4/30/2019

Existenzgründung - so fängt man richtig an

 

 

Wer sich selbstständig machen möchte, sollte dieses Vorhaben sorgfältig planen und sich mit allen nötigen Schritten dafür vertraut machen. Neben der Idee sind Fragen zu Steuern und Recht zu klären. Welche Produkte und Dienstleistungen sollen angeboten werden und wie soll der Vertrieb stattfinden? Nur wenige Unternehmer wachsen einfach so in ihr Business hinein. Oft ist eine lange Vorbereitungsphase nötig und der Start ist mit viel Mühe und Energie verbunden. Wer clever ist, holt sich Hilfe von erfahrenen Unternehmern und Businessberatern. Aus staatlicher Hand gibt es Unterstützungsprogramme, die man in finanzieller Hinsicht und für Informationsgewinn nutzen kann. Wichtig sind außerdem eine gute Organisation und eine strukturierte Bearbeitung aller betriebswirtschaftlichen Belange - sie bilden die Basis eines gesunden Unternehmens.

 

 

Eine passende Geschäftsidee finden

Die passende Geschäftsidee zu finden ist für junge Unternehmer meist nicht so schwer. Oft haben sie eine Vision, die sie verwirklichen möchten. Das kann die Entwicklung eines Produktes sein, das besondere Eigenschaften hat, die es so am Markt noch nicht gibt. Auch Dienstleistungen, Kunst oder der Handel mit Waren können eine gute Ausgangsbasis für eine Unternehmensgründung sein. Steht die Idee im Raum, sollte man den Markt daraufhin scannen: Gibt es Mitbewerber? Was bieten diese an und zu welchem Preis? Kann man sich mit der Idee von den anderen Produkten abheben? Wie groß ist die zu erwartende Nachfrage bei potenziellen Kunden und auf welchen Märkten kann das Produkt mit Erfolg angeboten werden? Eine Alternative hierzu stellt die Unternehmensgründung per Franchise dar. Der Gründer erhält dabei ein komplettes und etabliertes Geschäftsmodell mit zusätzlicher Unterstützung durch den Franchisegeber.

 

 

Welche Unternehmensform passt zur Idee?

Steht die Geschäftsidee fest, sollte man sich Gedanken machen, welche Unternehmensform passend ist. Als Einzelunternehmer hat man viele Freiheiten, haftet aber auch komplett für Schäden. Wer eine GmbH gründen möchte, benötigt entsprechendes Startkapital, das sich zum Teil auch in Form von Immobilien oder Geschäftsausrüstung stellen lässt. Wenn sich mehrere Unternehmer zusammenschließen, sollten sie eine Kapitalgesellschaft gründen und die wichtigsten Punkte im Verkehr untereinander vertraglich regeln. Geschäftsbeziehungen lassen sich unter Freunden anfangs oft unkompliziert regeln. Bei steigenden Summen im Gewinn, der Frage zu Rückstellungen und Investitionen oder bei Problemen wie Steuernachzahlungen, Regressanforderungen von Kunden oder dem Austritt von Gesellschaftern hilft eine vorher geschlossene Vereinbarung, alles sauber und gütlich zu regeln. Wer sich noch unsicher ist, was am besten zu seinem Unternehmen passt, kann sich bei der Bundesagentur für Arbeit beraten lassen. Über die Existenzgründerseite der Agentur für Arbeit lässt sich ein Beratungstermin vereinbaren. Außerdem kann man hier Wissenswertes zum Thema Existenzgründung nachlesen.

 

 

Businessplan erstellen

Ein ausführlicher Businessplan hilft dabei, Ziele zu fixieren und deren Erreichen in vorher festgelegten Etappen zu überprüfen. In einem Businessplan sind auch die nötigen Mittel aufzuführen und die zu erwartenden Gewinne zu prognostizieren. Man berechnet einen Break-even-Point, der darüber Auskunft gibt, ab welcher Verkaufszahl Gewinne erwirtschaftet werden. Es ist nötig, das eigene Gehalt mit einzuplanen und zu berechnen, wie viel Umsatz nötig ist, um dieses Gehalt zu erzielen. Der Plan sollte regelmäßig für eine Kontrolle der erreichten Zahlen hinzugezogen werden. Konnten die Waren zum geplanten Preis eingekauft werden oder waren Mehraufwendungen nötig? Wie entwickeln sich die Ausgaben für Personal, Geschäftsräume, Versicherungen und fremde Dienstleistungen? Sind die eingestellten Mitarbeiter so produktiv, wie man es erwartete? Wie sieht es mit der Kundenzufriedenheit und den Absatzzahlen aus? Wichtig ist auch eine Skalierbarkeit des Planes, falls die Nachfrage steigt oder andere Gründe eine Änderung nötig machen.

 

 

Hilfsmittel nutzen und rechtzeitig verwenden

Um ein Unternehmen zu führen, sind zahlreiche Verwaltungsaufgaben zu erfüllen. Das fängt mit einer Buchhaltung für den Vertrieb an, läuft über die Abrechnung von Lohn- und Gehaltszahlungen und beinhaltet außerdem steuerliche Abrechnungen. Wer sich hier rechtzeitig mit einer flexiblen und skalierbaren Softwarelösung versieht, kann gleich von Anfang an professionell arbeiten. Die Buchhaltungssoftware  CANDIS Smartbooks ist ein gelungenes Beispiel für die Lösung derartiger Prozesse. Sie automatisiert die Buchhaltungsprozesse in Unternehmen, indem eine automatische Belegerkennung, -zuordnung und Periodensortierung per KI erfolgt. Sie erspart dem Unternehmen eine Vielzahl einzelner Arbeitsschritte, die sonst mit der Erfassung und Kontrolle von Belegen für den Vertrieb nötig sind. Das zahlt sich bei großen Stückzahlen im Verkauf unheimlich aus, denn die Computer können ermüdungs- und fehlerfrei große Mengen von Anfragen und Geschäftsvorfällen bearbeiten und auswerten. Wird ein solches System gleich zu Beginn der Unternehmensgründung eingeführt, können wertvolle Ressourcen der Gründer für strategische Aufgaben freigehalten werden.

 

 

Fördermittel vor der eigentlichen Gründung beantragen

Bei der Beantragung von Fördermitteln ist es wichtig, diese zu beantragen, bevor man geschäftlich tätig wird oder die Firma im Register einträgt. Wer sich umfassend über Fördermöglichkeiten informieren möchte, kann dies zum Beispiel auf den Seiten des BMWi für Existenzgründer tun. Der Bund und die Länder stellen für kleine und mittlere Unternehmen sowie für Existenzgründerinnen und -gründer zahlreiche Förderprogramme zur Verfügung. Diese können sich als zinsvergünstigte Darlehen oder als Zuschüsse gestalten. In der Fördermitteldatenbank lassen sich die entsprechenden Programme abrufen. Außerdem kann man hier alles lesen, was bei der Antragstellung zu beachten ist und für welche Personen oder Institutionen die jeweiligen Programme zugelassen sind. Passende Antragsformulare sind zu jedem Programm online hinterlegt. Viele dieser Mittel werden fachbezogen vergeben, um zum Beispiel Umwelttechnik oder Soziales zielgerichtet zu fördern.

 

 

Netzwerke bilden und gute Kontakte pflegen

Um als Unternehmen erfolgreich zu bestehen, sind Kontakte mit Gleichgesinnten wichtig. Viele Probleme betreffen auch andere Unternehmen, die ähnliche Geschäftsbereiche aufweisen. Man kann sich fachlich austauschen und gemeinsame Aktionen planen und durchführen. Auf dieser Basis entwickeln sich oft gute Geschäftskontakte, die zu neuen Aufträgen oder einer Zusammenarbeit führen können. Empfehlungen für gute Produkte oder Dienstleistungen sind unter Kollegen besonders wertvoll. Wer zum Beispiel einen seriösen Anwalt kennt oder mit seinem Steuerberater gute Erfahrungen gemacht hat, wird diese gerne weiterempfehlen. Auch beim Kauf von Software oder technischer Ausrüstung kann der Rat erfahrener Kollegen sehr hilfreich sein. Besonders für die Einzelkämpfer unter den Selbstständigen sind soziale Kontakte wichtig. Sie sorgen dafür, nicht den Blick auf die Realität zu verlieren und können bei mentalen Tiefpunkten eine Brücke bilden. Innerhalb eines Franchise-Systems wird Netzwerken und Teamplay ohnehin groß geschrieben.

 

 

Familie und Freizeit nicht vergessen

Bei der Unternehmensgründung sollte immer auch Zeit für Familie und soziales Engagement eingeplant werden. Man benötigt Zeit für Sport und Ruhepausen, die nicht von den geschäftlichen Aktivitäten aufgefressen werden dürfen. Wer sich nicht regelmäßig regeneriert, verliert auf Dauer seine Leistungsfähigkeit und schlittert im Extremfall in ein Burn-out. Die Familie ist wichtig als Basis und sollte auch bei einer Unternehmensgründung nicht zu kurz kommen. Falls man merkt, dass auf Dauer gar keine Zeit für Privates bleibt, sollte man das gesamte Konzept überdenken und selbstkritisch prüfen, ob das Unternehmenskonzept überhaupt tragfähig ist. Unternehmer sollten frühzeitig lernen, zu delegieren und die anstehenden Aufgaben auf mehrere Schultern zu verteilen. Das kann zwar eventuell den persönlichen Gewinn etwas einschränken, verhilft aber auf Dauer zu mehr Lebensqualität. So lässt sich ein Unternehmen auf lange Sicht erfolgreich führen und Schritt für Schritt entwickeln.

 

 

Bildquelle © pixabay / StartupStockPhotos 

Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar