19.10.2017

Die Bedeutung einer Onlinepräsenz für neugegründete Unternehmen

Nun ist es endlich so weit, Sie wollen Teil des großen Ganzen sein und haben sich dazu entschlossen sich einem Franchise anzuschließen. Nun erhalten Sie in der Regel vom Franchisegeber eine fertige Webseite für Ihren Standort bereitgestellt. Diese hat dann den gleichen Aufbau wie die Hauptseite und ist ähnlich optimiert. Doch in einigen Fällen kann diese in Absprache mit dem Franchisegeber aber auch selbst erstellt, oder sie kann mithilfe eines Webseitenerstellers programmiert und designt werden. Dies kommt häufig bei jungen, kleineren Systemen vor, da dieses Unterfangen für sie einen großen Aufwand bedeutet. Das heißt man fängt bei Null an und muss sich seine ersten Kunden hart erarbeiten. Da hilft es oft nur eine starke Onlinepräsenz aufzubauen und damit Sie dies nicht im Nachhinein tun müssen, hilft es, schon bei der Webseitenerstellung einige Aspekte zu beachten.

Zu einer Onlinepräsenz gehören vom „Google My Business“-Eintrag, über eine eigene Webseite bis hin zu Blogbeiträgen und Social Media alles, was sich online abspielt. Daher ist neben einem eben erwähnten „Google My Business“-Eintrag der erste und vor allem wichtigste Schritt eine eigene Webseite, welche über Ihre Produkte oder Dienstleistungen informiert und Kunden diese, wenn möglich, auch über die Webseite erwerben können. Denn besonders in der heutigen Zeit hat nicht nur jeder eine Webseite, sondern es ist auch der einfachste und schnellste Weg für einen Kunden, etwas über Ihr Unternehmen zu erfahren. Wenn man Sie online nicht findet, werden Sie auch nur schwer Kunden finden und das wiederum erschwert dann Ihren Existenzstart.

Setzen wir da an, wo auch ein potentieller Kunde mit hoher Wahrscheinlichkeit mit seiner Suche nach einem Produkt oder Unternehmen anfängt, landen wir bei den Suchmaschinen. Und nun versetzen Sie sich in dessen Lage: Er gibt den Namen des gesuchten Produkts auf Google ein und findet neben einigen AdWords Anzeigen eine nicht gerade geringe Anzahl an Webseiten, welche mit dem eingetippten Wort, manchmal mehr, manchmal weniger, in Zusammenhang stehen. Er wird nun höchst wahrscheinlich eine der ersten drei Webseiten wählen und dort sein Produkt kaufen. Sie hat er, da Sie auf der zweiten Seite der Suchergebnisse stehen, erst gar nicht wahrgenommen.

Damit dies nicht passiert, ist oftmals eine Suchmaschinenoptimierung (SEO) einer SEO Agentur von Nöten, denn um eine Firma überhaupt auf der ersten Seite bei Google zu finden, muss diese auch nach deren Rankingfaktoren optimiert sein. Dies gehört zum Bereich des Suchmaschinenmarketings und bildet so eine Hälfte der Medaille. Eine SEO Agentur arbeitet sehr eng mit Ihren Kunden zusammen, um die Webseite mithilfe verschiedener Tools und Methoden auf die aktuellen Suchmaschinen-Standards zu bringen, was dabei hilft, dass Google Ihre Webseite besser erkennt und höher ins Ranking stellt. Unterteilt wird hier in OnPage Optimierungen auf der Webseite, wie beispielsweise die Verbesserung der Inhalte, das Verwenden von Schlüsselwörtern und Programmierungsänderungen um Ladezeiten zu verkürzen und die Aufnahme der Seiten in den Index zu erleichtern und außerhalb der Webseite, in der OffPage Optimierung. Hier geht es vor allem um das Generieren von Backlinks. Dies wiederum bedeutet, dass Ihre Seite auf vielen anderen Webseiten verlinkt wird, was zum einen Leuten die Möglichkeit gibt über den Link Ihre Webseite zu besuchen, und zum anderen Ihre Vernetzung im Internet verstärkt, denn diese ist einer der wichtigsten Rankingfaktoren bei Google.

Die andere Seite der Medaille bildet die sogenannte Suchmaschinenwerbung (SEA). Wer nicht warten will, bis die SEO ihre Wirkung zeigt, kann auch zusätzlich kostenpflichtige Anzeigen schalten, so zum Beispiel Googles AdWords. Diese werden dann bei der Suche des richtigen Suchbegriffes ganz oben angezeigt, ganz gleich, ob Sie Ihre Webseite optimiert haben oder nicht. Hier wird allerdings oft nach Klick bezahlt, und je nach Suchbegriff kann ein Klick auch sehr teuer werden. Bei einer Optimierung der Anzeigen wird darauf geachtet, dass der Anzeigentext und die Suchbegriffe auf die Zielgruppe zugeschnitten sind und dass das Preis-Leistungsverhältnis stimmt. Daher ist es zwar hilfreich, besonders am Anfang Anzeigen zu schalten, doch ist auf die SEO auch lang anhaltend Verlass, solange die Webseite aktuell gehalten wird. Sie sehen also, Webseitenoptimierung lohnt sich.

