Zum Bereich für Franchisegeber

Morgengold Franchise: Professioneller Backwaren-Lieferdienst

Morgengold Frühstücksdienste

Morgengold bringt's - backfrisch und lecker!

Wer geht zum Bäcker? Morgengold! Während die Kunden ausschlafen, bringt Morgengold das Frühstück an die Tür. Samt frischem Brot, Brötchen, Croissants und vielem mehr. Die Franchise-PartnerInnen von Morgengold gewinnen ihren Bäcker vor Ort als Hersteller und die Kunden als Abnehmer und koordinieren ihren allmorgendlichen Lieferdienst.

Eigenkapital
ab 10.000 EUR
Eintrittsgebühr
19.500 EUR
Lizenzgebühr
10% monatlich (Details)

Anmerkung zur Lizenzgebühr:


Die Franchise-Gebühr beinhaltet die Nutzung des internetbasierenden Warenwirtschaftssystems Morgengold Web Systems®.

Jetzt Infopaket per Mail anfordern:

  • Voraussetzungen an Partner
  • Alle Konditionen und Gebühren
  • Durchschnittlicher Umsatz
  • Möglichkeiten bei Quereinstieg
  • Kontakt zum Ansprechpartner
  • und vieles mehr ...
Jürgen Rudolph
Dein Ansprechpartner:
Jürgen Rudolph

Dein gratis Infopaket:

Morgengold Frühstücksdienste Franchise-System

Morgengold ist Deutschlands größter Anbieter im Bereich Frühstücksdienst und Backwarenlieferung. Ob köstliches Brot, knackige Brötchen oder knusprige Croissants: Morgengold liefert bis 6:30 Uhr frisch aus der Handwerksbäckerei an die Haustür – und das an sieben Tagen die Woche zu Preisen wie beim Bäcker!

Gefrühstückt wird immer

Die Deutschen zählen zu den Europameistern im Backwarenverzehr. Frische Brötchen und mehr morgens direkt an die Haustür? Kein Problem: Morgengold Frühstücksdienste bringt´s – pünktlich und zuverlässig. Unser Service sorgt für einen bequemen Start in den Tag. Ein Service, der von unseren Franchise-Partnern erbracht wird. Die Backwaren kommen dabei immer von einer der besten Handwerksbäckereien vor Ort – das ermöglicht eine breite Produktauswahl und garantiert eine gute Qualität. Mit einer kostenfreien Probelieferung überzeugen sich die Kunden zunächst von Qualität und Service, bevor sie entscheiden, an welchen Tagen und wie viele Backwaren sie zukünftig regelmäßig ein- oder mehrmals pro Woche an die Haustür geliefert bekommen möchten. Die Bestellung erfolgt bequem über das Internet oder auch telefonisch und per Fax.

  • Das Franchise-System von Morgengold

    Als zukünftiger Morgengold-Unternehmer sind Sie für den Auf- und Ausbau Ihres Frühstücksdienstes in Ihrem Gebiet zuständig. Im Rahmen der Vertriebs- und Organisationsaufgaben führen Sie unter anderem die Kunden-, Auslieferfahrer- und Lieferantenakquisition sowie die Umsetzung des Morgengold-Konzepts an Ihrem Standort durch.

    Die Franchise-Zentrale liefert dafür das notwendige Know-how und unterstützt Ihren Geschäftserfolg mit ihrem Dienstleistungsangebot. So erhalten Morgengold-Partner jeweils die unterstützenden Leistungen, die ihren Bedürfnissen und Erfahrungen am Markt entsprechen. Das Morgengold-Konzept verbindet klassisches Backhandwerk und moderne Dienstleistung mit online-Handel. Hier ermöglicht das Morgengold Web-System® eine Automatisierung sämtlicher Prozesse von der Backwarenbestellung beim Lieferanten über die Tourenplanung bis zur Rechnungsstellung.

    Möchten auch Sie von dem erfolgserprobten Geschäftsmodell von Morgengold profitieren? Sehen Sie Ihre berufliche Zukunft im Bereich der Selbstständigkeit? Dann werden Sie Franchise-Partner von Deutschlands führendem Heimlieferservice für Backwaren und eröffnen Sie Ihren eigenen Morgengold-Betrieb.

  • Neben einer erfolgversprechenden Perspektive bei niedriger Investition bietet Morgengold als Franchise-Geber unter anderem Folgendes:

    • aktive Hilfe bei Standortsuche und Finanzierungskonzept
    • betriebs- und wachstumsfördernde Aus- und Weiterbildung an der Morgengold Akademie – auch für Mitarbeiter
    • über 25 Jahre Franchise- und über 35 Jahre Markterfahrung
    • eine ausführliche Handbuchreihe
    • Unterstützung bei den Verhandlungen mit den Handwerksbäckereien
    • persönliche und individuelle Beratung durch Franchise-Berater der Zentrale
    • regelmäßiger Erfahrungsaustausch mit anderen Partnern
    • die Existenzgründung auch aus der Arbeitslosigkeit
    • spezielles Regio-Konzept für erfolgreiche Teilzeit-Unternehmer
    • bequeme Arbeit von zu Hause im Heimbüro

    Derzeit beliefern rund 100 Morgengold Frühstücksdienste über 100.000 Haushalte in Deutschland und Österreich. Profitieren auch Sie von einem erfolgserprobten Konzept und starten Sie mit Ihrem eigenen Lieferdienst in die Selbstständigkeit. Werden Sie Ihr eigener Chef und nehmen Sie jetzt Kontakt zu uns auf – Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Videos über Morgengold Frühstücksdienste

Beiträge über Morgengold Frühstücksdienste

100.000 Haushalte lassen sich Backwaren liefern

100.000 Haushalte lassen sich Backwaren liefern

Morgengold Frühstücksdienste, bundesweiter Marktführer der Backwarenlieferdienste, beliefert jetzt 100.000 Haushalte mit Backwaren. Konzept verbindet modernen Online-Handel mit Regionalität und traditionellem Backhandwerk.

Stuttgart. Was mit Amazon Fresh oder dem Rewe Lieferservice im Lebensmittelhandel gerade erst beginnt, ist bei Backwaren bereits jahrelang geübte Praxis. Seit über 25 Jahren beliefert Morgengold Frühstücksdienste Haushalte in Deutschland und Österreich mit Backwaren – frühmorgens an die Haustür. Allein 2016 hat der Marktführer der Backwarenlieferdienste rund 47 Millionen Backwaren ausgeliefert. In Darmstadt hat sich jetzt der 100.000. Haushalt für diesen komfortablen Service entschieden. „Schon bei unserer Gründung vor über 25 Jahren, als noch niemand von Digitalisierung sprach, haben wir an das Potenzial eines Backwarenlieferservices geglaubt“, so Jürgen Rudolph, einer der beiden Gründer und Geschäftsführer von Morgengold Frühstücksdienste. „Mit der kontinuierlichen Weiterentwicklung und Standardisierung unseres Morgengold-Konzepts sind wir seitdem auf derzeit 100 Standorte gewachsen, die von über 80 Franchise-Partnern geführt werden.“

Trend: Lebensmittel im Online-Handel

Auch zukünftig stehen bei Morgengold die Zeichen auf Wachstum. Über 90 Prozent der Bundesbürger essen laut der Vereinigung Getreide-, Markt- und Ernährungsforschung (GMF) täglich Brot und Backwaren. Insbesondere zum Frühstück stehen Backwaren beim Verbraucher hoch im Kurs. Lieferservices bedienen dabei das steigende Bedürfnis der Verbraucher nach Komfort und Schnelligkeit. Gleichzeitig werden dem Online-Handel mit Lebensmitteln rosige Zeiten vorhergesagt. Der Online-Umsatz mit Lebensmitteln soll sich laut Experten in den kommenden Jahren von rund einer Milliarde Euro in 2016 vervielfachen. „Der Markt für Bringdienste von Lebensmitteln ist ein Zukunftsmarkt“, ist auch der zweite Morgengold-Gründer und Geschäftsführer Franz Smeja überzeugt. „Der Verbraucher genießt zunehmend die Zeitersparnis und den Komfort beim Online-Einkauf von Lebensmitteln. Dieser Trend ist auch für den Kauf von Backwaren zu beobachten und in Zukunft zu erwarten.“

Fokus auf regionale Qualität

Anders als die großen Online-Händler verbindet das Konzept von Morgengold modernen Online-Handel mit traditionellem Backhandwerk. Die 100 lokalen Morgengold-Betriebe beziehen ihre Backwaren in der Regel von regionalen Handwerksbäckereien. Insgesamt arbeiten sie mit rund 130 Lieferanten zusammen. „Damit schaffen sie Vertrauen beim Kunden und können eine frische Qualität der gelieferten Backwaren garantieren“, so Smeja. „Darüber hinaus schätzen unsere Kunden den persönlichen Kontakt zu ihrem lokalen Morgengold-Betrieb, was diesem starke Alleinstellungsmerkmale gegenüber dem Wettbewerb einbringt.“

Entscheidende Wettbewerbsvorteile sichert das systemeigene Morgengold Web-System, das sämtliche Prozesse eines Morgengold-Betriebes von der Bestellung über die Tourenplanung bis zur Rechnungsstellung automatisiert. „Das Herzstück unseres Vertriebssystems wird kontinuierlich entlang den Anforderungen eines Morgengold-Betriebes in der Praxis weiterentwickelt“, so Rudolph. So wie 2016 mit der Einführung eines neuen Instruments zur automatischen Tourenplanung und -optimierung. „Unsere Innovationskraft richtet sich stets auf die weitere Optimierung und Vereinfachung der Betriebsprozesse und dient damit dem wirtschaftlichen Erfolg des gesamten Franchise-Systems.“

Morgengold-Partner des Jahres: „Wir leben Morgengold!“

Morgengold-Partner des Jahres: „Wir leben Morgengold!“


Frische Brötchen bis morgens um 6:30 Uhr an die Haustür: Mit dieser Geschäftsidee von Morgengold Frühstücksdienste, Deutschlands Nr. 1 im Backwaren-Homedelivery, ist Ramon Westkamp in Osnabrück 2004 gestartet. Heute beliefert er gemeinsam mit seiner Frau Bianca  3.700 Haushalte. Ihre besonderen unternehmerischen Erfolge wurden bereits zum dritten Mal mit der Auszeichnung zum Franchise-Partner des Jahres honoriert.

Stuttgart/Osnabrück. Sind es die berühmten Gegensätze, die sich anziehen? Oder doch die Gemeinsamkeiten, die verbinden? Bei Bianca und Ramon Westkamp ist es wohl die gelungene Mischung. Mit ihrem Temperament und seiner Gelassenheit teilen sie zwei große Leidenschaften: Ihre Familie und ihren Morgengold Frühstücksdienst. Als Ramon Westkamp 2004 seinen Morgengold Frühstücksdienst in Osnabrück eröffnet, will seine Frau Bianca ihn eigentlich nur unterstützen. „Nach kurzer Zeit reifte in mir die Überlegung, mich noch stärker für den Morgengold-Erfolg zu engagieren“, erinnert sich die 38jährige. 2006 fiel die Entscheidung: Die gelernte Industriekauffrau kündigt ihren Job bei einer Bank und steigt als Franchise-Partnerin im Betrieb ihres Mannes mit ein. Heute führen die beiden über 40 Repräsentanten und Teamleiter sowie über 30 Logistikpartner in Osnabrück, Münster und Rheine und beliefern 3.700 Kunden. 

Ausgezeichnet: Dreifache Morgengold-Partner des Jahres

Für ihren Geschäftserfolg und ihre Betriebsergebnisse sind Bianca und Ramon Westkamp auf der diesjährigen Morgengold-Jahrestagung und Erfa in Köln in diesem Jahr bereits zum dritten Mal zum Franchise-Partner des Jahres ausgezeichnet worden. „Bei Morgengold können wir auf ein bewährtes Unternehmenskonzept und eine professionelle Rückendeckung zurückgreifen“, so Ramon Westkamp zur Basis ihres Erfolgs. Darüber hinaus schätzt das Unternehmerpaar die besondere Innovationsstärke der Franchise-Zentrale. Die ist für Ramon Westkamp, der sich selber aktiv als Mitglied des EDV-Beirats engagiert, in der stetigen Weiterentwicklung des Morgengold Web-Systems® spürbar. „In all diesen Faktoren liegen die Vorteile unserer Franchise-Partnerschaft“, ergänzt seine Frau Bianca. „Dank der standardisierten Prozesse und des ausgefeilten Morgengold-Vertriebskonzepts können wir unser großes Gebiet strukturiert bearbeiten und ausschöpfen.“ Die Zahlen geben ihnen Recht: Eine Gebietsausschöpfung von 103 Prozent sind das erfolgreiche Ergebnis ihres konsequenten Vertriebs mit Repräsentanten an der Haustür ihrer potenziellen Kunden.

Engagiert in die Zukunft

Als starkes Team blicken Westkamps in ihre Zukunft als Morgengold-Partner. „Wir haben alles bisher erwartete erreicht und sogar übertroffen“, freuen sie sich. „Nicht zuletzt die erneute Auszeichnung zum Morgengold Franchise-Partner des Jahres hat uns in unserem Weg bestätigt.“ Dabei steht auch das engagierte Unternehmer-Duo immer wieder vor neuen Herausforderungen. „Auch als Franchise-Partner verlangt eine  berufliche Selbstständigkeit viel eigenen Einsatz“, erinnert sich Bianca Westkamp. „Wir hatten zwei kleine Kinder, haben ein Haus gebaut und gleichzeitig auf Hochtouren am Wachstum unseres Morgengold-Betriebs gearbeitet. Das war nicht ohne.“ Diese Zeiten haben die Unternehmer mittlerweile weit hinter sich gelassen. Heute staunen sie manchmal selbst, was sie in zwölf Jahren alles erreicht haben. Das soll aber nicht das Ende der Fahnenstange sein. Auf der Morgengold-Erfa und in Seminaren der Morgengold Akademie tauschen sie sich intensiv mit anderen Partnern aus und lernen immer weiter dazu. Für Bianca Westkamp sind diese Veranstaltungen ein wahrer Motivationsschub. „Ich bin danach so voller Tatendrang, da weiß ich oft gar nicht, was ich als erstes umsetzen soll.“   

Systeminformation

Seit 1991 als Franchise-System aufgestellt, ist Morgengold Frühstücksdienste Marktführer im Backwaren-Homedelivery. An sieben Tagen in der Woche liefern die von Franchise-Partnern geführten Betriebe sämtliche Backwaren morgens an die Haustür, die ausschließlich von lokalen Bäckereien bezogen werden. Modernste EDV und die konsequente Nutzung neuer Medien ermöglichen eine Neu- oder Umbestellung noch bis (teilweise) 16 Uhr des Vortages. 100.000 Haushalte nehmen derzeit den Service der 100 Morgengold Frühstücksdienste in Anspruch. 2016 erzielte das Unternehmen einen Gruppenumsatz von 40,5  Mio. Euro.

22.05.2017 ©copyright Morgengold

Franchise-Erfa-Tagung bei Morgengold Frühstücksdienste: Professionalisierung und Wachstum im Fokus

Franchise-Erfa-Tagung bei Morgengold Frühstücksdienste: Professionalisierung und Wachstum im Fokus

Morgengold Frühstücksdienste, nach eigener Aussage Marktführer im Backwaren-Homedelivery, will die Entwicklung seiner Franchise-Betriebe stärken. Wie das Unternehmen mitteilt, diskutierten rund 65 Franchise-Partner Anfang März 2013 bei der zehnten Erfa-Jahrestagung des Systems in Bochum Maßnahmen zur Professionalisierung und für den Wachstum der Betriebe.

Im Mittelpunkt der zweitägigen Veranstaltung standen ein neues Marketingkonzept von, Fragen des Führungsstils in wachsenden Unternehmensstrukturen sowie die Zusammenarbeit mit den selbstständigen Logistikbeauftragten der Morgengold-Betriebe. 105 Standorte des Unternehmens belieferten 2012 mehr als 95.000 Haushalte mit Backwaren aus etwa 150 Bäckereien. "Alleine die Top10-Morgengold-Betriebe beziehen täglich im Durchschnitt rund 4.000 Backwaren von ihren Lieferanten. Standorte dieser Größenordnung erfordern ein immer größeres Maß an betrieblicher Organisation", sagt Franz Smeja, einer der beiden geschäftsführenden Gesellschafter von Morgengold Frühstücksdienste.

Relaunch des Franchise-Nehmer-Portals

Als Unterstützung für die Betriebsführung und für weiteres Wachstum soll daher in diesem Jahr das Franchise-Nehmer-Portal des Unternehmens umfassend umgestaltet werden. Die Partner sollen dann unter anderem auf elektronische Kundenakten, eine automatische Tourenplanung und neue Analyse- und Reportingtools zugreifen können. Zudem plant Morgengold, in diesem Jahr durch zusätzliches Marketing seine Markenbekanntheit zu steigern.

Auszeichnung von Franchise-Partnern

Zur Erfa-Tagung gehörten auch der Besuch des Musicals „Starlight Express“ sowie ein Gala-Abend im Weltkulturerbe Zeche Zollverein in Essen, bei dem einzelne Franchise-Partner des Systems ausgezeichnet wurden. So erhielt Carsten Dalichow, Morgengold-Partner in Baden-Baden, den mit 1.500 Euro dotierten Preis „Newcomer des Jahres“. "Franchise-Partner des Jahres", ebenfalls verbunden mit einem Preis von 1.500 Euro, wurden die beiden Morgengold-Partner aus Rosenheim, Wilhelm Janssen und Frank Horn. Geehrt wurden zudem drei Morgengold-Jubilare, die dem System bereits seit 20 Jahren treu sind: Mark Appich aus Esslingen/Ludwigsburg, Roman Kempe aus Nordbaden und Klaus Seidelmann aus Ulm.

Morgengold Frühstücksdienste ist seit 1991 ein Franchise-System. Die Franchise-Betriebe liefern an sieben Tagen in der Woche Backwaren morgens an die Haustür. 2012 erzielte das Unternehmen einen Gruppenumsatz von 36 Mio. Euro. (apw)

Franchise-System Morgengold Frühstücksdienste: Mehr Umsatz, gleich viele Backwaren, weniger Standorte

Morgengold Frühstücksdienste ist der größte Backwarenlieferdienst Deutschlands. Seit 1991 arbeitet das Unternehmen mit Franchise-Partnern zusammen. Jetzt hat Morgengold Bilanz für das Geschäftsjahr 2012 gezogen.

Wie das Franchise-System mitteilt, haben aktuell fast 100.000 Haushalte in Deutschland und Österreich den Lieferdienst von Morgengold Frühstücksdienste abonniert. Ende 2011 waren es 95.000. Die Zahl der ausgelieferten Backwaren lag wie bereits 2011 auch im vergangenen Jahr bei etwa 44 Millionen. Der Gruppenumsatz stieg laut Morgengold Frühstücksdienste von etwa 34 (2011) auf rund 39 Millionen Euro. Obwohl Morgengold 2012 acht neue Franchise-Verträge abschließen konnte, ging die Zahl der Standorte von insgesamt 119 Ende 2011 auf nunmehr 105 zurück.

In Österreich sank die Zahl der Standorte von fünf auf drei. Das Franchise-Unternehmen begründet den Rückgang mit der "Zusammenlegung einzelner Standorte zu besonders leistungsstarken Betrieben". 2008 rechnete das Unternehmen noch mit einem Wachstum auf 140 Franchise-Partner bis Ende 2013. 2010 schätzte Morgengold das mittelfristige Marktpotenzial in Deutschland auf 250 und in Österreich auf 20 Betriebe. 

Mehr Marketing zur Unterstützung der Franchise-Nehmer

Die größten Morgengold-Standorte beliefern aktuell knapp 5.000 Kunden regelmäßig mit frischen Backwaren. Da bei Betrieben dieser Größenordnung die effiziente Abwicklung der operativen Prozesse eine besonders wichtige
Rolle spiele, stehe nun die Weiterentwicklung des Morgengold Web-Systems im Fokus. Mit dem Relaunch des Franchise-Nehmerportals würden in diesem Jahr zudem neue Analyse- und Reportingtools sowie ein Schulungs- und Downloadcenter geschaffen, die den Franchise-Partnern die Betriebsführung vereinfachen, heißt es in der Bilanz-Pressemitteilung.

Zur Steigerung der Markenbekanntheit von Morgengold und Unterstützung der Franchise-Partner in ihrer Neukundengewinnung sollen 2013 auch die Marketingmaßnahmen verstärkt werden. Insbesondere in Crossmarketing-Aktionen mit namhaften Marken sehen die Morgengold-Geschäftsführer Franz Smeja und Jürgen Rudolph ein großes Potenzial: „Mit einer Marktpräsenz von über 100 Standorten haben wir mittlerweile eine Marktgröße erreicht, mit der sich bundesweite Aktionen in einem gewissen Rahmen sinnvoll realisieren lassen."

Seinen Franchise-Nehmern bietet Morgengold nach eigenen Angaben u. a. aktive Hilfe bei der Marktaufbereitung neuer Franchisegebiete, etwa bei der Standortsuche, der Investitionsrechnung und der Rentabilitätsprognose. Zudem sollen sich Franchise-Gründer durch das Morgengold Web-System von Anfang an auf den Vertrieb und die Auslieferung konzentrieren können. (apw)

Jürgen Rudolph
Ansprechpartner:
Jürgen Rudolph
Infopaket anfordern

Jetzt Infopaket per Mail anfordern:

  • Welche Eigenschaften sollten Partner mitbringen?
  • Wie setzen sich die Gebühren zusammen?
  • Wie hoch ist der durchschnittliche Umsatz?
  • Wie sind die Möglichkeiten für Quereinsteiger?
  • Kontakt zum Ansprechpartner
  • und vieles mehr...
Jürgen Rudolph
Dein Ansprechpartner:
Jürgen Rudolph

Dein gratis Infopaket: