Zum Bereich für Franchisegeber
Clever Frame®

Clever Frame – Alu Messebau System sucht Franchise-Partner

  • Gründung: 2001
  • Lizenzart: Franchise-System
  • Geschäftsart: Ausstellungs-, Marketing- und Werbelösungen
Eigenkapital
keine Angabe
Eintrittsgebühr
keine Angabe
Lizenzgebühr
Keine Lizenzgebühr

Clever Frame® Franchise-System

Clever Frame ist eines der innovativsten und vielseitigsten Messe- und Ausstellungs-Standbausysteme auf dem europäischen Markt. Um sein bisheriges, äußerst dynamisches Wachstum fortzusetzen, sucht das Unternehmen engagierte Franchise-PartnerInnen als Clever Frame-Vertreter.

Alurahmen für Messebau im Handumdrehen

Die Auf- und Abbauzeiten auf Messen werden immer kürzer. Mit dem modularen, äußerst flexiblen und schnell umsetzbaren Clever Frame-System kommen unsere Vertriebspartner den Bedürfnissen von Ausstellern und Messebauern entgegen.

Clever Frame besteht aus edel wirkenden und wiederverwendbaren Alurahmen, die sich beliebig zu Wänden, Formen, Displays und kompletten Standbauten kombinieren lassen. Dank austauschbarer Grafik-Paneele und vielerlei Zubehör sind sie perfekt für jeden Promotion-Einsatz. Ihr geringes Transportgewicht ist ein weiterer Pluspunkt.

Frei kombinierbare Systemelemente

Erst seit 2011 auf dem europaweiten Markt tätig, ist Clever Frame bereits in 13 Ländern präsent und konnte über 1.000 zufriedene Kunden gewinnen – darunter viele internationale Großunternehmen. Das Netzwerk soll weiter ausgebaut werden mit motivierten, ehrgeizigen FranchisenehmerInnen, die zum Erfolg der Marke beitragen möchten.

Clever Frame unterstützt seine Vertriebspartner u.a. durch:

  • Detailliertes Franchise-Systemhandbuch
  • Marketing-Konzepte
  • Zahlreiche Partner-Workshops zu System-Technik, Marketing, Verkaufsstrategie, Verkaufsunterstützung etc.
  • sowie weitere Maßnahmen

Franchise-Start mit Minimal-Investition

Um einen lokalen Verkaufspunkt für Clever Frame einzurichten, muss lediglich in ein Demo-Set zur Präsentation beim Kunden investiert werden. Eingehende Informationen über Finanzierungshilfen erteilt das Unternehmen auf Anfrage.

Verfügen Sie über Verkaufstalent, Kontaktfreude und Unternehmergeist? Sehen Sie die Wünsche und Bedürfnisse Ihrer Kunden als oberste Priorität an? Möchten Sie an unserem dynamischen Wachstum teilhaben? Dann starten Sie jetzt als Clever Frame-Vertriebspartner!

Ähnliche Franchise-Unternehmen suchen Partner:

  • The Body Shop
    The Body Shop

    The Body Shop

    Kosmetik-Fachgeschäfte
    Feuchtigkeitscreme, Duschgel, Parfum – Gründen Sie mit dem umweltbewussten Franchise-System von The Body Shop Ihren eigenen Laden für Kosmetikprodukte.
    Benötigtes Eigenkapital: 15.000 - 20.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • HOL'AB! Getränkemarkt
    HOL'AB! Getränkemarkt

    HOL'AB! Getränkemarkt

    Getränkefachmärkte
    Wollen Sie einen bereits etablierten Getränkefachmarkt mit Know-how und Unterstützung des führenden Anbieters im Nord-Westen Deutschlands übernehmen?
    Benötigtes Eigenkapital: 15.000 - 30.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • NORDSEE
    NORDSEE

    NORDSEE

    Systemgastronomie
    Traditionelle und neuartige Fischgerichte, köstliche Meeresfrüchte und knackig-frische Salate in einer angenehmen, maritimen Atmosphäre.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 150.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Husse®
    Husse®

    Husse®

    Heimlieferservice für Tiernahrung
    Jetzt die MASTER-Lizenz für Deutschland mit dem Marktführer sichern: husse – die Nummer eins in Europa im Versandhandel von Tiernahrung!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 100.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Royal Rose- Sicherheitssprays gegen Übeltäter
    Royal Rose- Sicherheitssprays gegen Übeltäter

    Royal Rose- Sicherheitssprays gegen Übeltäter

    Vertrieb freiverkäuflicher Sicherheitssprays mit gesuchter Dienstleistung!
    Angst in Deutschland! Kriminalität können wir nicht verhindern. Wir können aber dafür sorgen, dass sich viele Menschen sicherer fühlen. Ein gutes Geschäft für Sie – mit Sicherheit!
    Benötigtes Eigenkapital: 3.500 - 12.500 EUR
    Vorschau
    Details
  • ANUBIS - Tierbestattungen
    ANUBIS - Tierbestattungen

    ANUBIS - Tierbestattungen

    Durchführung von Tierbestattungen - seit 1997
    Als unser neuer Partner stehen Sie Tierfreunden kompetent bei der Durchführung von Bestattungen zur Seite und helfen ihnen bei der Trauerbewältigung.
    Benötigtes Eigenkapital: 15.000 - 20.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • NAF NAF
    NAF NAF

    NAF NAF

    Die feminine Mode mit dem "Grand Mechant Look"
    NAF NAF – französische Mode für feminine Frauen! Seit 45 Jahren international erfolgreich und jetzt auch in Deutschland. Jetzt Lizenzen sichern!
    Benötigtes Eigenkapital: 50.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Viterma Badsanierung
    Viterma Badsanierung

    Viterma Badsanierung

    Beratung & Verkauf von Badsanierungen zu Hause beim Kunden!
    Gründen Sie Ihr eigenes Unternehmen als Franchise-Partner und sanieren Sie Badezimmer für Senioren! Sie beraten, verkaufen und sanieren seniorengerecht.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 0 EUR
    Vorschau
    Details
  • cleanus
    cleanus

    cleanus

    Hygiene-Sicherheit für den deutschen Großküchenmarkt
    Die starke Marke für Hygiene-Sicherheit, Services & Reinigung von Großküchen und Gastronomie. Jetzt Lizenz sichern, Regio-Marktführer werden!
    Benötigtes Eigenkapital: 15.000 EUR
    Vorschau
    Details

Beiträge über Clever Frame®

Innovatives Messebausystem: Clever Frame stellt sich im Franchiseportal vor

Innovatives Messebausystem: Clever Frame stellt sich im Franchiseportal vor

Wiederverwendbare, edel aussehende Alurahmen mit geringem Transportgewicht, die sich zu Wänden, Formen, Displays und kompletten Standbauten kombinieren lassen: Darauf beruht das Messe- und Ausstellungs-Standbausystem Clever Frame, das seit 2011 europaweit aktiv und bereits in 13 Ländern vertreten ist. Den Vertrieb des Systems an Messebauer und Aussteller übernehmen Franchisepartner. Um weiter zu wachsen, präsentiert Clever Frame sein Konzept nun im Franchiseportal.

Interessenten sollten dem Unternehmen zufolge Verkaufstalent und Kontaktfreude mitbringen sowie unternehmerisch denken. Clever Frame unterstützt seine Partner unter anderem durch Marketing-Konzepte, vielfältige Partner-Workshops zu System-Technik, Marketing, Verkaufsstrategie oder Verkaufsunterstützung und bietet nach eigener Aussage einen „Franchise-Start mit Minimal-Investition“: Investiert werden müsse lediglich in ein Demo-Set zur Präsentation beim Kunden. (apw)

Clever Frame auf der Euroshop 2014

Clever Frame auf der Euroshop 2014

Das ideale Werbesystem in fünf Wörtern:modular, bequem, federleicht, zuverlässig und schön.

Das ideale Werbesystem in zwei Wörtern:Clever Frame®.

Wieder einmal hatten wir das Vergnügen an der größten und bedeutendsten Weltleitmesse des Handels EuroShop in Düsseldorf teilzunehmen.

Es freut uns ungemein, dass uns während der diesjährigen Auflage der EuroShop über3500 Gäste aus 5 Kontinenten besucht hatten – insgesamt aus über 60 Länder.

Wir danken allen Besuchern für solch ein großes Interesse.

Wir glauben fest daran, dass die angefangenen Gespräche bald Früchte tragen und wir mit neuen Projekten und Realisationen starten können.

Für diejenigen, die noch keine Gelegenheit hatten uns kennenzulernen möchten wir kurz erläutern, was Clever Frame® ist.

Seit 2001 sind wir in der Ausstellungsbranche tätig. Im Jahre 2010 haben wir ein System leichter, mobiler Aluminiumrahmen auf den Markt eingeführt. Die Rahmen des System lassen sich – wie Bausteine – in beliebige Konfigurationen aufbauen. Dank den austauschbaren Grafik-Paneelen und einer Vielfalt an Zubehörelementen, können Sie mit Clever Frame® Ihren Stand an jedes Event anpassen. Auf diese Weise sparen Sie bis zu 80% Ihrer Marketingausgaben.Clever Frame® ist eine simple und einfache Lösung für ein effektvolles Marketing. Das Clever Frame System lässt sich leicht transportieren, aufbauen und aufbewahren. Es bietet darüber hinaus unzählige Möglichkeiten, ein modernes Design und die höchste Qualität.

Clever Frame auf der Segelmeisterschaft

Clever Frame auf der Segelmeisterschaft

Die erste polnische Segelmeisterschaft für Versicherungsunternehmen.

Clever Frame Polska ist stolz darauf, Teilnehmer und Sponsor an der ersten polnischen Segelmeisterschaft für Versicherungsunternehmen gewesen zu sein.

Die Veranstaltung fand auf den Masuren statt – der Region, die weltweit für ihre atemberaubenden Seen bekannt ist. Zwei dieser Seen – Mauersee und Schwenzait See – waren Gastgeber dieser Segelmeisterschaft, an der 13 Team’s von Vertretern der größten Versicherungsunternehmern am polnischem Markt, teilgenommen haben. Die Veranstaltung fand zwischen dem 29. Mai und 01. Juni statt.

Her zum Film: http://youtu.be/9973Kekwmus

Clever Frame auf Sopot Match Race

Clever Frame auf Sopot Match Race

Clever Frame hat die besondere Ehre erneut als Partner an der renommierten Regatta Sopot Match Race präsent zu sein.

Die diesjährige 11. Auflage der Sopot-Regatta ist eine der sechs Vorrunden der 2014 ISAF Match Racing World Championship – der offiziellen Weltmeisterschaft Alpari World Match Racing Tour.

Zwischen dem 31. Juli und 3. August 2014 findet auf den Gewässern rund um die Sopot-Hafenmole die 11. Sopot Match Race Regatta statt. Dank dem Anschluss der Sopot-Regatta an den Zyklus der Alpari World Match Racing Tour erscheinen in Polen das erste Mal die weltweit besten Teams von Profiseglern.

Alpari World Match Racing Tour bedeutet 6 renommierte Veranstaltungen innerhalb von 12 Monaten auf 3 Kontinenten (Europa, Asien, Nord-Amerika), über 30 konkurrierende Mannschaften, ein Preisgeld von über 1.4 Mio. Dollar, anerkannte Gewässer, an denen einzelne Vorrunden ausgetragen werden und Medien mit weltweiter Reihweite, die über den Wettbewerbsverlauf berichten.

Polens Beitritt zur Gruppe der Veranstaltungsländer ist eine große Auszeichnung und Anerkennung der bisherigen sportlichen und organisatorischen Leistungen der polnischen Segler. Polen, Sopot und die Sponsoren der Regatta erhalten diesbezüglich ein globales Medienpaket im Wert von 10 Mio. Dollar, gesichert durch IMG Worldwide. Die Segelmeisterschaft in Sopot wird auf CNN, SKY, Bloomberg, CNBC, Eurosport und weltweit in Flugzeugen der Linie Emirates übertragen. Es ist eine hervorragende Gelegenheit, um unser Land, unsere Sportler und Polen, als ein Ort, an dem renommiere Sportveranstaltungen organisiert werden, zu bewerben.

Wir haben die Möglichkeit 4 Mannschaften mit Weltmeistertiteln in Sopot zu bestaunen: Adam Minoprio (Neuseeland), Ian Williams (Großbritanien), Taylor Canfield (Jungferninseln) und Karol Jabłoński. Unsere Nationalfarben verteidigt auch das Team von Przemysław Tarnacki (den 9. Skipper der Welt und Gewinner der vorjährigen Sopot Match Race Regatta).

2014 Alpari World Match Racing Tour:

1 Vorrunde: 5-9 Juni, Match Race Germany, Langenargen, Deutschland2 Vorrunde: 30. Juni-5. Juli, Stena Match Cup Sweden, Marstrand, Schweden3 Vorrunde: 31. Juli-3. August, Sopot Match Race, Sopot, Polen4 Vorrunde: 17-21 September, Chicago Match Cup, Chicago, USA5 Vorrunde: 21-26 Oktober, Argo Group Gold Cup, Hamilton, Bermudas6 Vorrunde: 25-29 November, Monsoon Cup, Malaysia

Der Anschluss der Sopot-Regatta an den Zyklus der Alpari World Match Racing Tour ist eine weitere Etappe der Veranstaltungsentfaltung, die ihre Position im polnischen und weltweiten Kalender der Segelveranstaltungen mit Tradition festigt. Die Meisterschaft in Sopot ist nach wie vor das wichtigste Segelprojekt in Polen.

Die spektakuläre Match Racing Segel-Formel, die gleiche Formel, auf der u.a. eine der wichtigsten Segelveranstaltung der Welt – der America’s Cup – basiert. Das Match Racing ist für jeden der Zuschauer klar, auch für diejenigen, die sich mit Segeln nicht auskennen. Es ist ein „Mann gegen Mann Rennen”. Täglich werden ca. vierzig 20-minütige, spannende Wettkämpfe stattfinden – auf einer Strecke, die fast die halbe Länge der Hafenmole in Sopot beträgt.

Sie betrachten den Wettkampf direkt aus dem Meer, von den Wasserfahrzeugen entlang der Regatta-Arena, von der in der neuen Segel-Marina an Ende der Hafenmole lokalisierten Tribüne oder vom Hotel Sheraton Sopot und dem dazugehörigen Dom Zdrojowy, in dem sich die Regatta-Büros, Teilnehmer- und Gäste-Sphäre und die VIP-Zone befinden werden.

Das Rennen wird wie jedes Jahr live von Waldemar Heflich, einem außerordentlichen Jachtliebhaber und Chefredakteur der Monatszeitschrift „Żagle”, Dominik Życki, Olympionike in der Segelklasse Star und Sportjournalist, sowie Dariusz Urbanowicz, Sportjournalist und Jachtliebhaber kommentiert.

Um den Start im Sopot Match Race kämpfen auch Mannschaften in der Qualifikations-Regatta, die im Rahmen des Zyklus Polish Match Tour stattfindet. Die Veranstalter laden die Gewinner der Regatta Szczecin Match Race und Kamień Pomorski Match Race nach Sopot ein.

Jan Beben, Franchisenehmer von Clever Frame®, berichtet von seinen Erfahrungen

Jan Beben, Franchisenehmer von Clever Frame®, berichtet von seinen Erfahrungen

Mein Abenteuer mit Clever Frame® begann im Jahre 2012 während eines Besuchs in meiner Heimatstadt – Wrocław. Dort traf ich mich auch mit Filip. Seit einigen Jahren importierte ich verschiedene Produkte aus Polen nach Deutschland und suchte damals ein neues, interessantes Produkt, das ich auf den deutschen Markt einführen könnte.

Filip zeigte mir Clever Frame® - ich war an dem Produkt sehr interessiert. Ich lebe in Bayern seit 25 Jahren und habe ein enormes Wissen zum Thema dieses Marktes, vor allem was die Einführung neuer Produkte an diesem Markt abgeht. Laut der ungerechtfertigten stereotypen Meinung, nehmen Deutsche an - wenn sie erfahren, dass das Produkt aus Polen stammt -dass es ein billiges und qualitativ schlechtes Produkt ist. Ich wusste deshalb, dass ich mit vielen Hindernissen bei der Einführung des Produktes rechnen muss. Zum Glück verteidigt sich Clever Frame® wirksam dank seiner hohen Qualität gegen dieses Mythos. Nach einem Anfangsgespräch entschloss ich mich es auszuprobieren. Da ich den Markt kenne, war ich am Anfang vorsichtig und wollte nichts versprechen. Ich war mir aber sicher, dass das Produkt auf den deutschen Markt Erfolg haben wird – wenn die Kunden die Idee von Clever Frame® verstehen.

Aus der heutigen Sicht weiß ich, dass es eine der besten Entscheidungen meines Lebens war – obwohl der Anfang nicht gerade zu den leichtesten gehörte. Ich habe schon verschiedene Produkte nach Deutschland in den Jahren importiert, aber Clever Frame® hat mir einen für mich völlig neuen Markt gezeigt. Ich musste neu anfangen. Am Anfang traf ich mich mit einigen Personen aus der Branche und zeigte ihnen das Produkt – deren Meinung war mich wichtig. Sie war aber negativ: sie meinten, dass es zu teuer ist für ein Produkt aus Polen sein und dass die Deutschen ihre Stände nicht alleine aufbauen werden. Ich habe mich aber nicht entmutigen lassen. Die ersten 3 Monate war ich auf Messen unterwegs, ich habe Kataloge verteilt und Kontakte geknöpft. Während dieser Zeit herrschte absolute Ruhe, niemand rief an oder antwortete auch meine Telefonate. Auf Grund solcher Ergebnisse war es nicht leicht die Begeisterung für die Arbeit aufrechtzuerhalten. Doch als sich später herausstellte: Geduld ist der Schlüssel zum Erfolg. In der Zwischenzeit nahm Clever Frame Polska an der Euroshop 2012 in Düsseldorf teil und lud mich zu der Messe ein. Die EuroShop öffnete für uns viele Türen und ermöglichte uns neue Kontakte zu knöpfen. Es begann zu profitieren - erste Telefongespräche, Angebote und erste, ziemlich beträchtlich Bestellung  tauchten auf. Es lässt sich nicht leugnen, dass diese Tatsache sehr dazu beitrug, dass mein Enthusiasmus und Engagement bei der Arbeit wieder größer wurde.
Basierend auf meinen eigenen Erfahrungen gibt es meiner Meinung nach 5 Hauptfundamente, um das Geschäft mit Clever Frame® aufzubauen:

1. Showroom – nach dem ersten Verkauf begann ich in ein Büro mit einem Showroom zu investieren. Ich mietete einen Raum in einer Mietergemeinschaft , was nicht nur mit einer niedrigeren Miete verbunden war, sondern auch die Möglichkeit einer Zusammenarbeit mit neuen Menschen bedeutete – z.B. mit einem Designer, der dort auch Mieter war. Am wichtigsten war für mich die Ausstattung des Büros mittels Clever Frame®. Außer dem Showroom, der vor allen für Kundenpräsentationen wichtig ist, aber auch dazu, dem Kunden zu imponieren, stellte ich im Büro Trennwände aus Clever Frame® auf, was mir auch die Möglichkeit bietet, den Kunden die Vielseitigkeit der Systems schon während der ersten Sekunden im Büro, zu zeigen. Es lohnt sich, in einen prachtvollen Showroom zu investieren, da es Kunden geben wird, die ein Treffen nicht bei sich im Büro, sondern in deinen Showroom organisieren möchten, um auch deine Firma besser kennenzulernen. Das Design und Ausstattung der Büros sagen sehr viel aus über das Unternehmen aus.

2. Teilnahme an Messen – dies ist die Hauptquelle meiner Kontakte. Die Teilnahmen an Messen ermöglicht mir, sich mit potentiellen Kunden zu treffen und entsprechende Kontakte zu knöpfen. Es ist effektiver, als an neue Kontakte durch Kaltaquise oder Mailings zu gelangen. Die Regeln sind einfach: an Messen gewinnst du einen direkten Kontakt zum Entscheidungsträger, nach einer oder zwei Wochen rufst du in den Unternehmen an und berufst dich auf diese konkrete Person. So ist es viel einfacher als den Kontakt zu einem Entscheidungsträger durch das Sekretariat zu bekommen. Zurück zur Messen – nicht nur Marketingmessen – auch Branchenmessen, geben dir die Möglichkeit sich mit Firmen zu treffen, die sich einige Male im Jahr auf Messen ausstellen, also Firmen, die Bedarf haben  . deine potentiellen Kunden. Die erste Messe, an der ich mit Clever Frame® mit dabei war, war die Didacta in Köln. Ich habe einige Ideen vorbereitet, wie man Clever Frame® im Bereich Didaktik anwenden kann: Tafeln für Textmarker, Magnettafeln, gedruckte Mappen auf den Grafik-Pneelen. Innerhalb von 5 Tagen habe ich hunderte Kontakte gesammelt und nach einem Jahr haben ich 5 Kunden und einige offene Verhandlungen. Im Oktober dieses Jahres nehmen ich an der Consumenta Messe in Nürnberg teil – erneut mit der Unterstützung von Clever Frame International. Es werden dort 1000 Aussteller anwesend sein . Jeder einzelne ist mein potentieller Kunde.

3. Präsenz im Internet und Branchenmedien – die Basis unserer Arbeit ist der Aufbau der Markenerkennung. Das Ziel ist, dass jeder Kunde unsere Marken erkennt. Es ist natürlich ein langer und kein leichter Prozess – doch jede Mühe wert. Ich habe z.B. meine eigene regionale Internetseite des Produktes erstellt, die auf Google sehr weit oben positioniert wird. Da ich der Meinung bin, dass die Ergebnisse im Internet noch besser sein können und es noch mehr Profit bringen kann, habe ich neulich eine Firma beauftragt, die sich mit Positionierung von Produkten im Internet beschäftigt. Meine Investition in diesem Bereich geht noch weiter – in der größten deutschen Branchen-Zeitschrift – der Display.de – erscheinen regelmäßig Artikel zum Thema Clever Frame®.

4. Die richtige Auswahl von potentiellen Kunden – ich rufe nicht bei der erst besten Firma an. Einer der goldenen Verkaufsregeln ist die richtige Auswahl der Kunden. Eine gute Vorbereitung kann viel Arbeit und Zeit sparen – diese Zeit und Arbeit könnte für falsch ausgewählte Firmen, die unsere Produkte nicht brauchen, vergeudet werden. Meine Methode ist, die Ausstellerliste der kommenden Messen in Deutschland zu prüfen. Diese Firmen rufe ich dann an oder sende eine Mail – ca. 3-4 Monate vor der Messe, also dann, wenn die Firmen wahrscheinlich auf der Suche nach ihren Messestände sind.

5. Beratung, kein Verkauf -  beim Verkauf des Clever Frame® Systems ist vor allem der Aufbau der Kundenrelationen wichtig. Wenn es dir gelingt, das Vertrauen eines potentiellen Kunden zu gewinnen, wirst du nicht nur das Produkt verkaufen, aber auch einen loyalen Kunden haben, der immer wieder zurückkommt. Meine Philosophie ist, den Kunden z.T. Möglichkeiten des Systems zu beraten. Ich versuche nie den Kunden zum Kauf zu zwingen und zeige keine Ungeduld, wenn das Geschäft nicht abgeschlossen wird. In informiere immer den Kunden über das Produkt und bitte, dass er es mit anderen Lösungen am Markt vergleicht. Ich fragen den Kunden über seine Bedürfnisse aus und versuche, eine Lösung mit der Anwendung des Clever Frame® Systems vorzuschlagen. Ein Set einem Kunden zu verkaufen ist noch kein Erfolg. Gute Relationen, die mittels Vertrauen aufgebaut wurde, obwohl es Anfangs zu keinem Verkauf kommt, sondern erst nach einiger Zeit der Kunde zurückkommt, da er die Idee des Produktes verstanden hat, ist meiner Meinung nach der wahre Erfolg. Das lohnt sich am besten, da Clever Frame® ein ideales Produkt ist, um langfristige Relationen aufzubauen. Ein Kunden, der einmal das System kauft und sich über dessen Möglichkeiten bewusst ist, wird bei dir nicht nur weitere Grafik-Paneele kaufen, sondern auch Rahmen, diverses Zubehör oder ganze Sets. Das alles führt dazu, um ein beständiges Kundenportfolio zu schaffen, das ein stabiles und progressives Gewinn erzeugen wird.

Dank den oben genannten Fundamenten kam ich relativ schnell zu meinem Erfolg mit Clever Frame®. Anfang 2013 haben ich mich dazu entschlossen, keine anderen Produkte zu verkaufen, sondern mich ausschließlich auf Clever Frame® zu konzentrieren. Warum ich kein Vertreiber von anderen Produkten geblieben bin? Ich bin davon überzeugt, dass trotz schwerer und anspruchsvollen Anfänge Clever Frame® ein Produkt ist, in das man viel Zeit und Arbeit investieren sollte. Jede geschäftliche Entscheidung bringt mit sich ein Risiko – insbesondere solche, wo alles auf eine Karte gesetzt wird. Ich war davon überzeugt, dass Clever Frame® ein Produkt ist, welches mir künftig einen stabilen und progressiven Gewinn  und eine lichte Zukunft bringen wird. Und ich hatte Recht! Obwohl die Ergebnisse in der Sommerzeit so niedrig sanken, da ich an dem Geschäft anfing zu zweifeln, hat sich wieder einmal erwiesen, dass Geduld der Schlüssel zum Erfolg ist. Filip sagt, dass man einen Kunden durchschnittlich innerhalb von 3 Monaten gewinnt, manchmal auch nach einem Jahr. Und das ist das einzigartige an Clever Frame® - obwohl du das Produkt dem Kunden präsentiert hast, er aber kein Interesse zeigte und du ihn schon fast vergessen hast, passiert es oft, dass solche Kunden nach einiger Zeit zurückkommen. Es kann erst nach einem Jahr passieren, da der Kunde erst jetzt die Idee und die Möglichkeiten des Produktes erkannt hat oder er früher kein Budget hatte, um es sich zu leisten oder einfach keinen Bedarf. So war es auch bei mir - nach den Sommerferien stieg plötzlich der Verkauf – teilweise auch dank der Kontakte, auf die ich nicht mehr zählte.

Mein Rat an Dich:
GEDULD  HARTNÄKIGKEIT   SYSTEMATISCHE ARBEIT

Diese drei Eigenschaften gestützt mit dem Glauben an das Produkt sichern dir den Erfolg.
Du darfst nicht denken, dass das Produkt zu teuer ist – IST ES NICHT – du musst daran glauben, andernfalls legst du dir selber Steine in den Weg.
Das Produkt wurde passend zur Qualität und den Möglichkeiten, welches es bietet, eingeschätzt. Es ist ein Premium-Produkt und der richtige Kunde wird verstehen, dass eine hervorragende Qualität ihren Preis hat, aber auch Ersparnisse generiert, wenn es genutzt wird. Du musst selbstbewusst sein und an das Produkt, das du verkaufst, glauben, um deinen Kunden davon zu überzeugen und seine Zweifel zu zerstreuen.

Dies sind aber nur einige Themen, welche die Verkaufstechniken betreffen – bei Gelegenheit können wir das Thema bewegen. Was kann ich zum Schluss sagen? Die Arbeit mit Clever Frame® war die beste geschäftliche Entscheidung meines Lebens. Es ist ein Entwicklungs-Unterfangen mit grenzenlosen Möglichkeiten und ich sehen eine strahlende Zukunft vor mir.


06.05.2014 © copyright Clever Frame®

Der CEO von Clever Frame® über sein Unternehmen

Der CEO von Clever Frame® über sein Unternehmen

Mit dem Markt der Ausstellungssysteme bin ich seit 20 Jahren verbunden. Seit mehr als 13 Jahren führe ich eigene Unternehmen, deren Ziel es ist, das mobile Ausstellungswesen zu bereichern. Während dieser Zeit ist es mir gelungen, viele Produkte, die zum größten Teil vom Markt sehr positiv angenommen wurden, zu patentieren.

Vor über 3 Jahren ist Clever Frame®, eines der innovativsten Ausstellungssysteme, wie eine Bombe auf dem europäischen Markt eingeschlagen. Ich würde mich freuen, wenn Sie am Erfolg von Clever Frame® teilhaben würden. Unser Portfolio besteht aus über 1000 zufriedenen Kunden. Hunderte davon gehören zu den internationalen Großunternehmen, die ein großes Fundament bilden und Potential haben.

Ich bin davon überzeugt, dass für den größten Teil des Erfolges von Clever Frame®, bei solch anspruchsvollen Empfängern, ein eingespieltes und kollegiales Team verantwortlich ist. Ich hoffe, dass auch Sie ein wichtiges Mitglied unseres Teams sein werden.

Unsere Zukunft bedeutet ständige Entwicklung und Innovation. Schon jetzt liegen in der Schublade weitere bahnbrechende Lösungen, die darauf warten, eingeführt zu werden. Schließen Sie sich uns an, bevor Sie jemand in Ihrem Land überholt.

Filip Grudziński - CEO

05.05.2014 © copyright Clever Frame

Clever Frame®
im Online Verzeichnis

Im "Verzeichnis der FranchiseWirtschaft 2019/2020" finden Sie die Kontaktdaten und viele weitere Infos zu 1000 erprobten Geschäftsideen.

Erhältlich als Print-Katalog und digital!

Hinweis: Diese Marke ist im FranchisePORTAL inaktiv.
Das Infopaket kann nicht angefordert werden.