FranchisePORTALFranchisePORTAL6
Franchising

Geben Sie Ihrem Traum vom eigenen Unternehmen eine Chance!

Franchise-Unternehmen, Lizenz-Systeme und Master-Franchising in der Virtuellen Messe

Abonnieren Sie unseren kostenfreien Newsletter rund ums Franchising!

Home Instead Seniorenbetreuung Franchise-System

Franchise-Angebot in Branche: Gesundheitsprodukte (EH) & Dienstleistungen

test
Home Instead Seniorenbetreuung (D)

Home Instead Seniorenbetreuung

Wir sind weltweit führend in der stundenweisen Betreuung von Senioren zu Hause. Das Angebot umfasst eine Vielzahl von Dienstleistungen für Senioren.

Franchise-System

Lizenz-System

Verbundgruppe

Ihre Ansprechpartnerin:
Frau Kleine

» E-Mail schreiben «

Home Instead Seniorenbetreuung

Wir suchen führungserfahrene Unternehmerpersönlichkeiten mit hoher Sozialkompetenz und viel Einfühlungsvermögen

Home Instead ist der weltweite Marktführer in der stundenweisen Betreuung von Senioren in deren eigenem Zuhause. 1994 in den USA von Lori und Paul Hogan gegründet, bietet Home Instead seine Leistungen heute an über 1.000 Standorten in 15 Ländern an.

Seit 2008 ist Home Instead auch am deutschen Markt aktiv – inzwischen mit über 20 Standorten. Mit seinem erprobten Geschäftskonzept richtet sich Home Instead vor allem an führungserfahrene Angestellte und Manager, die künftig als Franchise-Partner ein eigenes, mittelständisches Unternehmen im Wachstumsmarkt der Seniorenbetreuung aufbauen möchten.

Erprobtes Geschäftskonzept im Wachstumsmarkt

Home Instead steht dabei als Qualitätsanbieter für die persönliche Betreuung von Senioren zuhause. Das Ziel ist es, diese dabei zu unterstützen, so lange wie möglich unabhängig und selbst bestimmt im vertrauten Zuhause bleiben zu können. Das Angebot umfasst die Begleitung im Alltag sowie die Unterstützung im Haushalt und bei der Grundpflege. Ein Schwerpunkt liegt zudem auf der Demenzbetreuung sowie der Entlastung pflegender Angehöriger.

Die durchweg nicht-medizinischen Leistungen von Home Instead werden von geschulten Betreuungskräften unter der Anleitung einer fachlich ausgebildeten Pflegedienstleitung erbracht. Alle Home Instead Betriebe verfügen über eine Pflegekassenzulassung, so dass die Leistungen mit der Pflegekasse abrechenbar sind.

Attraktive Managementaufgabe mit Potenzial

Als Franchise-Partner bauen Sie mit der Unterstützung der Franchise-Zentrale sowie der Fachkompetenz ihrer angestellten Pflegedienstleitung einen Betreuungsdienst für Senioren auf. Nach einer Aufbauphase von zwei bis drei Jahren beschäftigt dieser in der Regel über 100 Betreuungskräfte (in Teilzeit), die von einem etwa fünfköpfigen Büroteam gesteuert werden.

#CONTACT#

Beim Auf- und Ausbau Ihres Unternehmens in einem geschützten Gebiet können Sie als Franchise-Partner auf ein erprobtes Geschäftskonzept und einen stark wachsenden Markt setzen. Die Franchise-Zentrale von Home Instead unterstützt Ihren wirtschaftlichen Erfolg zudem mit einer Reihe von zentralen Leistungen. Dazu zählen:

  • Intensives Einstiegstraining
  • Umfangreiches Startpaket
  • Online-Franchise-Center für aktuelle Informationen und Downloads
  • EDV-gestützte Geschäftsprozesse
  • Bewährtes Marketingkonzept zur Gewinnung von Kunden
  • Fortwährende Betriebsberatung und Schulungen

Die Gesamtinvestition für Ihre Home Instead Seniorenbetreuung liegt bei ca. 150.000 Euro (inkl. Büro-Aufbau, IT-Paket, Marketing-Start-Paket, Anlaufverluste).

Werden auch Sie Partner eines professionellen Serviceanbieters im Zukunftsmarkt Senioren und nehmen Sie Kontakt mit uns auf! Wir freuen uns über Ihre Nachricht!!

Fordern Sie jetzt unverbindlich weitere Informationen per Email an!

Daten & Fakten

Eigenkapital

50.000 EUR

Eintrittsgebühr

27.900 EUR

Lizenzgebühr

7,50 %

Jetzt Infos anfordern!

Multimedia

Bilder

Home Instead Seniorenbetreuung (D) Bild 1
Home Instead Seniorenbetreuung (D) Bild 2
Home Instead Seniorenbetreuung (D) Bild 3
Home Instead Seniorenbetreuung (D) Bild 4
Zu unterscheiden ist zwischen Franchise- und Lizenzsystemen sowie Verbundgruppen.
Franchisesystem: Im Vordergrund steht die Weitergabe von Nutzungsrechten (an Marke, Urheberrecht, Patent etc.) und Know-how (Pilotphase, Handbuch, Schulung, Tagungen, etc.) zum Aufbau und zur Führung eines Betriebes. Hierzu gehört eine dauerhafte Unterstützung des Franchisenehmers im Alltagsgeschäft durch ein erprobtes Leistungspaket.
Die Eintrittsgebühr honoriert die Vorleistungen des Franchise-Gebers für Markenaufbau, Bekanntheitsgrad und Systementwicklung. Ihre Höhe richtet sich nach getätigten Investitionen, Know-how und Unterstützung seitens des Franchise- oder Lizenzgebers vor Aufnahme der Geschäftstätigkeit durch den Partner.
Eigenkapital sind jene Mittel, die der Gründer eines Unternehmens zur Beschaffung von Fremdkapital aufzubringen hat. Der angemessene Anteil beträgt je nach Branche 15% bis 25% der Gesamtinvestition.
Mit der Lizenzgebühr oder Franchisegebühr werden die Betreuung und Unterstützung des Partners durch die Systemzentrale nach Aufnahme der Geschäftstätigkeit honoriert. Als Berechnungsgrundlage dient meist der monatliche Umsatz.
Zu unterscheiden ist zwischen Franchise- und Lizenzsystemen sowie Verbundgruppen.
Lizenzsystem: Im Vordergrund steht die Vergabe zusammenhängender Nutzungsrechte (an Marke, Urheberrecht, Patent etc.) zur Umsetzung eines Geschäftskonzeptes. Dabei werden dem Lizenznehmer allenfalls in begrenztem Umfang Know-how und Unterstützungsleistungen zur Führung seines Betriebes zur Verfügung gestellt.
Newcomer: Hierbei handelt es sich um ein Franchisesystem oder Lizenzsystem, dessen erster Partnerbetrieb vor weniger als zwei Jahren im Ursprungsland eröffnet wurde und das sich somit in der Aufbauphase befindet.

(Das Ursprungsland ist das Land, in dem das Geschäftskonzept erstmalig ins Leben gerufen wurde und muss sich nicht zwingend im deutschsprachigen Raum befinden.)
Zu unterscheiden ist zwischen Franchise- und Lizenzsystemen sowie Verbundgruppen
Verbundgruppe: Freiwillige und auf Dauer angelegte Kooperation selbstständiger Unternehmen zur Erhöhung ihrer Wirtschaftlichkeit. Während ursprünglich der Einkauf im Vordergrund stand, werden die gemeinschaftlichen Aufgaben inzwischen auf immer mehr Bereiche ausgeweitet. Es gibt i.d.R. keinen "Systemkopf", der die Mitgliedsunternehmen über Zielvorgaben und Richtlinien steuert.
.
FAIR.PAGEIMPRESSION
Content Management Software (c)opyright 2000-2011 by HELLMEDIA GmbH
Facebook Banner
1552
Suchbegriff
(Marke)

Anzeige

O's Curry

Franchise-Treff

 
© 2000-2015 FranchisePORTAL GmbH - Beratung, Konzept, Design, Programmierung und CMS by HELLMEDIA GmbH