17.11.2017

Die 3 häufigsten Fehler von Gründern - 2. "Leistungsfähigkeit"


Woran scheitern Existenzgründer? In seiner Video-Serie für FranchisePORTAL beschäftigt sich Franchise-Berater Reinhard Wingral mit drei der häufigsten Gründerfehler. Thema dieses Videos ist mangelnde Leistungsfähigkeit.

Am Beispiel eines Freiberuflers verdeutlicht Reinhard Wingral falsch kalkulierte Leistungen. Der Freiberufler errechnet einen Jahresumsatz von einer Viertelmillion Euro. Diesen möchte er mit 2.500 Jahresarbeitsstunden à 100 Euro erreichen. Der Fehler: Erfahrungsgemäß müssen rund tausend Stunden für Akquise und mehrere hundert für Administration, Terminausfälle und Weiteres abgezogen werden. Und für die übrigbleibenden ca. tausend Arbeitsstunden erreicht der Gründer kaum mehr als 60 oder 70 Prozent Auslastung, so der Franchise-Berater. Die Kosten für Miete, Auto, Einkauf oder Kredittilgungen errechnen die Gründer jedoch auf Basis ihrer zu hoch kalkulierten Umsätze. Fehler wie diese begehen auch Handwerksbetriebe oder Händler, deren reale Stunden, Fläche oder Verkaufspersonal für die erhofften Umsatzzahlen nicht ausreichen. Reinhard Wingral empfiehlt Gründern daher, die Leistungskalkulation für sich und die Bank realistisch statt schöngerechnet zu erstellen.

Autor:

Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar