Zum Bereich für Franchisegeber
Telekom Privatkunden-Vertrieb

Telekom Shop Partnerkonzept - Telekommunikation Einzelhandel / Vertrieb

  • Gründung: 2004
  • Lizenzart: Lizenz-System
  • Geschäftsart: Telekommunikation Einzelhandel / Vertrieb
Eigenkapital
15.000 EUR
Eintrittsgebühr
15.000 EUR
Lizenzgebühr
1.000 EUR monatlich

Telekom Privatkunden-Vertrieb Lizenz-System

Als eines der weltweit führenden Unternehmen in der Informations- und Telekommunikationstechnologie setzt die Deutsche Telekom immer wieder Maßstäbe.

Die Telekom Privatkunden-Vertrieb GmbH (PVG) ist der persönlichste Vertriebskanal der Deutschen Telekom. 2004 wurde die Telekom Shop Vertriebsgesellschaft als hundertprozentige Tochter der Deutschen Telekom gegründet und firmierte zum 01.07.2017 im Handelsregister zu der heutigen Telekom Privatkunden-Vertrieb GmbH um. In rund 730 Telekom Shops in Deutschland verkaufen Mitarbeiter/innen mit Begeisterung und Sachkenntnis die Produkte des Konzerns. Knapp 200 der Shops werden von wirtschaftlich unabhängigen Partnerinnen und Partnern in Form eines Agenturmodells betrieben.

Um die Konzernvision vom bestangesehenen Dienstleistungsunternehmen zu erfüllen, hat die PVG den Anspruch, ihren Kunden das beste Einkaufserlebnis für vernetztes Leben und Arbeiten zu bieten. Von diesem Service profitieren circa 140.000 Kundinnen und Kunden täglich. Mehr als 70 Prozent von ihnen müssen weniger als zehn Kilometer zum nächsten Telekom Shop zurücklegen.

Telekom Privatkunden-Vertrieb kurz und knapp:

  • Mobilfunk- und Festnetzprodukte aus einer Hand
  • innovative und intelligente Produkte
  • wettbewerbsfähige Preise
  • hochwertiges Shop-Design
  • schnelle Bearbeitung der Kundenaufträge
  • hohe Kundenzufriedenheit

Das Agenturmodell Telekom Privatkunden-Vertrieb

Im Rahmen seiner weiteren Expansion sucht der Telekom Privatkunden-Vertrieb nach hochqualifizierten Partnern und Partnerinnen, die einen oder gegebenenfalls auch mehrere Telekom Shops führen möchten. Dabei sollten unbedingt folgende Qualifikationen erfüllt werden:

  • solides kaufmännisches Wissen durch Ausbildung oder BWL-Studium
  • Branchen- und/oder Produktkenntnisse im Telekommunikationswesen
  • ausgeprägte Freude am Verkauf und an der Beratung
  • seriöses Auftreten und hohe Vertrauenswürdigkeit

Telekom Privatkunden-Vertrieb bietet Qualität statt Quantität

Der Telekom Privatkunden-Vertrieb richtet den Fokus auf engagierte Jungunternehmer und Jungunternehmerinnen, die ein elementares Verständnis für die Notwendigkeit einer konsequenten Markenführung besitzen. Weitere Anforderungen sind unter anderem:

  • unternehmerische Grundhaltung
  • ausgeprägte Kundenorientierung
  • Führungskompetenz und Entscheidungsfreude
  • lösungsorientiertes Arbeiten und hohe Belastbarkeit

Sollten Sie all diese Voraussetzungen erfüllen, steht einem gegenseitigen Kennenlernen und damit dem mehrstufigen Bewerbungsverfahren nichts mehr im Wege. In wenigen Schritten zum eigenen Telekom-Shop:

  • persönliches Gespräch
  • Potenzialanalyse durch Teilnahme an einem Assessment-Center (AC)
  • Abschluss eines Vorvertrags
  • Standort-/Immobilienauswahl und erste Schulung
  • Vertragsabschluss

Der Telekom Privatkunden-Vertrieb bietet unter anderem folgende Leistungen:

  • Hilfe bei der Standortsuche
  • Übernahme von Planung & Einrichtung der Shops
  • maßgeschneidertes Qualifikations- und Coaching-Programm
  • kontinuierliche Verkaufsförderungsmaßnahmen
  • umfassendes Marketing- und Werbepaket

Haben Sie Interesse? Sehen Sie Ihre berufliche Zukunft in der Selbstständigkeit und dabei vor allem im Telekommunikationseinzelhandel? Dann gründen Sie Ihre eigene Existenz und werden Sie Partner/in in unserem Agenturmodell im Telekom Privatkunden-Vertrieb.

Ähnliche Franchise-Unternehmen suchen Partner:

  • BACK-FACTORY
    BACK-FACTORY

    BACK-FACTORY

    Quick-Service-Gastronomie
    Wir bieten unseren Partnern ein erprobtes backgastronomisches Konzept zum einfacheren Markteinstieg & die regionale Markteroberung mit mehreren Filialen
    Benötigtes Eigenkapital: ab 30.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • NORDSEE
    NORDSEE

    NORDSEE

    Systemgastronomie
    Traditionelle und neuartige Fischgerichte, köstliche Meeresfrüchte und knackig-frische Salate in einer angenehmen, maritimen Atmosphäre.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 150.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Janny's Eis
    Janny's Eis

    Janny's Eis

    Quickservice Systemgastronomie
    Rund 130 Eis-Shops: Die FranchEIS Nummer eins in Deutschland. Der Spezialist für Eis, Kaffee und Snacks. Jetzt Lizenz sichern, Standort eröffnen!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 15.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Varia - Die Küche zum Leben
    Varia - Die Küche zum Leben

    Varia - Die Küche zum Leben

    Küchen-Fachhandel
    Varia Küchen wächst erfolgreich weiter! Das Küchen-Franchisesystem sucht Partner zur weiteren Expansion. Mit Topmarken-Einbauküchen zu Top-Konditionen.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 15.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Barrique - The Famous Art of Spirit
    Barrique - The Famous Art of Spirit

    Barrique - The Famous Art of Spirit

    Einzelhandel mit Wein, losen Destillaten und Feinkost
    Barrique eröffnen: Hier ist Ihre Chance. Erwerben Sie jetzt die Franchise-Lizenz für Ihr Wein-, Spirituosen und Feinkost-Fachgeschäft!
    Benötigtes Eigenkapital: 30.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • vomFASS
    vomFASS

    vomFASS

    Einzelhandelsfachgeschäft mit flüssigen Delikatessen
    Sie sind Genießer und träumen vom eigenen Geschäft mit flüssigen Köstlichkeiten für die feine Küche? Mit uns machen Sie Ihre Leidenschaft zum Beruf!
    Benötigtes Eigenkapital: 25.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Linde Gas & More
    Linde Gas & More

    Linde Gas & More

    Fachhandel für Gase, Services und Schweißtechnik
    Sie sind eine motivierte und vertriebsorientierte Persönlichkeit und streben nach Selbständigkeit. Dann gründen Sie Ihren eigenen Gas & More Shop zusammen mit dem Markführer.
    Benötigtes Eigenkapital: 25.000 - 30.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • EIS-Zauberei
    EIS-Zauberei

    EIS-Zauberei

    Verkauf von Speiseeisprodukten aus der kleinsten EiZ-Manufaktur der Welt im Innen- und Außenbereich
    Mit dem EiZ-Speiseeis besetzt Du eine absolute Marktnische. Unsere Mixmaschine stellt mit wenigen Handgriffen das Wunscheis Deines Kunden zusammen.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 5.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Mail Boxes Etc.
    Mail Boxes Etc.

    Mail Boxes Etc.

    Premium Logistik-Dienstleister: Full-Service für Versand, Verpackung, Grafik & Druck
    Starten Sie durch als Partner von MAIL BOXES ETC.! Dem weltgrößten Franchise-Netz für Business-Services: Verpackung, Grafik, Druck, Versand.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 20.000 EUR
    Vorschau
    Details

Beiträge über Telekom Privatkunden-Vertrieb

Corona-Krise: Telekom kündigt Hilfe auch für Franchise-Händler an

Erst vor Kurzem hatte die Telekom mitgeteilt, rund 100 ihrer eigenen Shops bis Ende 2021 schließen zu wollen: eine Reaktion auf die Folgen der zunehmenden Digitalisierung. Die aktuellen Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus gefährden stationäre Händler weiter.  Die Telekom hat daher Hilfen für ihre Partner angekündigt.

Wie unter anderem das Onlineportal inside-digital.de berichtet, will das Unternehmen vor allem die Liquidität der Partner unterstützen, unabhängig davon, ob es sich um Franchise-Nehmer oder andere Vertragspartner handelt. Hier sollen unter anderem vorgezogene Ausschüttungen für erreichte Ziele im vergangenen Jahr helfen, damit Mieten und Gehälter trotz geschlossener Geschäfte bezahlt werden können. Auch die Ziele für das laufende Quartal wurden demnach gesenkt, sodass die meisten Händler mit weiteren Zahlungen im April rechnen können. Weitere Anpassungen der Jahresziele seien je nach Dauer der Krise möglich. Um möglichst viele Kunden weiter betreuen zu können, bietet die Telekom dem Bericht zufolge zudem neue telefonische Möglichkeiten für die Vermarktung. 

Die Telekom vertreibt ihre Produkte über rund 500 eigene Shops und 1.000 Exklusivpartner. Rund Geschäfte werden von Franchise-Nehmern geführt. Aktuell sind die Läden aufgrund der Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie geschlossen. (red.)


Telekom: Weniger eigene Stores, Franchise-Standorte sollen bleiben

Die Telekom richtet ihren Privatkunden-Vertrieb in Deutschland neu aus. In diesem Zusammenhang will der Konzern 99 der aktuell 504 Telekom-Shops bis zum Jahresende 2021 dicht machen. Zudem wird die Zahl der Vertriebsregionen von sechs auf vier verkleinert. Die etwa 185 von Franchise-Partnern geführten Shops sollen aber nicht von den Schließungen betroffen sein.

Hintergrund der Neuausrichtung ist laut Telekom die Veränderung von Markt und Kundenverhalten durch die zunehmende Digitalisierung und den Wachstum des Online-Bereichs. Die Kundenfrequenz im stationären Einzelhandel und die Anzahl attraktiver Konsumschwerpunkte sei generell rückläufig, gleichzeitig steige der Online-Umsatz, heißt es in einer aktuellen Pressemitteilung. Darauf reagiert das Unternehmen nun mit einem Transformationsprogramm, das bis Ende des Jahres 2021 umgesetzt werden soll. 

Ziel ist es, das beste Marken- und Einkaufserlebnis im deutschen Telekommunikationsmarkt zu bieten. Dafür soll in einen erlebnisorientierten Ladenbau, in regionales Marketing, Events und den lokalen Service investiert werden. Zudem soll das Programm zu einer verbesserten Organisationsstruktur und einer Anpassung der Personalbestände führen. Die Zahl der Stellen soll dabei sozialverträglich verringert werden. Im Interview mit dem Fachportal Telecom-Handel.de betont Bijan Esfahani, Leiter Telekom Shops, die rund 185 Franchise-Shops seien nicht von Schließungen betroffen. Vielmehr sei es möglich, dass manche der bisher unternehmenseigenen Shops, die die Telekom schließen will, künftig von Franchise-Partner geführt werden. Zudem werden die Franchise-Shops nun an die unternehmenseigenen angedockt. Bislang seien die Franchise-Shops bei den Telekom Partnern angesiedelt gewesen, so Esfahani im Interview mit Telecom-Handel.de. (red.)

Magenta expandiert: Größere Vertriebsoberfläche für mehr und besseren Kundenservice vor Ort

Heute eröffnet in der Sülzburgstraße in Köln der 1.000. Exklusiv-Shop, der das komplette Produkt- und Serviceportfolio der Telekom anbietet. „Die Exklusiv-Shops der Telekom sind ein wichtiger Vermarktungskanal, die den ausgezeichneten Service und die kompetente Beratung der Telekom garantieren und gleichzeitig unser breites und einzigartiges Portfolio für Kunden erlebbar machen“, sagt Dr. Dirk Wössner, Vertriebschef Telekom Deutschland, anlässlich der Eröffnung. „Wir sind als Telekom dort, wo der Kunde uns braucht – nah vor Ort und persönlich erreichbar.“

Bereits 2013 kündigte die Telekom an, die Vertriebsoberfläche und somit die Anzahl der Shops auf 1.200 zu erweitern. Dazu gehören die mit eigenen Mitarbeitern oder mit Partnern betriebenen Telekom Shops sowie ausgesuchte Telekom Partner Shops. 1.000 davon sind sogenannte Exklusiv-Shops der Telekom, die ausschließlich Produkte und Services der Telekom verkaufen.“Mit dem 1.000. Exklusiv-Shop haben wir einen wichtigen Meilenstein bei der Expansion der Shops unter dem Telekom-Logo erreicht“, so Wössner. „Uns geht es aber nicht nur um die Erreichung der Menge, sondern um eine effiziente Vertriebsoberfläche. Deshalb suchen wir nach den richtigen Standorten und wählen dazu das passende Shop-Format aus - und daran arbeiten wir auch weiterhin.“

Auch in Zukunft wird die Telekom ihre führende Marktposition im stationären Handel festigen und für die Expansion auf Partnerschaften setzen. Mit möglichen Unternehmern, die als Telekom Shop Partner oder Exklusiv Partner tätig sein und von der führenden Marke „T“ profitieren möchten, wird die Telekom auch weiterhin Gespräche suchen.

Anlässlich der heutigen Eröffnung in Köln-Sülz gibt es vor Ort attraktive Aktionsangebote und Promotion. Nähere Informationen zu den Angeboten gibt es in unserem neuen Shop in der Sülzburgstraße 58, 50937 Köln.

Jetzt neu im Franchiseportal: das Partnerkonzept der Deutschen Telekom

Jetzt neu im Franchiseportal: das Partnerkonzept der Deutschen Telekom

Als Lizenz-Geber vertreibt die Deutsche Telekom über die Telekom Shop Vertriebsgesellschaft ihre Telekom Shops. Dem Unternehmen zufolge gehört es dabei zum Selbstverständnis, die Shop-Partner den ganzen Prozess von der Standortsuche bis hin zur Schlüsselübergabe kontinuierlich zu begleiten.

Darüber hinaus bietet das Unternehmen unter anderem durch Weiterbildung und Leistungsanalysen Unterstützung an. Das Partnerkonzept beinhaltet zudem auch Managementhilfen, ein individualisiertes Qualifikations- und Coaching-Programm, Verkaufsförderungsmaßnahmen sowie ein Marketing- und Werbepaket.

Die Deutsche Telekom ist eines der weltweit führenden Unternehmen in der Informations- und Telekommunikationstechnologie. Der stationäre Vertriebskanal des Konzerns für alle Produkte und Dienstleistungen ist in Deutschland die Telekom Shop Vertriebsgesellschaft. Sie wurde 2004 als hundertprozentige Tochter der Deutschen Telekom gegründet und beschäftigt mehr als 6.800 Mitarbeiter und Auszubildende. Aktuell arbeitet die Gesellschaft mit rund 800 Telekom Shops. Mehr über das Telekom-Partner-Konzept erfahren Sie ab sofort am virtuellen Messestand des Lizenz-Systems, hier im Franchiseportal. (apw)

Telekom Privatkunden-Vertrieb
im Online Verzeichnis

Im "Verzeichnis der FranchiseWirtschaft 2019/2020" finden Sie die Kontaktdaten und viele weitere Infos zu 1000 erprobten Geschäftsideen.

Erhältlich als Print-Katalog und digital!

Hinweis: Diese Marke ist im FranchisePORTAL inaktiv.
Das Infopaket kann nicht angefordert werden.