3/26/2018

Gut gekleidet zum Franchisegeber-Treffen

 

 

Wenn der Entschluss für den Einstieg in die Selbstständigkeit gefasst ist und der Grundstein für eine neue Existenz gelegt wird, ist das ein spannendes Unterfangen. Oftmals stellt jedoch das Finden einer zündenden Geschäftsidee potenzielle Gründer vor Probleme. In diesem Fall lohnt es sich, ein Franchiseunternehmen in Betracht zu ziehen. In diesem Fall kann das bereits existierende Konzept eines Franchisegebers übernommen werden, das Corporate Design und die Identity sind bereits geprägt und der Gründer kann von dem Namen der Franchise profitieren, da das Konzept bereits bekannt und oft auch beliebt ist. Das ist gewissermaßen ein Bonus, wenn es an eine erfolgreiche Gründung geht.

Auswahl und Konzepte gibt es viele, eingehende Beschäftigung damit ist wichtig. Ist das passende Geschäftskonzept für die eigenen Vorstellungen und Ansprüche gefunden, so steht im Anschluss ein Treffen mit dem Franchisegeber bevor. Um diesen überzeugen zu können, sind eine freundliche Ausstrahlung und eine gute Vorbereitung auf das Gespräch von Nöten, soll der angehende Franchisenehmer doch den -Geber überzeugen.

Neben diesen Faktoren sollte zudem das äußere Erscheinungsbild beachtet werden. Ein gepflegtes Auftreten ist ein Muss, denn der erste Eindruck zählt – für diesen gibt es bekanntermaßen keine zweite Chance. Zu diesem gehört neben der Körperhygiene auch die richtige Kleidung. Deshalb ist vorab abzuwägen, welche Kleidung die richtige ist. Denn nur mit einem professionellen Auftritt und einem stimmigen Gesamtbild ist der Franchise-Geber von seinem potenziellen neuen Partner zu überzeugen.

 

 

Informationen über das Franchiseunternehmen sind das A und O

Zunächst einmal ist es essentiell, sich ausgiebig über den zukünftigen Franchisepartner und die Gepflogenheiten des Unternehmens informieren. Oftmals erhält man einen umfassenden Eindruck auf der Homepage des Franchiseunternehmens. Wie möchte dieses von außen wahrgenommen werden? Wichtig ist, dass diese Philosophie auch in dem eigenen Auftritt wiederzufinden ist. Im Zuge dessen ist auch die Kleidung dem Unternehmen anzupassen. Handelt es sich zum Beispiel um ein Business aus dem Bereich der Finanzwelt, so ist ein konservatives und schickes Outfit Pflicht. Stammt der Franchisegeber aus der kreativen Branche, so ist auch die Möglichkeit gegeben, sich unter Umständen etwas legerer zu kleiden. Wichtig ist jedoch, dass man nicht overdressed bzw. underdressed ist. Deshalb ist es nötig, sich hier ganz und gar den Gepflogenheiten des Franchisegebers anzupassen. Nur so ist bei diesem zu punkten, denn schließlich wählt er hier die Person aus, die später sein Geschäftskonzept nach außen repräsentieren.

 

 

Grundsätzliches für die Wahl der angemessenen Kleidung

Bei einem Treffen mit dem Franchise-Geber sind grundsätzlich einige Regeln bezüglich des äußeren Erscheinungsbildes einzuhalten, um den Franchisegeber zu überzeugen. Generell sollte sowohl die Person an sich als auch ihre Kleidung einen sauberen Eindruck machen. Dabei ist jedoch nicht mit Parfum und Co. zu übertreiben und auf aufdringliche Düfte zu verzichten. Zudem ist es wichtig, dass die Kleidungsstücke frisch gewaschen sind und keine Löcher oder Flecken haben. Knittrige und nicht gebügelte Hemden oder Blusen sind ein No-Go. Daneben ist auf saubere und passende Schuhe Wert zu legen. Abgetragene Exemplare hinterlassen einen ungepflegten Eindruck. Auch mit zu großen und zu auffälligen Schmuckstücken ist hier nicht zu übertreiben, wesentlich besser geeignet sind hingegen eine dezente Kette oder Uhr. Tattoos Piercings sollten – je nach Unternehmen und Philosophie des Franchisegebers – zunächst einmal verdeckt bzw. herausgenommen werden, um das seriöse Erscheinungsbild nicht zu trüben.

 

 

Mit diesen Kleidungstipps punkten Männer:

Neben einer ordentlichen Frisur sowie einem gepflegten Bart ist die richtige Kleidung wichtig, um beim Investor zu punkten. Bei der Kleidungsfrage ist jedoch die Branche zu berücksichtigen.

Grundsätzlich sind Herren mit Anzug, Hemd und Krawatte gut gekleidet. Bei der Farbauswahl des Anzugs ist darauf zu achten, dass eher schlichte Töne zum Tragen kommen. In der Regel sind graue, schwarze oder dunkelblaue Modelle nie falsch. Sie sind der Garant für eine seriöse Wirkung. Daneben ist es essentiell, dass das Sakko richtig sitzt. Deshalb sind folgende Kriterien bei der Auswahl zu beachten:

 

  • Schulternaht: Entscheidend für einen guten Sitz des Sakkos ist, dass die Schulternaht kurz vor den Schultern endet. Bei Unsicherheit über den richtigen Sitz des Anzugs, ist das mit folgendem Trick zu testen: Einfach seitlich an eine Wand lehnen. Berührt die Schulternaht diese, bevor die Wand an der eigenen Schulter zu spüren ist, sitzt das Sakko nicht optimal und ist zu breit. In diesem Fall könnte ein Schneider die Schulternaht ausgleichen.
  • Slim fit: Wichtig ist auch, dass der Anzug dicht anliegt und nicht zu weit ist. Schlanken Männern stehen vor allem Slim fit Ausführungen. Kräftige Männer sollten hingen darauf achten, dass der Anzug nicht zu eng anliegt und spannt. Für diese sind etwas weitere Modelle empfehlenswert. Solche gibt es unter anderem bei Happy Size.
  • Armlänge: Die Ärmel sollten nicht zu lang oder zu kurz sein und mit dem Handgelenk abschließen.

 

 

Mit diesen Kleidungstipps punkten Frauen:

Frauen sollten unbedingt darauf achten, dass sie sich nicht zu aufreizend kleiden. Das wirkt nicht seriös und kommt deshalb nicht gut an. Grundsätzlich sind sie mit einem Hosenanzug oder einem Kostüm gut beraten. Bei der Farbauswahl ist zu schlichten Tönen wie Grau, Schwarz oder Dunkelblau zu greifen. Zudem sollte man bei der Rocklänge darauf achten, dass dieser mindestens bis zu den Knien reicht. Darunter unbedingt eine Strumpfhose tragen – dies verleiht den Beinen einen schönen Glanz und eine ebenmäßige Struktur. Schuhe mit Absatz wirken elegant. Allerdings sind hier keine zu hohen Modelle zu wählen, wenn diese den sicheren Gang gefährden. Wichtig ist es vor allem, sich in dem eigenen Outfit wohlzufühlen. Nur dann kann der künftige Franchisepartner das auch nach außen ausstrahlen und den Franchisegeber von sich und seinem Können überzeugen.

Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar