26.04.2018

Stichwort: Franchise- und Gründermessen

Die Zahl der Franchise-Partner in Deutschland steigt. Wurden im Jahr 2010 noch 105.472 Franchisenehmer gezählt, hat sich diese Zahl im Jahr 2017 bereits auf 120.724 erhöht. Die Tendenz ist sukzessive steigend (vgl. statista.com). Ganz unterschiedlicher Natur sind hingegen die Beweggründe, die Interessierte dazu ermutigen, als Franchise-Nehmer durchzustarten. Vor allem die Idee, auf sicherem Boden – mit erprobter Marke, unter einer bereits bekannten Dachorganisation – in die Selbstständigkeit zu starten, übt auf viele Interessenten einen großen Charme aus. Informationen rund um die Franchise-Optionen, die sich ihnen bieten, sammeln sie häufig auf Franchisemessen, online wie real. Diese finden über das Jahr verteilt auf der ganzen Welt statt.

 

Abbildung 1: Auf einer Franchisemesse treffen Franchisegeber und potentielle, interessierte Franchisenehmer aufeinander. Manchmal ergibt sich daraus eine Geschäftsbeziehung. Andere wiederum entscheiden sich nach den Eindrücken auf der Messe für die Existenzgründung ohne Franchise-Geber.

 

 

Franchise- und Gründermessen auf der ganzen Welt

Wer sich ganz gezielt nach Franchisemesse erkundigt, wird mit einer langen Liste an Messen konfrontiert, die in allen Ländern dieser Welt stattfinden. Wann und in welchem Land im ersten Halbjahr 2018 Franchise- und Gründermessen stattfinden, zeigt die folgende Aufstellung, die aus Gründen der Übersicht alphabetisch nach den Ländern sortiert wurde:

 

  • Australien, Perth. 6. Mai: Ausstellung für Franchising und Geschäftsmöglichkeiten
  • Bosnien-Herzegowina, Gracanica. 24. bis 28. April: Grapos-Expo
  • Brasilien, Sao Paulo. 25. bis 30. Juni: ABF Franchising Week
  • Brasilien, Sao Paulo. 27. bis 30. Juni: ABF Franchising Expo
  • Deutschland, Berlin. 15. bis 16. Mai: Cube Tech Fair
  • Frankreich, Lyon. 13. bis 14. Juni: Salon des Entrepreneuers Lyon Rhone-Alpes
  • Frankreich, Paris. 24. bis 26. Mai: Viva Technology – Startup Connect
  • Frankreich, Straßburg. 30. bis 31. Mai: Festival de l’Innovation i-Novia
  • Großbritannien, Glasgow. 25. April: FOS
  • Großbritannien, London. 16. bis 17. Mai: The Business Startup Show
  • Hongkong, Hong Kong. 18. bis 19. Mai: Entrepreneuer Day
  • Japan, Tokio. 25. bis 27. April: Licensing Expo Japan
  • Kambodscha, Phnom Penh. Mai: Franchise & Licensing Cambodia
  • Kanada, Toronto. 11. bis 13. Mai: Buy Good. Feel Good.
  • Kanada, Windsor. 28. bis 29. April: Ausstellung für Franchising
  • Österreich, Graz. 5. Mai: Gründermesse
  • Polen, Posen. 8. bis 10. Mai: Polagra Food
  • Portugal, Lissabon. 22. bis 23. Juni: Nationale Franchising-Messe
  • Portugal, Lissabon. 23. bis 24. Mai: Portugal Economia Social
  • Spanien, Barcelona. 30. bis 31. Mai: Bizbarcelona
  • USA, Fort Lauderdale. 5. bis 6. Mai: Ausstellung für Franchising
  • USA, Las Vegas. 22. bis 23. Mai: Licensing Expo
  • USA, New York. 30. Mai bis 1. Juni: Fachmesse für den Handel mit Urheberrechten und Lizenzen
  • USA, New York. 30. Mai bis 2. Juni: IFE

 

In 15 Ländern finden allein im ersten Halbjahr Franchise- und Gründermessen statt. Erwähnenswert ist jedoch auch die führende deutschsprachige virtuelle Franchise-Messe FranchisePORTAL, denn lange Zeit gab es überhaupt keine „richtige“ Franchise-Messe mehr in Deutschland. Franchise- und Lizenz-Systeme, die auf der Suche nach Franchise-Partnern sind, haben auf der Website eine Plattform, um neue Partner zu gewinnen und einen Kontaktaustausch zu ermöglichen. Regelmäßig werden hier neue Franchise- und Lizenz-Systeme aus den unterschiedlichsten Tätigkeitsfeldern vorgestellt.

