FranchisePORTALFranchisePORTAL6
Franchising

Geben Sie Ihrem Traum vom eigenen Unternehmen eine Chance!

Franchise-Unternehmen, Lizenz-Systeme und Master-Franchising in der Virtuellen Messe

Abonnieren Sie unseren kostenfreien Newsletter rund ums Franchising!

Lucky Car Franchise-System

Franchise-Angebot in Branche: Kraftfahrzeuge, Zubehör (EH) & Dienstleistungen

test
Lucky Car (A)

Lucky Car

Lernen Sie das Geschäftskonzept von Lucky Car kennen und gründen Sie Ihre eigene Werkstatt zur Reparatur von Kleinschäden aller Art an Autos.

Franchise-System

Lizenz-System

Verbundgruppe

Ihr Ansprechpartner:
Herr Matic

» E-Mail schreiben «
» Um Anruf bitten «

Lucky Car

DER Spezialist für Lack & Karosserie!

Als eines der erfolgreichsten Franchise-Unternehmen Österreichs, hat Lucky Car sich auf die Reparatur von Lack und Karosserieschäden jeglicher Art spezialisiert. Mit derzeit 22 Filialen kann das Unternehmen eine deutliche Marktpräsenz in Österreich aufweisen. Lucky Car sucht Franchise-Partner in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Lucky Car zeichnet sich durch eine breite Produkt- und Servicepallette aus. Das Leistungsangebot streckt sich von Lack-, Steinschlag-, Dellen- und Hagelschäden, bis zur Reparatur von Windschutzscheiben und Felgen aus.

Das Besondere am Lucky Car-Konzept: Bei uns wird nicht unnötigerweise das gesamte Bauteil lackiert, sondern lediglich die betroffenen Stellen werden bearbeitet. So können Kosten von bis zu 65 Prozent gespart werden – was natürlich unseren Kundinnen und Kunden zu Gute kommt. Bei Lucky Car setzt man auf Tradition und Handwerk. Wir verwenden innovative Lack-Technologien von ausgewählten Zulieferern.

Gegenüber unseren Mitbewerbern heben wir von Lucky Car uns deutlich durch die Bestpreis-Garantie ab. Natürlich liefern wir trotzdem beste Reparatur-Qualität. Zu unserem Service gehören außerdem ein Hol und Bring Dienst, kompetente Fachberatung durch geschultes Personal sowie die Möglichkeit der Direktabwicklung mit dem Versicherer.

#CONTACT#

Die Franchise-Partner und -Partnerinnen von Lucky Car profitieren von einem Franchise-Paket, das keine Wünsche offen lässt. So können Existenzgründer/innen schnell und sicher in ihre Zukunft als selbstständige Unternehmer starten:

  • Hilfestellung rund um die Uhr per Hotline
  • Intensive Schulungen und fortlaufende Weiterbildungen
  • Bei monatlichen Meetings werden Probleme gelöst
  • Lebendige interne Kommunikation
  • Unterstützung bei Mitarbeiter-Coaching

Möchten Sie schon bald Ihre eigene Lucky Car-Werkstatt eröffnen? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf – Wir freuen uns auf Ihre Nachricht

Fordern Sie jetzt unverbindlich weitere Informationen per Email an!

Daten & Fakten

Eigenkapital

30.000 EUR - 62.000 EUR

Eintrittsgebühr

22.000 EUR

Lizenzgebühr

5,00 %

Jetzt Infos anfordern!

Bewertung

Multimedia

Bilder

Lucky Car (A) Bild 1
Lucky Car (A) Bild 2
Lucky Car (A) Bild 3
Lucky Car (A) Bild 4
Lucky Car (A) Bild 5
Lucky Car (A) Bild 6
Lucky Car (A) Bild 7
Lucky Car (A) Bild 8
Zu unterscheiden ist zwischen Franchise- und Lizenzsystemen sowie Verbundgruppen.
Franchisesystem: Im Vordergrund steht die Weitergabe von Nutzungsrechten (an Marke, Urheberrecht, Patent etc.) und Know-how (Pilotphase, Handbuch, Schulung, Tagungen, etc.) zum Aufbau und zur Führung eines Betriebes. Hierzu gehört eine dauerhafte Unterstützung des Franchisenehmers im Alltagsgeschäft durch ein erprobtes Leistungspaket.
Die Eintrittsgebühr honoriert die Vorleistungen des Franchise-Gebers für Markenaufbau, Bekanntheitsgrad und Systementwicklung. Ihre Höhe richtet sich nach getätigten Investitionen, Know-how und Unterstützung seitens des Franchise- oder Lizenzgebers vor Aufnahme der Geschäftstätigkeit durch den Partner.
Eigenkapital sind jene Mittel, die der Gründer eines Unternehmens zur Beschaffung von Fremdkapital aufzubringen hat. Der angemessene Anteil beträgt je nach Branche 15% bis 25% der Gesamtinvestition.
Mit der Lizenzgebühr oder Franchisegebühr werden die Betreuung und Unterstützung des Partners durch die Systemzentrale nach Aufnahme der Geschäftstätigkeit honoriert. Als Berechnungsgrundlage dient meist der monatliche Umsatz.
Zu unterscheiden ist zwischen Franchise- und Lizenzsystemen sowie Verbundgruppen.
Lizenzsystem: Im Vordergrund steht die Vergabe zusammenhängender Nutzungsrechte (an Marke, Urheberrecht, Patent etc.) zur Umsetzung eines Geschäftskonzeptes. Dabei werden dem Lizenznehmer allenfalls in begrenztem Umfang Know-how und Unterstützungsleistungen zur Führung seines Betriebes zur Verfügung gestellt.
Newcomer: Hierbei handelt es sich um ein Franchisesystem oder Lizenzsystem, dessen erster Partnerbetrieb vor weniger als zwei Jahren im Ursprungsland eröffnet wurde und das sich somit in der Aufbauphase befindet.

(Das Ursprungsland ist das Land, in dem das Geschäftskonzept erstmalig ins Leben gerufen wurde und muss sich nicht zwingend im deutschsprachigen Raum befinden.)
Zu unterscheiden ist zwischen Franchise- und Lizenzsystemen sowie Verbundgruppen
Verbundgruppe: Freiwillige und auf Dauer angelegte Kooperation selbstständiger Unternehmen zur Erhöhung ihrer Wirtschaftlichkeit. Während ursprünglich der Einkauf im Vordergrund stand, werden die gemeinschaftlichen Aufgaben inzwischen auf immer mehr Bereiche ausgeweitet. Es gibt i.d.R. keinen "Systemkopf", der die Mitgliedsunternehmen über Zielvorgaben und Richtlinien steuert.
.
FAIR.PAGEIMPRESSION
Content Management Software (c)opyright 2000-2011 by HELLMEDIA GmbH
Facebook Banner
1552
Suchbegriff
(Marke)

Anzeige

O's Curry

Franchise-Treff

 
© 2000-2015 FranchisePORTAL GmbH - Beratung, Konzept, Design, Programmierung und CMS by HELLMEDIA GmbH