Zum Bereich für Franchisegeber
Zum Bereich für Franchisegeber
Ratgeber
für Franchise-Interessierte

Mitarbeiterführung – Optimierung der Leistungsbereitschaft und Motivation

Die Investition in ein vielversprechendes Franchise-System ist keine Erfolgsgarantie. Selbst bei erfolgreicher Marktplatzierung können verschiedenste Faktoren das Scheitern einer Unternehmung bedeuten. Ein Aspekt, der auf dem Weg zu einem gewinnbringenden Business eine elementare Bedeutung hat und dennoch von vielen Geschäftsführern unterschätzt wird, ist die Mitarbeiterführung . Gelingt es einer Führungskraft nicht die Belegschaft zu motivieren, rücken ambitionierte Ziele in weite Ferne. Mit einer cleveren Vorgehensweise und sinnvollen Maßnahmen lässt sich die Leistungsbereitschaft konkret optimieren. Nachfolgend werden vier Kernthemen erläutert.


1. Teamarbeit mit Zielsetzung
Viele Vorgaben der Geschäftsleitung werden nicht erreicht, weil innerhalb der Belegschaft Unstimmigkeiten und Konkurrenzdenken herrschen. Beides hemmt die Leistung der einzelnen Mitarbeiter markant. Dass es sich lohnt vermehrt in die Teamarbeit zu investieren und entsprechende Grundlagen zu schaffen, zeigen zahlreiche Startups. Insbesondere die Jungunternehmer gehen hier mit positivem Beispiel voran und schaffen es selbst mit kleinen Teams eindrucksvolle Leistungen abzuliefern. Zwar steht dahinter immer eine einschlägige Idee, doch nicht zu unterschätzen ist die Teamdynamik im Hintergrund. Gerade bei Gründungen ist es keine Seltenheit, dass von Beginn an eine massive Leistungsbereitschaft den Arbeitsalltag bestimmt. Der Schlüssel zu dieser Arbeitsmoral liegt häufig in der Zielsetzung. In einem Unternehmen verhält es sich im Grunde nicht anders, als bei einer Fußball-Mannschaft. Jeder Einzelne ist sich seiner Position bewusst und weiß genau was zu tun ist. Die Gruppe als solche, arbeitet dabei auf ein gemeinsames Ziel hin. Bereits das Bewusstsein für ein Ziel kann viel bewegen. Sowohl Franchisenehmer als auch Franchisegeber können mit der Zielsetzungsmethode die Geschäftsergebnisse verbessern und sollten es als selbstverständlich ansehen Ziele klar und offen zu kommunizieren . Im Idealfall resultiert daraus ein Erfolgserlebnis.


2. Lob und Anerkennung
Um das Individuum nicht zu vernachlässigen, muss neben dem Team jeder einzelne Mitarbeiter angesprochen werden. Greift die Zielsetzung und es kommt mit Hilfe von Zwischenzielen zur erfolgreichen Realisierung eines Projektes, liegt es in den Händen der Führungskräfte die erbrachte Leistung angemessen zu honorieren. Leider kommt Lob in vielen Betrieben zu kurz. Dabei ist die Anerkennung „von oben“ überaus wichtig und trägt immens zur Mitarbeitermotivation bei. Bei einem modernen Führungsstil darf Lob kein Fremdwort sein, sondern muss stattdessen zum Alltag avancieren.


3. Veranstaltungen mit Emotionen
Zum Abrunden der aktiven Motivationsförderung sind Belohnungen vorteilhaft. Während angekündigte Belohnungen die Leistungsbereitschaft beispielsweise während eines Projektes oder einem Quartal ankurbeln, lassen sich mit einem unangekündigten Dankeschön besondere Überraschungen inszenieren, womit unter anderem außergewöhnliche Talente oder fleißige Teammitglieder belohnt werden. Betriebsveranstaltungen sind prädestiniert zum Honorieren von Teamerfolgen. Dabei spielt es keine Rolle ob es sich um einen guten Jahresabschluss, ein erfolgreiches Projekt oder einen außerordentlich guten Monat handelt – der Effekt von gemeinsamen Events ist immer positiv. Nicht nur die Basis für die künftige Zusammenarbeit lässt sich stärken und die Motivation maximieren. Gleichzeitig festigt sich das Zusammengehörigkeitsgefühl, das Personal hat Zeit um Betriebliches zu reflektieren und es wird ein willkommener Kontrast zum Arbeitsalltag geschaffen.


Damit eine Veranstaltung erfolgreich zur Mitarbeitermotivation beitragen kann, sollte sie sorgfältig organisiert sein. Noch wichtiger als eine gute Organisation ist aber, dass das Event bei den Mitarbeitern gut ankommt. Schließlich sollen sie es als positiv empfinden und sich gerne daran erinnern. Da es zwischen Sport und Beruf viele Parallelen gibt, eignen sich Sportevents hervorragend für diesen Zweck. Wie Mitarbeiter in ihrem Beruf, sind Sportler in ihrer Disziplin mit Höhen und Tiefen konfrontiert. Sportereignisse sind in erster Linie deshalb ideal, weil dabei echte Emotionen zustande kommen, welche Events zum unvergesslichen Erlebnis avancieren lassen. Veranstalter, wie die unter sportfive-hospitality.com vorgestellte Hospitality-Agentur VIP Sportstravel mit Kontakten zu UEFA, FIFA und Olympischen Komitees, haben ihr Angebot unter anderem auf Unternehmen ausgerichtet und präsentieren einen individuellen Rundum-Service für Sportevents. Eine Alternative stellen aktive Firmenunternehmungen dar wie Outdoor-Rallye, Kanu-Touren, Wanderungen, Kochkurse oder Canyoning. Der Fantasie sind fast keine Grenzen gesetzt. Nahezu jede Freizeitaktivität lässt sich für Betriebsveranstaltungen einsetzen. Hierfür stehen ebenfalls Eventagenturen bereit, darunter einige Anbieter mit Spezialisierung auf Teambuilding-Veranstaltungen . Aktive Veranstaltungen sind gleichermaßen mit Emotionen verbunden und können mit der richtigen Ausrichtung positive Effekte hervorbringen.


Welche Bedeutung negative Emotionen bei der Mitarbeiterführung haben und welche Fehler Führungskräfte unbedingt vermeiden sollten, erläutert der Autor des Buches „Intelligente Motivation“ Dr. Gerolf Engelke im folgenden Video:

4. Mitarbeiterförderung
Die Leistungsbereitschaft und Motivation können neben Anerkennung und Lob über individuelle Förderung verbessert werden. Wer kontinuierlich gefördert wird und innerhalb seines Arbeitsumfelds eine persönliche Entwicklung erfährt, ist in der Regel eher dazu bereit Verantwortung für sein Handeln zu übernehmen, als vernachlässigtes Personal. Regelmäßige Weiterbildungsmaßnahmen steigern das Vertrauen in das eigene Können und tragen somit zur Leistungssteigerung bei. Besonders wirkungsvoll ist Förderung, wenn sie zu den persönlichen Bedürfnissen und Fähigkeiten des Einzelnen sowie zum Unternehmensziel exakt passt. Sollten die finanziellen Mittel fehlen, kann berufliche Weiterbildung über das Programm WeGebAU der Bundesagentur für Arbeit gefördert werden. Weitere Informationen wurden auf der Internetpräsenz der Arbeitsagentur zusammengefasst.

Bild Quelle: pmbbun – www.pixabay.com

Der Newsletter für Franchise-Gründer
Weitere Infos zu den Vorteilen des Newsletters und der regelmäßigen Inhalte für den Interessenten.

Ausgewählte Top-Gründungschancen

  • Steinfresh
    Steinfresh

    Steinfresh

    Deutschlandweit größter STEINPFLEGE-KUNDENDIENST - eine Dienstleistung zur Grundsanierung.
    Steinfresh ist der STEINPFLEGE-KUNDENDIENST für Steinflächen rund ums Haus! Jetzt mit Steinfresh erfolgreich in die Selbstständigkeit starten!
    Benötigtes Eigenkapital: 10.000 - 15.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • BOSSMANN Sanierung
    BOSSMANN Sanierung

    BOSSMANN Sanierung

    Generalunternehmung für Altbausanierung aus einer Hand
    Komplettsanierung von Haus und Wohnung aus einer Hand. Steigende Nachfrage, hohe Auftragsvolumen. Verdienen Sie am Umbau-Boom!
    Benötigtes Eigenkapital: 1.000 - 5.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • burgerme
    burgerme

    burgerme

    Burger Delivery
    Wachsen Sie jetzt mit dem Marktführer und liefern frisch gegrillte und individuell zubereitete Burger und knackfrische Salate an Ihre Kunden!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 25.000 EUR
    Schnellansicht
    Details