KfW-Förderfähigkeit im Franchise-Glossar

Auch bei Existenzgründungen mittels Franchising ist die Finanzierung oft eine Hürde. Besonders günstig sind in der Regel die Finanzierungskonditionen, die die KfW Mittelstandsbank beim Start in die Selbstständigkeit bietet. KfW-Töpfe stehen u. a. für die Übernahme von Beratungskosten, die Kapitalbeschaffung für die Gründung oder das Wachstum junger Unternehmen bereit (www.kfw-mittelstandsbank.de). Doch nicht alle Franchise-Systeme werden von der KfW als "förderfähig" angesehen, was sich zwangsläufig auf die finanzielle Förderung ihrer potentiellen Franchise-Partner auswirkt.

Die Einstufung als "KfW-förderfähig" ist zwar kein allgemeingültiges Qualitätsmerkmal, sie bescheinigt jedoch, dass bestimmte Grundvoraussetzungen vom Franchise-System erfüllt werden. So muss z. B. im Franchise-Vertrag die rechtliche und wirtschaftliche Selbstständigkeit des Franchise-Gründers geregelt sein. Der Vertrag muss dem Franchise-Nehmer zudem eine nachhaltige selbstständige Existenz ermöglichen und weitere rechtliche Bedingungen erfüllen. Für die konkrete Vergabe von Fördermitteln prüft die KfW jedes Gründungsvorhaben einzeln.

Videos zum Thema Fördermittel für Existenz-Gründer:

Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar