Consulting im Franchise-Glossar Beratung als Dienstleistung für Unternehmer und Gründer

Was bedeutet eigentlich Consulting? Eine Definition

Consulting bedeutet eigentlich Beratung und wird im betriebswirtschaftlichen Kontext meist mit Unternehmensberatung gleichgesetzt. Als Consulting in diesem engeren Sinne bezeichnet man die Interaktion zwischen Beratern und Klienten, um betriebswirtschaftliche Probleme zu lösen oder Unternehmensziele zu erreichen.

Der lateinische Ursprung des Wortes consultatio bedeutet Beratung bzw. Erwägung, das Verb lautet konsultieren. Consulting im heutigen Verständnis ist die Beratung als Dienstleistung. Sie wird meist von externen, unabhängigen und selbstständigen Experten durchgeführt. 

Die Berufsbezeichnung des Consultant ist hierzulande ungeschützt, was nicht zuletzt an der Vielfalt des möglichen Einsatzbereichs sowie den unterschiedlichen Spezialisierungen und Qualifikationen liegt.


Einsatzbereiche und Aufgaben von Consultants

Consulting greift in allen Bereichen des Lebenszyklus eines Unternehmens. Die Unternehmensberatung kann bereits bei der Existenzgründung beginnen. Wer sich selbstständig machen möchte, wendet sich häufig an einen Gründungsberater. Im Regelfall verfügen Firmengründer zwar über Kenntnisse ihrer Branche. Dafür fehlen ihnen zumeist das kaufmännische und rechtliche Wissen und die Erfahrungen, um ein Unternehmen aufzubauen oder zu führen. Ein auf Unternehmensgründungen spezialisierte Berater kann das Marktpotenzial einer Geschäftsidee prüfen und das Geschäftsmodell bis zur Marktreife weiterentwickeln. Vor allem aber bietet der Gründungsberater seine Unterstützung bei der Unternehmensplanung und der Gründungsfinanzierung an.

Bestehende Betriebe beauftragen häufig eine Unternehmensberatung, um Veränderungen wie Restrukturierungen oder Prozessoptimierungen einzuführen. Beispiele für Beratungstätigkeiten sind die Einführung von Lean Management oder Change Management. Dabei beraten die spezialisierten Consultants nicht nur in Trainings oder Workshops, sondern arbeiten oft selbst im Unternehmen mit. Sie implementieren Tools und überwachen ihre Funktion im Projektmanagement.


Konkrete Einsatzbeispiele von Unternehmenberatung:


Consulting durch Franchise-Experten

Spezielle Consulting-Leistungen im Bereich des Franchising werden als Franchise-Beratung bezeichnet. Ein typisches Beispiel für den Einsatz von sogenannten Franchise-Beratern ist die Umwandlung eines erfolgreichen Einzelbetriebes in ein Franchise-System (siehe Franchisierbarkeit). Hierbei berät der Unternehmensberater den zukünftigen Franchisegeber bei der Standardisierung der Arbeitsprozesse, dem Aufbau eines Pilotbetriebes und einer Franchisezentrale sowie bei der Abgrenzung von Vertriebsgebieten und der Auswahl von Franchisenehmern. Consulting für Franchisenehmer beinhaltet u.a. die klassische Gründungsberatung sowie den Einstieg ins Franchisesystem.

Autor:

FranchisePORTAL-Redaktion
FranchisePORTAL-Redaktion
Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar