Vergölst - Franchise-System für Reifen und Autoservice

  • Gründung: 1988
  • Lizenzart: Franchise-System
  • Geschäftsart: Reifen und Autoservice
Eigenkapital
Keine Angabe
Eintrittsgebühr
Keine Angabe
Lizenzgebühr
Keine Lizenzgebühr

Als Tochter der Continental AG und bereits lang etablierte Marke hat sich das Franchisesystem Vergölst einen besonderen Namen im Bereich Reifen- und Autoservices gemacht. Insbesondere die Marketingmaßnahmen, die Bausteine zur Kundengewinnung und das Leasing- und Flottengeschäft sind auf die starken Marken aus dem Continental-Konzern abgestimmt. Die Vergölst-Zentrale steht allen neuen FranchisenehmerInnen mit Rat und Tat zur Seite: Neben dem jahrelang erworbenen Expertenwissen und Marketingkniffen erhalten neue PartnerInnen vor allem Unterstützung bei administrativen Tätigkeiten.

Vergölst Franchise-System

Das Franchise-System Vergölst und sein Markt

Bereits seit 1926 steht die Marke Vergölst für zeitgemäße Reifen- und Autoservices und optimale Mobilität, seit 1974 ist Vergölst zudem eine Tochtergesellschaft der Continental AG. Es handelt sich um ein Erfolgsunternehmen, das bundesweit Türen öffnet und wertvolle Synergien schafft. Zu seinem Team gehören rund 1.900 Mitarbeiter an mehr als 450 Standorten. 

Der Vergölst-Systemzentrale gelang es, ein schlagkräftiges Partner-Netzwerk in Deutschland aufzubauen. Insbesondere die Marketingmaßnahmen, die Bausteine zur Kundengewinnung und das Leasing- und Flottengeschäft sind auf die starken Marken aus dem Continental-Konzern abgestimmt. So ist ein System entstanden, das die Erträge der Partnerbetriebe gezielt optimiert. 

Vergölst hat nicht nur ein Franchisesystem, sondern ein Rund-um-erfolgreich-Paket für den Betrieb entwickelt. Es stärkt Einzelunternehmer und Betriebe – unabhängig von deren Größe und bis ins Detail. Das zeigt auch die Zufriedenheit der Partnerbetriebe mit dem System und die langjährige Zugehörigkeit – im Schnitt sind die PartnerInnen seit rund 10 Jahren bei Vergölst. Den geschäftlichen Erfolg, die Zuverlässigkeit von Vergölst sowie das Engagement der jeweiligen Ansprechpartner im Unternehmen werden durchweg positiv bewertet.

  • Flexible Bindungsstufen für hohen Partnernutzen

    Künftige Franchise-PartnerInnen können zwischen drei Bindungsstufen mit unterschiedlichen Zugangskriterien und Markenrechten wählen. Die höchste Bindungsstufe haben Franchise-Partner, die im Vergölst Gelb erstrahlen und von den meisten Leistungen profitieren. Die nächsten Stufen sind System- sowie Flottenpartner, die ihr eigenes Erscheinungsbild beibehalten und sich beide nur eingeschränkt oder gar nicht im deutschlandweit bekannten Markendesign präsentieren. 

    Vergölst bietet seinen PartnerInnen ein System zueinander passender Leistungsbausteine für den Reifen- und Autoservice. Damit das Franchise-System langfristig erfolgreich ist, noch mehr PartnerInnen für das Netzwerk begeistert werden können und die jeweiligen Bindungsstufen Stück für Stück weiterentwickelt werden können, arbeitet Vergölst kontinuierlich an der Verbesserung und Erweiterung der Leistungsbausteine.

    Neben dem Bestreben, den Nutzen für PartnerInnen ständig zu erhöhen, stehen immer gegenseitige Wertschätzung und Vertrauen im Mittelpunkt. Denn eine vertrauensvolle Kooperation, in der sich die PartnerInnen mit dem Unternehmen identifizieren können, ist die Grundvoraussetzung für erfolgreiches Franchising.

  • So stehen wir FranchisenehmerInnen zur Seite

    Das Franchisekonzept von Vergölst entlastet und fördert: Im alltäglichen Geschäft unterstützen wir sie zusätzlich dauerhaft bei verwaltungsrelevanten Aspekten. Auf diese Weise können sich unsere FranchisepartnerInnen vollständig auf die entscheidenden Vertriebsaufgaben fokussieren, die den geschäftlichen Erfolg sichern. 

    Um möglichst günstige Bedingungen für nachhaltige Erfolge zu schaffen und die anfallenden Kosten zu begrenzen, stellen wir unseren FranchisenehmerInnen ein abgestimmtes System von Leistungsbausteine für den Reifen- und Autoservice zur Verfügung. Insbesondere unsere Marketingmaßnahmen, unsere Bausteine zur Kundengewinnung und das Leasing- und Flottengeschäft sind auf die starken Marken aus dem Continental-Konzern abgestimmt. Nur so entsteht ein System, das Ihre Erträge optimiert.

    Unsere erfahrenen Experten helfen ihnen zum Beispiel bei der Kundengewinnung, beim Leasing- und Flottengeschäft unter Einsatz der FleetPartner-Plattform sowie bei Marketingmaßnahmen.  Sie können unabhängig von Ihrer Betriebsgröße und Organisationsform von unserem Warenwirtschaftssystem profitieren. In den Bereichen IT sowie E-Business haben wir vom Onlineshop bis DATEV-Schnittstelle viel zu bieten. Außerdem besteht die Möglichkeit, über uns zentral einzukaufen. Unsere Franchise-PartnerInnen profitieren von einem europäischen Zentraleinkauf mit mehr als 2.200 Werkstätten.

    Bei Vergölst pflegen wir einen intensiven Austausch mit unseren FranchisenehmerInnen über wichtige Vorkommnisse und Neuerungen. Unsere Franchise-Profis stehen für Erfolg mit System. Von der Betreuung und Beratung über Kampagnen und Schulungen bis zum Online-Shop wird an alles gedacht. Wir stellen Ihnen eine umfangreiche Toolbox und aktuelle Informationen zur Verfügung. Unser Autoservice-Manager unterstützt Sie in allen Bereichen zum Thema Autoservice. Unsere PartnerInnen können sich auf eine kontinuierliche Weiterentwicklung und Weiterbildung verlassen. 

  • Idealprofil gesuchter FranchisepartnerInnen

    Als FranchisepartnerIn suchen wir bestehende Autohäuser, Kfz-Werkstätten o.ä., deren Betreiber spezifische Fachkenntnisse, organisatorische Fähigkeiten und eine kaufmännische Vorbildung in die Partnerschaft einbringen.

    Unser Geschäftskonzept ermöglicht auch den Vertragsschluss mit mehreren Personen. Wenn Sie also lieber im Team starten wollen, dann sind Sie bei uns ebenfalls richtig.

  • Franchisevereinbarung

    Die Vertragsdauer beträgt nach Unterzeichnung 1 Jahre und ist in der Folge um 1 Jahr verlängerbar. 

    Sie wollen sich stärker aufstellen und suchen Unterstützung bei künftigen Herausforderungen? Dann werden Sie Vergölst-PartnerIn! 

    Gründen Sie einen Reifen- und Autoservice in Ihrer Stadt oder Region!

    Neugierig? Bereit für den nächsten Schritt? Wir freuen uns auf das Kennenlernen!

Ähnliche Franchise-Unternehmen suchen Partner:

  • Automobilienagentur
    Automobilienagentur

    Automobilienagentur

    Vermittlung von Gebrauchtwagen zwischen ehrlichen Menschen
    Mach dich als Agenturmanager*in selbstständig und vermittle als Lizenzpartner*in der Automobilienagentur Gebrauchtwagen zwischen ehrlichen Menschen.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 3.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Campermakler.de
    Campermakler.de

    Campermakler.de

    Vermittlung von gebrauchten Reisemobilen von Privatpersonen an Privatpersonen (Verkauf)
    Das Franchise-System Campermakler.de vermittelt gebrauchte Wohnmobile von privat an privat – ganz ohne Provision. Werde jetzt Franchise-PartnerIn!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 1.499 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Color Glo International
    Color Glo International

    Color Glo International

    Interieur-Spezial-Reparatur und -Restauration
    Als Interieur-Dienstleister suchen wir Partner für Reparatur- und Restaurierungsarbeiten in der Flugzeug-, Schifffahrts-, Automobil- und Möbelbranche.
    Benötigtes Eigenkapital: 8.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Lucky Car
    Lucky Car

    Lucky Car

    Reparatur von Lack & Karosserieschäden
    Lernen Sie das Geschäftskonzept von Lucky Car kennen und gründen Sie Ihre eigene Werkstatt zur Reparatur von Kleinschäden aller Art an Autos.
    Benötigtes Eigenkapital: 45.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Oldtimer Investment
    Oldtimer Investment

    Oldtimer Investment

    Vermittlung und Handel von Oldtimern als sicheres Investment und zum Fahren
    Zwei Branchen, zwei Märkte – Ein Konzept: Vermitteln und verkaufen Sie mit uns wertvolle Oldtimer zum Fahren und als kapitalstarke Investments. Starten Sie jetzt durch!
    Benötigtes Eigenkapital: 8.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • e-motion - die e-Bike Experten
    e-motion - die e-Bike Experten

    e-motion - die e-Bike Experten

    Einzelhandel im Bereich e-Bikes.
    Jetzt in den Boom-Markt starten: Werden Sie Teil der führenden unabhängigen Fachhändler-Gruppe in Deutschland für E-Bikes und Pedelecs.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 50.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • aqendo - Rohr + Reinigung
    aqendo - Rohr + Reinigung

    aqendo - Rohr + Reinigung

    Rohrreinigung, Rohrsanierung und Kamerainspektion
    Das Lizenzsystem aqendo - Rohr + Reinigung bietet professionelle Dienstleistungen zur Verstopfungsbeseitigung zu fairen Bedingungen. Werde Partner*in
    Benötigtes Eigenkapital: ab 5.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • bazuba Badsanierung
    bazuba Badsanierung

    bazuba Badsanierung

    Handwerk & Management kombiniert – intelligente Badsanierung
    Innovative Lösungen von der Reparatur und Beschichtung von Sanitäroberflächen bis zur hochwertigen Badezimmersanierung im Bestand.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 25.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Die Busfahrer
    Die Busfahrer

    Die Busfahrer

    Chauffeur- und Mietservice für Oldtimer
    Im Kult-Bulli VW-Bus T1: Die Busfahrer chauffieren, befördern und präsentieren – auf Hochzeiten, Feiern, Events, Messen. Und jeder will mitfahren!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 5.000 EUR
    Details
    Schnellansicht

Beiträge über Vergölst

  • Kooperation von zwei Franchise-Systemen: MBE kümmert sich um die Versandlogistik von Vergölst

    Kooperation von zwei Franchise-Systemen: MBE kümmert sich um die Versandlogistik von Vergölst

    Kooperation von zwei Franchise-Systemen: MBE kümmert sich um die Versandlogistik von Vergölst

    Kooperation von zwei Franchise-Systemen: MBE kümmert sich um die Versandlogistik von Vergölst

    Der Reifen- und Autoservicespezialist Vergölst zählt rund 450 Standorte in Deutschland. Mehr als die Hälfte davon wird von Franchise-Partnern geführt. Um das an den Standorten benötigte Equipment kümmert sich die Vergölst Filialtechnik GmbH mit Sitz Bad Nauheim. Um eine Lösung für die herausfordernde Versandlogistik zu finden, hat sich Vergölst für eine Zusammenarbeit mit dem Versanddienstleister Mail Boxes Etc. (MBE) entschieden. 

    Die Vergölst-Niederlassung in Bad Nauheim hat eine besondere Aufgabe: Sie organisiert die Planung und den Bau neuer Standorte und sorgt zudem dafür, dass die Niederlassungen bundesweit mit Maschinen, Geräten sowie Fahrzeugen bestückt werden. Um diese Aufgabe erfolgreich zu bewältigen, ist auch ein schneller und sicherer Versand der Produkte wichtig. Dazu gehören auch Hebebühnen, Montage- und andere Maschinen. Wird ein kompletter Standort ausgestattet, kommen Ladungen mit einem Gewicht von bis zu 1,8 Tonnen zusammen.

    Zwei Tage statt drei Wochen

    „Wir haben früher mit einem der großen Kurierdienste zusammengearbeitet. Dabei ging es manchmal drunter und drüber, der Stressfaktor war sehr hoch“, sagt Horst Gerhardt, Technischer Berater Filialtechnik bei Vergölst. Durch den Tipp eines Zulieferers lernte Vergölst Mail Boxes Etc. (MBE) kennen. Das Franchise-System MBE ist ein Dienstleister für Versand, Verpackung und Logistikservices mit 150 Standorten in Deutschland. Die Zusammenarbeit mit MBE gestaltete sich laut Vergölst von Anfang an sehr unkompliziert. „Schnelligkeit und Zuverlässigkeit sind für uns das A und O. Wenn ich heute eine Versandanfrage stelle, holt MBE das jeweilige Produkt spätestens morgen ab und es trifft dann innerhalb eines Tages am Zielort ein. Somit brauchen wir heute nur noch zwei Tage, während es vorher manchmal drei Wochen gedauert hat“, sagt Tillmann Erk, Technischer Berater Filialtechnik bei Vergölst. 

    Über 90-jährige Firmengeschichte

    Die Firmengeschichte von Vergölst reicht bis ins Jahr 1926 zurück. Seit 1974 zählt das Unternehmen zum Continental-Konzern, als Franchise-Geber ist Vergölst seit 1988 aktiv. Vergölst betreibt etwa 200 Standorte selbst, über 250 werden von Franchise-Nehmern geführt.

    Seit über 20 Jahren auch in Deutschland

    Mail Boxes Etc. (MBE) ist eigenen Angaben zufolge mit über 1.600 Standorten in über 40 Ländern weltweit das größte Netzwerk für Versand-, Fulfillment-, Druck- und Marketinglösungen für KMU und Einzelhändler. Gegründet wurde das Unternehmen 1980. Im Jahr 2001 wurde MBE vom Logistikriesen UPS übernommen. Im selben Jahr ging auch MBE Deutschland an den Start. (red)

    Bild: Vergölst

  • Reifen- und Autoservice-Kette Vergölst: Neue Chefin, neue Franchise-Partner

    Reifen- und Autoservice-Kette Vergölst: Neue Chefin, neue Franchise-Partner

    Reifen- und Autoservice-Kette Vergölst: Neue Chefin, neue Franchise-Partner

    Die Firmengeschichte von Vergölst reicht bis ins Jahr 1926 zurück. Seit 1974 zählt das Unternehmen zum Continental-Konzern, als Franchise-Geber ist Vergölst seit 1988 aktiv. Aktuell meldet die Reifen- und Autoservice-Kette einen Wechsel an der Führungsspitze und den Start neuer Franchise-Nehmer.

    Wie das Unternehmen mitteilt, hat Frauke Wieckberg zum 1. Januar 2021 die Leitung der Vergölst GmbH und der ContiTrade-Gesellschaften in Österreich, der Schweiz und in Belgien übernommen. Insgesamt zeichnet die 46-Jährige damit für den Erfolg von rund 600 Reifen- und Autoservicebetrieben verantwortlich. Frauke Wieckberg ist die erste Frau an der Spitze von Vergölst und seit 22 Jahren Teil des Continental-Konzerns. Zuletzt verantwortete die Diplom-Ökonomin bei Continental das Reifenersatzgeschäft mit Kunden aus dem Bereich Autohaus und Lkw-Handelsniederlassungen. Wieckberg folgt auf Lars Fahrenbach, der Vergölst seit 2016 leitete. Darüber hinaus konnte Vergölst im zweiten und dritten Quartal 2020 sieben neue Franchise-Partner dazugewinnen. Vergölst zählt damit eigenen Angaben zufolge rund 250 Franchise-Nehmer in Deutschland. Die Gesamtzahl der Franchise-Partner liegt seit Jahren auf ähnlichem Niveau. 2018 sprach das Unternehmen noch von mehr als 260 Partnerbetrieben. (red.)

  • Franchise-Leiter von Vergölst geht nach 18 Jahren in den Ruhestand

    Franchise-Leiter von Vergölst geht nach 18 Jahren in den Ruhestand

    Franchise-Leiter von Vergölst geht nach 18 Jahren in den Ruhestand

    Franchise-Leiter von Vergölst geht nach 18 Jahren in den Ruhestand

    Mehr als 250 Partnerbetriebe gehören heute zum Reifen- und Autoservice-Dienstleister Vergölst. In den vergangenen 18 Jahren hat sich die Anzahl der Franchisenehmer verdreifacht. Den Franchise-Bereich verantwortete in dieser Zeit Abteilungsleiter Michael Wendt. Ende Juni ist er nun in den Ruhestand gegangen.

    Wie Vergölst mitteilt, übernimmt zunächst Geschäftsführer Lars Fahrenbach die Leitung kommissarisch. „In seinen fast zwei Jahrzehnten bei Vergölst hat Michael Wendt unsere Franchise-Abteilung mit seiner unvergleichlichen Handschrift und seinem Sinn für die Belange unserer Partner geprägt und erfolgreich gemacht“, würdigt er die Arbeit von Michael Wendt. Es sei ihm gelungen, ein funktionierendes System auf die Beine zu stellen und dieses kontinuierlich den sich verändernden Partnerbedürfnissen und Marktbedingungen anzupassen. So habe er unter anderem Franchise-Manager als regionale Ansprechpartner für die Betriebe etabliert und einen Partnerbeirat eingeführt. Die Zufriedenheit der Partnerunternehmen habe dabei immer im Mittelpunkt seiner Tätigkeit gestanden.

    Franchise-Partner von Vergölst bieten in ihren Werkstätten neben Reifenservices auch Inspektionen, einen Bremsenservice, den Einbau von Rußfiltern, Windschutzscheiben und Stoßdämpfern sowie Wartungs- und Reparaturarbeiten von Klimaanlagen. Das Unternehmen wurde bereits 1926 gegründet und gehört heute zum Continental-Konzern. (red.)

  • 30 Jahre Franchise-System Vergölst: Jahrestagung der Partner mit Messe und "Escape Room"

    30 Jahre Franchise-System Vergölst: Jahrestagung der Partner mit Messe und "Escape Room"

    30 Jahre Franchise-System Vergölst: Jahrestagung der Partner mit Messe und "Escape Room"

    30 Jahre Franchise-System Vergölst: Jahrestagung der Partner mit Messe und "Escape Room"

    Bereits 1926 gründete Hubert Vergölst die Vergölst GmbH, seit 1974 zählt das Unternehmen mit Hauptsitz in Hannover zum Continental-Konzern. Vor 30 Jahren startete das Unternehmen sein Franchisesystem, zu dem heute mehr als 260 Partnerbetriebe gehören. Bei der Franchise-Jahrestagung im Juni in Wolfsburg wurde nun das Jubiläum gefeiert.

    Partner von Vergölst bieten ihren Kunden in ihren Werkstätten neben Reifenservices auch Inspektionen, einen Bremsenservice, den Einbau von Rußfiltern, Windschutzscheiben und Stoßdämpfern sowie Wartungs- und Reparaturarbeiten von Klimaanlagen. Unter der Überschrift "30 Jahre zusammen stark" standen nicht nur der Rückblick, sondern auch Ausblicke in die Zukunft auf dem Programm der zweitägigen Veranstaltung mit insgesamt 250 Teilnehmern.

    "Wir wollen den Nutzen für unsere Partner ständig erhöhen und arbeiten kontinuierlich an der Optimierung unseres Franchisesystems“, sagte Franchise-Leiter Michael Wendt. Er nannte dabei unter anderem veränderte Erwartungshaltungen von Verbrauchern, Herausforderungen des digitalen Wandels und neue Anforderungen an moderne Werkstattbetriebe. In einem Messebereich präsentierten sich Aussteller wie die Unternehmensmutter Continental oder Shell mit neuen Produkten oder Lösungen. Zu einzelnen Themen wie Fachkräfte-Recruiting oder die neue Datenschutzverordnung gab es Beratungs- und Infostände. Zum Angebot gehörte auch ein eigens von Vergölst konzipierter und vor Ort aufgebauter "Escape Room", der thematisch zur Veranstaltung passte. Um den Raum verlassen zu können, mussten die Teilnehmer beispielsweise Aufgaben zum Vergölst Fahrzeug-Check oder zum dynamischen Pricing lösen.

    Alle Plenumsveranstaltungen fanden im Wolfsburger Planetarium statt. Ein Impulsvortrag von Peter Groß, bei Vergölst unter anderem für die Werkstattechnik verantwortlich, widmete sich der „Werkstatt der Zukunft“ und ging auf Themen wie Elektromobilität und autonomes Fahren ein. Ein weiteres wichtiges Element der Tagung: Best-Practice-Beispiele von Franchise-Partnern und der direkte Austausch der Teilnehmer untereinander. Zum Programm gehörten darüber hinaus ein Abend im Brauhaus Fallersleben, Stadtführungen und ein Feuerwerk zum Franchise-Jubiläum sowie eine Besichtigung der Wolfsburger Autostadt. (red.)

  • Franchise-Partner-Tagungen bei Vergölst: Personal- und Digitalisierungsthemen im Fokus

    Franchise-Partner-Tagungen bei Vergölst: Personal- und Digitalisierungsthemen im Fokus

    Franchise-Partner-Tagungen bei Vergölst: Personal- und Digitalisierungsthemen im Fokus

    Franchise-Partner-Tagungen bei Vergölst: Personal- und Digitalisierungsthemen im Fokus

    Rund 450 Standorte zählt der Reifen- und Autoservice Vergölst nach eigenen Angaben, mehr als die Hälfte davon werden von Franchise-Partnern geführt. In diesem Jahr hat das Tochterunternehmen der Continental AG seine Franchise-Jahrestagung an mehreren Standorten in Deutschland abgehalten. Auf der Agenda standen unter anderem die Themen Digitalisierung und Mitarbeitergewinnung bzw. -bindung.

    Die Vergölst-Franchise-Tagungen fanden bereits im Mai 2017 in Potsdam, Einbeck, Eibelstadt und München statt. Laut Unternehmen zählten die Tagungen insgesamt über 150 Teilnehmer. Mit Fachbeiträgen wurden die Vergölst-Partner über Maßnahmen informiert, mit denen sie ihre Sichtbarkeit im Internet verbessern können. Auf den Tagungen wurde zudem das Pilotprojekt "Digitale Filiale" vorgestellt, das Werkstatt, Verkaufsraum und Bühnenplanung virtuell verknüpft und Prozesse optimiert. In der Entwicklungsphase befindet sich zurzeit ein weiteres Projekt, das künftig Werkstatt, Auto und Fahrer miteinander vernetzen soll.

    Fachkräftemangel bei den Franchise-Nehmern

    Im Fokus standen darüber hinaus praxisnahe Lösungen, mit denen dem Fachkräftemangel begegnet werden kann, wurden vorgestellt. Aufgezeigt wurden zu Beispiel die Grundelemente einer zukunftsfähigen Betriebs- und Personalführung. "Vergölst will für die Franchise-Partner ein zuverlässiger Begleiter sein und ihnen beim Umgang mit den aktuellen Herausforderungen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Schließlich lebt der wirtschaftliche Erfolg vom nachhaltigen Austausch mit unseren Franchise-Partnern", sagt Michael Wendt, Leiter Franchise Deutschland.

    Partner-System mit drei Bindungsstufen

    Die Vergölst GmbH wurde 1926 von Hubert Vergölst gegründet. Seit 1974 zählt das Unternehmen mit Hauptsitz in Hannover zum Continental-Konzern. Seit 1988 arbeitet Vergölst mit Franchise-Nehmern zusammen. Dabei setzt das Unternehmen auf ein Partner-System mit drei Bindungsstufen: Während sich die "Flotten-Partnerschaft" auf das Flotten- und Leasinggeschäft sowie Einkaufsangebote beschränkt, bietet die "Systempartnerschaft" bereits eine engere Zusammenarbeit. Eine Franchise-Partnerschaft umfasst die komplette Nutzung der Marke und ermöglicht auch eine Neugründung. (red.)

    Bild: Shutterstock / kurhan
  • Vergölst: Franchise-Nehmer tagten auf Mallorca

    Vergölst: Franchise-Nehmer tagten auf Mallorca

    Vergölst: Franchise-Nehmer tagten auf Mallorca

    Rund 450 Standorte zählt der Reifen- und Autoservice Vergölst nach eigenen Angaben. Etwa 250 davon werden von Franchise-Partnern geführt. Jetzt hat das Tochterunternehmen der Continental AG eine dreitägige Franchise-Jahrestagung auf Mallorca veranstaltet.

    Wie Vergölst mitteilt, begrüßte Franchise-Leiter Michael Wendt über 220 Gäste auf der Baleareninsel. Zum Auftakt zog er für das vergangene Geschäftsjahr Resümee und hob hervor, dass der vom Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk (BRV) zum Jahreswechsel konstatierte „unbefriedigende Geschäftsverlauf“ bei national agierenden Filialisten auf Vergölst nicht zuträfe. Vergölst hätte sogar deutlich bessere Ergebnisse als der Markt insgesamt. Als Grund für die insgesamt positive Entwicklung nannte Wendt unter anderem das hohe Engagement der Franchise-Partner. Auch die Marketingaktivitäten und das neu entwickelte Truck Konzept hätten zum Erfolg beigetragen. „Ein Kernelement davon ist, dass sich die Key-Account-Mannschaft von Vergölst aktiv darum kümmert, Neukunden für die teilnehmenden Partnerbetriebe zu gewinnen“, so Wendt.

    Mit der Positionierung als Multi-Channel-Händlern sieht sich Vergölst gut für die Zukunft gerüstet. Händler, die ihre Produkte und Dienstleistungen wie Vergölst sowohl in eigenen Onlineshops als auch stationär vertreiben, werden laut Unternehmen weiterhin Wachstumsraten erzielen und von deutschen Konsumenten positiver wahrgenommen als rein stationäre oder reine Onlinehändler.

    Auf dem Tagungsprogramm standen zudem diverse Vorträge und Workshops. So wurden die Teilnehmer zum Beispiel über den digitalen Wandel, verändertes Konsumverhalten und innovatives Marketing informiert. Mehrere Infostände boten Tipps zu Themen wie „Lokales Marketing“, „Online-/Offline-Kommunikation und Bedeutung von Kundenbewertungen“ oder „Autoservice 2016 – Anforderungen und Lösungsansätze“.

    Vergölst setzt auf ein Partner-System mit drei Bindungsstufen: Während sich die "Flotten-Partnerschaft" auf das Flotten- und Leasinggeschäft sowie Einkaufsangebote beschränkt, bietet die "Systempartnerschaft" bereits eine engere Zusammenarbeit. Eine Franchise-Partnerschaft umfasst die komplette Nutzung der Marke und ermöglicht auch eine Neugründung. (apw)

Hinweis: Diese Marke ist im FranchisePORTAL inaktiv.
Das Infopaket kann nicht angefordert werden.