Zahlreiche weitere Termine und Länder sind unter expocheck.com gelistet. Daneben gibt es dort auch die Möglichkeit, das Messeprofil zu studieren, um die Messe zu finden, die zur jeweiligen Intention passt. Auffällig ist zudem, dass es sich bei den meisten Messen nicht um reine Franchisemessen handeln, sondern auch die Option besteht, sich über das Thema Existenzgründung an sich zu informieren. Weitere Termine in Deutschland sind auch hier gelistet. Dort sind auch Verweise auf Franchise-Tage der IHKs und HWKs zu finden, die ebenfalls wertige Informationen bereithalten dürften.

 

 

Die richtige Vorbereitung auf eine Messe – das müssen Existenzgründer beachten

Für Existenzgründer, die eine Franchise in Betracht ziehen, ist es wichtig, sich im Vorfeld optimal auf die Messe vorzubereiten. Schließlich ist diese eine ideale Gelegenheit, den richtigen Geschäftspartner zu finden oder sich zumindest über Geschäftsmodelle auszutauschen. Zum Knüpfen von Kontakten sowie Sammeln von Knowhow sind diese Messen auch für Franchise-interessierte Gründer ideal.

Möchten Existenzgründer an einer Franchise-Messe teilnehmen und sind an einer Zusammenarbeit mit einem Franchise-Geber interessiert, sollten sie sich im Vorfeld informieren, welche Unternehmen an der jeweiligen Messe teilnehmen. Sind für den potentiellen Franchise-Nehmer interessante Systeme dabei, sollte er mit den Franchise-Gebern vorab einen Termin vereinbaren.

Anschließend sollten sich Gründer überlegen, wie sie das Gespräch mit dem Franchise-Geber angehen sollen. Das Geschäftskonzept des Franchise-Gebers sollte dabei auf jeden Fall auf Herz und Nieren geprüft werden: Kommt dieses Franchise-System inhaltlich für den Existenzgründer in Frage? Hat die Geschäftsidee in der Region gutes Potential, um ein erfolgreich sein zu können? Bietet der Franchise-Geber Unterstützung im Falle einer künftigen Zusammenarbeit an und wie sieht diese genau aus? So kann der Gründer, wenn er sich diese Zusammenarbeit wirklich vorstellen kann, schon bei der Messe wichtige Punkte klären. Das können beispielsweise die folgenden Aspekte sein:

 

  • Durchschnittliche Dauer bis zur Amortisation des Kapitals
  • Umsätze anderer Franchise-Nehmer
  • Fluktuation der Franchise-Nehmer

 

Diese Punkte geben bereits bei dem Gesprächstermin während der Messe Anhaltspunkte, wie sich die Zusammenarbeit mit dem Franchise-Geber gestalten wird, sollte es zur Unterzeichnung des Franchisevertrages kommen. Außerdem helfen sie dem Franchise-interessierten Existenzgründer einzuschätzen, wie es um die Wirtschaftlichkeit des entsprechenden Franchise-Systems bestellt ist. Auf jeden Fall sollten die Existenzgründer das Gespräch souverän und mit Verhandlungsgeschick angehen und ihre konkreten Vorstellungen und Wünsche beim Franchise-Geber zum Ausdruck bringen. Denn ein souveränes und professionelles Auftreten kann den Franchise-Geber von einer Zusammenarbeit überzeugen.

 

Abbildung 1: pixabay.com © nile (CC0 Public Domain)
Abbildung 2: pixabay.com © TheDigitalArtist (CC0 Public Domain)

Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar