mobilcom-debitel Shop

mobilcom-debitel Shop: Franchisesystem für Telekommunikation

  • Gründung: 1991
  • Lizenzart: Franchise-System
  • Geschäftsart: Telekommunikation
Eigenkapital
10.000 - 20.000 EUR
Eintrittsgebühr
3.000 EUR
Lizenzgebühr
Keine Lizenzgebühr

Die Franchisenehmer*innen von der Marke mobilcom-debitel Shop helfen dabei, Deutschland zu vernetzen und für ein zuverlässiges sowie professionelles Netz zu sorgen. Dabei blickt das Unternehmen mobilcom-debitel bereits auf über 20 Jahre Erfahrung zurück und hat einen entsprechend großen Erfahrungsschatz, der selbstverständlich auch an die selbstständigen Shopinhaber*innen weitergegeben wird. Ein erfahrener Franchise-Geber mit etablierter Marke und überzeugendem Know-how! Es findet Erfahrungsaustausch auf Augenhöhe statt und erfolgreiche Marketing- bzw. Vertriebsstrategien werden weitergegeben.

mobilcom-debitel Shop Franchise-System

Das Franchise-System mobilcom-debitel Shop in der Telekommunikation

Schneller denken. Schneller handeln. Als Inhaber*in eines mobilcom-debitel-Shops gibst du das Tempo vor – bei maximaler Unterstützung durch mobilcom-debitel als renommierten Franchisegeber. 

Wir bieten unserer Kundschaft am Point of Sale Unabhängigkeit und Kompetenz bei der Beratung und der Auswahl von Produkten. mobilcom-debitel eint so alle Netze, alle Tarife und alle Handys unter einem Dach – ideal für alle, die unabhängige Beratung als selbstständiger Unternehmer bieten wollen. Überzeuge deine Kundinnen und Kunden mit innovativen Produkten und attraktiven Preisen!

Warum mobilcom-debitel?

mobilcom-debitel blickt auf über 20 Jahre Erfahrung im Filial- und Franchise-Bereich zurück - und dieses Know-how geben wir eins zu eins an unsere Franchise-Partner*innen weiter. Die jahrelange Erfahrung als renommierter Franchisegeber, unsere Position im Markt und ein partnerschaftliches miteinander sprechen für eine Selbstständigkeit mit mobilcom-debitel. 

Existenzgründer*innen profitieren außerdem von Franchise-Vorteilen wie geringem Startrisiko, umfassender Marketing-Unterstützung, fachgerechten Schulungen und stetigem Know-how-Transfer zwischen Filiale und Franchisepartner. Darüber hinaus profitieren die Partner*innen von unserem attraktiven Kommissionswarenmodell und unserem modernen Kassensystem. Verschiedene Schulungskonzepte, die mobilcom-debitel Service- und Informationsinfrastruktur sowie Investitionen in den Shop-Auftritt sichern unseren gemeinsamen Erfolg am Markt.

Das Schulungsprogramm ist in fünf Themen-Module unterteilt, die alle Bereiche abdecken. Nach Besuch aller Module besteht die Möglichkeit der Zertifizierung zum "Mobile Multimedia Spezialist". Dabei muss eine Prüfung vor dem TÜV abgelegt werden.

  • Idealprofil gesuchter Franchisepartner*innen

    Idealerweise kannst du Menschen begeistern, liebst den direkten Kundenkontakt und hast Spaß am Verkaufen. Unternehmergeist und eine kaufmännische Vorbildung sind vorteilhaft. Wir ermöglichen aber auch den Seiteneinstieg ohne fachliche Kenntnisse oder Branchenkenntnisse .

  • Franchisevertrag

    Nach einem geschlossenen Franchisevertrag gilt eine Dauer des Vertrags von 2 Jahren. Diese lässt sich in der Folge verlängern.

Ähnliche Franchise-Unternehmen suchen Partner:

  • Vodafone
    Vodafone

    Vodafone

    Festnetz/Kabel, Glasfaser, TV und Mobilfunk im Einzelhandel
    Das Lizenzsystem Vodafone ist eines der erfolgreichsten Kommunikationsunternehmen in ganz Deutschland. Eröffne als LizenznehmerIn einen Vodafone-Shop!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 30.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • einsnulleins
    einsnulleins

    einsnulleins

    IT-Infrastruktur-Betreuung für Unternehmen mit ca. 10-250 PC-Arbeitsplätzen
    Werden Sie DIE Nummer eins mit einsnulleins. Der Zukunftsmarke. Dem 100%-IT-Support für B2B-Kunden. Erfahren Sie mehr!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 20.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Signal
    Signal

    Signal

    Revolutionäre Sicherheitsdienstleistungen bieten "Peace of Mind"
    Alarm- und Sicherheitssysteme Made in USA. Global erfolgreich. Neu in Deutschland. Erobern Sie jetzt den Markt als Master-Franchiser!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 100.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • SUCCESS SPORT
    SUCCESS SPORT

    SUCCESS SPORT

    Vertrieb hochwertiger Sportswear und Freizeitkleidung
    Übernehmen Sie als Lizenzpartner ein Gebiet zum Direktvertrieb hochwertiger Sportswear an Sportvereine und Privatleute oder eröffnen Sie ein Geschäft.
    Benötigtes Eigenkapital: 4.900 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Worldsoft-Partner
    Worldsoft-Partner

    Worldsoft-Partner

    Worldsoft-Partner
    Worldsoft: Europas größte Internet Agentur mit Websites, Apps und Online Marketing für kleine und mittlere Unternehmen. Jetzt Lizenzen sichern!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 2.900 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • BIETERPORTAL.COM
    BIETERPORTAL.COM

    BIETERPORTAL.COM

    Lizenzsystem Immobilienhandel
    Innovativer Immobilienverkauf mit der Chance auf Höchstpreise dank transparentem, digitalen Bieterverfahren. Jetzt LizenznehmerIn werden!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 5.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • BIETERPORTAL.COM
    BIETERPORTAL.COM

    BIETERPORTAL.COM

    Lizenzsystem Immobilienhandel
    Innovativer Immobilienverkauf mit der Chance auf Höchstpreise dank transparentem, digitalen Bieterverfahren. Jetzt LizenznehmerIn werden!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 5.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • city-map
    city-map

    city-map

    Internetagentur
    Gründen Sie Ihre eigene Internetagentur und profitieren Sie von den Homepage- und Internet-Leistungen sowie den Branchen- Verzeichnissen von city-map.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 3.800 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • enerix Alternative Energietechnik
    enerix Alternative Energietechnik

    enerix Alternative Energietechnik

    Vertrieb von dezentralen Energiesystemen - Photovoltaik, Stromspeicher und Elektromobilität
    Gestalten Sie die Energiewende. Gründen Sie Ihr Unternehmen mit enerix, dem Erfolgs-Franchise für Solarstrom-Anlagen!
    Benötigtes Eigenkapital: 10.000 EUR
    Details
    Schnellansicht

Beiträge über mobilcom-debitel Shop

  • 25 Jahre Franchising bei Mobilcom-Debitel: Franchise-Partner wählen neuen Beirat

    25 Jahre Franchising bei Mobilcom-Debitel: Franchise-Partner wählen neuen Beirat

    25 Jahre Franchising bei Mobilcom-Debitel: Franchise-Partner wählen neuen Beirat

    Seit 1995 bietet Mobilcom-Debitel auch Franchise-Gründern die Möglichkeit, sich mit ihrem eigenen Shop für Mobilfunk-, Telekommunikations- und Digital Lifestyle-Produkte selbstständig zu machen. Jetzt haben die Franchise-Nehmer des Unternehmens einen neuen Beirat gewähl.


    Mobilcom-Debitel zählt eigenen Angaben zufolge aktuell rund 550 Shops. Etwa etwa 230 davon sind Franchise-Standorte. Die Zahl der Franchisenehmer liegt bei rund 180. Franchise-Geber des Systems ist die 1993 gegründete Mobilcom-Debitel Shop GmbH, ein hundertprozentiges Tochterunternehmen der Mobilcom-Debitel GmbH.


    Bei der Zusammenarbeit mit seinen Franchisepartnern setzt Mobilcom-Debitel wie viele Franchisesysteme auf das Instrument eines Beirats. Der Franchisenehmerbeirat wird alle zwei Jahre neu von den Franchisepartnern gewählt. Zu seinen Aufgaben zählt die Diskussion von Themen aus den Bereichen Vertrieb, Produkt- und Angebotsmanagement im Rahmen regelmäßigen Treffen mit den Vertretern der Systemzentrale. Der fünfköpfige Beirat dient der Zentrale zudem als Sparringspartner für die Produkt- und Angebotsentwicklung und ist Sprachrohr für die Franchisepartner. „Als Mittler zwischen Unternehmen und PoS steht der Beirat für einen konstanten Informationsfluss und sorgt auf beiden Seiten schon seit langem kontinuierlich für mehr Transparenz, Verständnis und Vertrauen“, erklärt Christian Hoffmann, Vertriebsleiter der Mobilcom-Debitel Shop GmbH.


    Als Vorteile seines Franchise-Angebots nennt Mobilcom-Debitel zum Beispiel ein geringes Startrisiko, umfassende Marketing-Unterstützung, fachgerechte Schulungen und ein Partnerprogramm mit attraktiven Konditionen. Erwartet werden unter anderem eine kaufmännische Ausbildung oder Erfahrung im Vertrieb und Interesse an der Technik von morgen. (red.)
  • Franchise-Geber Mobilcom-Debitel führt neues Shopkonzept ein

    Franchise-Geber Mobilcom-Debitel führt neues Shopkonzept ein

    Franchise-Geber Mobilcom-Debitel führt neues Shopkonzept ein

    Franchise-Geber Mobilcom-Debitel führt neues Shopkonzept ein

    Die Mobilcom-Debitel GmbH ist eine Tochter der Freenet AG. Seine Produkte verkauft das Unternehmen nicht nur übers Internet, sondern auch an etwa 5.600 stationären Vertriebsstellen im Fachhandel, in 400 großen Elektronikmärkten, in 44 Gravis-Stores und in rund 560 Mobilcom-Debitel-Shops. Jetzt meldet Mobilcom-Debitel die Einführung eines neuen Shopkonzepts, mit dem die "Digital-Lifestyle-Strategie am Point of Sale" weitergeführt wird.

    Der erste neuen Digital-Lifestyle-Shop eröffnete vor Kurzem nach Umbau in München am Karlsplatz. Das neue Konzept stellt neben dem Verkaufen von Mobilfunkverträgen, Smartphones, Fernsehprodukten und Gadgets auch die Inspiration im Vordergrund. Mobilcom-Debitel bietet in seinen Shops bereits seit Jahren nicht nur Mobilfunkverträge, sondern auch Smartphones, Gadgets und weitere Produkte. Seit Kurzem zählen auch Fernsehprodukte zum Angebot. "Wir haben den Anspruch unser neues Shopkonzept so zu gestalten, dass die Geschäfte ein echtes Shoppingerlebnis bieten, denn dafür standen Mobilfunkshops bisher nicht", so Hubert Kluske, Geschäftsführer Mobilcom-Debitel Shop GmbH.

    Positionierung als Digital-Lifestyle-Provider

    Im neuen Shop in München sollen die Kunden zum Beispiel von einer "Digital-Lifestyle-Wall" im Eingangsbereich inspiriert und zum Ausprobieren animiert werden. Mit einer "Campaign-Wall" mit digitalen Displays wird auf aktuellen Angebote und Kampagnen aufmerksam gemacht. An der "Commercial-Wall" wird eine Produktauswahl von Smartphones bis Zubehör präsentiert. Im Zentrum des Shops steht ein der mehr als vier Meter langer Verkaufstisch, an dem Kunden und der Verkäufer Platz nehmen, um Beratungsgespräche zu führen. Bei der Gestaltung wurde Mobilcom-Debitel von der dänischen Briq Group beraten und unterstützt. "Wenn wir ehrlich sind, dann gibt es kaum Unterscheidungsmerkmale zwischen den Mobilfunkshops der unterschiedlichen Marken so wie sie sich derzeit präsentieren - vielleicht abgesehen von der Farbe. Von den verbauten Materialien und Farbwelten bis hin zur Schaufensterdekoration sind wir einen grundlegend neuen Weg gegangen, der unserer Positionierung als Digital-Lifestyle-Provider gerecht wird", sagt Marketingleiterin Kerstin Köder.

    Erst später in Franchise-Shops

    Auf das neue Konzept umgestellt werden bald auch Shops in Düsseldorf und Straubing. Welche Standorte das neue Konzept nutzen werden, hängt unter anderem von der jeweiligen Shopgröße und -Lage ab. Neue Shopmöbel oder -konzepte verwendet Mobilcom-Debitel zunächst stets in eigenen Filialen. Erst wenn sich ein neues Konzept durchgesetzt hat, steht es auch Franchise- oder Handelspartnern zur Verfügung. Aktuell werden 225 der rund 560 Mobilcom-Debitel-Shops von 197 Franchise-Partnern geführt. Der Anteil der im Franchising geführten Shops wird laut Unternehmen auf absehbare Zeit in etwa gleichbleiben. (apw)

  • Franchise-System Mobilcom-Debitel: Neues Konzept setzt auf "Erlebniswelten am Point of Sale"

    Franchise-System Mobilcom-Debitel: Neues Konzept setzt auf "Erlebniswelten am Point of Sale"

    Franchise-System Mobilcom-Debitel: Neues Konzept setzt auf "Erlebniswelten am Point of Sale"

    Franchise-System Mobilcom-Debitel: Neues Konzept setzt auf "Erlebniswelten am Point of Sale"

    Mobilcom-Debitel ist ein Unternehmen der Freenet Gruppe, die heute auch hinter Marken wie Talkline, Klarmobil und der Apple-Handelskette Gravis steht. Etwa 580 Mobilcom-Debitel-Shops gibt es aktuell in Deutschland, mehr als ein Drittel davon werden von Franchise-Partnern geführt. Jetzt hat Mobilcom-Debitel ein neues Shop-Konzept umgesetzt.

    Wie das Unternehmen mitteilt, wurde der Store am 10. Juli 2015 in Mannheim im Stadthaus N1 eröffnet. Das neue Möbel- und Angebotskonzept setzt unter anderem auf "Erlebniswelten", in denen zum Beispiel Smartphones, Audio-Produkte und Wearables präsentiert werden. In einem Lounge-Bereich können die Kunden entspannen, Geräte ausprobieren oder auch ihr Smartphone aufladen. Mobilcom-Debitel bezeichnet das neue Konzept als weiteren Schritt in der Digital-Lifestyle-Strategie. "Im Gegensatz zu anderen Marktteilnehmern, wollen wir unsere Produkte in Erlebniswelten am Point of Sale in zeitgemäßem Design präsentieren", so Kerstin Köder, Leiterin Marketing bei Mobilcom-Debitel. Das Möbelkonzept war bereits im März 2015 zwei Wochen lang in einem Pop-up-Store in Hamburg getestet worden. (apw)

  • Mobilcom-Debitel zählt wieder 200 Franchisepartner

    Mobilcom-Debitel zählt wieder 200 Franchisepartner

    Mobilcom-Debitel zählt wieder 200 Franchisepartner

    Laut Franchise-Ranking des Unternehmermagazins Impulse gab es im Jahr 2010 bereits über 200 Mobilcom-Debitel-Franchisepartner. Bis 2012 sollte die Zahl auf 260 wachsen. Doch im Impulse-Ranking aus dem Jahr 2011 wurden nur noch 124 Franchise-Partner genannt, das Wachstumsziel wurde auf 200 Franchise-Nehmer bis 2013 reduziert. Wie das Unternehmen mitteilt, ging der 200. Franchise-Shop nun Ende September 2014 an den Start.

    Anfang des Jahres berichtete das Fachportal telecom-handel.de über Widerstände der Mobilcom-Debitel-Franchisepartner gegen ein neues Multichannel-Modell, bei dem Online-Kunden ihre Bestellungen auch in Shops abholen und bezahlen können. Die Franchise-Nehmer monierten, dass sie für den Service keine Aufwandsentschädigung erhalten und befürchteten, künftig weitere unbezahlte Services erbringen zu müssen. Im Juni 2014 schrieb telecom-handel.de von Plänen, das Multichannel-Modell spätestens ab November zu überarbeiten. Franchisepartner sollten dann auch von Online-Bestellungen profitieren.

    Der 200. Shop unter Führung eines Franchisepartners ging einer aktuellen Mobilcom-Debitel-Pressemitteilung zufolge Ende September in Kevelar an den Start. Seit Jahresbeginn seien 40 Shops hinzugekommen, die von einem Franchisepartner geführt werden. Künftig sollen weitere Franchise-Shops hinzukommen. Erste Projekte für 2015 seien bereits in Planung.

    Als Leistungen für seine Franchise-Nehmer nennt Mobilcom-Debitel u. a. Schulungen, Programme zur Leistungs- und Partnerentwicklung sowie die Unterstützung beim Marketing. "Wir haben in einem gesättigten Marktumfeld der Telekommunikation frühzeitig auf Digital Lifestyle gesetzt und das eigene Produktportfolio in diesem Segment auch durch die Übernahme von GRAVIS ausgeweitet. Damit steht den Franchisepartnern ein umfangreiches Portfolio an direkt vermarktbaren Produkten zur Verfügung, die wir in Testshops und unternehmenseigenen Filialen auf ihr Vermarktungspotenzial überprüfen", sagt Hubert Kluske, Geschäftsführer der Mobilcom-Debitel Shop GmbH. (apw)

  • 201 Partnershops bis Ende 2014: Geplantes Franchise-Wachstum bei Mobilcom-Debitel

    201 Partnershops bis Ende 2014: Geplantes Franchise-Wachstum bei Mobilcom-Debitel

    201 Partnershops bis Ende 2014: Geplantes Franchise-Wachstum bei Mobilcom-Debitel

    Vor einem Jahr feierte Mobilcom-Debitel den Start des 150. Franchisepartners - seitdem haben 35 neue Shops eröffnet, die von Franchise-Nehmern geführt werden. Wie der Anbieter von Digital-Lifestyle-Produkten mitteilt, soll die Zahl der Partner von nun 185 bis zum Jahresende auf mehr als 200 steigen.

    Das Franchise-Wachstum sei aufgrund der Firmenpolitik auch entgegen der allgemeinen Marktentwicklung möglich: "Wir haben in einem gesättigten Marktumfeld der Telekommunikation frühzeitig auf Digital Lifestyle gesetzt und das eigene Produktportfolio in diesem Segment auch durch die Übernahme von Gravis ausgeweitet. Damit steht den Franchisepartnern ein umfangreiches Portfolio an direkt vermarktbaren Produkten zur Verfügung, die wir in Testshops und unternehmenseigenen Filialen auf ihr Vermarktungspotenzial überprüfen", so Hubert Kluske, Geschäftsführer der Mobilcom-Debitel Shop GmbH.

    Neue Partner unterstützt das Unternehmen nach eigener Aussage durch vielseitige Schulungen und Programme zur Leistungs- und Partnerentwicklung sowie beim Marketing. Weitere Informationen über eine Franchise-Partnerschaft sind auf der Unternehmenswebsite zu finden. (apw)

  • Mobilcom-Debitel: Franchise-Nehmer protestieren gegen neues Vertriebsmodell

    Mobilcom-Debitel: Franchise-Nehmer protestieren gegen neues Vertriebsmodell

    Mobilcom-Debitel: Franchise-Nehmer protestieren gegen neues Vertriebsmodell

    Rund 550 Mobilcom-Debitel-Shops gibt es aktuell in Deutschland. Etwa 150 davon werden von Franchise-Partnern geführt. Vor Kurzem hatte das Unternehmen eingeführt, dass Online-Kunden ihre Bestellungen auch in Shops abholen und bezahlen können. Doch was aus Kundensicht vorteilhaft erscheint, findet bei den Franchise-Nehmern wenig Beifall.

    Wie das Fachportal telecom-handel.de berichtet, sorgt das Online-bestellen-vor-Ort-bezahlen-Modell für Empörung bei den Franchise-Nehmern, weil sie für den Service keine Aufwandsentschädigung erhalten und befürchten, künftig weitere unbezahlte Services erbringen zu müssen. Der komplette Bericht kann auf telecom-handel.de nachgelesen werden.

    Mobilcom-Debitel hatte im April 2013 den Start des 150. Franchise-Partners verkündet und angekündigt, die Zahl der Franchise-Stores bis April 2014 auf 200 erhöhen zu wollen. 2009 gab es noch rund 1.000 Mobilcom-Debitel-Shops. Die Zahl der Franchise-Partner bezifferte das Unternehmen 2010 mit 204 und 2011 mit 124 (Quelle: Impulse). (apw)

Hinweis: Diese Marke ist im FranchisePORTAL inaktiv.
Das Infopaket kann nicht angefordert werden.