Bestattungshaus Haller

Bestattungshaus Haller: Beerdigungsinstitute mit Partnerbeteiligung

  • Gründung: 1996
  • Lizenzart: Lizenz-System
  • Geschäftsart: Bestattungshaus
Eigenkapital
20.000 EUR
Eintrittsgebühr
Keine Angabe
Lizenzgebühr
(Details)

Anmerkung zur Lizenzgebühr:


Keine.

Bestattungshaus Haller ist ein Lizenzsystem mit zweierlei Alleinstellungsmerkmalen. Gegenüber den trauernden Kunden treten Haller-Bestatter mit einem Höchstmaß an Pietät und Empathie auf. Sie beherrschen den Spagat zwischen menschlicher Zuwendung und organisatorischer Routine. Den Lizenz-Partnern erleichtert der Lizenzgeber die Existenzgründung durch ein einzigartiges Investitions- und Beteiligungs-Modell. In der Anlaufphase erhält die Zentrale 30 Prozent des Gewinns der Partner-/innen. Dafür übernimmt sie sämtliche Finanzierungskosten und deckt das komplette geschäftliche Risiko ab.

Bestattungshaus Haller Lizenz-System

Bestattungshaus Haller und sein Lizenzsystem

Das Bestattungshaus Haller verfolgt einen innovativen Ansatz in zwei Bereichen. Erstens legt es einen besonders großen Wert auf Pietät und Empathie gegenüber den Kunden. Zweitens erleichtert es Existenzgründern als Partner den Start durch ein außergewöhnliches Investitions- und Beteiligungsmodell.

Trauernde Angehörige liebevoll begleiten

Rücksichtsvoll, einfühlsam, warmherzig – dies sind Attribute, mit denen das Bestattungshaus Haller die trauernden Menschen durch ihre schwere Zeit begleitet. Hier können sie sich ein Stückweit geborgen fühlen und in liebevollem Rahmen Abschied nehmen. Dabei beherrscht der Bestatter die Gratwanderung zwischen menschlicher Wärme und organisatorischer Routine. Wer sich dazu befähigt und berufen fühlt, ist für eine Partnerschaft mit dem Bestattungsinstitut prädestiniert.

Das Bestattungshaus Haller sucht Menschen als Partner mit hoher Einsatzbereitschaft. Sie verfügen über ausreichend Lebenserfahrung, sind nicht introvertiert und sicher im Umgang mit Menschen. Das Konzept eignet sich für Quereinsteiger und zur nebenberuflichen Selbstständigkeit.

  • Der Lizenzgeber übernimmt die Anlaufkosten

    Das innovative Gründungskonzept für Bestattungsunternehmen wird auf den lokalen Markt abgestimmt. Sämtliche Finanzierungskosten und das gesamte geschäftliche Risiko – all das übernimmt das Bestattungshaus Haller komplett in der Anlaufphase. Dafür wird es seitens der Partner mit 30 % an deren Gewinn beteiligt.

    Die Partner erhalten Unterstützung bei:

    • Finanzierungskonzept
    • Investitionsplan
    • Umsatz- & Kostenplan
    • Antrag auf öffentliche Mittel
    • Kreditvergabe

    Die Vertragslaufzeit ist unbefristet. Quereinsteiger erhalten eine dreiwöchige Ausbildung. Sie besteht hauptsächlich aus Hospitation im Geschäft.

    Haben Sie ein „gutes Gefühl“ hinsichtlich einer Partnerschaft mit uns? Dann lassen Sie sich unser Konzept detailliert vorstellen.

Ähnliche Franchise-Unternehmen suchen Partner:

  • LEONIDAS
    LEONIDAS

    LEONIDAS

    Confiserie
    Eröffnen Sie Ihre LEONIDAS Confiserie. Begeistern Sie Ihre Kunden mit den weltbekannten belgischen Pralinen!
    Benötigtes Eigenkapital: 20.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • EIS-Zauberei
    EIS-Zauberei

    EIS-Zauberei

    Verkauf von Speiseeisprodukten aus der kleinsten EiZ-Manufaktur der Welt im Innen- und Außenbereich
    Mit dem EiZ-Speiseeis besetzt Du eine absolute Marktnische. Unsere Mixmaschine stellt mit wenigen Handgriffen das Wunscheis Deines Kunden zusammen.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 5.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • ZOO & Co.
    ZOO & Co.

    ZOO & Co.

    Zoofachhandel - Futtermittel, Zubehör und Lebendtier
    Sie sind Tierfreund und möchten Ihr eigener Chef sein? Dann sind Sie bei uns richtig! Betreiben Sie als eigenständiger Unternehmer einen Fachmarkt mit dem Logo des Marktführers.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 20.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • BACK-FACTORY
    BACK-FACTORY

    BACK-FACTORY

    Quick-Service-Gastronomie
    Wir bieten unseren Partnern ein erprobtes backgastronomisches Konzept zum einfacheren Markteinstieg & die regionale Markteroberung mit mehreren Filialen
    Benötigtes Eigenkapital: ab 30.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • Küche&Co
    Küche&Co

    Küche&Co

    Stationärhandel mit Einbauküchen und Einbaugeräten
    Werden Sie Partner der Nr. 1 im Franchising für Einbauküchen. Durch die Zugehörigkeit zur Otto Group bieten wir Ihnen ein substanzielles Umsatzpotenzial.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 5.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • ANUBIS - Tierbestattungen
    ANUBIS - Tierbestattungen

    ANUBIS - Tierbestattungen

    Durchführung von Tierbestattungen - seit 1997
    Als unser neuer Partner stehen Sie Tierfreunden kompetent bei der Durchführung von Bestattungen zur Seite und helfen ihnen bei der Trauerbewältigung.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 15.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • NORDSEE
    NORDSEE

    NORDSEE

    Systemgastronomie
    Traditionelle und neuartige Fischgerichte, köstliche Meeresfrüchte und knackig-frische Salate in einer angenehmen, maritimen Atmosphäre.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 150.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • Curry & Co.  -  Currywurst und Pommes
    Curry & Co.  -  Currywurst und Pommes

    Curry & Co. - Currywurst und Pommes

    Imbissbetrieb mit Restaurantcharakter
    Für alle Wurstfans, Veganer und Saucenverliebten: Eröffnen Sie jetzt Ihren Kult-Curry-Hotspot für jeden Geschmack!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 4.999 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • GRÜNES GOLD®
    GRÜNES GOLD®

    GRÜNES GOLD®

    Einzel- & Onlinehandel
    Das Franchisesystem GRÜNES GOLD verkauft alles rund um CBD aus regionalem Anbau, und zwar online und im Einzelhandel. Werde jetzt FranchisepartnerIn!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 32.000 EUR
    Schnellansicht
    Details

Beiträge über Bestattungshaus Haller

Bestattungshaus Haller - jetzt in der Virtuellen Gründermesse

Das Bestattungshaus Haller wurde 1996 in Stuttgart gegründet, um Trauernde rücksichtsvoll, einfühlsam und warmherzig durch ihre schwere Zeit zu begleiten. Existenzgründern bietet das Unternehmen seit 2014 die Möglichkeit, sich mit einem außergewöhnlichen Investitions- und Beteiligungsmodell selbstständig zu machen.

Christian Haller hatte ganz persönliche Motive für die Gründung des Bestattungshauses Haller: 1993 verstarb sein Vater ganz unerwartet. Die Trauer war groß. In den Jahren darauf reifte der Wunsch, anderen Trauernden ein Bestattungshaus zu bieten, in dem sie sich geborgen fühlen und in liebevollen Rahmen Abschied nehmen können. Entsprechend legt das Familienunternehmen auch heute noch besonders großen Wert auf Pietät und Empathie gegenüber den Trauernden. Ziel ist es aber auch, den Kunden neben menschlicher Wärme organisatorische Professionalität zu bieten, die für Entlastung in den schweren Zeit sorgt.

Ein besonders Gründungskonzept

Seinen Lizenznehmern bietet das Unternehmen ein besonders Gründungskonzept: Das Bestattungshaus Haller übernimmt in der Anlaufphase sämtliche Finanzierungskosten und das gesamte geschäftliche Risiko. Im Gegenzug ist das Unternehmen mit 30 Prozent am Gewinn der Lizenz-Nehmer beteiligt. Acht Lizenz-Partner konnte das Bestattungshaus Haller mit diesem Modell bereits gewinnen.

Wer Lizenz-Partner des Systems werden will, sollte hohe Einsatzbereitschaft mitbringen, über ausreichend Lebenserfahrung verfügen und sicher im Umgang mit Menschen sein. Das Konzept ist auch für Quereinsteiger und eine nebenberufliche Selbstständigkeit geeignet. Weitere Informationen über das Gründungsangebot stehen in der Virtuellen Messe des Franchiseportals bereit - abrufbar durch Klick auf das Firmenlogo. (apw)

Alle ähnlichen Franchise-Unternehmen

Bestattungshaus Haller
im Online Verzeichnis

Im "Verzeichnis der FranchiseWirtschaft 2021" finden einen Überblick der vielfältigen Franchise- und Lizenzsysteme, die in Deutschland, Österreich oder der Schweiz aktiv sind.

Erhältlich als Print-Katalog und digital!

Hinweis: Diese Marke ist im FranchisePORTAL inaktiv.
Das Infopaket kann nicht angefordert werden.