Zum Bereich für Franchisegeber
Zum Bereich für Franchisegeber
Ratgeber
für Franchise-Interessierte

Digitale Werbetafeln in Geschäftsräumen - Effektiv oder ein Störfaktor?

Wer ein eigenes Geschäft eröffnen will, sieht sich vor viele Fragen gestellt. Die wichtigste ist, welcher Art der Laden sein soll und ob sich auch ein Franchise-Angebot einer bekannten Marke eignet. Franchising bedeutet, dass jemand entsprechende Lizenzen eines Unternehmens kauft und damit einen Laden eröffnet. Der Kaffeehersteller Tchibo bietet dies beispielsweise an, oder der Handyvertragsanbieter Mobilcom Debitel. Ist die Entscheidung gefallen, muss sich der Existenzgründer außerdem um gute Werbung kümmern. Franchisenehmer haben es in diesem Fall oft einfacher, da die unternehmenseigene Grafikabteilung oder eine Agentur Flyer und Plakate für die Neueröffnung und später für spezielle Angebote herstellt. Es ist aber trotzdem wichtig, sich selbst über gutes Marketing zu informieren, um sein Geschäft bekannt zu machen. Immerhin ist Werbung für jeden Unternehmer ein großes Thema.


Es gilt, die eigenen Produkte und Dienstleistungen im direkten Gespräch mit dem Kunden zu verkaufen. Dafür ist es nötig, diese umfassend zu informieren. In den Geschäftsräumen aber auch außerhalb davon gibt es diverse Möglichkeiten; die offensichtlichste ist die Dekoration der Schaufenster. Potenzielle Kunden laufen an diesen vorbei und nehmen die Werbung wahr. Wenn sie interessant genug ist, gehen sie meist in den Laden hinein. In den Geschäften besteht ein weiterer Bereich für Werbung - mittels Plakaten oder Werbetafeln beispielsweise. Heise.de berichtet, dass die Erinnerung an diese Werbebotschaften laut einer Studie auf Platz acht der unterschiedlichen Maßnahmen liegen. 59% der Befragten finden diese Form außerdem intensiv, aber nur 17% davon sehen sie gleichzeitig als aufdringlich an und werten sie damit negativ. Es ist also nur ein kleiner Teil der Kunden, der die Werbung in Geschäften nicht als positiv und verkaufsfördernd wahrnimmt - dies ist daher eine sehr gute Möglichkeit, die eigenen Produkte noch besser anzupreisen und den Umsatz dadurch zu erhöhen. Besonders Werbetafeln in Geschäftsräumen oder Schaufenstern bieten dafür einige Vorteile - allerdings auch Nachteile, wie die folgende Gegenüberstellung darlegt.

1. Das AIDA-Prinzip
Werbung sollte nach dem AIDA-Prinzip funktionieren - Attention, Interest, Desire, Action. Die Werbetafeln lassen sich gut in dieses Schema einbetten, wenn sie gut geplant und zum Gesamtbild des Geschäfts passen. Immerhin haben Marketingmaßnahmen direkt am Point of Sale (POS; Verkaufsort) hohe Chancen, von den Kunden gesehen zu werden, ohne dass diese die Werbung als störend empfinden und daher ausblenden oder den Laden wieder verlassen, ohne etwas gekauft zu haben. Die Vorteile der Werbetafeln stellen sehr gut dar, wie erfolgreich das AIDA-Prinzip durch die Aufstellung umzusetzen ist.


1.1 Informationen in Bildern mitteilen
Menschen sehen sich gerne etwas an. Reine Information, aufgeschrieben und ohne Bilder, wirkt oft langweilig, sodass das Interesse nicht zu wecken ist. Mit einer bildlichen Unterstützung ist es aber möglich, die Kunden zu fesseln und am POS festzuhalten. Mit Werbetafeln lässt sich dies sehr gut umzusetzen - vor allem, wenn diese digital sind. Eine Übersicht über die technischen Möglichkeiten findet man zum Beipiel auf hager.de . Werbeclips oder Produktvideos können in diesem Fall sehr gut auf den Bildschirmen laufen und die Kunden informieren. Die Animationen sorgen für einen Blickfang im Schaufenster oder direkt in den Geschäftsräumen. Es ist zwar Werbung, sie wirkt aber nicht störend, sondern macht die Kunden bei richtiger Umsetzung eher neugierig auf das beworbene Produkt oder Dienstleistung.

1.2 Aufmerksamkeit erregen
Die bewegten Bilder, aber auch nur eine leuchtende LED-Werbetafel ohne einen Werbeclip, erzeu-gen Aufmerksamkeit beim Kunden. Das Interesse wird geweckt, die Bilder sprechen für sich. Die Aufmerksamkeit ist wichtig, damit die Werbewirkung einsetzen kann; beim AIDA-Prinzip steht dieser Punkt ebenfalls ganz vorn. Ohne neugierige Kunden ist es den Angestellten oft nicht möglich, mit diesen ins Gespräch zu kommen und die Vorzüge ihrer Produkte oder Dienstleistungen darzustellen.  Außerdem fallen solche Werbetafeln, vor allem digitale die Werbeclips darstellen können, immer noch auf im Marketingmix: Wer durch eine Fußgängerzone geht, sieht zwar schön gestaltete Schaufenster mit Dekorationselementen, aber nur selten eine digitale Werbetafel.


1.3 Informationen übersichtlich darstellen
In den meisten Fällen werden Kunden die Informationen nur durch kurze Aussagesätze mitgeteilt; sie wissen nicht genau, worauf sie sich einlassen, wenn sie mit dem Angestellten des Geschäfts ins Gespräch kommen. Mit Werbetafeln ist die Kundeninformation anders aufzubauen: Durch die kurzen Werbeclips oder die anschauliche Darstellung ist es möglich, die Kunden schon im Vorfeld umfassend zu informieren. Das Interesse wird geweckt und die Chance ist groß, dass die Kunden von selbst das Gespräch mit dem Mitarbeiter suchen, um sich noch besser über das beworbene Produkt oder die Dienstleistung zu informieren.


1.4 Schnelle Reaktion auf Marktveränderungen
Das größte Problem bei Plakat- oder Flyerwerbung ist, dass nur eine geringe Flexibilität besteht. Wenn ein neues Produkt kurzfristig beworben werden soll, hängt dies immer mit einer gewissen Vorlaufzeit zusammen: Plakate und Flyer müssen erstellt, gedruckt und meist über den Postweg an die zuständigen Geschäfte verteilt werden. Mit den digitalen Werbetafeln fallen der zweite und der dritte Arbeitsschritt weg: Die Werbeinformation muss zwar erstellt werden, ist aber digital zu den Läden zu schicken. Diese übertragen die Datei auf die Reklametafel, sodass das neue Produkt oder die neue Dienstleistung sofort beworben wird. Die Flexibilität stellt einen der großen Vorteile dieser Werbeform dar.

Vorteile

Nachteile

Bebilderte Informationen

Überinformation

Aufmerksamkeit erzeugen

Störfaktor durch grelle Farben und hektische Bewegungen

Übersichtliche Informationsdarstellung

Schwächung des Gesamteindrucks

Flexible Reaktion auf Marktveränderungen

Keine Werbewirkung durch Funktionsstörung


2. Störfaktor beim Einkaufsbummel
Die Werbetafeln haben aber nicht nur Vorteile. Obwohl sie von vielen Menschen als nicht störend empfunden werden, gibt es trotzdem die in der Studie benannten 17%, die auf die Tafeln gut verzichten könnten. Die Nachteile, die diese Form des Marketings aufwirft, sollten daher nicht unbeachtet bleiben. Es gilt sie gegen die Vorteile abzuwiegen um dann für sich persönlich zu entscheiden, ob diese spezielle Werbeform in das eigene Geschäftskonzept hineinpasst.


2.1 Zu viele Informationen
Menschen sind es heutzutage gewohnt, mit Werbung überschwemmt zu werden. Im Fernsehen, im Radio, im Internet und teilweise sogar schon auf dem Smartphone werden sie mit Werbung konfrontiert und haben deswegen gelernt, diese auszublenden. Nur eine kreative Werbebotschaft schafft es oft in das Aufmerksamkeitsfeld des Nutzers. Dies ist bei den Werbetafeln nicht anders: Es herrscht auch in der Fußgängerzone ein Überangebot an Information. Wenn die Werbetafel sich ohne ein Alleinstellungsmerkmal in dieses eingliedert, wird sie im besten Fall gar nicht und im schlimmsten Fall als störend wahrgenommen. Ohne ein gutes Marketingkonzept, in das die Werbeplattform zu integrieren ist, macht es deswegen meist keinen Sinn, eine aufzustellen.


2.2 Aufdringliche Farben und zu viel Bewegung
Die Tatsache, dass die Anzeige einer Werbetafel am besten ein Alleinstellungsmerkmal haben sollte, verleitet einige Filialen dazu, auf grelle Farben und viel Bewegung zu setzen. Dies fällt im Marketingmix im Vergleich zu den anderen Geschäften zwar auf, allerdings eher in störender Hinsicht. Es ist zwar eigentlich von Vorteil, wenn ein Werbeclip gezeigt wird, allerdings sollte dieser nicht hektisch wirken und nicht durch zu grelle Farben auffallen. Weniger ist in diesem Fall mehr, da die Bewegung alleine oft schon ausreicht, um das Interesse der Kunden zu wecken - ohne, dass sie die Werbetafel als störend empfinden.

2.3 Den Gesamteindruck schwächen
Ein Geschäft ist meist komplett durchgeplant von der Dekoration, sodass ein stimmiger Gesamtein-druck entsteht. Kunden betreten die Filiale und fühlen sich wohl, weil alles zueinander passt. Dies sollte bei der Installation einer Werbetafel beachtet werden. Es kann passieren, dass diese das Gesamtbild des Ladens schwächt, weil sie nicht mit der übrigen Dekoration zu verbinden ist. Besonders wichtig ist es daher, auf die Größe zu achten; eine kleine Tafel lässt sich in fast jedes Geschäft gut integrieren. Schwieriger wird es bei größeren Anzeigeflächen. Diese ziehen meist die ganze Aufmerksamkeit auf sich, sodass die restliche Dekoration fast nicht mehr wahrgenommen wird. Statt einen stimmigen Gesamteindruck zu erhalten, dominiert die Werbetafel das Bild. Auf einige Kunden wirkt diese intensive Wahrnehmung störend.


Keine Werbeanzeige wegen einer Funktionsstörung
Gedruckte Plakate zeigen ihr Bild immer an. Dies ist ein großer Vorteil dieser Werbeform. Die digita-len Tafeln bieten diese Zuverlässigkeit manchmal nicht. Durch einen technischen Defekt kann es passieren, dass die Anzeige gestört ist und deswegen verpixelt oder gar nicht dargestellt wird. In diesem Fall ist die Werbewirkung der Anzeigentafel nicht vorhanden. Vor einem technischen Ausfall kann kein Hersteller eine Garantie geben - in diesem Fall ist ein guter Service nötig, damit die Werbetafel schnellstmöglich wieder funktionsbereit ist.

Bilder:
Abbildung 1: © itonys_prodejce - Depositphotos.com
Abbildung 2: © stefanolunardi - Depositphotos.com
Abbildung 3: © paviems - Depositphotos.com

Der Newsletter für Franchise-Gründer
Weitere Infos zu den Vorteilen des Newsletters und der regelmäßigen Inhalte für den Interessenten.

Ausgewählte Top-Gründungschancen

  • MUNDFEIN Pizzawerkstatt
    MUNDFEIN Pizzawerkstatt

    MUNDFEIN Pizzawerkstatt

    Pizza-Lieferservice
    Sie lieben Pizza in bester Qualität? Dann lernen Sie unser Franchise-Konzept kennen! Wir bescheren unseren Kunden unvergessliche Geschmackserlebnisse.
    Benötigtes Eigenkapital: 40.000 - 50.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • INtem
    INtem

    INtem

    Die Stufen zu mehr Vertriebserfolg. Beratung | Training | Coaching
    Führen Sie als selbständiger Trainer Vertriebs- & Verkaufstrainings, Beratung & Coaching nach einheitlichen zertifizierten Qualitätsstandards durch.
    Benötigtes Eigenkapital: 10.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • BOSSMANN Sanierung
    BOSSMANN Sanierung

    BOSSMANN Sanierung

    Generalunternehmung für Altbausanierung aus einer Hand
    Komplettsanierung von Haus und Wohnung aus einer Hand. Steigende Nachfrage, hohe Auftragsvolumen. Verdienen Sie am Umbau-Boom!
    Benötigtes Eigenkapital: 1.000 - 5.000 EUR
    Vorschau
    Details