Zum Bereich für Franchisegeber
Ratgeber
für Franchise-Interessierte

Themenauswahl:

  • Existenzgründung
  • Finanzen
  • Franchise
  • Recht
  • Unternehmensführung

10 Online Marketing Tipps für Gründer

10 Online Marketing Tipps für Gründer Bei der Gründung eines neuen Unternehmens gibt es viele wichtige Aspekte zu beachten. Wer als Gründer erfolgreich tätig sein möchte, sollte auf eine kreative, komplett neue oder durchsetzungsstarke Geschäftsidee via Franchise setzen. Auf diese Weise hebt sich das eigene Start-Up positiv von der Konkurrenz ab und hat eine realistische Chance zu bestehen. Auf diese Weise lassen sich zuerst im kleinen Rahmen und später im größeren Stil die anvisierten Ziele verwirklichen. Wenn das Wachstumspotenzial ausreichend groß ist, kann sich die Firma fest auf dem Markt etablieren und beständig expandieren. Deshalb sollten neu gegründete Unternehmen auch auf diverse Maßnahmen aus dem Online-Marketing setzen, um neue Kunden zu gewinnen und diese als Stammkunden zu behalten. Franchisenehmer können in diesem Bereich meist auf Unterstützung vom Franchisegeber setzen. 

1. Konkrete Strategie im Bezug auf das Online Marketing festlegen 

In der heutigen Zeit gewinnt das Online Marketing stetig an Bedeutung. Konsumenten informieren sich zunehmend im Netz über Angebote, Dienstleistungen und Produkte. Mittlerweile nutzt mehr als die Hälfte aller deutschen Bürger das Internet, um ihre Käufe zu tätigen. Deswegen steigen die online generierten Umsätze immer mehr an. Speziell Existenzgründer sollten sich deshalb mit dem Thema Online Marketing umfassend auseinandersetzen. Am Anfang jeder vielversprechenden Kampagne steht das Festlegen einer konkreten Strategie. Dazu gehört das Bestimmen der Zielgruppe und der angestrebten Unternehmensziele. Diese Faktoren lassen sich mithilfe von Analysen, Marktforschung und Umfragen gut erkennen. Etablierte Franchisesysteme übernehmen diesen strategischen Part oft schon für ihre Partner. 

2. Die Relevanz der eigenen Webseite

Als Grundlage für das unternehmensbezogene Online Marketing dient zuerst die eigene Webseite. Dabei spielen eine ansprechende Optik, eingängiges Design sowie ein verständlicher Webshop eine wichtige Rolle. Oft bildet der Webauftritt den ersten Eindruck, den Kunden und Geschäftspartner vom neu gegründeten Unternehmen erhalten. Auf diese Weise kann sich jeder mit dem Unternehmen dank der dort angegebenen Kontaktdaten in Verbindung setzen. So entsteht eine Basis für eine zufriedenstellende Unternehmenskommunikation. Diesbezüglich muss die Webseite zum Produktportfolio, dem Stil und Geschäftsbereich des Start-Ups passen. Das lässt sich durch Animationen, Fotostrecken, gut formulierte Texte, klare Strukturen und Videos erreichen. Franchisepartner erhalten zum Zeitpunkt der Geschäftseröffnung häufig auch eine “schlüsselfertige” Website für den eigenen Standort. Die Pflege und Bewerbung der Website liegt dann beim Franchisepartner, der aber auf Hilfestellungen des Franchisesystems hoffen kann. In der Regel werden diese Dinge individuell zwischen dem Franchisesystem und seinen -partnern geregelt. 

3. Suchmaschinenoptimierung implementieren

Ein weiterer und sehr wichtiger Faktor ist die Suchmaschinenoptimierung (SEO). Mit deren Hilfe erhält die eigene Website ein besseres Ranking bei Google und den gängigen Suchmaschinen. Zu den konkreten Maßnahmen gehört das Erstellen hochwertiger Inhalte wie Bilder, Texte und Videos, welche die für das Unternehmen relevanten Keywords enthalten müssen. Ausschlaggebend ist auch eine kundenfreundliche Verlinkung innerhalb der Webpräsenz sowie die Linkerstellung mit anderen Webseiten. Je häufiger der eigene Link im Internet auftaucht, desto höher fällt die Position in der Ergebnisliste bei Suchanfragen aus. Dank einer nachhaltigen Suchmaschinenoptimierung erhöht sich schnell der Bekanntheitsgrad der Internetseite. 

4. Die Bedeutung von E-Mail Marketing

Mit dem E-Mail Marketing lassen sich bereits bestehende Kunden direkt ansprechen und über Neuheiten sowie Sonderangebote informieren. Inzwischen werden pro Tag Milliarden an E-Mails versendet, sowohl geschäftlicher als auch privater Art . Damit gestalten sich die Marketingmaßnahmen im Vergleich zur herkömmlichen Werbung in Printmedien, Funk und Fernsehen sehr günstig. Deshalb sollten neu gegründete Unternehmen bei jedem Kontakt mit interessierten Konsumenten nach deren E-Mail fragen. Beim Versenden der digitalen Nachrichten ist auf ein optisch ansprechendes Design und eine klare Botschaft zu achten. In der Betreffzeile muss ein aussagekräftiger Titel stehen, damit die E-Mail nicht im Spam-Ordner landet. Für das Erstellen bieten sich professionelle Programme an. Eine E-Mail Marketing Software im Vergleich kann bei der Auswahl helfen. 

5. Marketing auf Social Media Plattformen

Social Media nimmt in der heutigen Zeit einen elementaren Stellenwert im Leben der meisten Menschen ein. Dieser Umstand wird durch die extrem große Anzahl der Mitglieder in den diversen Plattformen belegt. Dazu zählen unter anderem Facebook, Instagram und Twitter, dort lassen sich Profile erstellen, Blogs publizieren und Fotos hochladen. Als potentes Medium für das Hochladen von Videos hat sich YouTube etabliert. Mithilfe der Social Media Plattformen lassen sich nicht nur enorm viele Menschen, sondern auch ganz gezielt die eigene Zielgruppe erreichen. Um die Popularität zu steigern sind regelmäßige Publikationen sowie ein reger Austausch maßgeblich. So erhalten Gründer ein nützliches Feedback. Außerdem gibt es potentiellen Kunden das Gefühl, dass ihre Meinung wichtig ist. 

6. Einbindung in andere Webshops

Da neu gegründete Unternehmen erst einmal ihre Bekanntheit im Internet aufbauen müssen, bietet sich als schnelle Lösung das Einbinden der Angebote in populäre Webshops an. Auf diese Weise hat deren bereits bestehender Kundenkreis die Möglichkeit, die neuen Dienstleistungen und Produkte zu kaufen. Zwar muss dafür in der Regel eine Provision gezahlt werden, aber so ergibt sich ein großes Einsparpotenzial bei den eigenen Marketingmaßnahmen. Wenn der Webshop über eine große Kundenzahl verfügt, kommen bestimmt schnell die ersten Käufe zustande. 

7. Suchmaschinenmarketing einsetzen

Beim Suchmaschinenmarketing zahlt der Gründer für Anzeigen, welche normalerweise auf der Ergebnisseite über den organischen Suchergebnissen platziert werden. Auf diese Weise erscheinen junge Unternehmen sofort ganz oben auf der Liste für die Suchanfragen. In diesem Zusammenhang hat sich Google als Marktführer etabliert und bietet seinen Kunden mit den Google Adwords ein praktisches Werkzeug für das Suchmaschinenmarketing an. Damit lassen sich vor allem private Kunden schnell und einfach ansprechen. Wer jedoch nur Geschäftskunden erreichen möchte, für den sind spezielle Lieferantensuchmaschinen ideal geeignet. 

8. Bannerwerbung auf Webseiten 

Für mehr Präsenz im Internet bietet sich die Bannerwerbung auf bereits bekannten Webseiten an, welche über viel Traffic verfügen. Bei dieser Display-Werbung kommen Banner mit grafischen Flächen zum Einsatz, die den Internetnutzern direkt ins Auge fallen. So lässt sich die Bekanntheit der eigenen Internetseite steigern und gleichzeitig mehr Klicks generieren. Ein schönes Design mit hinweisenden Informationen hilft beim Imageaufbau und Online Marketing. Dabei haben sich Videos, knackige Werbesprüche, Umfragen und Gewinnspiele bewährt. Diesbezüglich haben Gründer die folgenden Bannerformen zur Auswahl: 

  • Halfpage Ad 
  • Medium Rectangle 
  • Skyscraper 
  • Wallpaper 

9. Am Affiliate-Marketing teilnehmen

Bei dieser Marketingmaßnahme arbeiten Unternehmen mit geeigneten Partnern zusammen. So stellt jeder Teilnehmer auf seiner eigenen Homepage entweder Banner oder sonstige Werbeflächen für die anderen zur Verfügung. Möglich ist auch ein einfacher Link auf den Social Media Plattformen oder das Einbinden in die versendeten E-Mails. So lässt sich ganzheitlich die Sichtbarkeit im Netz erhöhen. 

Dafür erhalten die Teilnehmer eine Provision pro Klick, Lead oder Verkauf, wenn eine geschäftsfördernde Aktion zustande gekommen ist. Wer seine eigenen Produkte auf Partnerseiten anbieten möchte, sollte unbedingt darauf achten, dass es sich dabei um seriöse Anbieter handelt. 

10. Tatsächlichen Erfolg des Online Marketings messen

Wer als junges Unternehmen viel Arbeitszeit und Geld in das Online Marketing investiert, sollte im Anschluss den tatsächlichen Erfolg der eingesetzten Maßnahmen messen. Nur mit messbaren Kennzahlen lässt sich entscheiden, welche Werbung wirklich funktioniert. In diesem Zusammenhang werden der Umsatz und Gewinn gemessen, die durch das jeweilige Online Marketing entstanden sind. Dabei ist auf bestimmte Faktoren zu achten, die Sinn machen, aber von Fall zu Fall verschieden sein können. Diesbezüglich gibt es spezielle Software für die Analyse, außerdem stellt Google seinen Kunden entsprechende Kennzahlen nach der Durchführung von Google Adwords Kampagnen zur Verfügung.


Bildquelle: Unsplash.com / Tran Mau Tri Tam

Der Newsletter für Franchise-Gründer
Weitere Infos zu den Vorteilen des Newsletters und der regelmäßigen Inhalte für den Interessenten.

Ausgewählte Top-Gründungschancen

  • Haferkater
    Haferkater

    Haferkater

    Porridge - die gesunde Take Away-Frühstücksalternative
    Haferkater – die Frühstücksalternative. Gesunde Take-Aways, die in Sekunden servierfertig sind. Jetzt Franchise-PartnerIn werden.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 20.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • TeeGschwendner
    TeeGschwendner

    TeeGschwendner

    Tee-Fachhandel
    Ein Top-Sortiment, servicebetonter Verkauf, fachmännische Beratung und höchste Qualität sind unsere Erfolgsparameter als Marktführer im Tee-Fachhandel.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 12.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • fitbox®
    fitbox®

    fitbox®

    "One-Stop" EMS-Mikrofitnessstudios mit Personal-Trainer
    DIE FITNESSREVOLUTION. Das Premium Mikrofitnessstudio mit EMS, Personaltraining und Ernährungscoaching.
    Benötigtes Eigenkapital: ab Keine Angabe
    Schnellansicht
    Details