Zum Bereich für Franchisegeber

ROCKET'S

Eigenkapital
keine Angabe
Eintrittsgebühr
keine Angabe
Lizenzgebühr
Keine Lizenzgebühr
Lizenzart: Franchise-System

Beiträge über ROCKET'S

Irisches Gastronomie-Franchise-System Rocket's plant verstärkte Expansion in Deutschland und Europa

Im Herbst 2018 eröffnete die irische Burger-Kette Rocket’s im Ferienpark „Center Parcs Park Allgäu“ den ersten Standort in Deutschland. Im Herbst 2019 soll im Leipziger Hauptbahnhof das zweite Rocket’s Restaurant folgen. Einziger deutscher Franchise-Nehmer war bisher der Verkehrs- und Reisegastronomie-Spezialist Areas. Wie die Irish Times berichtet, sucht Rocket Restaurants für mehr Wachstum in Deutschland nun einen weiteren Franchise-Partner.

Rocket Restaurants steht hinter den Marken Eddie Rocket’s, Rocket’s, The Counter Burger und Flash Harry’s. Das 1989 gegründeten Gastronomie-Unternehmen zählt aktuell gut 50 Standorte, vor allem in Irland, aber auch in Großbritannien und Spanien. Knapp 30 Restaurants davon werden von Franchise-Nehmern geführt, der Rest in Eigenregie. Der mit Areas im Jahr 2017 geschlossene Lizenzvertrag erstreckt sich laut Irish Times auf 16 Restaurants in Deutschland, vor allem in Verkehrs- und Reisezentren. Areas ist eine hundertprozentige Tochter der französischen Elior Gruppe und betreibt in Deutschland aktuell 33 Autobahnstandorte, unter anderem 20 Axxe Raststätten. Das Unternehmen ist zudem Franchise-Nehmer von Systemen wie Backwerk oder Kamps. Eigenen Angaben zufolge ist Areas mit über 2.000 Verkaufstellen in 13 Ländern weltweit die Nummer drei im Bereich der Verkehrsgastronomie.

Jetzt plant Rocket Restaurants die Zusammenarbeit mit einem weiteren Franchise-Nehmer in Deutschland, um nicht nur im Bereich Verkehrsgastronomie, sondern auch in gut frequentierten Einkaufsstraßen zu expandieren. Erste Gespräche mit potenziellen Partnern soll es bereits gegeben haben. Zudem will Rocket Restaurants nun europaweit die Expansion im Franchising voran treiben, etwa in Frankreich, Belgien und den Niederlanden. Aber auch Joint Ventures und selbst geführte Standorte zieht das Gastronomie-System in Betracht, um die Expansion in Gang zu setzen. (red.)

Irisches Gastronomie-Franchise-System Rocket's: Zweiter Standort in Deutschland in Sicht

Mitte 2016 kündigte die irische Burger-Kette Rocket’s an, auch in Deutschland aktiv werden zu wollen. Im Herbst 2018 war es dann soweit: der erste deutsche Standort ging im Ferienpark „Center Parcs Park Allgäu“ an den Start. Nun will derselbe Lizenznehmer auch in Leipzig ein Rocket’s eröffnen.

Zum 1989 gegründeten Gastronomie-Unternehmen gehören die Marken Eddie Rocket’s, Rocket’s, The Counter Burger und Flash Harry’s. Eigenen Angaben zufolge zählt das Fast-Food-Unternehmen aktuell rund 50 Standorte. Gut 20 davon führt Rocket’s selbst, für die rund 30 anderen zeichnen Franchise-Nehmer verantwortlich. Außer in Irland gibt es Rocket’s auch in Großbritannien und Spanien. In Deutschland hat das Verkehrs- und Reisegastronomie-Unternehmen Areas im Jahr 2017 einen Lizenzvertrag mit Rocket‘s geschlossen. Areas ist eine hundertprozentige Tochter der französischen Elior Gruppe. Nach der Eröffnung des ersten Rocket’s in einem Ferienpark bei Leutkirch, kündigt Areas nun den Start das zweiten deutschen Standorts in Leipzig nahe des Hauptbahnhofs an. Laut AGHZ soll die Eröffnung im Herbst dieses Jahres stattfinden.

Bei der Expansion setzt Rocket’s auf verschiedene Franchise-Modelle und bietet neben Single-Unit-Verträgen auch Multi-Unit-, Area-Development- und Master-Franchise-Partnerschaften. Auch die Umstellung bestehender Restaurants auf das Rocket’s-Konzept ist möglich. Die anfänglichen Investitionskosten für ein Rocket’s liegen zwischen 150.000 und 700.000 Euro. (red.)

Irisches Gastronomie-Franchise-System Rocket's will nach Deutschland

Bereits Anfang 2015 hatte das irische Gastronomie-Unternehmen Eddie Rockets angekündigt, auch auf dem europäischen Festland expandieren zu wollen. Unter anderem in Spanien und Deutschland. Jetzt berichtet das Fachportal CafeFuture.net vom bevorstehenden Markteintritt in Deutschland.

In Irland ist das Unternehmen mit den drei Gastronomie-Marken Eddie Rocket's, The Counter und Rocket's aktiv. Etwa die Hälfte der etwa 45 Restaurants wird von Franchise-Partnern geführt. In Irland und weiteren europäischen Ländern hofft das Unternehmen auf rund 100 Restaurantseröffnungen bis zum Jahr 2018.

Für die Geschäftsentwicklung zeichnet dabei unter anderem Tobias Lukaschek verantwortlich, der seinen ersten Job in einem Eddie Rocket's in Dublin hatte. Lukaschek wuchs in Bremen auf und studierte am University College Dublin. Seine Mutter stammt aus dem irischen Greystones. Gegenüber CafeFuture.net sagte Tobias Lukaschek, die Verhandlung für Restaurants in guten Lagen seien bereits fortgeschritten. Im vergangenen Jahr war auch Berlin als möglicher Standort genannt worden. In kulinarischer Hinsicht setzt das Konzept zum Beispiel auf Burger, Wraps, Sandwiches und Salate.

In diesem Jahr wurde Rocket's bereits vom Irischen Franchise-Verband (IFA) mit einem Franchise-Award 2016 für besonders erfolgreiches Wachstum ausgezeichnet. Zudem wurde ein Eddie Rockets-Franchisepartner zum "Franchise-Nehmer des Jahres 2016" gekürt. (apw)

Verwandte Branchen:

ROCKET'S
im Online Verzeichnis

Im "Verzeichnis der FranchiseWirtschaft 2019/2020" finden Sie die Kontaktdaten und viele weitere Infos zu 1000 erprobten Geschäftsideen.

Erhältlich als Print-Katalog und digital!

Hinweis: Diese Marke ist im FranchisePORTAL inaktiv.
Das Infopaket kann nicht angefordert werden.