Absatzförderungspflicht im Franchise-Glossar

Was bedeutet eigentlich Absatzförderungspflicht?

Begriffserläuterung: Franchise-Nehmer sind gegenüber dem jeweiligen Franchise-Geber absatzförderungspflichtig, ohne dass dies gesondert im Franchise-Vertrag erwähnt werden muss. Der Begriff der Absatzförderungspflicht stammt aus dem Handelsvertreterrecht und ergibt sich für den Handelsvertreter aus § 86 Abs. 1 Handelsgesetzbuch. Auf Franchise-Nehmer ist die Regelung entsprechend anwendbar.

Franchise-Nehmer haben ihre gesamten unternehmerischen Bemühungen darauf zu richten, den Absatz der Waren bzw. Dienstleistungen zu erreichen. In diesem Zusammenhang wird beim Franchising auch vom Anweisungsvertrieb gesprochen, da der Franchise-Nehmer beim Absatz von Waren oder Dienstleistungen gegenüber dem Franchise-Geber in vielerlei Hinsicht weisungsgebunden ist.

Autor:

BUSSE & MIESSEN Rechtsanwälte Partnerschaft mbB
Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar