Finanzbuchhaltung (FiBu) im Franchise-Glossar

Was ist die Finanzbuchhaltung (FiBu)?

Die Finanzbuchhaltung oder FiBu ist im Regelfall eine Unterabteilung der Buchhaltung. Durch die Finanzbuchhaltung werden alle Zahlungen, Forderungen, Verbindlichkeiten und Werteverkehre eines Unternehmens dokumentiert. Auf diese Weise werden nicht nur die Liquidität, sondern auch die Veränderungen für Kapital- und Vermögensströme des Unternehmens sichtbar.

Die FiBu gehört zum betrieblichen Rechnungswesen und betreibt die sogenannte doppelte Buchführung. Das heißt, sie ordnet jeden Vorgang neben dem Hauptbuch einem sachbezogenen Konto zu. Am Ende jeder Rechnungsperiode – ob Monat, Quartal oder Geschäftsjahr – schließt die Finanzbuchhaltung die Konten ab. sie erstellt die Gewinn- und Verlustrechnung (GuV) sowie die Bilanz bei einer Aktiengesellschaft bzw. den Jahresabschluss einer GmbH oder UG.

Autor:

Jens Kügler
Jens Kügler
Easy Writer
Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar