Zum Bereich für Franchisegeber
LAGERBOX

LAGERBOX: Das innovative Geschäftsmodell Selfstorage im Franchise

  • Gründung: 2015
  • Lizenzart: Franchise-System
  • Geschäftsart: Vermietung von Selfstorage Lagerflächen
Eigenkapital
keine Angabe
Eintrittsgebühr
keine Angabe
Lizenzgebühr
(Details)

Anmerkung zur Lizenzgebühr:


Bei der Lizenzgebühr kommt es auf den Umfang der Betreuung und viele einzelne Details an, die nach Absprache getroffen werden.

Das innovative Franchiseunternehmen LAGERBOX verhilft Kunden mit smarten Lagermöglichkeiten zu mehr Platz. Denn oftmals reicht Privatpersonen der Stauraum in den eigenen vier Wänden nicht aus oder Händler benötigen zeitweise zusätzliche Lagerfläche für ihre Waren. Mit den günstigen Self-Storage-Einlagerungshäusern können Kunden individuellen Stauraum zu fairen Preisen buchen. Die PartnerInnen übernehmen ein simples, lukratives Geschäftsmodell, das administrativ nur wenig Aufwand erfordert und fast unbegrenzt skalierbar ist. Für vielfältige Unterstützung seitens der Systemzentrale ist gesorgt. 

LAGERBOX Franchise-System

Das Franchisesystem LAGERBOX im Profil

LAGERBOX vermietet Lagerflächen – und bietet damit eine innovative und bislang nahezu konkurrenzlose Dienstleitung. Es ist eines der ersten Self-Storage-Einlagerungshäuser in Deutschland. Ab sofort können sich Franchise-NehmerInnen mit dieser Geschäftsidee selbstständig machen.

Möbel, Hausrat, Akten, Waren: LAGERBOX schafft Platz

Die Menschen werden immer mobiler: Sie möchten Möbel, Bücher- oder Aktenbestände oder Teile ihres Hausrats einfach auslagern, wenn sie zum Beispiel keinen ausreichend großen Keller oder keine Garage besitzen, wenn sie renovieren oder umziehen müssen oder wenn Wohnung und Büro auch einfach nur zu klein geworden sind. Außerdem suchen viele Händler Lagerräume auf Zeit für ihre Waren.

LAGERBOX bietet für all das die Lösung: Einlagerung, Warenannahme und Gratis-Transporthilfen vor Ort.

  • Das LAGERBOX-Geschäftsmodell heißt: Raum auf Zeit ist Geld

    In vielen Ländern ist die Vermietung von Lagerräumen sehr verbreitet, in den USA eine Selbstverständlichkeit. Längst erobert der Trend auch Europa.

  • Mögliche LAGERBOX-PartnerInnen sind:

    • Unternehmer, die bereits über ein Gebäude oder Lagerkapazitäten verfügen
    • Unternehmer, die eine Halle zum Vermieten errichten möchten

    Je nach diesen Voraussetzungen variieren die Investitionssummen und Eintrittsgebühren sowie das notwendige Start- und Eigenkapital.

  • LAGERBOX unterstützt seine PartnerInnen u.a. durch:

    • Finanzplanungshilfen wie Investitionsplan, Umsatz- & Kostenplan
    • Bankkontakte und Hilfe bei Finanzierungsverhandlungen
    • Unterstützung in der Einrichtungsplanung
    • Detailliertes Systemhandbuch
    • Marktstudien
    • Marketingkonzepte und überregionale Marketingmaßnahmen
    • Großkundenakquisition
    • Zentrale Leistungen in Organisation, Verwaltung, Buchführung u.m.

    Franchise-PartnerInnen sollten neben den finanziellen Voraussetzungen und der Infrastruktur vor allem Unternehmergeist, kaufmännisches Know-how und Managementerfahrung mitbringen.

  • Unsere Idee: das Erfolgsmodell – auch für Sie!

    Self-Storage wird auch in Deutschland selbstverständlich – davon sind wir überzeugt. Sie auch? Dann bewerben Sie sich jetzt um eine unserer exklusiven Franchise-Lizenzen!

Ähnliche Franchise-Unternehmen suchen Partner:

  • Lucky Car
    Lucky Car

    Lucky Car

    Reparatur von Lack & Karosserieschäden
    Lernen Sie das Geschäftskonzept von Lucky Car kennen und gründen Sie Ihre eigene Werkstatt zur Reparatur von Kleinschäden aller Art an Autos.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 45.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • Deutsche Wohn Investment
    Deutsche Wohn Investment

    Deutsche Wohn Investment

    Immobilienvermittlung für Kapitalanleger
    Deutsche Wohn Investment – Immobilieninvestitionen im Kapitalanlagebereich. Jetzt Franchise Partner werden.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 9.900 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • Alegria
    Alegria

    Alegria

    KiTa - etabliertes und bewährtes Erziehungs- und Betreuungskonzept in Deutschland
    Werde auch du Alegría-Partner und schaffe mithilfe von mehrsprachigen Kindertagesstätten einen einzigartigen Ort für gezieltes Fördern der Kleinen.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 5.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • bazuba
    bazuba

    bazuba

    Handwerk & Management kombiniert – intelligente Badsanierung
    Innovative Lösungen von der Reparatur und Beschichtung von Sanitäroberflächen bis zur hochwertigen Badezimmersanierung im Bestand.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 25.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • hallenpool
    hallenpool

    hallenpool

    Vermarktung von gewerblichen Grundstücken und Hallen
    Bundesweit auf Wachstumskurs: Die Nr. 1 bei der Vermittlung von Hallen und Gewerbeflächen. Jetzt Hallen-Makler werden!
    Benötigtes Eigenkapital: 0 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • MERK Automaten
    MERK Automaten

    MERK Automaten

    Aufstellung von Popcornautomaten bei flexibler Zeitarbeit
    Merk Popcorn-Automaten: Garanten für tägliches passives Einkommen mit wenig Arbeitsaufwand. Die Lizenz zum automatischen Geldverdienen!
    Benötigtes Eigenkapital: keine Angabe
    Schnellansicht
    Details
  • pro3D
    pro3D

    pro3D

    3D Druck, Konstruktion und Beratung
    3D-Druck, Konstruktion, Beratung. Das innovative Modell für Franchise-Gründer. Zentrale Abwicklung, geringe Investition – wir machen gemeinsam Druck!
    Benötigtes Eigenkapital: 3.500 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • Fugenmann.de
    Fugenmann.de

    Fugenmann.de

    Austausch von Silikonfugen
    Fugenprofi werden und in den großen Sanierungsmarkt einsteigen. Nutze jetzt die cleveren Verfahren von fugenmann.de und werde FranchisenehmerIn!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 4.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • ANUBIS - Tierbestattungen
    ANUBIS - Tierbestattungen

    ANUBIS - Tierbestattungen

    Durchführung von Tierbestattungen - seit 1997
    Als unser neuer Partner stehen Sie Tierfreunden kompetent bei der Durchführung von Bestattungen zur Seite und helfen ihnen bei der Trauerbewältigung.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 15.000 EUR
    Schnellansicht
    Details

Beiträge über LAGERBOX

Neueröffnung in Berlin: Franchisesystem Lagerbox jetzt bundesweit an 23 Standorten

Aktuell nicht benötigte Möbel oder anderen Besitz einzulagern, liegt seit Jahren im Trend: Entsprechend wachsen auch die Selfstorage-Angebote. Das Franchisesystem Lagerbox ist bereit seit 23 Jahren am Markt und bietet sichere Lagermöglichkeiten sowie einen professionellen Service. Trotz notwendiger Vorsichtsmaßnahmen können die Lagerräume auch bei den aktuellen Kontaktbeschränkungen angemietet und genutzt werden – und auch eine Neueröffnung war Ende März möglich.

Wie Lagerbox auf seiner Website mitteilt, nahm der 23. Standort nach neun Monaten Bauzeit im Berliner Bezirk Lichtenberg-Marzahn die Arbeit auf und bieten nun auf sechs Etagen Selfstorage-Räume  inklusive einer Drive-In Area, die denn unkomplizierten Zugang ermöglicht. Der Standort ist der vierte in der Hauptstadt. Eine weitere neue Lagerbox in Berlin soll im Sommer fertig gestellt sein, ein weiterer Berliner Standort ist ebenfalls in Planung. Dem Unternehmen zufolge sollen auch in Köln, Bielefeld, Pforzheim und Dortmund künftig neue Lagerbox-Häuser entstehen. 

Unter dem Motto „Einfach, flexibel und bequem“ setzt Lagerbox nach eigener Aussage auf lange Zugangszeiten, kurze Wege und Beratung auch zu Bereichen, die oft mit der Einlagerung zusammenhängen. Franchisepartner können Standorte in Ballungszentren, aber auch in Regionen rund um Städte mit um die 150.000 Einwohner eröffnen. (red.)

Selfstorage-Franchise-System Lagerbox wächst weiter

Bereits 1997 startete Lagerbox in Frankfurt am Main als eines der ersten Selfstorage-Unternehmen in Deutschland. Vor rund zwei Jahren begann das Unternehmen auch in Kooperation mit Franchise-Nehmern zu expandieren. Schon bald wird es Lagerbox bundesweit über 20-mal geben.

Außer in Deutschland ist Lagerbox auch in der Schweiz aktiv - unter dem Namen Zebrabox an aktuell rund zwölf Standorten. In Deutschland hat Lagerbox in diesem Jahr die Grundlage für weiteres Wachstum gelegt: So soll zum Beispiel in Köln bis Mitte 2018 eine neue Lagerbox gebaut werden. In Bielefeld wird mit einem Baubeginn Anfang 2018 gerechnet. Die Fertigstellung soll rund ein Jahr später erfolgen. Auch in Dresden und Dortmund errichtet das Unternehmen zurzeit neue Einlagerungshäuser. In Berlin werden drei neue Standorte hinzukommen. Aktuell listet das Unternehmen 18 Lagerbox-Standorte in Deutschland auf seiner Website. Hinzu kommen etwa fünf Partner-Standorte.

Franchise-Standorte eröffnet Lagerbox vor allem in Gebieten mit weniger als 150.000 Einwohnern oder in Ballungsräumen, in denen Lagerbox noch nicht vertreten ist. Seine Franchise-Partner unterstützt das Unternehmen bei allen Prozessen der Gründung - von der Entwicklung, Planung und Projektierung über das Marketing bis hin zum professionellen Verkauf. Geeignet ist das Franchise-System sowohl für Unternehmer, die bereits über ein Gebäude oder Lagerkapazitäten verfügen, als auch für Gründer, die eine Halle zum Vermieten errichten möchten. (red.)

Franchise-System Lagerbox sichert sich fünften Standort in der Hauptstadt

Erst seit Kurzem bietet Lagerbox auch Franchise-Gründern die Möglichkeit, sich als Selfstorage-Spezialist selbstständig zu machen. Aktuell ist das Unternehmen, dessen Ursprünge bis ins Jahr 1997 zurückreichen, an bundesweit fünfzehn Standorten vertreten. Besonders stark expandiert Lagerbox in Berlin.

Bereits heute betreibt der Selfstorage-Anbieter Standorte in Berlin-Hohenschönhausen und Berlin-Neukölln. Zwei weitere Hauptstadt-Standorte in Spandau und Treptow/Köpenick sind in Planung. Darüber hinaus hat sich Lagerbox nun ein Grundstück in Berlin-Lichtenberg gesichert. Hier sollen auf fünf Stockwerken 8.500 Quadratmeter Lagerfläche und rund 1.200 Lagerräume entstehen. Die Eröffnung soll 2017 erfolgen.

Seine Franchise-Partner unterstützt das Unternehmen bei allen Prozessen der Gründung - von der Entwicklung, Planung und Projektierung über das Marketing bis hin zum professionellen Verkauf. Geeignet ist das Franchise-System sowohl für Unternehmer, die bereits über ein Gebäude oder Lagerkapazitäten verfügen, als auch für Gründer, die eine Halle zum Vermieten errichten möchten. Weitere Informationen über das Geschäfts- und Franchise-Konzept von Lagerbox stehen in der Virtuellen Messe des Franchiseportals bereit - abrufbar durch Klick auf das Firmenlogo. (apw)

Selfstorage-Franchise-System Lagerbox jetzt an 15 Standorten bundesweit

Die Anfänge des Selfstorage-Spezialisten Lagerbox reichen bis ins Jahr 1997 zurück. Seit 2001 agiert das Unternehmen unter dem heutigen Namen. Aktuell ist Lagerbox mit 14 Selfstorage-Standorten in Deutschland aktiv. In Kürze wird ein weiterer hinzukommen.

Ob bei Umzügen oder Renovierungsarbeiten, vorübergehendem Lagerbedarf oder als Keller-Ersatz für kleine Wohnungen: Lagerbox bietet seinen Privat- und Geschäftskunden nicht nur die Möglichkeit zur Einlagerung, sondern auch Services wie die Warenannahme und Gratis-Transporthilfen vor Ort. Seit Kurzem ermöglicht Lagerbox auch Franchise-Gründern die Möglichkeit, sich als Selfstorage-Anbieter selbstständig zu machen.

Aktuell meldet Lagerbox die Übernahme der Mannheimer Mein Lager 24 GmbH zum 1. Juni 2016. Damit verfügt Lagerbox in Kürze über einen neuen Standort mit knapp 4.000 Quadratmetern vermietbarer Lagerfläche und 625 Lagerboxen. Darüber hinaus befinden sich bereits drei weitere Standorte in Planung - in Berlin-Treptow/Köpenick, Berlin-Spandau und Dresden. Auch die Franchise-Expansion steht auf der Agenda: "Wir konzentrieren uns derzeit ebenso auf die Realisierung als Franchise-Geber für kleinere Städte oder in Städten, wo wir derzeit noch nicht vertreten sind. Unser Ziel ist es, flächendeckend gut ausgerichtet zu sein", so Lagerbox-Geschäftsführer Peter Nico Blauw.

Seinen Franchise-Partnern verspricht das Unternehmen Betreuung durch alle Prozesse, die für den Aufbau eines Selfstorage Standortes notwendig sind - von der Planung und Konzeption über die Finanzierung bis zu Betriebsorganisation und zum Marketing. Erwartet werden Unternehmergeist, kaufmännisches Know-how und Managementerfahrung. (apw)

Lager-Services im Franchising: Lagerbox präsentiert sein Konzept im Franchiseportal

Ob Einlagern bei Umzügen oder einer Renovierung, vorübergehende Lagerräume für Händler oder Keller-Ersatz für kleine Wohnungen: Lagerbox bietet als eines der ersten Self-Storage-Einlagerungshäuser in Deutschland Privat- und Geschäftsleuten Raum auf Zeit sowie neben der Einlagerung auch die Warenannahme und Gratis-Transporthilfen vor Ort. Um dieses Angebot im deutschsprachigen Raum weiter zu verbreiten, will Lagerbox Franchise-Partner gewinnen und stellt sein Konzept daher im Franchiseportal vor.


Geeignet ist das Franchise-System sowohl für Unternehmer, die bereits über ein Gebäude oder Lagerkapazitäten verfügen, als auch für Gründer, die eine Halle zum Vermieten errichten möchten - je nach Ausgangsvoraussetzungen variieren daher auch die notwendigen Investitionssummen und Eintrittsgebühren. Partner von Lagerbox erhalten umfangreiche Unterstützung, etwa durch Finanzplanungshilfen, Bankkontakte, Marktstudien, Marketingkonzepte sowie zentrale Leistungen in Organisation und Verwaltung, Buchführung.


Neben den finanziellen Voraussetzungen benötigen Interessenten laut Lagerbox vor allem Unternehmergeist, kaufmännisches Know-how und Managementerfahrung. (apw)

Neues Franchise-System: Selfstorage-Anbieter Lagerbox will mit Partnern wachsen

Seit 1997 bietet Lagerbox seinen Kunden individuell auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Lagermöglichkeiten und ist mittlerweile mit 14 Einlagerungshäusern der drittgrößte Dienstleister in diesem Bereich in Deutschland. Für dieses und das kommende Jahr sind bereits Eröffnungen für eigene neue Standorte geplant. Nun will das Unternehmen auch mit Franchise-Partnern weiterwachsen.

Wie Lagerbox mitteilt, sollen Franchise-Standorte vor allem in Gebieten mit weniger als 150.000 Einwohnern oder in Ballungsräumen entstehen, in denen Lagerbox noch nicht vertreten ist. „Wir haben bereits ein komplett durchstrukturiertes Konzept entwickelt, wie und an welchem Strang wir ziehen müssen, um Unternehmer und Gebäude-Eigentümer erfolgreich zu unterstützen“, sagt Lagerbox-Prokurist Volker Borner, der gemeinsam mit Geschäftsführer und Gesellschafter Peter N. Blauw das Franchise-Konzept entwickelt hat.

Das neue Franchise-System will seine Partner individuell betreuen und etwa in den Bereichen Bau, Marketing, Architektur, Entwicklung und Webdesign unterstützen. Auch Schulungen und Unterstützung bei der Einkaufs- und Materialbeschaffung sollen den neuen Partnern den Start erleichtern. Als weiteren Vorteil nennt das Unternehmen die gute Aufstellung im Internet, da Lagerbox die Suchmaschinen-Optimierung übernimmt. (apw)

LAGERBOX
im Online Verzeichnis

Im "Verzeichnis der FranchiseWirtschaft 2021" finden einen Überblick der vielfältigen Franchise- und Lizenzsysteme, die in Deutschland, Österreich oder der Schweiz aktiv sind.

Erhältlich als Print-Katalog und digital!

Hinweis: Diese Marke ist im FranchisePORTAL inaktiv.
Das Infopaket kann nicht angefordert werden.