EINER.ALLES.SAUBER. - Modernisierung bewohnter Eigenheime

  • Gründung: 1995
  • Lizenzart: Franchise-System
  • Geschäftsart: Eigenheim-Modernisierung
Eigenkapital
Keine Angabe
Eintrittsgebühr
9.990 EUR
Lizenzgebühr
444 EUR monatlich

Das Partner-Netzwerk EINER.ALLES.SAUBER. hat sich auf die Modernisierung von bewohnten Eigenheimen spezialisiert, alles aus einer Hand organisiert und absolut sauber. Selbstständigen Handwerks-Meistern bietet das EINER.ALLES.SAUBER. eine über 20 Jahre bewährte Strategie, um sich in Bezug auf Marktpositionierung und Kundenservice deutlich von der Masse abzuheben. Pro Region kann nur ein Zimmerer, Stuckateur oder Bauunternehmer diese Partnerschaft eingehen, die Vorteile nutzen und die Konkurrenz weit hinter sich lassen. Jetzt Info-Paket anfordern!

EINER.ALLES.SAUBER. Franchise-System

Das Partner-Netzwerk EINER.ALLES.SAUBER. im Bauhandwerk

Als Spezialist für Eigenheim-Modernisierung ist EINER.ALLES.SAUBER.® mit seinem Angebot im Bereich des Bauhandwerk aktiv. EINER.ALLES.SAUBER.® ein in Deutschland operierendes Partner-Netzwerk und will schon bald flächendeckend in ganz Deutschland vertreten sein. In enger Zusammenarbeit mit seinen Partnerinnen und Partnern konnte EINER.ALLES.SAUBER.®  eine beeindruckende Erfolgsgeschichte schreiben. Zusammen verbessern sie jetzt schon die Wohnsituation für tausende, glückliche Kundinnen und Kunden nachhaltig. 

Für selbstständige Handwerks-Meister bietet EINER.ALLES.SAUBER.® eine über 20 Jahre bewährte Strategie, um sich in Bezug auf Marktpositionierung und Kundenservice deutlich von der Masse abzuheben. Das Netzwerk sieht es als seine wichtigste Aufgabe an, die zugehörigen Handwerksbetriebe mit Hilfe seines praktischen Marketing-, Vertriebs- und Betriebswirtschafts-Wissens und der einfachen Umsetzungs-Werkzeuge finanziell erfolgreich zu machen. Denn nur ein finanziell erfolgreicher Handwerksbetrieb bietet Sicherheit. Für seine Partner*innen persönlich, aber auch für deren Mitarbeitern und vor allen Dingen für ihre Kundschaft. Sicherheit, die sie für gute Leistungen und begeisternde Ergebnisse benötigen.

  • Umfangreiche Betreuung für Partner*innen

    Wir reden nicht nur von Franchise-Partnerschaft, sondern sehen uns auch in einer gleichberechtigten Partnerschaft. EINER.ALLES.SAUBER. und die zugehörigen Handwerker*innen pflegen einen regen Informations- und Erfahrungsaustausch. Was unsere Partner*innen konkret von unseren Werkzeugen und Wissen umsetzen, ist ihre Entscheidung. Wir arbeiten stets daran, unsere Werkzeuge und das Wissen sehr verständlich und praxisnah zu gestalten und gemeinsam mit unseren Partnerinnen und Partnern weiterzuentwickeln.  

    Dazu machen wir unser erprobtes Know-how für unser Netzwerk nutzbar und ermöglichen allen Beteiligten, mit dem ausgefeilten Geschäftskonzept von EINER.ALLES.SAUBER.® erfolgreich zu sein. Selbstverständlich steht unseren Partnerinnen und Partnern unser gesamtes Wissen zur Verfügung, um sie auf ihre künftigen unternehmerischen Aufgaben vorzubereiten. So sorgen wir für sachkundige Beratung und regelmäßige Weiterbildung zu allen Fragen rund um die Leitung eines Partnerbetriebes. 

    Für unsere angeschlossenen Handwerksbetriebe schnüren wir ein umfangreiches Paket mit diversen Unterstützungsleistungen, die beste Bedingungen für langfristige Erfolge bei begrenzten Kosten bieten. Wir übernehmen verschiedene administrative Tätigkeiten, sodass der Schwerpunkt für unsere Partner*innen auf dem Tagesgeschäft liegt. Auf diese Weise können sich die Handwerksbetriebe auf die wesentlichen Vertriebsaufgaben konzentrieren, die den geschäftlichen Erfolg sicherstellen. Informative Artikel, Broschüren und Hilfsmittel sorgen für Unterstützung im Personalwesen. Nicht zuletzt erarbeiten unseren Marketingspezialisten Werbekonzepte, die dann vor Ort umgesetzt werden. 

  • Idealprofil der gesuchten Partner*innen

    Als Partner kommen für EINER.ALLES.SAUBER.® nur bestehende Handwerksbetriebe wie Zimmerer, Bauunternehmen, Stuckateure in Betracht. Freude an Modernisierung und Umgang mit Privatkunden, Organisation verschiedener Gewerke, Spaß am Erfahrungsaustausch mit Handwerkskollegen werden vorausgesetzt.

    Unser Geschäftskonzept könnte auch für ein Paar oder Geschäftspartner interessant sein, da wir auch Verträge mit mehreren Personen abschließen. Wenn du deinen Handwerksbetrieb also lieber im Team eröffnen möchtest, bist du bei uns goldrichtig.

  • Kooperationsvertrag

    Bei einem geschlossenen Kooperationsvereinbarung gilt eine Dauer von 2 Jahren. Diese lässt sich daran anschließend um 2 Jahre verlängern. 

    Wir bieten dir die Chance, der erste Ansprechpartner für Eigenheim-Modernisierung in deiner Stadt oder Region zu werden.

    Versäume es nicht, zu uns Kontakt aufzunehmen!

Ähnliche Franchise-Unternehmen suchen Partner:

  • LOCATEC
    LOCATEC

    LOCATEC

    Dienstleistungen für die Schadenerstbearbeitung bei Feuchte- und Rohrleitungsschäden
    Durch die Fokussierung auf Leckarbeiten und Leitungsortung haben unsere Franchisenehmer einen nahezu konjunkturunabhängigen und krisensicheren Beruf.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 15.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Rainbow International
    Rainbow International

    Rainbow International

    Komplettschadendienstleister nach Wasser-, Brand- und Schimmelschäden
    Bringst du Erfahrung in Vertrieb, Personalführung und Organisation mit? Wir setzen Maßstäbe in der Komplettsanierung von Wasser- und Brandschäden.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 50.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • RohrStar - Rohrreinigung
    RohrStar - Rohrreinigung

    RohrStar - Rohrreinigung

    Rohrreinigung und Folgearbeiten
    Wir sind die faire Schnelldienst-Rohrreinigung vor Ort. Unseren Partnern garantieren wir einen einfachen und lukrativen Start in die Selbständigkeit.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 5.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • bazuba Badsanierung
    bazuba Badsanierung

    bazuba Badsanierung

    Handwerk & Management kombiniert – intelligente Badsanierung
    Innovative Lösungen von der Reparatur und Beschichtung von Sanitäroberflächen bis zur hochwertigen Badezimmersanierung im Bestand.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 25.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • BOSSMANN Sanierung
    BOSSMANN Sanierung

    BOSSMANN Sanierung

    Generalunternehmung für Altbausanierung aus einer Hand
    Komplettsanierung von Haus und Wohnung aus einer Hand. Steigende Nachfrage, hohe Auftragsvolumen. Verdienen Sie am Umbau-Boom!
    Benötigtes Eigenkapital: 1.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • DIE DÄMMFÜCHSE
    DIE DÄMMFÜCHSE

    DIE DÄMMFÜCHSE

    Dämmung von Alt- und Neubauten
    Das Franchise-System DIE DÄMMFÜCHSE hat sich auf die Dämmung von Alt- und Neubauten spezialisiert. Werde jetzt Franchise-Nehmer*in.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 5.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • DIE SilikonfugenPROFIS
    DIE SilikonfugenPROFIS

    DIE SilikonfugenPROFIS

    Silikonfugen Erneuerung, Renovierung, Instandhaltung, Badrenovierung, Abdichtung
    Mach dich selbstständig mit dem einfachen Franchise-System der Silikonfugen-Profis - dem Marktführer bei der Sanierung von Silikon- und Dehnungsfugen.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 2.500 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Finalit StoneCare
    Finalit StoneCare

    Finalit StoneCare

    Professionelle Stein- und Fliesenpflege
    Starten Sie durch mit dem Spezialisten für die Sanierung, Reinigung, Pflege und Imprägnierung von Steinflächen aller Art.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 10.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Fugenmann.de
    Fugenmann.de

    Fugenmann.de

    Austausch von Silikonfugen
    Fugenprofi werden und in den großen Sanierungsmarkt einsteigen. Nutze jetzt die cleveren Verfahren von fugenmann.de und werde FranchisenehmerIn!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 4.000 EUR
    Details
    Schnellansicht

Beiträge über EINER.ALLES.SAUBER.

  • 20-jähriges Jubiläum: Franchise-System Einer.Alles.Sauber. jetzt mit über 100 Partnern

    20-jähriges Jubiläum: Franchise-System Einer.Alles.Sauber. jetzt mit über 100 Partnern

    20-jähriges Jubiläum: Franchise-System Einer.Alles.Sauber. jetzt mit über 100 Partnern

    1997 gründete Marketingberater Paul Meyer gemeinsam mit Betriebsberater Josef Berchtold das Franchise-System Einer.Alles.Sauber. Die Franchise-Partner des Unternehmens sind Experten für den staubfreien Umbau bewohnter Eigenheime. Sie organisieren alles aus einer Hand und versprechen ihren Kunden schnelle und saubere handwerklichen Leistungen zum Festpreis. Aktuell meldet Einer. Alles. Sauber. weitere Partnerbetriebe.

    Im vergangenen Jahr hatten 51 Franchise-Nehmer der Einer.Alles.Sauber.-AG 60 Prozent der Unternehmensanteile übernommen. Die Übernahme wurde von den Unternehmensgründern gemeinsam mit den Franchise-Partnern als Lösung für eine Nachfolgeregelung angestrebt. Nun hat Einer. Alles. Sauber mit der LupusBau GmbH aus Wolfenhausen und der Janssen Bedachungen und Klempnerei GmbH aus Jüchen zwei weitere Partner in das Franchise-Netzwerk aufgenommen. Insgesamt listet das Franchise-System damit über 100 Partnerbetriebe auf seiner Website.

    Seine Franchise-Nehmer unterstützt Einer.Alles.Sauber. unter anderem in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Betriebswirtschaft. Auch von Gebietsschutz, der Fokussierung auf Eigenheim-Modernisierungen und dem offenen, konkurrenzfreien Austausch aller Partner sollen die Franchise-Nehmer profitieren. Für eine Franchise-Partnerschaft sind ein Meisterbrief und ein seit mindestens drei Jahren bestehender Betrieb erforderlich. Zudem werden Sauberkeit, Qualitätsbewusstsein und Veränderungsbereitschaft erwartet. (red.)

  • Bereits seit 20 Jahren im Franchise-Netzwerk: "Einer. Alles. Sauber." ehrt langjährige Partner

    Bereits seit 20 Jahren im Franchise-Netzwerk: "Einer. Alles. Sauber." ehrt langjährige Partner

    Bereits seit 20 Jahren im Franchise-Netzwerk: "Einer. Alles. Sauber." ehrt langjährige Partner

    Das Franchise-System Einer. Alles. Sauber. wurde 1997 vom Marketingberater Paul Meyer und dem Betriebsberater Josef Berchtold gegründet. Im vergangenen Jahr gab es einen Führungswechsel: Die Franchise-Partner haben 60 Prozent der Geschäftsanteile der Einer. Alles. Sauber. AG übernommen. Vor Kurzem veranstaltete das Franchise-System sein diesjähriges Partnertreffen.

    Wie das Unternehmen mitteilt, stand das 41. Partnertreffen unter dem Motto "Mit Tatkraft und Leichtigkeit voran!". Im Rahmen der Veranstaltung wurden auch Franchise-Nehmer geehrt, die bereits seit fünf, zehn, 15 oder gar 20 Jahren zum System gehören. Darüber hinaus wurde Einer. Alles. Sauber. vor Kurzem nach 2008 und 2012  wieder mit dem F&C Award in Gold ausgezeichnet und erhielt zudem den Titel „Bestes System" vom Internationalen Centrum für Franchising & Cooperation. Das F&C würdigt damit die überdurchschnittlich gute Beziehungsqualität zwischen Franchisegebern und ihren Partnern.

    Franchise-Partner von Einer. Alles. Sauber. bieten ihren Kunden Eigenheim-Modernisierungen zum Festpreis, die aus einer Hand organisiert werden. Aktuell gibt es knapp 100 Partnerbetriebe in Deutschland. Seine Franchise-Nehmer unterstützt des System unter anderem in den Bereichen Marketing und Betriebswirtschaft. Wer Teil des Franchise-Netzwerks werden will, sollte unter anderem einen Meisterbrief als Zimmerer, Maurer oder Stuckateur mitbringen und seit mindestens drei Jahren einen eigenen Betrieb führen. (apw)

  • „Einer.Alles.Sauber.“-Franchise-Partner übernehmen das Ruder

    „Einer.Alles.Sauber.“-Franchise-Partner übernehmen das Ruder

    „Einer.Alles.Sauber.“-Franchise-Partner übernehmen das Ruder

    Das Franchise-System "Einer. Alles. Sauber." wurde 1997 vom Marketingberater Paul Meyer und dem Betriebsberater Josef Berchtold gegründet. Heute zählen mehr als 90 Handwerksbetriebe aus ganz Deutschland zum Franchise-Netzwerk des Unternehmens und bieten ihren Kunden Eigenheim-Modernisierungen zum Festpreis, die aus einer Hand organisiert werden. Jetzt berichtet das Onlineportal bi-medien.de von der Übernahme des Franchise-Systems durch Franchise-Nehmer.

    Dem Bericht zufolge haben 51 Franchise-Nehmer der „Einer.Alles.Sauber.“-AG 60 Prozent der Unternehmensanteile übernommen. Die übrigen Anteile werden weiterhin von den Gründern gehalten. Zugleich gab es damit auch einen Stabwechsel bei der Unternehmensführung. Matthias Mester ist nun Vorstand, Daniel Samol Marketingchef bei „Einer.Alles.Sauber“. Die Übernahme wurde von den Gründern Paul Meyer und Josef Berchtold gemeinsam mit den Franchise-Nehmern als Lösung für eine Nachfolgeregelung angestrebt. (apw)

Hinweis: Diese Marke ist im FranchisePORTAL inaktiv.
Das Infopaket kann nicht angefordert werden.