All articles only available in German. Sorry!
7/10/2013

Konsequente Schulungen sind unabdingbare Basis für systemkonforme und langfristig erfolgreiche Umsetzung eines Franchise-Konzeptes

Manfred Maus, Gründer des OBI-Franchise-Systems und Ehrenpräsident des Deutschen Franchiseverbandes sagte einmal in einem seiner Vorträge:

 

„Es gibt für ihn drei Erfolgsfaktoren im Franchising:
1. Schulung
2. Schulung
3. Schulung“.


Diese These blieb mir nachhaltig in Erinnerung und ich machte sie zu meinem „Credo“ während meiner Zeit als Master-Franchisenehmer bzw. Master-Franchisegeber und Systemführer für die Musikschule Fröhlich Österreich.


Und Manfred Maus sollte Recht behalten. In unzähligen Situationen hat es sehr geholfen, sich auf die Schulungen zu beziehen und so das Commitment für die systemkonforme Umsetzung vieler kleiner und großer Details des Franchise-Konzeptes einzuholen. Schon bei der Vertragsdurchsprache mit jedem/r BewerberIn vor Unterzeichnung des Franchise-Vertrages wurde auf diesen Punkt deutlich hingewiesen und klar gemacht, dass beim Thema Schulungen keine Toleranz zu erwarten sei.


Ein wichtiger „Baustein“ dafür war auch, dass JEDER neue Partner die für den Start nötigen Schulungen zur richtigen Zeit erhalten hat - unabhängig von der Anzahl „angemeldeter“ Teilnehmer. Das bedeutete in letzter Konsequenz, dass es auch Einzelschulungen gab, für die natürlich sämtliche Kosten von der Systemzentrale getragen werden mussten, da die Schulungen Teil der vertraglichen Leistungen sind. Trainer (oft erfolgreiche Franchise-Nehmer) haben Anspruch auf eine entsprechende Entlohnung – egal, wie viele Teilnehmer bei der Schulung sind. Diesen „Luxus“ erkannten die neuen PartnerInnen und wertschätzten diesen hohen Aufwand.


Übrigens: In ihrer Funktion als Trainer sind Franchise-Nehmer nicht „selbstständig“, sondern arbeiten gegen Honorar für die Systemzentrale und sind daher strikt weisungsgebunden. Nur wenn relevante Systeminhalte zu 120% konsequent trainiert bzw. vermittelt werden, darf man eine 90%-ige Umsetzung durch die PartnerInnen erwarten.


Fazit: Im Laufe der weiteren Jahre war es nie ein Thema, dass Schulungen besucht wurden. Es gelang eine 100%-ige Schulungs-Compliance zu erreichen. Damit erreichten wir gemeinsam, dass im System eine sehr hohe Systemqualität in der erbrachten Dienstleistung garantiert war – und das wurde von allen Beteiligten  - dem Franchise-Geber, den Franchise-NehmerInnen und natürlich auch von unseren Kunden – den Familien und deren Kindern – erkannt und geschätzt.

10.07.13 © copyright Wolf-Dieter Martius


Herr Wolf-Dieter Martius
Josef-Mayburger-Kai 82
A-5020 Salzburg
Telefon: +43 (0)662 8742450
Telefax: +43 (0)662 8742455
Mail: office@syncon.at

Autor:

SYNCON International Franchise Consultants

Glossar