungen von Verbrauchern, Herausforderungen des digitalen Wandels und neue Anforderungen an moderne Werkstattbetriebe. In einem Messebereich präsentierten sich Aussteller wie die Unternehmensmutter Continental oder Shell mit neuen Produkten oder Lösungen. Zu einzelnen Themen wie Fachkräfte-Recruiting oder die neue Datenschutzverordnung gab es Beratungs- und Infostände. Zum Angebot gehörte auch ein eigens von Vergölst konzipierter und vor Ort aufgebauter "Escape Room", der thematisch zur Veranstaltung passte. Um den Raum verlassen zu können, mussten die Teilnehmer beispielsweise Aufgaben zum Vergölst Fahrzeug-Check oder zum dynamischen Pricing lösen.

Alle Plenumsveranstaltungen fanden im Wolfsburger Planetarium statt. Ein Impulsvortrag von Peter Groß, bei Vergölst unter anderem für die Werkstattechnik verantwortlich, widmete sich der „Werkstatt der Zukunft“ und ging auf Themen wie Elektromobilität und autonomes Fahren ein. Ein weiteres wichtiges Element der Tagung: Best-Practice-Beispiele von Franchise-Partnern und der direkte Austausch der Teilnehmer untereinander. Zum Programm gehörten darüber hinaus ein Abend im Brauhaus Fallersleben, Stadtführungen und ein Feuerwerk zum Franchise-Jubiläum sowie eine Besichtigung der Wolfsburger Autostadt. (red.)

Franchise-Partner-Tagungen bei Vergölst: Personal- und Digitalisierungsthemen im Fokus

Franchise-Partner-Tagungen bei Vergölst: Personal- und Digitalisierungsthemen im Fokus

Rund 450 Standorte zählt der Reifen- und Autoservice Vergölst nach eigenen Angaben, mehr als die Hälfte davon werden von Franchise-Partnern geführt. In diesem Jahr hat das Tochterunternehmen der Continental AG seine Franchise-Jahrestagung an mehreren Standorten in Deutschland abgehalten. Auf der Agenda standen unter anderem die Themen Digitalisierung und Mitarbeitergewinnung bzw. -bindung.

Die Vergölst-Franchise-Tagungen fanden bereits im Mai 2017 in Potsdam, Einbeck, Eibelstadt und München statt. Laut Unternehmen zählten die Tagungen insgesamt über 150 Teilnehmer. Mit Fachbeiträgen wurden die Vergölst-Partner über Maßnahmen informiert, mit denen sie ihre Sichtbarkeit im Internet verbessern können. Auf den Tagungen wurde zudem das Pilotprojekt "Digitale Filiale" vorgestellt, das Werkstatt, Verkaufsraum und Bühnenplanung virtuell verknüpft und Prozesse optimiert. In der Entwicklungsphase befindet sich zurzeit ein weiteres Projekt, das künftig Werkstatt, Auto und Fahrer miteinander vernetzen soll.

Fachkräftemangel bei den Franchise-Nehmern

Im Fokus standen darüber hinaus praxisnahe Lösungen, mit denen dem Fachkräftemangel begegnet werden kann, wurden vorgestellt. Aufgezeigt wurden zu Beispiel die Grundelemente einer zukunftsfähigen Betriebs- und Personalführung. "Vergölst will für die Franchise-Partner ein zuverlässiger Begleiter sein und ihnen beim Umgang mit den aktuellen Herausforderungen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Schließlich lebt der wirtschaftliche Erfolg vom nachhaltigen Austausch mit unseren Franchise-Partnern", sagt Michael Wendt, Leiter Franchise Deutschland.

Partner-System mit drei Bindungsstufen

Die Vergölst GmbH wurde 1926 von Hubert Vergölst gegründet. Seit 1974 zählt das Unternehmen mit Hauptsitz in Hannover zum Continental-Konzern. Seit 1988 arbeitet Vergölst mit Franchise-Nehmern zusammen. Dabei setzt das Unternehmen auf ein Partner-System mit drei Bindungsstufen: Während sich die "Flotten-Partnerschaft" auf das Flotten- und Leasinggeschäft sowie Einkaufsangebote beschränkt, bietet die "Systempartnerschaft" bereits eine engere Zusammenarbeit. Eine Franchise-Partnerschaft umfasst die komplette Nutzung der Marke und ermöglicht auch eine Neugründung. (red.)

Bild: Shutterstock / kurhan

Vergölst: Franchise-Nehmer tagten auf Mallorca

Rund 450 Standorte zählt der Reifen- und Autoservice Vergölst nach eigenen Angaben. Etwa 250 davon werden von Franchise-Partnern geführt. Jetzt hat das Tochterunternehmen der Continental AG eine dreitägige Franchise-Jahrestagung auf Mallorca veranstaltet.

Wie Vergölst mitteilt, begrüßte Franchise-Leiter Michael Wendt über 220 Gäste auf der Baleareninsel. Zum Auftakt zog er für das vergangene Geschäftsjahr Resümee und hob hervor, dass der vom Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk (BRV) zum Jahreswechsel konstatierte „unbefriedigende Geschäftsverlauf“ bei national agierenden Filialisten auf Vergölst nicht zuträfe. Vergölst hätte sogar deutlich bessere Ergebnisse als der Markt insgesamt. Als Grund für die insgesamt positive Entwicklung nannte Wendt unter anderem das hohe Engagement der Franchise-Partner. Auch die Marketingaktivitäten und das neu entwickelte Truck Konzept hätten zum Erfolg beigetragen. „Ein Kernelement davon ist, dass sich die Key-Account-Mannschaft von Vergölst aktiv darum kümmert, Neukunden für die teilnehmenden Partnerbetriebe zu gewinnen“, so Wendt.

Mit der Positionierung als Multi-Channel-Händlern sieht sich Vergölst gut für die Zukunft gerüstet. Händler, die ihre Produkte und Dienstleistungen wie Vergölst sowohl in eigenen Onlineshops als auch stationär vertreiben, werden laut Unternehmen weiterhin Wachstumsraten erzielen und von deutschen Konsumenten positiver wahrgenommen als rein stationäre oder reine Onlinehändler.

Auf dem Tagungsprogramm standen zudem diverse Vorträge und Workshops. So wurden die Teilnehmer zum Beispiel über den digitalen Wandel, verändertes Konsumverhalten und innovatives Marketing informiert. Mehrere Infostände boten Tipps zu Themen wie „Lokales Marketing“, „Online-/Offline-Kommunikation und Bedeutung von Kundenbewertungen“ oder „Autoservice 2016 – Anforderungen und Lösungsansätze“.

Vergölst setzt auf ein Partner-System mit drei Bindungsstufen: Während sich die "Flotten-Partnerschaft" auf das Flotten- und Leasinggeschäft sowie Einkaufsangebote beschränkt, bietet die "Systempartnerschaft" bereits eine engere Zusammenarbeit. Eine Franchise-Partnerschaft umfasst die komplette Nutzung der Marke und ermöglicht auch eine Neugründung. (apw)

Reifen- und Autoservice Vergölst: Franchise-Jahrestagung mit 200 Teilnehmern

Rund 400 Standorte gehören zum Reifen- und Autoservice Vergölst, einem Tochterunternehmen der Continental AG. Knapp die Hälfte davon wird von Franchise-Partnern geführt. Zur Franchise-Tagung des Unternehmens in München kamen Ende Juni 2014 rund 200 Teilnehmer.

Im Mittelpunkt des Treffens standen laut Vergölst Vorträge und Workshops unter anderem zum Umgang mit Reifendruckkontrollsystemen, zu Maßnahmen und Instrumenten, um während und außerhalb der Umrüstsaison neue Kunden zu gewinnen, zum Umgang mit sozialen Netzwerken und zu den Auswirkungen der zunehmend verbauten Assistenzsysteme in Fahrzeugen. Unter den Referenten waren auch externe Fachleute wie Professor Dr. Klemens Skibicki von der Beratungsagentur Convidera und Lutz Hoffmann von der Robert Bosch GmbH.

Wichtig war auch der Austausch der Franchise-Nehmer untereinander: „Dieses sehr informative, aber auch unterhaltsame Treffen hat den großen Teamgeist, der uns mit unseren Partnerbetrieben sowie die Partnerbetriebe untereinander verbindet, eindeutig weiter gestärkt“, sagt Franchise-Leiter Michael Wendt. Vergölst bietet ein System mit drei klar definierten Bindungsstufen: Während sich die "Flotten-Partnerschaft" auf das Flotten- und Leasinggeschäft sowie Einkaufsangebote beschränkt, bietet die "Systempartnerschaft"  bereits eine engere Zusammenarbeit. Eine Franchise-Partnerschaft umfasst die komplette Nutzung der Marke und ermöglicht auch eine Neugründung. Mehr über Vergölst ist auf der Unternehmenswebsite zu erfahren. (apw)

Reifen- und Autoservice Vergölst übernimmt ESKA Reifendienst

Rund 390 Standorte zählt die Continental-Tochter Vergölst heute in Deutschland. Knapp die Hälfte davon wird von Franchise-Partnern geführt. Mit der Übernahme des operativen Geschäfts der Regensburger ESKA Reifendienst GmbH sind nun sieben weitere Standorte hinzugekommen.

Wie Vergölst mitteilt, werden die Filialen in Cham, Mainburg, München, Nürnberg, Passau, Regensburg und Rosenheim unter dem Namen ESKA Reifendienst weitergeführt. „Die ESKA mit ihrer hohen Kundenorientierung passt sehr gut zu unserem hohen Service- und Qualitätsanspruch. Deshalb werden wir an dem Kernangebot nichts ändern, sondern nur hier und da einige Prozesse optimieren und an die bewährten Abläufe bei Vergölst anpassen", erklärt Vergölst-Geschäftsführer Jürgen Marth.

Die Vergölst GmbH wurde 1926 von Hubert Vergölst gegründet. Seit 1974 zählt das Unternehmen mit Hauptsitz in Hannover zum Continental-Konzern, 1988 eröffnete Vergölst den ersten Franchise-Standort. Die Werkstatt-Kette bietet ihren Kunden neben Reifenservices auch Inspektionen, einen Bremsenservice, den Einbau von Rußfiltern, Windschutzscheiben und Stoßdämpfern sowie Wartungs- und Reparaturarbeiten von Klimaanlagen. (apw)

Knapp 2.800 Fuhrparkprofis wählen Franchise-Unternehmen Vergölst auf Platz 1

Die Continental-Tochter Vergölst ist aktuell mit mehr als 380 Standorten in ganz Deutschland aktiv, etwa die Hälfte davon wird von Franchise-Nehmern geführt. Jetzt wurde die Reifen- und Autoservice-Kette von den Lesern der Fachzeitschrift "Firmenauto" zur "Besten Marke" in der Kategorie "Reifenservice" gewählt.

Der Leserpreis "Die besten Marken Firmenauto" wurde in diesem Jahr in elf Kategorien und zum siebten Mal vergeben. Insgesamt gaben 2.789 Fuhrparkprofis ihr Votum ab. "Es macht uns stolz, dass wir den Preis nun zum zweiten Mal in Folge gewinnen konnten und danken unseren Kunden für diese Anerkennung unserer Arbeit im Service und BackOffice", so Thorsten Schuckenböhmer, Vergölst-Verantwortlicher für das Großverbrauchergeschäft sowie den Lkw-Pannen- und Mobilservice.

Seinen Partnern bietet Vergölst drei Kooperationsmodelle mit unterschiedlichen Bindungsstufen. Die höchste Bindungsstufe bildet eine Franchise-Partnerschaft, die dem Franchise-Nehmer gestattet, die Marke auf dieselbe Weise nutzen wie die Filialbetriebe. (apw)

25 Jahre Franchise-System Vergölst: Franchising bleibt wichtiges Vertriebsmodell

25 Jahre Franchise-System Vergölst: Franchising bleibt wichtiges Vertriebsmodell

Rund 400 Standorte zählt die Continental-Tochter Vergölst heute in Deutschland. Knapp die Hälfte davon wird inzwischen von Franchise-Nehmern geführt. Doch als das Unternehmen vor 25 Jahren damit begann, Franchise-Lizenzen zu vergeben, lag der Fokus noch nicht auf dieser Vertriebsform.

Erster Franchise-Nehmer von Vergölst wurde am 1. April 1988 - mehr als 20 Jahre nach Eröffnung der ersten Filiale - die Ganss & Seitz Autoservice GmbH in Darmstadt.  Inhaber Leonhard Seitz ist heute noch immer Vergölst-Partner: „Seit 25 Jahren prägt Vertrauen unseren gemeinsamen Weg", sagt der Firmenchef heute. Nach dem Start als Franchise-Geber setzte Vergölst zunächst verhalten aufs Franchising.

1991 wurden gerade einmal 20 der damals 213 Vergölst-Betriebe von Franchise-Nehmern geführt. Seit 1996 kümmert sich die Franchise-Service-Gesellschaft (FSG) um die Betreuung der Franchise-Partner. Etwa seit Ende der 90er-Jahre wuchs die Zahl der Franchise-Standorte deutlich schneller als die der in Eigenregie geführten Betriebe. Seit 2008 konnte Vergölst nach eigenen Angaben jährlich rund 20 neue Franchise-Betriebe eröffnen. Heute gibt es 191 Reifen- und Autoservice-Betriebe, die im Franchising geführt werden.

Laut Vergölst hat Michael Wendt, der den Bereich Franchise seit November 2002 verantwortet, großen Anteil an dieser Entwicklung. Er rief unter anderem einen Franchise-Beirat und regelmäßige Regionaltagungen ins Leben. 2010 leitete Wendt mit Unterstützung der Konzernmutter Continental ein Franchise-Expansionsprojekt ein. Heute bietet Vergölst seinen Partnern drei Kooperationsmodelle mit unterschiedlichen Bindungsstufen. Die höchste Bindungsstufe bietet Vergölst seinen Franchise-Nehmern, die die Marke auf dieselbe Weise nutzen wie die Filialbetriebe. „Franchise ist für uns ein ganz wichtiges Feld, auf dem wir deutschlandweit und qualitativ weiter wachsen wollen", erklärt Vergölst-Geschäftsführer Jürgen Marth (siehe Foto). Das System mit abgestuften Bindungsmöglichkeiten soll dazu beitragen, neuen Partnern den Einstieg zu erleichtern. Ziel ist es jedoch in der Regel, die Bindungsstufe Schritt für Schritt zu erhöhen.

Die Vergölst GmbH wurde 1926 von Hubert Vergölst gegründet. Seit 1974 zählt das Unternehmen mit Hauptsitz in Hannover zum Continental-Konzern. Die Vergölst-Werkstätten bieten ihren Kunden neben Reifenservices auch Inspektionen, einen Bremsenservice, den Einbau von Rußfiltern, Windschutzscheiben und Stoßdämpfern sowie Wartungs- und Reparaturarbeiten von Klimaanlagen. (apw)

Reifen- und Autoservice-Dienstleister Vergölst stellt neues Franchise-Konzept vor

Reifen- und Autoservice-Dienstleister Vergölst stellt neues Franchise-Konzept vor

Die Vergölst GmbH wurde 1926 von Hubert Vergölst gegründet und ist seit 1974 eine Tochter der Continental AG. Aktuell gibt es rund 370 Vergölst-Fachbetriebe und Franchise-Standorte in Deutschland, die ihren Kunden u. a. Reifen- und Autoservices bieten. Im Rahmen seiner Regionaltagungen hat Vergölst nun neue Franchise-Modelle vorgestellt.

Wie Vergölst mitteilt, fanden die Regionaltagungen für die knapp 190 Partnerbetriebe vor Kurzem in Hamburg, Düsseldorf, Dresden, Pforzheim und Bad Gögging statt. Im Mittelpunkt standen dabei unter anderem neue Franchise-Modelle mit drei unterschiedlichen Bindungsstufen.

Mit den neuen Franchise-Modellen steht es den Partnerbetrieben frei, wie eng sie sich an Vergölst binden wollen. Franchise-Partner haben die Wahl zwischen drei Modellen mit unterschiedlichen Vertragslaufzeiten und Markenrechten sowie gestaffelten Leistungsbausteinen der Kategorien „Marke Continental", „Rahmenvereinbarungen", „Betreuung und Beratung", „Autoservice", „eBusiness", „Kundengewinnung" und „Marke Vergölst". Laut Vergölst stieß das neue Franchise-Konzept auf den Tagungen aufgrund seiner großen Flexibilität auf breite Zustimmung. Die neuen Partnerbetriebe schätzten die geringen Einstiegshürden und die Möglichkeit, ihre Bindungsstufe Schritt für Schritt erhöhen zu können.

Darüber hinaus bietet Vergölst seinen Franchise-Nehmern nun auch die Möglichkeit, sich von spezialisierten Steuer- und Unternehmensberatern individuell beraten zu lassen oder ihre Buchhaltung einem Gütecheck zu unterziehen. Bei Bedarf können die Vergölst-Franchise-Partner ihr Unternehmen zudem anhand konkreter Benchmarks mit anderen Partner- oder Filialbetrieben von Vergölst vergleichen lassen. (apw)

Autowerkstatt-Kette Vergölst: Erste Jahrestagung mit Franchise-Partnern

Autowerkstatt-Kette Vergölst: Erste Jahrestagung mit Franchise-Partnern

Vergölst wurde 1926 gegründet und ist seit 1974 eine Tochtergesellschaft des Continental Konzerns. Rund 350 Eigen- und Franchise-Betriebe bieten ihren Kunden umfassenden Reifen- und Autoservice an. Wie das Unternehmen mitteilt, haben nun erstmals auch die Franchise-Partner an der Jahrestagung des Unternehmens in Hannover teilgenommen. Damit wollte Vergölst das Zusammengehörigkeitsgefühl der Betriebe weiter stärken.

Bei der Tagung wurden auch Franchise-Partner und langjährige Mitarbeiter ausgezeichnet: Seit 20 Jahren, seit es das Franchise-System gibt, gehört Reifen Völker aus Mönchengladbach zu Vergölst. Weitere sieben Franchise-Partner, die seit zehn oder 15 Jahren Partner sind, wurden ebenfalls geehrt.

Künftig soll nicht nur der Austausch der Franchise-Partner gestärkt werden, sondern es werden auch weitere Serviceleistungen angeboten. Für die Franchise-Partner wurden neue eBusiness-Lösungen vorgestellt: Die Partner können auf einer Einkaufsplattform selbst Ware einstellen, um sie anderen Partnern anzubieten. Zusätzlich zur Anbindung an den Vergölst-Onlineshop für Endkunden können die Franchise-Partner künftig auch ihren Großkunden einen eigenen B2B-Shop anbieten. Die Tagung bot den mehr als 500 Teilnehmern darüber hinaus Informationen über weitere Unternehmenspläne und Branchentrends. So stellte Vergölst-Geschäftsführer Jürgen Marth eine neue Marketing-Kampagne vor, in deren Mittelpunkt die Vergölst-Mitarbeiter stehen. (apw)

Franchise-Kette Vergölst übernimmt weiteren Betrieb

Franchise-Kette Vergölst übernimmt weiteren Betrieb

Reifen- und Autoservice wie Inspektionen, Bremsenservice, Ölwechsel oder Wartungs- und Reparaturarbeiten an Klimaanlagen: Das bieten die rund 350 Eigen- und Franchise-Betriebe von Vergölst ihren Kunden an.

Im niedersächsischen Hessisch Oldendorf ist nun ein weiterer Standort hinzugekommen: Dieter Pleitner (links im Bild), Inhaber von Reifen Pleitner, ist zum 1. März 2012 in den Ruhestand gegangen und hat seinen Fachbetrieb an Vergölst übertragen. Geleitet wird der neue Vergölst-Standort, der die vier Mitarbeiter von Reifen Pleitner übernimmt, vom Kfz-Meister Theophil Hey, der bereits den Vergölst-Betrieb in Bückeburg leitet.

Vergölst wurde 1926 gegründet und ist seit 1974 eine Tochtergesellschaft des Continental Konzerns. Das Unternehmen mit Sitz in Hannover ist nach einer ktuellen Studie des Deutschen Instituts für Service-Qualität die beliebteste herstellerunabhängige Werkstattkette Deutschlands. Als Vorteile einer Franchise-Partnerschaft mit Vergölst nennt das Unternehmen unter anderem den Zugang zu den Flottenkunden, einen hohen Bekanntheitsgrad und vereinfachte administrative Abläufe. Weitere Informationen sind unter http://vergoelst.de/franchise zu finden. (apw)

Vergölst
im Online Verzeichnis

Im "Verzeichnis der FranchiseWirtschaft 2019/2020" finden Sie die Kontaktdaten und viele weitere Infos zu 1000 erprobten Geschäftsideen.

Erhältlich als Print-Katalog und digital!

Hinweis: Diese Marke ist im FranchisePORTAL inaktiv.
Das Infopaket kann nicht angefordert werden.