Wie können Existenzgründer Werbeartikel richtig nutzen?

Für die Gewinnung von Kunden und die Förderung ihrer Treue sind Werbegeschenke eine wirkungsvolle Möglichkeit. Zudem kann mit überlegt ausgewählten Kundenpräsenten das Image des Unternehmens verbessert und seine Bekanntheit in der Öffentlichkeit vergrößert werden. Daher kann vor allem für Existenzgründer der Einsatz dieses Marketingmittels entscheidend sein. Auch wenn Sie als Franchisenehmer in eine selbstständige Zukunft starten und beim Marketing Unterstützung erhalten, ist es wichtig, sich Gedanken über mögliche Geschenke für die Kunden zu machen.

Warum sind Werbeartikel wichtig?

Wenn im Rahmen des Franchise-Systems den Franchisenehmern ein gewisses Budget zur Verfügung steht, das sie selbstständig einsetzen können, oder wenn sie bei der Auswahl der Werbemittel ein Mitspracherecht haben, sollte der Einsatz von Werbegeschenken unbedingt berücksichtigt werden. Denn die Wirksamkeit von Kundengeschenken ist durch Studien der GWW längst bewiesen worden. Die ermittelten Zahlen sprechen dabei eine deutliche Sprache:

  • Die Werbeerinnerung beträgt 95%.
  • Fast jeder Befragte über 14 Jahren besitzt mindestens eine Werbeartikel (94%).
  • Die Reichweite liegt bei 86%. Im Vergleich dazu liegen die Werte für Radio, TV und Tageszeitung bei 80%, 72% und 65%.
  • 78% erinnern sich an das Unternehmen, von dem sie das Werbegeschenk erhalten haben.
  • 50% der Werbeartikel werden für mehr als ein Jahr benutzt, wodurch die Wirkungsdauer der Werbung deutlich länger ausfällt als bei anderen Medien.

Quelle: gww.de

Welche Eigenschaften sollten Werbegeschenke besitzen?

Ob Kugelschreiber, Smartphonehülle oder Einkaufstasche – jeder Werbeartikel ist Träger einer Werbebotschaft. Aus diesem Grund sollten diese auch immer mit dem Firmenlogo und vielleicht sogar mit einem Werbeslogan versehen sein. Bestimmte Give-aways könnten darüber hinaus auch als Werbemittel für ein spezielles Produkt oder ein Angebot eingesetzt werden (z. B. für die Vorstellung eines neuen Produkts oder einer neuen Dienstleistung). So kann ein Thermobecher mit dem Aufdruck des Produktnamens und eines Slogans für die Bekanntheit einer neuen Kaffeespezialität sorgen, ein Fitnessband für den Start eines neuen Trainingskurses.

Darüber hinaus ist es wichtig auf folgende Kriterien Wert zu legen:

  1. Nutzen für den Kunden
    Je besser das Werbegeschenk im Alltag zu benutzen ist, desto mehr wird es der Kunden schätzen. Ein Produkt wie beispielsweise ein Kugelschreiber, Feuerzeug oder eine Powerbank werden häufig zum Einsatz kommen und jedes Mal, wenn diese in die Hand genommen werden, besteht die Chance, dass sich der Kunde an das Unternehmen erinnert. Aus diesem Grund gehören auch Schreibgeräte, Notizblöcke, Regenschirme, Kalender und Caps zu den beliebtesten Werbeartikeln.
  2. Hohe Qualität
    Ist die Qualität eines Kugelschreibers gering und funktioniert er daher nach kurzer Zeit nicht mehr, wird er weggeschmissen, auch wenn er eigentlich häufig verwendet werden würde. Der Effekt der langen Wirkungsdauer ist in diesem Fall nicht gegeben. Daher ist es wichtig, qualitativ hochwertige Artikel auszuwählen. Ein ansprechender Kugelschreiber aus Edelstahl, der angenehm in der Hand liegt, kann zudem nicht nur lange benutzt werden, sondern wirft auch ein positives Licht auf das Unternehmen. Da auch die Konkurrenz sowie Firmen anderer Branchen dieses Werbemittel genauso nutzen, werden die Kunden oftmals von Geschenken nahezu überflutet. Um aus dieser Masse herauszustechen, spielt die Qualität des Werbeartikels ebenfalls eine wichtige Rolle. Bei zwei vergleichbaren Produkten wird sich der Kunde immer für das entscheiden, das besser funktioniert.
  3. Nachhaltigkeit
    Das Thema Umweltschutz wird für die Kunden in Zukunft ein immer wichtigeres Entscheidungskriterium. Daher ist es wichtig als Unternehmer, auf umweltschonende und sozial verträgliche Produkte zu achten. Dies trifft darüber hinaus auch auf die Werbeartikel zu. Wer öffentlich für Nachhaltigkeit eintritt, wirft ein schlechtes Licht auf sein Image, wenn er einen billig produzierten Shopper verschenkt. Empfehlenswert ist es daher, ökosoziale Werbeartikel von beispielsweise reidinger.de auszuwählen, die aus recycelbaren Materialien bestehen und/oder nachhaltig produziert sind. Besitzen die Give-aways eine Verpackung, sollte diese ebenso ökologisch hergestellt sein. Bei der Auswahl sollten des Weiteren die Wünsche von Vegetariern und Veganern berücksichtigt werden, weil die Anzahl dieser in Deutschland immer mehr zunimmt. Eine Handytasche aus veganem Leder oder recycelten PET-Flasche oder vegane Pralinen und Gummibärchen sind mögliche Ideen.
  4. Zielgruppenorientierung
    Um ihre Wirkung besser zu entfalten, sollten die ausgesuchten Give-aways einen Bezug zur Zielgruppe sowie zu den Produkten und zum Unternehmen haben. Denn dadurch wird der Erinnerungseffekt erhöht. Verteilt ein Geschäft für Mobiltelefone eine Powerbank, mit der Smartphones, Tablets und Co. unterwegs geladen werden können, hat dies einen direkten Bezug zu den verkauften Produkten. Auch wenn der Werbeaufdruck fehlen würde, ist die Chance groß, dass sich die Kunden erinnern, wo sie das Geschenk bekommen haben.
    Nicht immer muss eine so direkte Verbindung zu den Werbeartikeln bestehen. Es ist vielmehr in der Regel ausreichend, wenn diese Eigenschaften besitzen, die für die Produkte, Dienstleistungen oder das Unternehmen selbst zutreffend sind. Ein Selfie-Stick oder stylische Kopfhörer passen beispielsweise zu einem jungen, hippen Unternehmen, eine moderne Wanduhr zu einem, das für Design und Qualität steht.

Das richtige Geschenk zum richtigen Zeitpunkt

Die Wertschätzung eines Geschenks ist höher, wenn es persönlich übergeben wird. Zum einen wird dadurch die Bedeutung des Schenkens unterstrichen, zum anderen freut sich der Beschenkte über die persönliche Geste mehr. Daher sollte der Werbeartikel nicht einfach beim Betreten eines Geschäfts in die Hand gedrückt und auch nicht bloß nach dem Einkauf in die Tragetasche gesteckt werden. Besser ist es dagegen, beim Vertragsabschluss oder Bezahlen an der Kasse den Kunden mit einem freundlichen „Vielen Dank“ das Werbegeschenk zu überreichen. Wer auf einer Messe oder Ausstellung vertreten ist, kann auch dort Interessenten und potenziellen Kunden eine kleine Aufmerksamkeit zum Beispiel mit den Worten „Ich freue mich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.“ oder „Ich habe mich über das nette Gespräch sehr gefreut.“ schenken. Auf diese Weise wird die Wertschätzung in doppelter Weise ausgedrückt und die Erinnerungswirkung beim Kunden verstärkt. Des Weiteren kann auch eine spezielle Situation genutzt werden, um ein Werbegeschenk wirkungsvoll zu überreichen. Findet zum Beispiel die Geschäftseröffnung an einem Tag statt, an dem es regnet, kann den Kunden beim Verlassen des Ladens ein Regenschirm übergeben werden. Für diesen und andere Fälle bieten einige Händler für Werbeartikel eine Express-Bestellung an. Eine weitere besondere Gelegenheit kann sich zum Beispiel im Geschäft selbst ergeben: Sehen sich Kunden in einem Möbelhaus um und möchten diese wissen, ob das Sofa von der Größe zu ihrem Wohnzimmertisch passt, kann der Verkäufer ihnen einen Zollstock als Geschenk geben. Sind Kinder beim Einkaufen dabei, wissen es die Eltern zu schätzen, wenn die Kleinen mit einem Spielzeug oder Süßigkeiten abgelenkt werden, wenn diese quengeln.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Existenzgründer durch die passende Auswahl an Werbegeschenken und den richtigen Einsatz, ihre Kunden an sich binden und sich selbst in einem positiven Licht präsentieren können. Dies ist auch wichtig für Franchisenehmer, die trotzt der Unterstützung durch den Franchisegeber für den Erfolg ihres Unternehmens selbst verantwortlich sind. Deshalb sollten sie sich auf einem guten Image nicht ausruhen, sondern selbst etwas dafür tun.

Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar