Geschäftsideen im Franchise-Glossar für Gründer

Von der Geschäftsidee zum Geschäftskonzept

Wahrscheinlich hat jeder Berufstätige in seinem Leben einmal eine neue Geschäftsidee, die er oder sie für tragfähig hält. Was den Wenigsten, die den Weg in die Selbstständigkeit noch nicht selbst beschritten haben, kaum bewusst ist: Der Weg von einer neuen Geschäftsidee bis zum ausgefeilten Geschäftskonzept ist weit.

Wer also mit seiner Geschäftsidee in die berufliche Selbstständigkeit starten will, hat nicht nur viel zu bedenken, sondern auch viel zu tun. Das Aufgabenspektrum zur Realisierung von Geschäftsideen reicht dabei von der Markt- und Konkurrenz-Analyse über die Entwicklung eines detaillierten Businessplans bis hin zu Fragen der Finanzierbarkeit der Geschäftsidee und der persönlichen Eignung. Wie komplex die Entwicklung von Geschäftsideen hin zur Marktreife ist, kann man leicht feststellen, wenn man sich z. B. die Bewerbungsunterlagen eines Start-up-Wettbewerbs anschaut. Der Sprung ins kalte Wasser der Selbstständigkeit, fest an die eigene Geschäftsidee geklammert, wird oft von bösen Überraschungen begleitet.

Erprobte Geschäftsideen aus dem Franchise

Wer sich hingegen auf erprobte Geschäftsideen einlässt und auf bewährte Franchise-Systeme setzt, hat – bei guter Wahl – kleinere Risiken in Kauf zu nehmen. Einer Studie des Internationalen Centrums für Franchising und Cooperation (F&C) zufolge scheitern Franchise-Nehmer in den ersten vier Jahren nach der Gründung deutlich seltener als Existenzgründer, die auf ihre eigenen Geschäftsideen setzen. Kein Wunder: Schließlich haben sich Geschäftsideen von seriösen Franchise-Systemen bereits am Markt behauptet. Über die bloße Geschäftsidee hinaus existiert bereits ein Netzwerk von selbstständigen Franchise-Nehmern oder zumindest ein Pilotbetrieb, der die Geschäftsidee bereits zum funktionierenden Geschäftskonzept weiterentwickelt hat.

Die Vorteile des Franchising im Vergleich zur eigenen Geschäftsidee sind besonders für die Startphase einer Existenzgründung nicht von der Hand zu weisen: Denn während sich unabhängige Existenzgründer mit ihren Geschäftsideen den wirtschaftlichen Erfolg in allen Bereich erst hart erarbeiten müssen, können Franchise-Nehmer von Anfang an von der Erfahrung und bereits erarbeiteten Professionalität des Franchise-Gebers und anderer Franchise-Nehmer profitieren. Hinzu kommt oft eine Markenbekanntheit, die von Beginn an bei der Kundengewinnung hilft.

Bei vielen Franchise-Angeboten kann man daher von bereits erprobten Geschäftsideen sprechen. Doch Vorsicht: Franchise-Systeme, die weder mit eigenen Betrieben noch mit Franchise-Partnern aktiv sind, können das Risiko gegenüber einer Selbstständigkeit mit der eigenen Geschäftsidee erhöhen. Bei solchen Franchise-Angebote sollte daher besonders genau geprüft werden, welches Know-how die Franchise-Geber haben und wie weit die Entwicklung der Geschäftsidee bereits gediehen ist. Sonst kann es passieren, dass Franchise-Gründer als "Versuchskaninchen" für eine unausgereifte Geschäftsidee herhalten müssen.

Fazit

Für viele Existenzgründer liegt der Reiz der Selbstständigkeit in der Verwirklichen einer eigenen Geschäftsidee. Doch erprobte Geschäftsideen aus dem Franchising sind mehr als nur ein Kompromiss: Denn wer sich einmal die Mühe macht, die Vielfalt der im Franchising vorhandenen Geschäftsideen kennenzulernen, wird häufig zum eigenen Erstaunen seine neue Geschäftsidee wiederfinden. Nicht als bloße Geschäftsidee, sondern als ausgereiftes Geschäftskonzept für den Start in die Selbstständigkeit als Franchise-Nehmer. Der steinige Weg zum eigenen Unternehmen kann mit dem richtigen Franchise-System leichter, schneller und sicherer zurückgelegt werden.

Videos zum Thema Geschäftsideen und Gründungschancen:

Autor:

Ulrich Kessler
Ulrich Kessler
FranchisePORTAL GmbH
Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar