Franchise in Hamburg gesucht?

Hier bist du richtig! Die cleversten Franchise-Geschäftsideen für deine Gründung in Hamburg. Die folgenden Franchise-Anbieter suchen dich als Gründer für einen neuen Standort oder Nachfolger für einen bestehenden Partnerbetrieb in deinem Bundesland Hamburg. Finde die zu dir passende Geschäftsidee! Um mehr zu den Angeboten in Hamburg zu erfahren, klicke auf die jeweilige Franchise-Marke.

Ausgewählte Top-Gründungschancen in Hamburg

  • Zaunteam
    Zaunteam

    Zaunteam

    Verkauf und Montage von Zäunen und Toren
    Zaunteam steht für starke Zäune und ein starkes Team. Eröffne deine eigene Firma im Handwerk – mit Erfolgsgarantie! Mehr als 100 zufriedene Partner.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 10.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
    1 Angebot in Hamburg:
    22339 Hamburg
  • DIE STEINPFLEGER
    DIE STEINPFLEGER

    DIE STEINPFLEGER

    Professionelle Reinigung und Imprägnierung von Pflasterflächen, Betonflächen und Fassaden
    Einzigartige Geschäftsidee: Profi für Reinigung und Pflege von Pflaster, Beton und Fassaden. Jetzt Franchise-Lizenz erwerben, Geschäft eröffnen!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 8.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
    1 Angebot in Hamburg:
    20095 Hamburg
  • Yoko Sushi
    Yoko Sushi

    Yoko Sushi

    Sushi Bar und Lieferservice
    Sushi, Suppen & Salate – Gründen Sie mit dem Franchise-System von Yoko Sushi Ihren eigenen Sushi-Lieferdienst für Nigri, Makri und Inside Outside Rolls.
    Benötigtes Eigenkapital: 35.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
    1 Angebot in Hamburg:
    2000 Hamburg
  • Oldtimer Investment
    Oldtimer Investment

    Oldtimer Investment

    Vermittlung und Handel von Oldtimern als sicheres Investment und zum Fahren
    Zwei Branchen, zwei Märkte – Ein Konzept: Vermitteln und verkaufen Sie mit uns wertvolle Oldtimer zum Fahren und als kapitalstarke Investments. Starten Sie jetzt durch!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 5.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
    1 Angebot in Hamburg:
    20095 Hamburg
  • Card Group
    Card Group

    Card Group

    Weltweiter Vertrieb von hochwertigen Grußkarten und Party-Artikeln
    Geburtstagsgrüße der Extraklasse: hochwertige Grußkarten und Geschenkartikel weltweit vertreiben. Jetzt Master Franchise eröffnen!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 10.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
    1 Angebot in Hamburg:
    20085 Hamburg

Alle Franchise-Angebote in Hamburg

  • CleverMatch
    CleverMatch

    CleverMatch

    Personalberatung
    Sie sind Führungskraft und suchen eine anspruchsvolle Tätigkeit? Unsere bewährte Recruiting-Methode macht uns zu Vorreitern in der Personalberatung.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 5.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
    1 Angebot in Hamburg:
    20099 Hamburg
  • 4A+B CONSULTING
    4A+B CONSULTING

    4A+B CONSULTING

    Ihr Weg zum Erfolg!
    Erfolgreiche Vermarktung von Unternehmens-, Marketing- und Existenzgründungskonzepten – Gründen Sie mit 4A+B CONSULTING Ihre eigene Existenz!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 14.500 EUR
    Details
    Schnellansicht
    1 Angebot in Hamburg:
    20095 Hamburg
  • Oldtimer Investment
    Oldtimer Investment

    Oldtimer Investment

    Vermittlung und Handel von Oldtimern als sicheres Investment und zum Fahren
    Zwei Branchen, zwei Märkte – Ein Konzept: Vermitteln und verkaufen Sie mit uns wertvolle Oldtimer zum Fahren und als kapitalstarke Investments. Starten Sie jetzt durch!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 5.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
    1 Angebot in Hamburg:
    20095 Hamburg
  • Fugenmann.de
    Fugenmann.de

    Fugenmann.de

    Austausch von Silikonfugen
    Fugenprofi werden und in den großen Sanierungsmarkt einsteigen. Nutze jetzt die cleveren Verfahren von fugenmann.de und werde FranchisenehmerIn!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 4.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
    1 Angebot in Hamburg:
    20355 Hamburg
  • Card Group
    Card Group

    Card Group

    Weltweiter Vertrieb von hochwertigen Grußkarten und Party-Artikeln
    Geburtstagsgrüße der Extraklasse: hochwertige Grußkarten und Geschenkartikel weltweit vertreiben. Jetzt Master Franchise eröffnen!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 10.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
    1 Angebot in Hamburg:
    20085 Hamburg
  • Vodafone
    Vodafone

    Vodafone

    Festnetz/Kabel, Glasfaser, TV und Mobilfunk im Einzelhandel
    Das Lizenzsystem Vodafone ist eines der erfolgreichsten Kommunikationsunternehmen in ganz Deutschland. Eröffne als LizenznehmerIn einen Vodafone-Shop!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 30.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
    3 Angebote in Hamburg:
    21149 Hamburg
    22159 Hamburg
    22767 Hamburg
  • Worldsoft-Partner
    Worldsoft-Partner

    Worldsoft-Partner

    Worldsoft-Partner
    Worldsoft: Europas größte Internet Agentur mit Websites, Apps und Online Marketing für kleine und mittlere Unternehmen. Jetzt Lizenzen sichern!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 0 EUR
    Details
    Schnellansicht
    1 Angebot in Hamburg:
    20095 Hamburg
  • MALOA Poké Bowl
    MALOA Poké Bowl

    MALOA Poké Bowl

    Hawaiianische Poké Bowls
    Hawaii erobert Deutschland – mit frischen, schnellen und gesunden Köstlichkeiten in der Poké Bowl. Das Schnellrestaurant mit der „perfekten Welle“.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 40.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
    1 Angebot in Hamburg:
    20559 Hamburg
  • Coach2Call
    Coach2Call

    Coach2Call

    Beratung & Schulung
    Das Lizenz-System Coach2Call bietet Life Coachings am Telefon von zertifizierten Coaches. Eröffne als Lizenz-NehmerIn dein Coaching-Business!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 3.897 EUR
    Details
    Schnellansicht
    1 Angebot in Hamburg:
    20095 Hamburg
  • Mrs.Sporty
    Mrs.Sporty

    Mrs.Sporty

    Das maßgeschneiderte Franchise-System: Frauensport-Club mit Fokus auf persönliche Betreuung
    Der Sportclub für Frauen in deiner Region und das Nr. 1 Erfolgssystem für dich als Franchise-Partner*in!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 10.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
    1 Angebot in Hamburg:
    22767 Hamburg
  • DIE DÄMMFÜCHSE
    DIE DÄMMFÜCHSE

    DIE DÄMMFÜCHSE

    Dämmung von Alt- und Neubauten
    Das Franchise-System DIE DÄMMFÜCHSE hat sich auf die Dämmung von Alt- und Neubauten spezialisiert. Werde jetzt Franchise-Nehmer*in.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 8.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
    1 Angebot in Hamburg:
    21147 Hamburg
  • BOB'S ROCK & BOWL
    BOB'S ROCK & BOWL

    BOB'S ROCK & BOWL

    Hybride Gastronomie mit Speisen & Getränken plus Bowling & mehr
    Beim Franchise BOB’s Rock&Bowl können die Gäste Burger und Bier genießen und dabei eine Runde Bowling oder Billard spielen. Werde Franchisenehmer*in!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 65.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
    1 Angebot in Hamburg:
    20095 Hamburg
Der Newsletter für Franchise-Gründer
Weitere Infos zu den Vorteilen des Newsletters und der regelmäßigen Inhalte für den Interessenten.

Hamburg: Potenzial für Franchise wächst weiter

Die stets wachsende Elbmetropole Hamburg ist die zweitgrößte Stadt Deutschlands und lädt Firmengründer zu sich ein. Dort finden sie erstklassige Infrastruktur, ein Bruttoinlandsprodukt von ca. 120 Milliarden Euro sowie ein breites Spektrum an Beratungsleistungen und finanziellen Unterstützungsmöglichkeiten.

Die Hansestadt Hamburg ist etwas Besonderes. Sie ist das Tor zur Welt, eine Brückenstadt mit einem besonderen Flair, das viele bewundern. Aber was ist mit der Existenzgründung und den Möglichkeiten für Start-ups? Ist die Hansestadt auch für dich als Franchise-Interessent ein toller Ort oder eignen sich andere Städte eher für Gründer? Dieser Artikel verrät es dir.

Hamburg ist mehr als ein idealer Franchise-Standort

Im Vergleich zu anderen deutschen Standorten ist die Hansestadt seit jeher ein Favorit bei Gründern. Die Metropole wächst stetig, die große Infrastruktur erfordert ständig Veränderungen, neue Ideen und junge Unternehmen. Der demografische Wandel rückt immer näher und schon jetzt intensiviert sich die Suche nach Nachfolgern - auch im Franchising!

Die wirtschaftliche Entwicklung Hamburgs kann als vorbildlich angesehen werden. Existenzgründer haben diverse Optionen, sich von verschiedenen Institutionen umfassend beraten zu lassen, bevor sie sich selbstständig machen. Bei einem positiven Ergebnis kann beispielsweise die Hamburger Bank für Investitionen und Entwicklung eine günstige Finanzierung zur Verfügung stellen.

Ein weiteres auffallendes Merkmal ist die sehr gute Lebensqualität in der Hansestadt. Wohnen „am Wasser“ liegt im Trend. Diese Tatsache erzeugt zusätzliche Bereitschaft, ein Unternehmen in Hamburg zu gründen. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) stellt die Hansestadt an die Spitze des Rankings für Gründer noch vor Hessen und Berlin.

Die Stadt Hamburg hat über 1,8 Millionen Einwohner, mehr als 5,3 Millionen Menschen leben in der Metropolregion. Dementsprechend sind viele Wachstumstreiber zu finden. In der Hansestadt Hamburg wird echtes „Geld verdient“: Das Bruttoinlandsprodukt liegt laut statista.de bei ca. 65.000 Euro pro Kopf und damit auf Platz eins unter den Bundesländern.

Neben dem Hafen (nach Rotterdam zweitgrößter europäischer Containerhafen) beherbergt es Unternehmen aus den Branchen Luft- und Raumfahrt (Airbus), Lebensmittel, Life Sciences, Medien und Information, Tourismus sowie Maschinenbau und Automobilindustrie. Dieses wirtschaftliche Netzwerk erfordert eine entsprechend stetig wachsende Zahl von Lieferanten, Dienstleistern und Handwerkern.

Wirtschaftsverbände und Senat fordern und fördern die Hamburger Wirtschaft stetig und vielfältig, damit diese Infrastruktur deutlich nachhaltigere und stabilere Perspektiven bietet als andere Standorte in Deutschland. Ein bedeutendes Entscheidungskriterium für diejenigen, die selbstständig werden wollen. Unterm Strich finden die Gründer einen „offenen“ Standort in einer florierenden Hansestadt.

Örtlichen Gegebenheiten für eine Existenzgründung in Hamburg

Fakt ist, dass sich Hamburg gerne als Start-up-Metropole bezeichnet. Das technische Umfeld ist in Hansestadt optimal. Bei Software- und Tech-Start-ups liegt Hamburg zwar noch hinter München und Berlin, holt aber allmählich auf. Hamburg hat nach wie vor die größte Zahl von IT-Fachkräften und IT-Mitarbeitern im ganzen Land. Die Stadt hat im Digitalbereich namhafte Unternehmen wie Google. Ein großes Problem für Start-ups ist der Fachkräftemangel. Insbesondere gibt es nicht viele Programmierer, sodass bereits gegründete Unternehmen im Ausland suchen müssen.

In vielen Fällen wird der Break-even-Point (der Zeitpunkt, an dem Einnahmen und Ausgaben ausgeglichen sind) erst nach wenigen Jahren erreicht. Auch die KfW stellt fest, dass etwa 30 Prozent der Junggründer innerhalb der ersten drei Jahre scheitern oder ihr Unternehmen aus anderen Gründen verlassen.

Dem kann nur mit einer verlässlichen und auf die individuellen Inhalte des Unternehmens abgestimmten Finanzierung abgeholfen werden. Dies ist nur machbar, wenn das Unternehmen im Voraus sorgfältig geplant wurde. Franchise-Geber leisten hier Hilfestellung für ihre Partner. Es gibt zudem viele Möglichkeiten, professionelle Hilfe in der Hansestadt zu bekommen.

Hamburg ist als renommierte Metropole ein idealer Ausgangspunkt für ein neu geschaffenes Start-up. Die Stadt ist nicht nur Heimat vieler Einheimischer, die immer wieder auf der Suche nach neuen Erholungsmöglichkeiten sind. Sie zieht auch viele Touristen an, die Hamburg neu erleben möchten. Für viele Start-ups ist das definitiv ein großes Plus, fast alle Zielgruppen sind vertreten.

Das städtische Ökosystem hat auch Mitglieder, die sich aktiv für die Vernetzung und Popularisierung von Start-ups einsetzen, wie zum Beispiel Hamburg Start-ups! Insbesondere für junge Unternehmen ist es sehr schwierig, eine starke Medienpräsenz zu erreichen, da sie ein sehr begrenztes Budget haben. Die Aufmerksamkeit, die Hamburg Start-ups entgegenbringt, hat bereits zu tollen Kontakten und Gesprächen geführt.

Hamburg: Wahrnehmung von (Franchise-)Gründungsmöglichkeiten

Insgesamt sind die Gründungschancen in Deutschland in den vergangenen Jahren zuversichtlicher geworden und erreicht seit kurzer Zeit den höchsten Wert seit Beginn der Befragungen: 42 % der Befragten sehen zum Befragungszeitpunkt gute Gründungsmöglichkeiten. 

Dieser sehr positive Wert wird durch die ebenfalls positive Bewertung aus der Folgezeit (43 Prozent) bestätigt. Damit haben sich die Bedingungen für Start-ups in Deutschland etwas verbessert. Neben anderen Faktoren hat die Politik von Bund und Ländern zu zahlreichen Programmen und Initiativen beigetragen. 

Die persönliche Einschätzung der Gründungschancen unterscheidet sich im regionalen Vergleich zugunsten einzelner Bundesländer: 58 Prozent der Befragten aus Hamburg, gefolgt von rund 50 Prozent aus Baden-Württemberg und Bayern bewerten die Gründungschancen für die nächsten sechs Monate als „gut“, daher ist das Ausgangsklima vergleichsweise zu anderen Ländern sehr günstig. In Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein ist die Wahrnehmung von Gründungsmöglichkeiten dagegen am niedrigsten.

Und wie sieht die eigentliche Gründungsaktivität im Vergleich zu den Bundesländern aus? In den Landesstädten Hamburg, Berlin und Hessen sowie in Bremen ist die Selbstständigkeit besonders häufig. In Rheinland-Pfalz und den neuen Bundesländern (ohne Thüringen) ist dagegen die Wahrscheinlichkeit einer Unternehmensgründung im bundesweiten Vergleich am geringsten.

Von allen Start-ups entfiel der größte Anteil (33 Prozent) auf den Dienstleistungssektor (naturwissenschaftliche, berufliche, technische, sonstige wirtschaftliche und sonstige Dienstleistungen). Der Bereich „Handel, einschließlich Wartung und Reparatur von Automobilen“ machte 18 Prozent der Markteinführungen aus. 78 Prozent der Start-ups betrafen kleine Unternehmen. 

Die Zahl der als Start-up registrierten hauptberuflichen Kleinunternehmen ist gegenüber den vorherigen Jahren um fünf Prozent gesunken, während die Zahl der nebenberuflichen Start-ups (51 Prozent) um drei Prozent zugenommen hat. Einzelunternehmertum wurde in über 15 000 Fällen (74 Prozent aller Registrierungen) registriert. Davon waren wie im Vorjahr 32 Prozent Frauen und 36 Prozent ausländische Kaufleute.

Auch mit einem Franchise kannst du in Hamburg eine Existenz gründen. Die Entwicklung der Franchise-Branche ist in Hamburg sehr positiv. Laut Monitoring-Daten von Hamburg-Start-ups gibt es derzeit rund 700 innovative Start-ups in der Hansestadt. Der Launch Monitor zeigt, wie die Distribution über verschiedene Branchen hinweg aussieht, in welcher Phase sie sich befinden oder in welchen Geschäftsmodellen sie aktiv sind.

Hamburg: Staatlichen Subventionen für die Existenzgründung

Für viele Gründer ist es wichtig, eine Stadt oder ein Land im Rücken zu haben. In der Hansestadt Hamburg sind Stadt und Land eins, gibt es also Subventionen? Die Stadt hat mehrere Förderprogramme und Möglichkeiten, Geld von außen zu bekommen:

  • Die Förderdatenbank ist eine Bank des Bundes, die alle Förderprogramme auflistet.
  • InnoRampUp - Technologie-Startups können mit Zuschüssen bis zu 150.000 Euro gefördert werden.
  • InnoFounder - in der Vor- und Anfangsphase unterstützt dieses Programm mit bis zu 75.000 Euro.
  • High-Tech-Gründerfonds - Diese Förderungsoption ist über das ganze Land verteilt und basiert auf disruptiver Technologie.