13.09.2018

Gründerherbst 2018 – mit neuen Ideen in den Herbst starten

 

Nachdem der Sommer mit reichlich Sonne nicht nur Gründer mit heißen Geschäftsmodellen und sommerlichen Deals erfreut hat, wird mit dem nahenden Herbstbeginn eine neue Saison eingeläutet. Was bringt der Herbst an neuen Ideen und Möglichkeiten für neue Unternehmer und Selbstständige? Welche Trends sind weiter angesagt?

So manche Geschäftsidee gedeiht nur in der entsprechenden Umgebung. Der Jahrhundertsommer 2018 hat beispielsweise viele Geschäftsideen und Franchise-Systeme rund um Eis beflügelt. Vor dem Kunden gemischtes Natureis, mobile Eistrucks oder hochwertiges Bio-Eis – hier war für jeden Eis-Geschmack was dabei. Wenn der Herbst und die kühlere Jahreszeit nahen, locken im Bereich Speisen und Gastronomie wieder andere Köstlichkeiten und Franchise-Möglichkeiten.

 

 

Gründermessen im Herbst

Im Herbst stehen einige wichtige Messen für Gründer und auch potenzielle Franchise-Partner an. Die Franchise Expo18 gilt als die größte Franchise-Messe in Deutschland und findet vom 27. bis 29. September in Frankfurt/Main statt. Die Messe ist ein idealer Szene-Treff für Interessierte aus Deutschland, den USA und anderen Ländern mit vielen Möglichkeiten des Austausches über Gründungsideen. Ein Besuch für Interessierte sicher eine lohnenswerte Angelegenheit. Mit dem Code 3110 kann man sich für den kostenfreien Eintritt hier registrieren.

Eine weitere international renommierte Messe im Bereich Franchise findet in diesem Herbst in Rumänien statt. In der Zeit vom 1. bis 3. November bringt das Global Franchise Forum in Bukarest Franchise-Berater und Interessierte zusammen, die den Markteintritt in europäische und globale Märkte anstreben. Dieses Jahr zum achten Mal richtet die Franchise Pool International diese Gründermesse für alle aus, die ihre Existenzgründung in größeren Dimensionen denken und expandieren wollen.

 

 

Erfolgreiche Franchise-Partner aus unterschiedlichen Branchen

 

Burger & Co.

Ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl eines möglichen Franchise-Partners ist, dass das Unternehmen und die Branche sich mit den eigenen Interessen und Leidenschaften decken. So berichtet beispielsweise Michael Betzien, Franchisenehmer bei McDonalds seit 2014, dass er zusammen mit dem starken Unternehmenspartner schnell wachsen konnte. Innerhalb von drei Jahren hat er ganze sieben Restaurants im Raum Stuttgart aufbauen können – nicht zuletzt Marketing-Aktionen wie der McDonalds Gutschein tragen dabei zur Attraktivität maßgeblich bei.

Das Thema Burger wird die deutsche Gastronomie auch weiterhin beschäftigen. Dabei kommen auch kleinere Burger-Ketten stärker ins Spiel.

Das aus den USA stammende Franchise-System Five Guys stieß Ende vergangenen Jahres auf den deutschen Markt und will bis zum Herbst 2018 insgesamt fünf Standorte realisieren. Hochwertige Burger mit individueller Ausgestaltung sind hier das Programm.

 

New Fast Food

Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft. Gerade im Bereich Fast Food hat sich in den vergangenen Jahren viel bewegt. Wie die Franchise Marktstudie von 2017 belegt, hat sich der Trend beim Fast und Street Food stark in Richtung gesundes Fast Food entwickelt. Schnelles Essen, das sich auch unterwegs, sozusagen auf der Straße konsumieren lässt, ist inzwischen so etwas wie eine gesellschaftliche Notwendigkeit. Allerdings werden Attribute wie gesund und nachhaltig dabei immer wichtiger.

Dieser neue Food-Trend in der Gastronomie bedient alle beruflich stark eingebundenen Menschen, die zwar wenig Zeit haben, aber in puncto Qualität und Herkunft der angebotenen Produkte anspruchsvoll sind. So bringen immer mehr Anbieter neue Fast-Food-Formate auf den Markt: Süßkartoffel-Pommes, vegetarische Burger, internationale Gerichte, Fokus auf regionale, biologisch angebaute und fair gehandelte Zutaten oder eine Zubereitung vor dem Kunden mit einer offenen Küche. Hier etabliert sich ein Trend, der die neue Mobilität, Internationalität und Spontaneität aufgreift.

 

Wellness und Gesundheit

Im Herbst ist auch ein guter Zeitpunkt, um mit besonderen Wellness-Programmen zu starten. In eine völlig andere Richtung geht hier ein neues Franchise-System von einer Familie aus Mannheim. Das Basenfasten der Familie Wacker stellt eine eigene gesundheitsförderliche Methode in den Mittelpunkt. Das Konzept des Basenfastens ist der Verzicht auf säurebildende Nahrungsmittel für eine begrenzte Zeit. Teilnehmer können dadurch nicht nur deutliche Gewichtsreduzierungen erreichen, sondern ihren Körper von vielen Schlacken und Giftstoffen reinigen. Das Franchise-Konzept sieht vor, das Basenfasten in Wellness-Hotels oder Kurhäusern anzubieten. Darin enthalten sind basenreiche saisonale Gerichte, umfangreiches Know-how und Marketingunterstützung.

Das Thema Wellness und Gesundheit ist immer mehr im Kommen bei Franchise-Unternehmen. Dazu zählen Sports- & Wellnessclubs, Anwendungen zur Gesundheitsberatung, Studios für dauerhafte Haarentfernung oder Medical Beauty-Institute.

 

 

Starke Frauen im Franchising

Liegt die Anzahl von Frauen in Führungspositionen auch noch im stark ausbaubaren Bereich, so steigt die Zahl von weiblichen Gründerinnen deutlich. Laut einer Forbes-Studie anlässlich des diesjährigen Frauentages rangiert die Zahl der Gründerinnen weltweilt bei 17 Prozent und im Franchising noch höher. Immer mehr Frauen gründen einen eigenen Betrieb oder Franchisestandort und auch die Zahlen von Teilzeitgründerinnen steigen beständig. Ihr Merkmal: Sie sind innovativ, verantwortungsbewusst und höchst engagiert.

An mangelnder Qualifikation liegt es meistens nicht, dass Frauen insgesamt noch stark unterrepräsentiert sind. Es sind vielmehr mangelndes Selbstbewusstsein oder eine nur geringe Vereinbarkeit mit Haushalt und Familie. Wie einige berühmte Beispiele zeigen, haben sich gerade im Franchising Frauen mit ihren Herzensthemen und gehörigem Biss international erfolgreich behaupten können:

 

Dina Dwyer-Owens – Franchise Rainbow International

Die Tochter des verstorbenen Unternehmers Don Dwyer führt nicht nur seit 20 Jahren die Geschäfte einer ehemaligen Eigenheim-Sanierungs-Company, sie gründete auch eine Holding, die inzwischen Franchisesysteme mit dem Thema Heimdienstleistungen vereint. Zudem ist sie nicht nur als Markenbotschafterin bekannt, sondern als einzige weibliche Vorstandsvorsitzende der IFA auch höchst engagiert in der Ausbildung und Förderung von Frauen im Franchising. Sie setzt sich außerdem ein für einen verstärkten Ethik- und Wertekodex sowie ökologische Verantwortung innerhalb der Branche.

 

Anna Roddick – The Body Shop

Die gebürtige Engländerin Anna Roddick eröffnete ihren ersten Body Shop, nachdem sie sich als Restaurant- und Hotelbesitzerin und bei verschiedenen NGOs für Frauenrechte eingesetzt hatte. Die Schönheitsrituale aus verschiedenen Ländern nahm sie als Inspiration, eine eigene Kosmetiklinie zu gründen, die auf natürlichen Zutaten basiert.

 

Bildquelle:
Pixabay @ Free-Photos (CCO public domain)

Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar