Zum Bereich für Franchisegeber
Zum Bereich für Franchisegeber
Ratgeber
für Franchise-Interessierte

Franchise im Verkauf: 5 Tipps für den Start

Warenkorb beim Online-Shopping

Viele angehende Unternehmer erkennen in einem Franchisesystem ihre Chance, um rasch Umsätze zu erreichen. Der Vertrieb von Produkten über das Internet scheint besonders gut mit der Gründung einer Selbstständigkeit vereinbar zu sein. Doch selbst bei scheinbar bewährten Konzepten ist es wichtig, einige Fallstricke zu vermeiden. Dazu einige Tipps.

Langfristigen Erfolg im Blick behalten

Wer sich für den Einstieg in ein Franchiseunternehmen entscheidet, hofft häufig auf eine Abkürzung auf dem Weg zum Erfolg. Doch was an anderer Stelle schon funktioniert, muss nicht automatisch im Handumdrehen einen hohen Gewinn abwerfen. Obwohl es sich scheinbar nur um einen „Ableger“ handelt, ist ein wohlüberlegter Start notwendig. Wie in jedem anderen Unternehmen auch muss zunächst genug Schwung aufgenommen werden, um alle Faktoren in die richtige Spur zu bekommen.

 Dies setzt das notwendige Durchhaltevermögen auf Seiten des Franchisenehmers voraus. Auch wenn in den ersten Geschäftsmonaten noch nicht die gewünschten Zahlen erreicht werden, muss dies keineswegs das Aus für die eigenen Bemühungen bedeuten. Wer den Blick für mögliche Optimierungen behält, der ist weiterhin dazu in der Lage, den Ertrag in die Höhe zu schrauben. Entscheidend ist schließlich nicht die Bilanz der ersten Wochen. Vielmehr geht es um die Frage, welche Gewinne innerhalb der ersten Jahre im Durchschnitt verbucht werden können.

Die richtige Branche wählen

Eine wichtige Voraussetzung für einen erfolgreichen Franchisebetrieb ist die persönliche Verbindung zur Branche. Wer selbst mit den angebotenen Produkten und Dienstleistungen gar nichts am Hut hat, der wird seine Kunden im Anschluss nicht mit Expertise und Enthusiasmus überzeugen können. Doch genau dies ist notwendig, um langfristig in der Spur des Erfolgs zu bleiben. Sicherstellen lässt sich dies, indem viel Aufmerksamkeit in die Wahl der passenden Branche fließt.

Ein genauer Blick zeigt, wie vielseitig die Auswahl an unterschiedlichen Franchise-Angeboten ist. In den vergangenen Jahren bewarben sich zum Beispiel viele Gründer für eine Franchiselizenz im Bereich Luxusuhren. Dort sind vertrauenswürdige Markenhändler in diesen Tagen gefragter denn je. Einen Einblick in die Angebote der Branche bieten zum Beispiel die Luxusuhren bei CHRONEXT. Hierbei handelt es sich um eine der wichtigsten Verkaufsstellen im Internet.

 Entscheidend bei der Auswahl des Angebots ist aber nicht nur die Frage nach der aktuellen Wirtschaftlichkeit. Vielmehr geht es um die Frage, wie es langfristig um die finanziellen Aussichten bestellt ist. Sofern die Nachfrage über Jahre oder gar Jahrzehnte gesichert erscheint, ist es im direkten Vertrieb gut möglich, eine finanziell sichere Zukunft darauf zu gründen.

Konzept und Vertrag prüfen

Ist die passende Branche gefunden, sind in ihr wiederum meist viele verschiedene Franchisegeber zu finden. Da ein Wettbewerb um die Verträge besteht, ist es hier besonders wichtig, wachsam zu sein. Bei den Vereinbarungen entscheidet sich zum einen, wie groß die unternehmerische Freiheit im Anschluss an die Unterzeichnung sein wird. Während manche Unternehmen dazu neigen, ihren Franchisepartner vieles vorzugeben, genießen manche an anderer Stelle viele Freiheiten, tragen aber auch mehr Verantwortung. Hier hängt es von den persönlichen Präferenzen ab, welches dieser Modelle bevorzugt wird.

 Klar dürften die persönlichen Präferenzen hingegen beim Blick auf die finanziellen Gegebenheiten des Vertrags sein. Je größer der Anteil an den Einkünften ist, der dem Vertragspartner überlassen werden muss, desto weniger attraktiv erscheint das Angebot. Es kommt jedoch entscheidend auf die Gegenleistungen an, ob sich evtl. auch hohe Gebühren rechnen können. Wer bislang noch über keine Erfahrung in dieser Vertragssituation verfügt, der ist gut damit beraten, sich weitere Meinungen zum Thema einzuholen. Dies ist per se die beste Möglichkeit, um eine größtmögliche Sicherheit herstellen zu können. 

Bewusstes und zielgerichtetes Marketing

Moderne Franchisekonzepte bieten dem Franchisenehmer häufig die Möglichkeit, den Bereich des lokalen Marketings selbst in die Hand zu nehmen – teilweise mit Unterstützung der Franchisezentrale. So muss zum Beispiel ein Webstore gut in Stellung gebracht werden, um überhaupt potenzielle Käufer erreichen zu können. Hier ist es wichtig, die aktuellen Standards der Branche gut zu kennen. Dazu zählen in diesen Tagen vor allem die Potenziale des Online Marketings, die allzu oft ungenutzt bleiben. Dieses Konzept stellt die Sichtbarkeit der eigenen Webseite sicher und verschafft damit einen wertvollen Vorteil gegenüber der Konkurrenz. Zwei Aspekte sind im Rahmen der Planung von besonders großer Bedeutung.

Guter Content überzeugt

Die Relevanz von gutem Content ist in diesen Tagen nicht zu überschätzen. Wer seinen Besuchern interessante und einzigartige Inhalte bieten kann, fesselt diese auf der Seite regelrecht. So bietet sich die Gelegenheit, sie auf interessante Produkte und Aktionen aufmerksam zu machen. Doch nicht nur der reale User dankt es mit seiner Aufmerksamkeit. Auch der Algorithmus bei Google ist schon längst auf die Erkennung dieser Qualität ausgerichtet.

 Je mehr einzigartiger Content auf der Seite zu finden ist, desto mehr erhöht sich das Ranking in der Suchmaschine. Da nur etwa jeder zehnte Nutzer überhaupt bis auf die zweite Seite wandert, steigt mit jedem Aufstieg die Aufmerksamkeit für den Shop. Unter einem geringen Einsatz von Kapital ist es auf diese Weise möglich, effektives Marketing zu betreiben und damit gerade die Präsenz im World Wide Web enorm zu stärken.

Die Zielgruppe kennen

Nicht nur im Online Marketing, sondern auch in anderen Bereichen, muss außerdem die Zielgruppe bekannt sein. Wer in ein Franchisesystem einsteigt, hat hier den großen Vorteil der Erfahrungswerte auf seiner Seite. In der Regel stellt der Vertragspartner genügend Informationen zur Verfügung, um sich selbst ein genaues Bild von der Zielgruppe machen zu können. Dies bietet die Möglichkeit, eigene Kampagnen so präzise wie nur möglich zuzuschneiden. Auf diese Art bessert sich wiederum das Verhältnis von Preis und Leistung, das der geschalteten Werbung zugrunde liegt. Das große Potenzial dieser Methode ist also klar zu erkennen.

Dies waren nur ein paar entscheidende Punkte, auf die es bei der Gestaltung eines jungen Franchisebetriebs ankommt. Je früher Franchise-Unternehmer dazu in der Lage sind, ihn in die gewünschte Richtung zu lenken, desto eher kann ihnen der gewünschte Erfolg beschieden sein. Dabei unterstützt der Franchisegeber seine Partner in aller Regel tatkräftig. 

 

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Der Newsletter für Franchise-Gründer
Weitere Infos zu den Vorteilen des Newsletters und der regelmäßigen Inhalte für den Interessenten.

Ausgewählte Top-Gründungschancen

  • Zaunteam
    Zaunteam

    Zaunteam

    Verkauf und Montage von Zäunen und Toren
    Wir sind auf Verkauf und Montage von Zäunen und Toren spezialisiert. Mit uns können Sie innerhalb kürzester Zeit ein rentables Geschäft aufbauen.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 10.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • BOSSMANN Sanierung
    BOSSMANN Sanierung

    BOSSMANN Sanierung

    Generalunternehmung für Altbausanierung aus einer Hand
    Komplettsanierung von Haus und Wohnung aus einer Hand. Steigende Nachfrage, hohe Auftragsvolumen. Verdienen Sie am Umbau-Boom!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 1.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • VIOLAS' Gewürze und Delikatessen
    VIOLAS' Gewürze und Delikatessen

    VIOLAS' Gewürze und Delikatessen

    Vertrieb von Gewürzen, Reis- & Risottomischungen, Ölen, Pasta- und Polenta-Variationen
    Köstlichkeiten für Gourmets und Feinschmecker – Eröffnen Sie mit dem Franchise-System von VIOLAS' Gewürze und Delikatessen Ihren eigenen Feinkostladen.
    Benötigtes Eigenkapital: 15.000 EUR
    Schnellansicht
    Details