Zum Bereich für Franchisegeber
Zum Bereich für Franchisegeber
Ratgeber
für Franchise-Interessierte

Themenauswahl:

  • Existenzgründung
  • Finanzen
  • Franchise
  • Recht
  • Unternehmensführung

Die Bedeutung einer professionellen Website für Gründer - Darauf kommt es an

Mit der Gründung eines Unternehmens ist es in der heutigen Zeit unerlässlich, online präsent zu sein. Aus Kostengründen basteln viele Existenzgründer mit Baukastensystemen selbst eine Seite zusammen. Profis erkennen dies auf einen Blick und ist die Domain dann noch offensichtlich eine gratis Adresse im World Wide Web, werden Rückschlüsse auf die Professionalität gezogen, die den Start unnötig erschweren. 

Die Bedeutung der Webseite für Existenzgründer

Wer selbst einmal darüber nachdenkt, wann er zuletzt ein Telefonbuch oder die Gelben Seiten in Printausgabe in der Hand hatte, wird sich vermutlich gar nicht mehr daran erinnern können. Die junge Generation der Gründer hatte diese möglicherweise noch nie in der Benutzung. Egal worum es geht: Schlüsseldienst, Blumenladen oder der nächste Paketshop – all diese Informationen werden am Smartphone, Tablet oder Computer, also im Internet gesucht. Das bedeutet für Gründer: Wenn sie Aufträge generieren wollen, müssen sie gefunden werden. 

Die Webseite ist sozusagen die erste Begegnung mit dem Kunden. Der erste Eindruck ist da enorm wichtig. Veranlasst die Webseite nicht dazu auf dieser zu verweilen, bleiben Aufträge aus. Selbst bei optisch ansprechender Gestaltung können Laien viele Fehler machen, die Nutzer abschrecken können. Unnötige Informationen, unstrukturierter Aufbau der Seite und lange Ladezeiten wollen Webseitenbesucher nicht mehr in Kauf nehmen. Denn die Lebenszeit ist limitiert und niemand möchte diese mit dem Suchen nach wichtigen Informationen verbringen oder auf sich ladende Webseiten starren. Eine Webdesign Agentur kennt die Wünsche der Nutzer und Tücken der Technik. Diese Investition lohnt sich, weil Kunden damit den Weg zum Unternehmen finden und Aufträge vergeben. Dies ist gerade für Gründer von enormer Bedeutung. 

Gefunden werden – eine Kunst für sich

Es ist keine Selbstverständlichkeit im Internet auch tatsächlich unter den vorderen Suchergebnissen der gängigen Suchmaschinen dabei zu sein, außer die angebotenen Produkte oder Dienstleistungen sind so außergewöhnlich, dass es nur wenige Anbieter hierfür gibt. 

Wovon die Platzierung in den Suchergebnissen im Einzelnen abhängt, wissen Webdesigner und SEO-Spezialisten. Einen aussagekräftigen Domainnamen zu finden ist gar nicht so einfach und gerade bei jungen Unternehmen kann nicht davon ausgegangen werden, dass diese schon mit Firmierung und Ort gesucht werden. 

Jede seriöse Unternehmensberatung wird auf die Bedeutung einer professionellen Webseite hinweisen und ggf. sogar Kontakte zu Agenturen herstellen können, die für Existenzgründer spezielle Konditionen bieten. 

Jeder Gründer wird in der Vorbereitung seiner Geschäftseröffnung mit Sicherheit feststellen, wie sehr sich Webseiten unterscheiden und vor allem, wie sich die Vernachlässigung der Webseitenpflege auf diese auswirkt. Bei der Gründung eine Internetpräsenz zu erstellen und diese nicht regelmäßig zu pflegen, führt dazu, dass z.B. im Newsbereich der letzte Beitrag bereits mehrere Jahre alt ist und Nutzer abschrecken kann. 

Was gegen kostenlose Webseitenanbieter spricht

Baukastensysteme wie Wordpress, Jimdo und Co. bieten kostenlose Domains an, welche aber eigentlich nur Subdomains sind. Denn der Anhang der Domain beinhaltet immer noch die Originaladresse des Anbieters. Die Webadressen werden unnötig lang und auch die Domainendung kann verwirrend sein, wenn sie nicht auf .de endet. 

Soziale Netzwerke wie Facebook bieten an, das Profil mit einer Unternehmensseite zu verbinden, was auch viele Existenzgründer nutzen. Was oft nicht bedacht wird: Kunden, die Facebook nicht nutzen, haben ihre Gründe dafür. Selten ist der Grund, dass sie Facebook nicht kennen. Wenn Webseiten über Facebook laufen, werden Interessenten, die sich bewusst entschieden haben, dieses Netzwerk nicht zu nutzen, nicht gerade großzügig Sympathiepunkte dafür vergeben, dass ein Gründer ausschließlich dieses Medium nutzt. Hier kann die Webseite immer nur ein Zusatzangebot sein. 

Mit einer käuflich erworbenen Domain geht üblicherweise auch das Recht einher, Mailadressen mit der eigenen Firmenwebsitebezeichnung einzurichten. Inhaltlich gut gestaltete Webseiten, die den Kunden Freemailadressen als Kontakt anbieten, verlieren an Glaubwürdigkeit. Auch dies sollte bedacht werden, wenn die Entscheidung getroffen wird, wo und wie eine Internetpräsenz angelegt wird. 

Blogs, Barrierefreiheit, Mehrsprachigkeit und Genderkonformität

Internetnutzer erwarten, dass Webseiten barrierefrei nutzbar sind und legen das Augenmerk immer mehr auf genderkonforme Ansprachen. Auch dies sind Aspekte, die die Mitarbeiter einer Webdesign Agentur im Fokus haben. Hier arbeiten Texter, Grafiker und SEO-Spezialisten zusammen und garantieren, dass die Besonderheiten und Feinheiten in diesem Zusammenhang die nötige Beachtung finden. 

Unternehmen, die sich barrierefrei präsentieren, erreichen bedeutend mehr Kunden. Mit korrekten Formulierungen oder der Verwendung von Gendersternchen etc. zeigt der Gründer, dass er seinen Kunden Wertschätzung entgegenbringt, Vielfalt schätzt und vor allem Vorbild ist. Beide Themen finden leider immer noch nicht die nötige Aufmerksamkeit in der breiten Masse, die sie verdient hätten. 

Ob das Unternehmen international tätig ist oder nicht, muss nicht das einzige Kriterium für die Entscheidung der Webseitenübersetzung sein. Immerhin leben in Deutschland unzählige Nationen zusammen, von denen viele zumindest mit den sogenannten „Weltsprachen“ zurechtkommen, sofern die Sprachkenntnisse in Deutsch nicht ausreichen sollten. 

Blogger gilt inzwischen ja schon fast als eigenständiger Beruf. Doch immer mehr Unternehmen sehen in einem Blog die Chance, mit Kunden und Interessenten in Interaktion zu treten, ihre fachliche Kompetenz zu unterstreichen und natürlich ihr Marketing zu verbessern. Allerdings kostet ein Blog auch Zeit und macht eine Menge Arbeit, die sich jedoch darin auszahlt, dass die Webseite im Ranking der Suchmaschinen Plätze nach vorn wettmacht, da sie regelmäßig neue Inhalte bietet und damit als aktualisiert bewertet wird. 

Viele Konzeptgeber für Franchiseunternehmen bieten ein übergeordnetes Marketing mit fertigen Webseiten, die personalisiert werden. Das hat natürlich große Vorteile und spart eine Menge Arbeit. Individualität kann hier durch Tools wie Foren, Blogs etc. trotzdem noch geschaffen werden. 

Fazit: Die Internetpräsenz als digitale Visitenkarte des Unternehmens, sollte von erfahrenen Webdesignern konzipiert und erstellt werden. Content Management Systeme wie Wordpress, Jimdo und Co können hier zwar durchaus Anwendung finden und machen später die Wartung und Aktualisierung der Inhalte leichter. Funktionalität und Informationswert der Webseite sind von Laien jedoch nicht leicht einzuschätzen, sodass die Erfahrung von Agenturen letztendlich helfen kann, damit Kunden oder Interessenten das neu gegründete Unternehmen finden können. Kosten, die für die Webseitengestaltung entstehen, können sich relativ schnell amortisieren, weil die Bekanntheit des Unternehmens mit der Zahl der Kunden steigt und ein gutes Ranking in den Suchmaschinen bei der Kundengewinnung und in der Auftragsakquise hilft. Franchiseunternehmer haben oft Angebote über die Franchisegeber, um Webseiten zu personalisieren und mit individuellen Inhalten zu versehen.


Bildquelle: pixabay.coom / Boskampi

Der Newsletter für Franchise-Gründer
Weitere Infos zu den Vorteilen des Newsletters und der regelmäßigen Inhalte für den Interessenten.

Ausgewählte Top-Gründungschancen

  • ISOTEC
    ISOTEC

    ISOTEC

    Systemlösungen gegen Feuchtigkeitsschäden an Gebäuden
    Kommen Sie zu einem der führenden Anbieter für Werterhaltung von Gebäuden und gesundes Wohnen!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 45.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • Sushi For You
    Sushi For You

    Sushi For You

    Sushi Lieferservice
    Sushi For You steht für Qualität, Frische und schnelle Lieferung. Werde Partner und profitiere von der langjährigen Erfahrung der Zentrale!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 35.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • fitbox®
    fitbox®

    fitbox®

    "One-Stop" EMS-Mikrofitnessstudios mit Personal-Trainer
    DIE FITNESSREVOLUTION. Das Premium Mikrofitnessstudio mit EMS, Personaltraining und Ernährungscoaching.
    Benötigtes Eigenkapital: ab Keine Angabe
    Schnellansicht
    Details