10/22/2018

Gründung im Gastronomiebereich: So wird das Unternehmen schmackhaft

Die Gastronomie ist ein riesiger, umsatzstarker Markt, welcher immer vielversprechend, aber auch enorm anspruchsvoll bleiben wird. Im vergangenen Jahr lag der Umsatz aller Gastronomieunternehmen bei ca. 53,5 Milliarden Euro und über 400.000 Mitarbeiter sind deutschlandweit in diesem Bereich beschäftigt. Das Vielversprechende am Gastronomiemarkt ist seine Beständigkeit: Schließlich kann ein Restaurant weder ins Ausland outgesourct noch vollständig digitalisiert werden. Die Nahrungsaufnahme ist nicht nur ein Grundbedürfnis, sondern auch ein wichtiges Stück Kultur und Freizeitgestaltung.

Doch so beständig und riesig der Markt auch ist, so hart umkämpft ist der Gastronomiebereich auch. Um erfolgreich zu gründen bedarf es eines innovativen Konzepts, einer hohen Qualität oder einer starken Marke. Wer in ein bereits namhaftes und erfolgreiches Unternehmen investieren möchte, um den durch ein globales Marketing geprägten Brand zu führen, kann sich an verschiedensten Franchise-Konzepten bedienen. Dazu gehören unter anderem Fastfood-Riesen wie McDonald‘s oder Subway. Aber auch Restaurants außerhalb der Systemgastronomie bieten die Möglichkeit, ein Franchise-Partner zu werden.

 

 

Erfolgsrezepte: Diese Aspekte sind unabdingbar

Während ein Franchise-Unternehmen in der Gastronomie klare Strukturen, Richtlinien und Qualitätsmerkmale mitbringt, muss ein eigenes Restaurant ohne eine bestehende Marke nach einem individuellen Konzept aufgebaut werden. Um zwischen den bereits etablierten Lokalitäten zu bestehen, sollte das gegründete Unternehmen sich in verschiedensten Punkten deutlich abheben. Vor allem der Service am Kunden ist ein wichtiger Punkt, um ein lukratives Geschäft aufzubauen. 


1. Hohe Qualität der Speisen

Immer mehr Wert wird auf qualitativ hochwertige Produkte gelegt, unter anderem mit einem Bio-Siegel oder aus der Region. Qualität schmeckt man – dies betrifft auch eine mindere Qualität. Mit das Schlimmste, was eine Restaurantbewertung enthalten kann, ist eine Beschwerde über ein minderwertiges Essen. Vor allem, wenn die gastronomische Einrichtung sich als ein beliebtes Restaurant für verschiedenste Anlässe etablieren möchte, muss die Qualität überzeugend sein.


2. Makellose Sauberkeit

In Studien und Umfragen zeigte sich, dass für die Menschen die Sauberkeit einer Lokalität den höchsten Stellenwert hat – noch weit vor dem Preis-Leistungs-Verhältnis, der Qualität oder Schönheit. Vor allem Sanitärräume sollten einladend, schön eingerichtet und einwandfrei gereinigt sein.

 

3. Geschultes, freundliches Personal

Die Freundlichkeit des Personals ist nicht nur wichtig, wenn es um Trinkgeld geht und ein bezauberndes Lächeln und eine zuvorkommende Art kann einige Fehler ausbügeln. Essen in einem Restaurant ist mehr als nur Nahrungsaufnahme. Es ist ein Akt des Lifestyles, der viel Fingerspitzengefühl seitens des Personals erfordert. Gäste möchten beraten und verstanden werden; nur ein professionelles, geschultes Personal kann die notwendigen Informationen vermitteln. Auch ist ein Kellner in der Lage, die Umsatzzahlen stark zu beeinflussen: Die Hauptaufgabe eines professionellen Gastronomiefachmannes liegt nicht nur im Bedienen, sondern im Beraten und Verkaufen von der Produkte des Hauses. Regelmäßige Fortbildungen und Trainings für das Personal steigern deutlich die Qualität, erhöhen die Effizienz und die Geschwindigkeit und steigern die Anzahl der zufriedenen Kunden.

 

4. Akzeptieren von EC-Karten und Kreditkarten

Bargeldlose Zahlung ist einer der wichtigsten Punkte im Umgang mit den Gästen. Nicht nur für Privatkunden, sondern auch für Geschäftskunden, ist eine Kreditkartenzahlung von hoher Bedeutung. Besonders bei Geschäftsreisende sind Firmenkreditkarten wegen ihrer finanziellen Flexibilität, transparenten Abrechnungen und Zusatzleistungen als Zahlungsmittel beliebt und werden z.B. für Geschäftsessen mit Kunden oder eigene Spesen genutzt.

 

5. Gruß aus der Küche

Alle Menschen lieben Amuse Gueule, einen Gruß aus der Küche. Die kleine Leckerei bereitet dem Restaurant in der Regel wenige Umstände, bewirkt aber eine große Bindung und Emotionalität beim Kunden. Ein Gruß aus der Küche erweckt stets den Eindruck eines sehr hochwertigen Restaurants und verleiht dem Ambiente eine gehobene Note. Menschen lieben Geschenke und freuen sich auch über solche Kleinigkeiten.

 

6. WLAN & Steckdosen

Den Gästen eine stabile WLAN-Verbindung zur Verfügung zu stellen, ist vor allem für Cafés von hoher Bedeutung. Immer mehr junge Unternehmer, Studenten oder Freelancer verzichten auf ein Office und schöpfen ihre Kreativität aus dem Tapetenwechsel. Das Arbeiten im Working Space eines Cafés zeigt sich häufig als besonders produktiv. Die Menschen verbringen mehrere Stunden vor Ort und entwickeln sich schnell zu Stammkunden. Möchte man Freelancer und Unternehmer als Dauerkunden gewinnen, dürfen auch Steckdosen nicht fehlen.

 

7. Alternativen für Veganer und Vegetarier

In der heutigen Zeit gewinnen alternative Ernährungsvarianten immer eine höhere Bedeutung. Dies bedeutet, dass Restaurants sich auf Vegetarier und ggf. auch Veganer einstellen müssen. Dies ist keine Belastung, sondern ein großer Markt: die Auswahl an entsprechenden Restaurants ist mager. Dabei sind pflanzliche Ersatzmittel weder deutlich teurer, noch aufwendiger in der Zubereitung. Einige pflanzliche Alternativen kommen nicht nur Veganern und Vegetariern zugute: Auch Laktoseintoleranz und andere Unverträglichkeiten treten immer häufiger auf.

 

8. Alleinstellungsmerkmal

Im Gastronomiebereich muss man als Gründer besonders kreativ werden, um eine gewisse Einzigartigkeit zu erreichen. Diverse regionale Küchen, verschiedenste Konzepte und diverse Speisen bieten kaum noch Raum, etwas Innovatives zu erfinden. Doch häufig muss das Rad nicht neu erfunden werden; es reicht bereits, wenn man in einem gewissen Punkt einfach deutlich besser ist, als alle vergleichbaren Angebote. Wer es aber schafft, mit einem innovativen Produkt oder Konzept das absolute Alleinstellungsmerkmal zu gewinnen, wird auf jeden Fall ein erfolgreiches Unternehmen wachsen lassen können.

 

9. Besonderes Ambiente

Nicht nur das Essen und der Service, sondern auch das Ambiente entscheidet über das Erlebnis. Ein stilvoller und zum Flair passend eingerichteter Raum mit Liebe zum Detail und einem schlüssigen Raumkonzept, veredelt das Erlebnis und schafft eine Wohlfühlatmosphäre, die in Erinnerung bleibt und zum Verweilen einlädt. Um ein rundes, harmonisches Gefühl zu erschaffen, sollte die Thematik konsequent umgesetzt und bis ins kleinste Detail vertreten werden.

 

10. Aufmerksamer Umgang mit Kunden

Auch die Rahmenbedingungen spielen für den Kunden eine große Rolle. Dies kann sich sehr unterschiedlich zeigen, beispielweise mit dem Abnehmen der Jacke durch das Personal, einer freundlichen Begrüßung durch den Chef persönlich, einer kleinen Aufmerksamkeit für das Kind der Familie oder mit einem Napf für den vierbeinigen Freund. Das komplette Wohlfühlpaket rundet das Erlebnis ab und bleibt gern stärker in Erinnerung, als das Essen selbst. Auch Kulanz entscheidet häufig über den bleibenden Eindruck.

 

 

Bildquelle:

pixabay @ Free-Photos (CCO public domain)

Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar