Zum Bereich für Franchisegeber
Zum Bereich für Franchisegeber
Ratgeber
für Franchise-Interessierte

Franchise-Messe 2019: So bereiten Sie sich optimal vor!

Eine Messe ist eine sehr effiziente Möglichkeit, sich über den Markt, die Marktplayer und deren Angebote ein Bild zu machen. Alle treffen sich an einem Ort für bestimmte Zeit – eine sehr gute Möglichkeit, viele face to face-Gespräche zu führen, die ergänzend zu digitalen Informationen ein Gesamtbild ergeben.

Je mehr die Messe thematisch Auswirkungen von Entscheidungen auf das eigene Leben mit sich bringt, umso akribischer sollte die Vorbereitung dafür sein, um diese Chance der Messe, die sich meistens nur einmal im Jahr anbietet, zu nutzen. Wenn Sie zum Beispiel den Besuch einer Messe planen, die ihren weiteren Berufsweg beeinflussen kann, macht es doppelt Sinn, sich dementsprechend vorzubereiten…

Einfach mal über die Franchise-Messe bummeln – so wird das nichts!

Es gibt natürlich Besucher, die sich einfach inspirieren lassen wollen und durch die Messe schlendern, doch die meisten wollen sich vorab einen Überblick über ausstellende Marken verschaffen und gezielt deren Repräsentanten treffen. Letztendlich geht es auch um die eigene Zeit und Situationen, die man doch vermeiden möchte: es stehen zehn andere Interessenten vor dem Aussteller, die auf ein Gespräch warten. Das könnte zermürbend werden und ist sicher nicht der beste Einstieg in eine Unterhaltung oder auch für das weitere, eigene Messe-Erlebnis.

Die Vorbereitung beginnt zu Hause, vor der Messe. Alle Messen informieren online über Öffnungszeiten, Eintrittsgeld und Anreise. Gut zu wissen, ob Parkplätze vorhanden sind, etc.

Sicher der erste Schritt: Kann man sich online registrieren? Oft erhält man vom Messeveranstalter dadurch vor der Messe Zusatzinformationen, die den Besuch qualitativ steigern können.

Dann geht es um die Aussteller: Welche Marken präsentieren sich auf der Messe? Oft findet der Interessierte Kurzportraits auf der Website und weiterführende Links. Natürlich ist dieser Klick wichtig, um die Basisinformationen über eine Firma einzuholen – damit auf der Messe dann wertvolle Zeit zu verlieren, wäre schade.

Aussteller schätzen ihrerseits wiederum gut vorbereitete Messebesucher – diese Gespräche haben eine ganz andere Qualität für beide Seiten. Der Online-Check in Ruhe zu Hause bringt Ihnen sicher schon das eine oder andere Ergebnis. Firmen, deren Online-Darstellung zu wünschen übrig lässt, werden sich womöglich auch für andere Themen weniger Zeit nehmen.

Wenn Ihre Wunschliste zu besuchender Aussteller klar ist, könnte es sein, dass der Veranstalter technische Tools zur Terminvereinbarung für die Messe auf seiner Website anbietet. Das macht Sinn, um den Besuch effizient zu planen und lange Wartezeiten zu vermeiden!

Überprüfen Sie auch, ob ein Hallenplan zur Orientierung zum Download angeboten wird. Damit ist die erste Orientierung am Messegelände gegeben und Sie laufen nicht sofort in die falsche Richtung. Übrigens: Gutes Schuhwerk ist angesagt – je größer die Messe, umso mehr werden es Ihnen Ihre Füße danken!

Auch das eigene Outfit ist eine Überlegung wert. Handelt es sich um eine Business-Messe, könnte Ihr Hawaiihemd einen Aussteller irreführen… Visitenkarten einzupacken ist sicher selbstverständlich.

Fragenkatalog

So unterschiedlich die Aussteller sind, so unterschiedlich sind sicher auch bei Berufsthemen die Anforderungen an Sie. Bereiten Sie Ihre Fragen vor: Benötigen Sie eine spezielle Ausbildung oder Berufserfahrung, welche finanziellen Konditionen werden geboten, gibt es Support bei Banken, etc. Im Falle der Franchise-Expo Frankfurt könnte interessant sein:

  • welche freien Regionen angeboten werden,
  • gibt es Gebietsschutz,
  • wie hoch ist die Anzahl der bisherigen Partner,
  • Ziele des Systems etc.

All das könnte auf Ihrer Liste stehen. Auch die Frage nach dem Einschulungsverlauf vermittelt Ihnen, wie sehr sich der Aussteller um neue Partner kümmert.

Verhalten der Aussteller

Der Vorteil der Messe ist natürlich eine Marke live zu erleben. Wie präsentiert sich die Marke? Zu groß, klein, professionell oder wenig einladend? Wie wirken die Standbetreuer auf Sie? Sind das Menschen, mit denen Sie gerne mehr Zeit verbringen wollen? Entspricht diese Gesamtpräsentation dem, was Ihnen zusagt und Ihren Werten entspricht? Der Mensch nimmt mit allen fünf Sinnen Präsentationen wahr – einen Moment zu verweilen, um die Gesamtstimmung einer Marke auf sich wirken zu lassen, kann überraschende Ergebnisse bringen und ist der zusätzliche Benefit eines realen Besuches. Auch die Kompetenz, Höflichkeit, das Interesse des Ausstellers wird Sie beeinflussen – was nehmen Sie bewusst wahr?

Weiterführende Informationen

Werden zusätzliche Informationen digital oder in Print angeboten? Oder womöglich ein Folgetermin nach der Messe, eine Betriebsbesichtigung etc. vorgeschlagen – all das zeigt, wie sehr sich auch der Aussteller auf Sie vorbereitet hat. Manche Messeveranstalter bieten den Ausstellern auch digitale Messetaschen an, wo Sie als Besucher online weitere, digitale Infobroschüren oder Filme auf Ihren Messeaccount erhalten. Dazu wird der QR-Code auf Ihrem Besucherbadge gescannt. Ihr Vorteil: Sie müssen nicht viele Kilos an Printmaterial durch die Messe schleppen. Einfach danach fragen.

Vortragsprogramm

Die meisten Messen bieten zusätzlich ein Vortragsprogramm. Auch hier kann nur empfohlen werden, sich vorab einen Überblick über Vorträge zu verschaffen, um mit diesen Uhrzeiten seinen eigenen Terminkalender für die Messe zu kreieren. Vorträge machen doppelt Sinn: Zum einen wird Wissen vermittelt, zum anderen stellen andere Teilnehmer oft Fragen, auf die man selbst gar nicht gekommen wäre.

Nutzen Sie die Franchise-Expo Frankfurt 2019 für Ihre Zukunft – Machen Sie Ihr eigenes Ding!

Wenn Sie überlegen, sich selbständig zu machen, und doch eher der Typ sind, der gerne in einem Team arbeitet und Gemeinschaft schätzt, ist Franchising definitiv eine Überlegung wert! Die Vorteile liegen auf der Hand: Im Gegensatz zur klassischen Betriebsgründung oder Betriebsübernahme ist im Franchising bereits eine Marke aufgebaut. Sie können viele Fehler im Vorhinein vermeiden, die einfach passieren könnten, wenn man alleine startet. Und jeder Franchisegeber hat sehr großes Interesse daran, seine Partner erfolgreich zu sehen, sitzen doch
alle in einem Boot. Daher bieten die meisten umfangreiche Schulungen an und informieren gerne und ausführlich über den Weg in ihr System. Die beste Gelegenheit bietet dafür die Franchise Expo Frankfurt!

Das Franchiseportal lädt Sie zum unentgeltlichen Messebesuch ein. Auf www.franchiseexpofrankfurt.com unter „Tickets“ können Sie sich mit dem Promocode 3110 unentgeltlich registrieren. Das gilt allerdings nur bis zum 8. November 2019. Danach kosten die Eintrittskarten 15 Euro.

Expertenstimme Carina Felzmann

 Carina Felzmann

Carina Felzmann

Cox Orange Marketing & PR e.U.
Cox Orange betreut als Agentur den Österreichischen Franchise Verband und div. Franchise Systeme in ihrer Kommunikation. Kunden schätzen Professionalität, Kreativität und Begeisterung für Franchising
Der Newsletter für Franchise-Gründer
Weitere Infos zu den Vorteilen des Newsletters und der regelmäßigen Inhalte für den Interessenten.

Ausgewählte Top-Gründungschancen

  • Deutsche Wohn Investment
    Deutsche Wohn Investment

    Deutsche Wohn Investment

    Immobilienvermittlung für Kapitalanleger
    Deutsche Wohn Investment – Immobilieninvestitionen im Kapitalanlagebereich. Jetzt Franchise Partner werden.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 9.900 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • vomFASS
    vomFASS

    vomFASS

    Einzelhandelsfachgeschäft mit flüssigen Delikatessen
    Sie sind Genießer und träumen vom eigenen Geschäft mit flüssigen Köstlichkeiten für die feine Küche? Mit uns machen Sie Ihre Leidenschaft zum Beruf!
    Benötigtes Eigenkapital: 25.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • MUNDFEIN Pizzawerkstatt
    MUNDFEIN Pizzawerkstatt

    MUNDFEIN Pizzawerkstatt

    Pizza-Lieferservice
    Sie lieben Pizza in bester Qualität? Dann lernen Sie unser Franchise-Konzept kennen! Wir bescheren unseren Kunden unvergessliche Geschmackserlebnisse.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 40.000 EUR
    Schnellansicht
    Details