Scheiben-Doktor

Scheiben-Doktor - Lizenzsystem 2.0 für Autoglas-Werkstätten

Scheiben-Doktor
  • Gründung: 1988
  • Lizenzart: Lizenz-System
  • Geschäftsart: Autoglaserei
Eigenkapital
15.000 EUR
Eintrittsgebühr
4.999 EUR
Lizenzgebühr
5.8% monatlich

Helfe jetzt deinen Kunden zu schneller Reparatur von Glasschäden an ihren Autos! Mit 3 Jahrzehnten Erfahrung in der Glasreparatur im KFZ-Bereich hat sich das Lizenzunternehmen Scheiben-Doktor einen wahren Namen im Geschäft gemacht. Hier erfolgt die Glasreparatur in drei Hauptgebieten: Scheibenreparatur, Scheibenaustausch sowie die Scheibenveredelung. Dabei sollten alle zukünftigen Lizenz-PartnerInnen vor allem mit Begeisterung in den Kundenkontakt treten und Leidenschaft für ihr Business zeigen. Bei Scheiben-Doktor stehen Professionalität und Kooperation an oberster Stelle.

Scheiben-Doktor Lizenz-System

Das Lizenz-System Scheiben-Doktor und sein Angebot

Mit über 30 Jahren Erfahrung zählt das Lizenzunternehmen mit bundesweit mehr als 300 Betriebe zu den führenden Autoglasermarken in Deutschland. Scheiben-Doktor versteht sich nicht als Handwerker, sondern als echter Dienstleister rund um das Thema Autoglas. 

Die Produktpalette erstreckt sich auf folgende Bereiche:

  • Scheibenreparatur
  • Scheibenaustausch
  • Scheibenveredelung

Scheiben-Doktor setzt seit jeher auf die Erfolgsfaktoren Schnelligkeit, Beratung und Qualität! Der Erfolg des Systems basiert auf dem richtigen Zusammenspiel zwischen Unternehmer, Standort und Konzept. Scheiben-Doktor-Betriebe sieht man typischerweise an hochfrequenten Ein- und Ausfallstraßen in Städten mit mindestens 30.000 Einwohnern. Werkstatt, Lager und der Shop mit eigenen Merchandising-Artikeln befinden sich auf einer Fläche ab 250 Quadratmetern.

  • Kooperation mit der  EUROGARANT AG

    Im Jahr 2020 gab der Autoglas-Spezialist Scheiben-Doktor seine Zusammenarbeit mit der EUROGARANT AG und die Umstellung vom Franchise- zum weitaus unkomplizierteren Lizenz-System bekannt. Durch diese Kooperation konnte das Netzwerk um weit über 50 zusätzliche Partnerbetriebe - verteilt auf fast alle Bundesländer - ausgebaut werden.  

    Durch die Übernahme der Steuerung von Glasschäden und die zentrale Rechnungsabwicklung über die EUROGARANT AG wurden interne Prozesse verschlankt und die einzelnen Partnerbetriebe entlastet. Weniger Gebühren und mehr Sicherheit durch die Vorfinanzierung der Schäden durch die Zentrale sind für jeden bisherigen und zukünftigen Partner ein entscheidender Vorteil. Außerdem kann jeder Betrieb seine bestehende Warenwirtschaft auch im Lizenz-System Scheiben-Doktor einsetzen und muss nicht - wie vorher - eine zusätzliche Software anschaffen.

    Der nächste Schritt ist die weitere Expansion zur Optimierung der Flächendeckung. Dazu hat der Scheiben-Doktor sowohl im Marketing als auch im Vertrieb personell und finanziell aufgestockt. Außerdem wurde der Internetauftritt komplett erneuert sowie ein umfangreiches, nutzerfreundliches Portal für interne Zwecke erstellt. Die Partnerbetriebe des Scheiben-Doktor zeigen sich begeistert vom neuen System.

  • Geschäftskonzept mit Unterstützung

    Eröffnen auch Sie Ihr eigenes Unternehmen und profitieren Sie dabei von der Unterstützung durch Scheiben-Doktor! Unsere Partner können bei Bedarf auf eine Fülle von Instrumenten und Leistungen zugreifen, die ihren unternehmerischen Erfolg und damit auch den des gesamten Systems fördern.

    Nach Absprache können von der Systemzentrale folgende Leistungen erbracht werden: 

    • Vereinbarung & Pflege von Rahmenabkommen mit Versicherungsgesellschaften
    • Werbevorschläge (Anzeigen, Flyer, Marketing-Artikel und - Aktionen,...)
    • hervorragende Einkaufskonditionen ab dem ersten Tag
    • Investitionsplanung
    • Betriebsvergleiche
    • regelmäßige Beratung
    • regelmäßige Schulungen und Seminare
    • Hilfen zur Einstellung von Mitarbeitern
    • Buchhaltung (nach Absprache)
    • Großkundenakquisition
  • Voraussetzungen für eine Partnerschaft

    Für Existenzgründer und bestehende Autoglaser, die sich als Einzelkämpfer in einem umkämpften Markt beweisen müssen, bietet Scheiben-Doktor aussichtsreiche Perspektiven.

    Sie verfügen über handwerkliches Geschick und den absoluten Willen zum Erfolg? Sie haben Spaß am Umgang mit Kunden? Und Sie wollen sich mit einer erfolgreich bewährten Geschäftsidee selbständig machen?

    Dann sind Sie genau richtig für die Lizenzpartnerschaft 2.0 mit dem Scheiben-Doktor.

    Zögern Sie nicht und starten mit uns in eine erfolgreiche Zukunft!

Ähnliche Franchise-Unternehmen suchen Partner:

  • Color Glo International
    Color Glo International

    Color Glo International

    Interieur-Spezial-Reparatur und -Restauration
    Als Interieur-Dienstleister suchen wir Partner für Reparatur- und Restaurierungsarbeiten in der Flugzeug-, Schifffahrts-, Automobil- und Möbelbranche.
    Benötigtes Eigenkapital: 8.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Lucky Car
    Lucky Car

    Lucky Car

    Reparatur von Lack & Karosserieschäden
    Lernen Sie das Geschäftskonzept von Lucky Car kennen und gründen Sie Ihre eigene Werkstatt zur Reparatur von Kleinschäden aller Art an Autos.
    Benötigtes Eigenkapital: 45.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Automobilienagentur
    Automobilienagentur

    Automobilienagentur

    Vermittlung von Gebrauchtwagen zwischen ehrlichen Menschen
    Mach dich als Agenturmanager*in selbstständig und vermittle als Lizenzpartner*in der Automobilienagentur Gebrauchtwagen zwischen ehrlichen Menschen.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 3.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Campermakler.de
    Campermakler.de

    Campermakler.de

    Vermittlung von gebrauchten Reisemobilen von Privatpersonen an Privatpersonen (Verkauf)
    Das Franchise-System Campermakler.de vermittelt gebrauchte Wohnmobile von privat an privat – ganz ohne Provision. Werde jetzt Franchise-PartnerIn!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 1.499 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • e-motion - die e-Bike Experten
    e-motion - die e-Bike Experten

    e-motion - die e-Bike Experten

    Einzelhandel im Bereich e-Bikes.
    Jetzt in den Boom-Markt starten: Werde Teil der führenden unabhängigen Fachhändler-Gruppe in Deutschland für E-Bikes und Pedelecs.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 10.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Oldtimer Investment
    Oldtimer Investment

    Oldtimer Investment

    Vermittlung und Handel von Oldtimern als sicheres Investment und zum Fahren
    Zwei Branchen, zwei Märkte – Ein Konzept: Vermitteln und verkaufen Sie mit uns wertvolle Oldtimer zum Fahren und als kapitalstarke Investments. Starten Sie jetzt durch!
    Benötigtes Eigenkapital: 8.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • aqendo - Rohr + Reinigung
    aqendo - Rohr + Reinigung

    aqendo - Rohr + Reinigung

    Rohrreinigung, Rohrsanierung und Kamerainspektion
    Das Lizenzsystem aqendo - Rohr + Reinigung bietet professionelle Dienstleistungen zur Verstopfungsbeseitigung zu fairen Bedingungen. Werde Partner*in
    Benötigtes Eigenkapital: ab 5.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • bazuba Badsanierung
    bazuba Badsanierung

    bazuba Badsanierung

    Handwerk & Management kombiniert – intelligente Badsanierung
    Innovative Lösungen von der Reparatur und Beschichtung von Sanitäroberflächen bis zur hochwertigen Badezimmersanierung im Bestand.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 25.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Blue Detect
    Blue Detect

    Blue Detect

    Servicebetrieb für Gebäudeinstandhaltung und Schadensbeseitigung
    Biete Privat- und Gewerbekunden in deiner Region ein Rundum-sorglos-Paket im Bereich Leckortung. Werde Partner*in von Blue Detect!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 12.500 EUR
    Details
    Schnellansicht

Beiträge über Scheiben-Doktor

  • Neue Ideen in der Coronakrise: Franchisepartner von Scheiben-Doktor stattet Taxis mit Schutzscheiben aus

    Neue Ideen in der Coronakrise: Franchisepartner von Scheiben-Doktor stattet Taxis mit Schutzscheiben aus

    Neue Ideen in der Coronakrise: Franchisepartner von Scheiben-Doktor stattet Taxis mit Schutzscheiben aus

    Partner des Franchisesystems Scheiben-Doktor reparieren normalerweise defekte Autoglasscheiben, tauschen sie aus oder versiegeln sie. Aufgrund der Coronakrise verzeichnet das Unternehmen derzeit Auftragseinbrüche. Ein Franchise-Partner in Offenbach hat allerdings sein Geschäftsfeld erweitert.

    Wie unter anderem die Frankfurter Rundschau berichtet, stattet Scheiben-Doktor-Partner Michael Axt ganze Fuhrparks von Taxiunternehmen mit Scheiben aus transparentem Kunststoff aus, die als Trennung zwischen Fahrersitz und Passagierbereich zum Schutz vor Ansteckungen beitragen sollen. Bis Mitte April hatte der Betrieb dem Bericht bereits mehr als 200 Taxis mit einer Makrolon-Glasscheibe ausgestattet, einem Plastikglas, das dem Plexiglas ähnelt. Auch Busunternehmen und sogar Privatleute seien mittlerweile an dem Angebot interessiert. Aufgrund der hohen Nachfrage nach solchen Schutzlösungen sei Makrolon zeitweise nur schwer erhältlich, so der Bericht.

    Generell berichtete Scheiben-Doktor-Geschäftsführer André Herrmann Anfang April gegenüber dem Onlineportal „schaden.news“ von massiven Auftragseinbrüchen und einem Umsatzrückgang von rund 40 Prozent. Die Zentrale habe die Partnerbetriebe durch den Verzicht auf die Hälfte der fälligen Franchise-Gebühren entlastet. Zudem seien die Partner als Anregung über die kreative Idee des Offenbacher Franchisenehmers informiert worden.

    Scheiben-Doktor wurde 1988 gegründet und ist seit 1991 ein Franchise-System. Seit März 2013 gehört die Kette zur Carlofon GmbH. Deutschlandweit gibt es laut Unternehmenswebsite mehr als 300 Standorte. (red.)

  • Franchise-Systeme Scheiben-Doktor: Kooperation mit Vergölst bringt 180 neue Standorte

    Franchise-Systeme Scheiben-Doktor: Kooperation mit Vergölst bringt 180 neue Standorte

    Franchise-Systeme Scheiben-Doktor: Kooperation mit Vergölst bringt 180 neue Standorte

    Die Reifen- und Autoservice-Kette Vergölst und der Autoglas-Dienstleister Scheiben-Doktor haben eine umfangreiche Kooperation vereinbart. Ab Anfang 2016 werden alle von Vergölst selbst betriebenen Standorte in das Netzwerk von Scheiben-Doktor einbezogen.

    Scheiben-Doktor wurde im Jahr 1988 gegründet und gehört seit 2013 zur europaweit tätigen Carlofon GmbH. Aktuell ist das Franchise-System bundesweit an rund 120 Standorten aktiv. Durch die Zusammenarbeit mit Vergölst wird die Präsenz ab 2016 auf über 300 Standorte wachsen. Vergölst selbst ist auch als Franchise- und Lizenz-Geber aktiv. Etwa die Hälfte der über 400 Vergölst-Betriebe werden von Partnern geführt. Vergölst bietet dabei die drei Bindungsstufen "Franchise-Partner", "System-Partner" und "Flotten-Partner".

    "Durch die Partnerschaft mit Vergölst werden wir auch für die Versicherungsgesellschaften, Leasinggesellschaften und die Flottenbetreiber, mit denen wir feste Rahmenverträge geschlossen haben, ein noch attraktiverer Partner", so Scheiben-Doktor-Geschäftsführer André Herrmann. Jürgen Marth, Geschäftsführer von Vergölst, ergänzt: "Wir gehen davon aus, dass unsere Filialen nun künftig noch deutlicher als kompetenter und zuverlässiger Anbieter im Bereich Autoglas wahrgenommen werden. Vielen unserer Kunden war bisher noch gar nicht bewusst, dass zu unserem umfangreichen Autoservice auch die Reparatur und der Austausch von Autoscheiben gehört." (apw)

  • Franchise-System Scheiben-Doktor mit neuem Zentrum für Aus- und Fortbildung

    Franchise-System Scheiben-Doktor mit neuem Zentrum für Aus- und Fortbildung

    Franchise-System Scheiben-Doktor mit neuem Zentrum für Aus- und Fortbildung

    Seit 1991 expandiert das Autoglas-Reparaturunternehmen Scheiben-Doktor mit Franchise-Partnern, mittlerweile gibt es bald 150 Standorte in Deutschland. Seit März 2013 gehört das System zur Carlofon GmbH. Nun hat das Unternehmen ein neues Kompetenzzentrum eröffnet.

    Wie Scheiben-Doktor mitteilt, dient das neue Zentrum am Firmensitz der Carlofon GmbH in Pohlheim, das rund 500 Quadratmeter groß ist, als Aus- und Fortbildungsort für Franchise-Partner und Mitarbeiter. Zudem erfülle der eingeschossige Neubau zugleich die Funktion eines Autoglas-Fachbetriebs für die mittelhessische Region, so das Unternehmen. Beim Bau wurden demnach nicht nur die unterschiedlichen Zwecke berücksichtigt, sondern auch auf Energieeffizienz geachtet.

    Die Carlofon GmbH agiert u. a. als Lieferant für Klebstoffe, Lackaufbau, Beschichtungen, Applikationssysteme und Spezialwerkzeuge. Seit der Übernahme ist das Franchise-System Scheiben-Doktor deutlich gewachsen: Damals gab es rund 50 Standorte. (apw)

  • Scheibendoktor: Expansionspläne nach Eigentümerwechsel

    Scheibendoktor: Expansionspläne nach Eigentümerwechsel

    Scheibendoktor: Expansionspläne nach Eigentümerwechsel

    Seit 1991 expandierte "Scheibendoktor" im Franchising. Heute arbeitet Scheibendoktor mit rund 50 Franchise-Partnern zusammen. Jetzt berichtet der Gießener Anzeiger über den Verkauf des Franchise-Unternehmens.

    Dem Bericht zufolge wurde die Marke und das Franchise-System Scheibendoktor mit Wirkung zum 1. März 2013 von der Carlofon GmbH übernommen. Carlofon agiert u. a. als Lieferant für Klebstoffe, Lackaufbau, Beschichtungen, Applikationssysteme und Spezialwerkzeuge für die Industrie und den automobilen Aftermarket. Laut Gießener Anzeiger will Carlofon das Scheibendoktor-Franchise-Netzwerk deutlich vergrößern. Noch bis Ende 2013 sei eine Verdopplung auf etwa 100 Standorte geplant. (apw)

  • Neuer Standort für Franchise-System Scheiben-Doktor

    Neuer Standort für Franchise-System Scheiben-Doktor

    Neuer Standort für Franchise-System Scheiben-Doktor

    Das Franchise-System Scheiben-Doktor ist auf die Reparatur und Erneuerung von KFZ-Scheiben spezialisiert. Mit seinem Service richtet sich Scheiben-Doktor vor allem an Privatkunden mit einer Autoglas-Police. Nun hat das Franchise-Unternehmen einen weiteren Standort eröffnet.

    Der neue Scheiben-Doktor-Betrieb ging am 3. März 2012 in Mettmann an den Start. Im Rahmen der Eröffnungsfeier wurde unter anderem ein Reisegutschein im Wert von 5.000 Euro verlost. Insgesamt listet das Unternehmen zurzeit 63 Scheiben-Doktor-Standorte auf seiner Website. Hinzu kommen sechs Service-Stationen.

    Gegründet wurde Scheiben-Doktor 1988 von Dirk Wiechel, der heute selbst mehrere Standorte in Eigenregie führt. Seit 1991 vergibt das Unternehmen mit Hauptsitz in Wolfsburg auch Franchise-Lizenzen. Als Leistungen für seine Franchise-Partner nennt Scheiben-Doktor unter anderem die Vereinbarung und Pflege von Rahmenabkommen mit Versicherungsgesellschaften, Werbevorschläge, hervorragende Einkaufskonditionen, regelmäßige Beratung und Schulung sowie Unterstützung bei der Gründungsfinanzierung. (apw)

  • Scheiben-Doktor unter den 30 besten Franchise-Systemen Deutschlands

    Scheiben-Doktor unter den 30 besten Franchise-Systemen Deutschlands

    Scheiben-Doktor unter den 30 besten Franchise-Systemen Deutschlands

    (Pressemitteilung) Scheiben-Doktor gehört zu den 30 besten Franchise-Systemen in Deutschland - das ist die Meinung der hochkarätig besetzten Jury des Wirtschaftsmagazins Impulse, die das diesjährige Franchise-Ranking festgelegt hat. Erstmals auf Platz 28 schaffte es der Scheiben-Doktor im Oktober 2010 - und konnte sich damit um genau 20 Plätze gegenüber dem Vorjahr verbessern.

    Das Impulse-Ranking basiert auf einer Befragung der in Deutschland tätigen Franchise-Geber. Im Mittelpunkt der Befragung und der anschließenden Analyse stehen die Aspekte "Nachhaltigkeit des Franchise-Konzepts", "Nachhaltigkeit der Geschäftsidee" und "Dynamik der Franchise-Idee"; dabei spielen u. a. das geplante Wachstum oder auch die Expansionschancen der Partner eine tragende Rolle. Die Bewertung erfolgt anhand der Expertise von Juroren wie Prof. Heinz Klandt von der European Business School in Oestrich-Winkel, den Franchise-Beratern Felix Peckert und Reinhard Wingral sowie dem Inhaber der Franchise-Unternehmensberatung Syncon Hubertus Boehm. Neu im Jury-Team ist Rechtsanwalt Marco Hero von der Düsseldorfer Societät Tigges.

    Das Scheiben-Doktor Konzept ist seit seiner Gründung vor 22 Jahren erfolgreich auf dem Franchise-Markt, und dies mit steigender Tendenz. Mit mittlerweile 56 Standorten bundesweit, davon 38 von Franchise-Partnern geführt, erzielt das Wolfsburger Unternehmen zuletzt einen Gruppenumsatz von ca. 18 Millionen Euro. Scheiben-Doktor gehört zu den von der Deutschen Franchise-Wirtschaft mehrfach ausgezeichneten Systemen. Seit vielen Jahren verzeichnet man eine hohe Partnerzufriedenheit, die der partnerschaftlichen Führungsweise, aber auch der hohen Wirtschaftlichkeit des Geschäftskonzeptes geschuldet ist.

    Die Partner sind stets in die Entwicklung und Weiterentwicklung des Verbundes eingebunden. Das System arbeitet eng mit Versicherungsgesellschaften und Multiplikatoren zusammen und bindet seine Kunden mittels gutem Service und hoher Qualität zu attraktiven Preisen. Im Handwerksbereich angesiedelt, verfolgt Scheiben-Doktor ein konsequentes Marketingkonzept: Neue Ideen - wie beispielsweise Bandenwerbung beim Bundesligaverein Hannover 96 - sowie ständige Präsenz auf den für den Auto- und Zubehörmarkt wichtigen Messen gehören zum Standard für das wachsende System.

    Zuletzt stellte Scheiben-Doktor sein Konzept zusammen mit seiner Tochterfirma Bus-Glas Express auf der Internationalen Automobil Ausstellung (IAA) in Hannover sowie auf der Automechanika in Frankfurt sowohl potentiellen Kunden wie auch Partnern vor. Mit Erfolg: Allein 50 Interessenten konnten in Frankfurt für den Franchise-Bereich gewonnen werden. Und auf der IAA punktete vor allem der Bus-Glas Express mit seiner in Deutschland nahezu einzigartigen Spezialisierung auf Glasscheiben für Busse, LKW´s und Wohnmobile.

    Der Scheiben-Doktor wurde 1988 von Dirk Wiechel in Wolfsburg gegründet und ist im Groß- und Einzelhandel sowie in der Montage von Autoglas tätig. Im Gegensatz zu den herkömmlichen Autoglasereien ist das Geschäftskonzept nicht als Sub-Unternehmer für Autohäuser ausgelegt, sondern richtet sich im Schwerpunkt direkt an den Privatkunden mit einer Autoglaspolice. Das im Franchise geführte Unternehmen in der Autoglasbranche ist derzeit mit 56 Standorten bundesweit tätig. 2009 konnte der Scheiben-Doktor einen Gruppenumsatz von ca. 18 Millionen Euro erzielen.

Hinweis: Diese Marke ist im FranchisePORTAL inaktiv.
Das Infopaket kann nicht angefordert werden.