Ist nun ein Kunde auf Ihrer Webseite angelangt, spielt der erste Eindruck eine sehr große Rolle, denn unterbewusst entscheiden wir binnen Sekunden, ob uns das Design einer Webseite anspricht. Hierbei spielen die Gestaltung, die Farbwahl und das Corporate Design eine große Rolle. Sollte der Webseitenbesucher länger als zehn Sekunden brauchen um sich zurechtzufinden, ist dieser in der Regel schon der Webseite gegenüber abgeneigt, was wiederum dazu führt, dass er die Seite verlässt. Daher ist es besonders wichtig, ein modernes aber schlichtes und übersichtliches Webdesign zu wählen. Dabei ist es oft einfacher eine Webdesign Firma zu beauftragen, da diese genau wissen, wie ein Kundenauge sich über die Webseite bewegt, welche Farben gut miteinander harmonieren und welches Design am ansprechendsten ist. Sie achten zudem auf ein funktionierendes Responsive Design. Besitzt eine Webseite ein ausgeprägtes Responsive Design, passt sie sich automatisch den Größenverhältnissen des Desktops oder des mobilen Endgeräts an, hält dabei aber auch die Lesbarkeit, Funktionalität und Ladegeschwindigkeit aufrecht. Neben einem Responsive Design kann es aber auch sehr nützlich sein, eine eigene App für Ihr Geschäft zu entwickeln, um eine größere Kundennähe und vor allem mobile Erreichbarkeit zu erzielen und so vor allem bereits bestehende Kunden besser an Ihr Unternehmen zu binden, denn eine App macht es für diese einfacher, erneut bei Ihnen einzukaufen, insbesondere wenn es eine Impulsentscheidung Ihres Kunden ist.

Das Wichtigste ist, dass nach Erreichen eines hohen Webseitentraffics, so viele Besucher wie möglich auch einen Kauf tätigen. Daher ist es wichtig die Webseite auch in diese Richtung zu Optimieren, auch Conversion Rate Optimierung (CRO) genannt. Die Conversion Rate ist somit ein direkter Einblick in den Erfolg Ihrer Webseite und wird so berechnet:

Conversion Rate = (Anzahl an Conversions x 100%) / Anzahl an Visits

In der Regel liegt die Rate bei den meisten Webseiten bei 1%. Bei sehr erfolgreichen Onlineshops liegt sie auch bei 10%. Um diese zu verbessern spielen viele Faktoren, welche auch bei einer Suchmaschinenoptimierung und beim Webdesign fester Bestandteil sind, eine Rolle. So soll der Kunde sich gut zurecht finden, kurze Ladezeiten haben und mit interessanten Texten und Bildern für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung interessiert werden. Werden all diese Faktoren schon bei der Erstellung Ihrer Webseite berücksichtigt, haben Sie von Anfang an bessere Chancen und müssen diese nicht im Nachhinein optimieren lassen.

Auch wenn eine professionelle Webseite den größten Part einer guten Online-Präsenz darstellt, gibt es auch außerhalb einen nicht gerade unwichtigen Faktor, welchen Sie berücksichtigen sollten: Das Online Reputation Management (OPR), also das Erscheinungsbild im Internet. Hat Ihr gegründetes Unternehmen aktive Social Media Konten, wie zum Beispiel Facebook und Twitter? Diese sind sehr wichtig, denn sie zählen nicht nur als zusätzlicher Backlink, sondern auch als Medium, um mit Ihren Kunden in Kontakt zu bleiben. Wer sich regelmäßig um aktuelle Themen in seinen Social Media Konten kümmert und regelmäßige Updates zum eigenen Unternehmen bringt, hält seine Kunden interessiert und gewinnt unter Umständen durch die Reichweite der Social Media sogar neue Kunden. Denn wenn Sie einen Kunden für sich gewonnen haben, der Ihrem Unternehmen folgt, teilt dieser auch gerne mal einen Beitrag, für den er sich interessiert oder begeistert. Außerdem ist es wichtig, einen guten Eindruck in Foren zu machen und viele gute Bewertungen zu erhalten. Denn so können schlechte Bewertungen überschattet werden und Kunden können gute Bewertungen als Anreiz sehen, bei Ihnen zu kaufen.

Falls Sie nun Interesse haben, Ihre Onlinepräsenz zu verbessern, bietet Ihnen die Sumasearch eine kostenlose Vorabanalyse Ihrer schon existierenden Webseite an oder erstellt Ihnen eine komplett neue Webseite, welche dann schon von Anfang an an alle genannten Faktoren angepasst wird.

Dieser Beitrag wurde Ihnen von Sumasearch bereitgestellt

Autor:

Jessica Hein
Sumasearch
Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar