LCC Lufthansa City Center

  • Lizenzart: Franchise-System
  • Geschäftsart: Reisebüros
Eigenkapital
Keine Angabe
Eintrittsgebühr
Keine Angabe
Lizenzgebühr
Keine Lizenzgebühr

Beiträge über LCC Lufthansa City Center

  • Reisebüro-Franchise-System LCC sieht sich besser aufgestellt als vor der Krise

    Reisebüro-Franchise-System LCC sieht sich besser aufgestellt als vor der Krise

    Reisebüro-Franchise-System LCC sieht sich besser aufgestellt als vor der Krise

    Reisebüro-Franchise-System LCC sieht sich besser aufgestellt als vor der Krise

    Lufthansa City Center (LCC) ist mit rund 500 Büros in 85 Ländern das weltweit größte unabhängige Franchise-System im Reisebüromarkt. Am 20. und 21. Juni 2022 hat LCC in Oberursel seine 7. Unternehmertagung durchgeführt. Auf dem Programm standen neben aktuellen Themen auch die „Perspektiven 2025“.

    Wie das Unternehmen mitteilt, haben rund 130 Reisebüro-Unternehmer, Branchenexperten und Führungskräfte an der Tagung teilgenommen. Mit dabei waren die Top-Manager und Chefs der vier größten deutschen Reiseveranstalter Stefan Baumert (TUI), Marc Tantz (DER Touristik), Ralph Schiller (FTI) und Gerald Kassner (Schauinsland) sowie Lufthansa Vice President Jürgen Siebenrock. Erst vor wenigen Tagen hatte die Airline als Namensgeber und Gründer des Reisebüroverbunds die über 30 Jahre währende Partnerschaft durch einen langfristigen Markenlizenzvertrag verlängert. „Wenn die letzten beiden Krisenjahre eines gezeigt haben, dann ganz sicher, dass es einfacher ist, in einem großen Verbund Herausforderungen zu meistern“, betonte LCC-Geschäftsführer Markus Orth zum Auftakt der Tagung. Seine anfängliche Sorge, dass der Franchiseverbund in der Krise an Kraft und Relevanz verliere, habe sich in Luft aufgelöst, zog Orth zufrieden Bilanz. LCC sei heute besser aufgestellt als vor der Krise und wachse vor allem mit Blick auf die Partner stetig.  

    Neue Franchise-Partner gewonnen

    Gut ein Dutzend neue Reisebüro-Unternehmer konnte LCC in den vergangenen Monaten hinzugewinnen. In einer Pressemitteilung heißt es, neue Partner, staatliche Hilfen und das wieder anziehende Geschäft hätten die Reisebürokette wieder stabilisiert. Die anfänglichen Verluste des letzten Jahres konnten am Ende mehr als ausgeglichen und die eigene Finanzkraft sogar verbessert werden. Für 2022 erwartet das Unternehmen nicht nur, dass alle Wachstumsziele erreicht werden, sondern dass wie bereits 2021 erneut ein positives Ergebnis erzielt wird.

    Herausforderungen bleiben bestehen

    Aktuell sieht das Management die massiven Beeinträchtigungen an den Flughäfen als größte Herausforderung. Mittel- und langfristig bereitet LCC vor allem die Personalknappheit Sorgen. Viele Ausbildungs- und Arbeitsplätze in den Büros können schon heute trotz großer Anstrengungen nicht mehr besetzt werden. Das Unternehmen hatte deshalb das Quereinsteiger-Programm JUMP gestartet. Nach erfolgreichem Abschluss der ersten Bewerberrunde beginnen die Neuen im Juli ihre sechswöchige Qualifizierungsphase. Anfang September soll die nächste Ausbildungsrunde für Quereinsteiger starten. Für weiteres Wachstum will sich LCC gegenüber Kunden, Partnern und Leistungsträgern noch stärker als Premiumanbieter positionieren. Im Fokus stehen dabei Themen wie Innovationskraft, Zukunftsinvestitionen, Service, Qualität und Nachhaltigkeit.

    Lufthansa City Center ist in die Bereiche Leisure (Touristik) und Corporate (Geschäftsreisen) gegliedert. In Deutschland gibt es aktuell rund 270 Büros mit 2.000 Mitarbeitern. Weltweit beschäftigt das Reisebüronetzwerk etwa 4.300 Mitarbeiter. (red)

    Bild: Unsplash

  • Reisebüro-Franchise-System Lufthansa City Center (LCC) startet Job-Offensive

    Reisebüro-Franchise-System Lufthansa City Center (LCC) startet Job-Offensive

    Reisebüro-Franchise-System Lufthansa City Center (LCC) startet Job-Offensive

    Reisebüro-Franchise-System Lufthansa City Center (LCC) startet Job-Offensive

    Lufthansa City Center ist eigenen Angaben zufolge mit rund 500 Büros in 85 Ländern das weltweit größte unabhängige Franchise-Unternehmen im Reisebüromarkt. In Deutschland zählt LCC etwa 270 Büros. Wie bei vielen Unternehmen in der Reisebranche haben die Pandemiejahre auch bei LCC Spuren hinterlassen. Eine davon ist der Fachkräftemangel, dem LCC nun mit einem Programm für Quereinsteiger begegnen will.

    Laut Lufthansa City Center haben aufgrund der langen Kurzarbeit in Reisebüros während der Corona-Pandemie viele Fachkräfte die Branche verlassen. Mit der Aktion „LCC Jump – erfolgreich durchstarten in der Reisebranche“ richtet sich das Unternehmen nun speziell an Branchen-Neulinge und bietet zum Auftakt 100 Jobs in bundesweit 100 Städten. „Wir gehen bewusst in die Offensive und rekrutieren über die Zentrale für nahezu alle Standorte bundesweit gleichermaßen sowohl für Urlaubsreisen als auch für Business Travel“, sagt LCC Chef Markus Orth. 

    Die Quereinsteiger, die sich diesem Programm anschließen, werden zunächst sechs Wochen lang in Onlinetrainings und Praxisschulungen in einem Lufthansa City Center Reisebüro qualifiziert. Anschließend können sie als Fachkraft Touristik im Privat- und Geschäftsreisebereich arbeiten. Die ersten Kandidatinnen und Kandidaten sollen ab Juli 2022 das neue Programm durchlaufen. LCC übernimmt die Kosten für die Qualifizierung. Das Unternehmen verspricht zudem ein attraktives Gehalt und einen spannenden Job im Reisevertrieb bei Lufthansa City Center. Entwickelt wurde die Job-Offensive vom Team des Franchise-Bereichsleiters Holger Laube. (red)

    Bild: Unsplash

  • Lufthansa City Center gewinnt neue Franchise-Partner

    Lufthansa City Center gewinnt neue Franchise-Partner

    Lufthansa City Center gewinnt neue Franchise-Partner

    Lufthansa City Center (LCC) ist eigenen Angaben zufolge das weltweite größte unabhängige Franchise-System im Reisebüromarkt. In der Jahren der Coronakrisa hatte LCC einen deutlichen Standortrückgang zu verzeichnen. Aktuell meldet das Unternehmen Neuzugänge im LCC-Franchise-Netzwerk.

    Im April 2018 zählte LCC eigenen Angaben zufolge „mehr als 650 Büros“. Inzwischen ist noch von „rund 500“ die Rede. Auch in Deutschland ging die Zahl der Standorte zurück. Von etwa 300 Büros vor der Pandemie auf aktuell 270.  Aktuell konnte Lufthansa City Center zwei weitere Reisebüros für sein Franchise-Netzwerk gewinnen. Konkret handelt es sich dabei um das Weser Reisebüro in Bremen und Travelart in Frankfurt. Beide wechselten von der TUI Reisebüromarke „First“ zu LCC. „Wir freuen uns sehr, dass wir unseren Wachstumskurs im Franchisebereich fortsetzen können und zwei der größten First-Franchiseunternehmen kurzfristig von unserem Konzept überzeugen konnten. Ich bin zuversichtlich, dass wir weitere First-Reisebüros bald bei LCC begrüßen werden“, sagt Holger Laube, Bereichsleiter Franchise bei LCC. Schon im Dezember 2021 hatte LCC die Atlantik-Luft-Reederei, die bis dahin unter dem Dach von BCD Travel agierte, für sich gewonnen. Die Atlantik-Luft-Reederei ist eines der größten inhabergeführten Geschäftsreisebüros in Deutschland mit fünf Vertriebsstellen an den Standorten München, Kempten, Stuttgart, Solingen und Jena. (red)

  • Franchise-System Lufthansa City Center startet Werbekampagne zu Reisen in Coronazeiten

    Franchise-System Lufthansa City Center startet Werbekampagne zu Reisen in Coronazeiten

    Franchise-System Lufthansa City Center startet Werbekampagne zu Reisen in Coronazeiten

    Die Reisebürokette Lufthansa City Center (LCC) ist nach eigener Aussage das größte unabhängige Franchise-System im Reisebüromarkt. Doch wie fast alle Unternehmen in der Touristik- und Reisebranche hat auch LCC unter der Pandemie zu leiden. Um mit dem Rückgang der coronabedingten Einschränkungen wieder gut ins Geschäft zu kommen, hat das Reisebüro-Franchise-System nun eine Werbekampagne gestartet.

    Derzeit gibt es laut Unternehmen um die 500 LCC-Büros in rund 85 Ländern, etwa 270 davon befinden sich in Deutschland. Vor der Coronakrise waren es noch über 570 in 95 Ländern und etwa 300 in Deutschland. Jetzt hat Lufthansa City Center die Kampagne „Gute Reisen brauchen gute Antworten” in digitalen Kanälen und Printmedien gestartet, um damit zu werben, dass die LCC-Reiseprofis die drängenden Fragen der Zeit rund ums Reisen beantworten können. „Die Sehnsucht nach Urlaub ist riesig. Und gleichzeitig ist der Informationsbedarf so hoch wie selten. Nur wenige wissen, wohin sie wann zu welchen Regularien verreisen können. Daher stellen wir die Kompetenz unserer 2.000 Experten in den Mittelpunkt der Kampagne”, sagt Markus Orth, Geschäftsführer der LCC-Reisebüros. (red.)

  • Lufthansa City Center gewinnt Marbet als Franchisepartner

    Lufthansa City Center gewinnt Marbet als Franchisepartner

    Lufthansa City Center gewinnt Marbet als Franchisepartner

    Lufthansa City Center (LCC) ist mit rund 500 Büros in 85 Ländern das weltweit größte unabhängige Franchise-Unternehmen im Reisebüromarkt. Vor der Coronapandemie waren es noch über 570 Büros. Aktuell meldet LCC die Zusammenarbeit mit einem neuen Franchise-Nehmer.

    Wie das Unternehmen mitteilt, soll durch die Franchise-Partnerschaft mit dem Touristikbereich der Agentur Marbet eine profilierte Corporate Einheit hinzukommen, die den LCC-Anspruch als führendes Franchiseunternehmen im Geschäftsreise- und Touristiksegment stärkt. Die Franchise-Partnerschaft mit Marbet soll zum 1. November 2021 beginnen. Marbet war bisher Kooperationspartner von Best. LCC rechnet mit weiteren wichtigen Franchise-Neuzugängen noch in diesem Jahr. „Wir freuen uns auf die neue Partnerschaft und können dadurch zusätzliche Services, Tools und Beratungsangebote in unser Dienstleistungspaket aufnehmen. Unsere Kunden aus den Bereichen Business Travel, Gruppen- und Privatreisen werden diesen Mehrwert an Service schnell erkennen und sehr schätzen“, erklärt Marbet-Geschäftsführer Tobias Rieger.

    Die Zahl der LCC-Reisebüros in Deutschland liegt laut Unternehmen zurzeit bei etwa 270. Vor der Pandemie waren es noch rund 300 Standorte bundesweit. (red.)

  • Digital und persönlich: Franchisepartner-Vollversammlung von Lufthansa City Center in Montenegro

    Digital und persönlich: Franchisepartner-Vollversammlung von Lufthansa City Center in Montenegro

    Digital und persönlich: Franchisepartner-Vollversammlung von Lufthansa City Center in Montenegro

    Das Reisebüro-Franchisesystem Lufthansa City Center (LCC) zählt weltweit mehr als 570 Büros in 95 Ländern, in Deutschland bieten rund 300 Standorte unter dem Dach der Marke Freizeit- und Geschäftsreisen an. Bei der Vollversammlung in Montenegro im November, zu der 415 Teilnhemer aus 70 Ländern anreisten, diskutierte das Unternehmen aktuelle Themen der Branche - unter anderem die Veränderungen durch die zunehmende Digitalisierung und Trends im Vertrieb.

    „Wir entwickeln uns vom System zur globalen Plattform“: Unter dieser Überschrift stand das Treffen vom 7. bis 10. November 2019. Laut LCC soll durch Wissenstransfer erreicht werden, dass alle Partner für die Zukunft gut aufgestelt sind. „Touch & Tech“ - die Verbindung von persönlichem Service (Touch) mit digitalen Kundenschnittstellen (Tech) - sei das Erfolgsrezept des Franchise-Systems. Diese Kombination soll der Geschäftsführung zufolge weiter ausgebaut werden.

    Neue Rolle durch Digitalisierung

    Verschiedene Aspekte der Digitalisierung standen auch im Mittelpunkt der Vorträge, etwa von Hans Borgman, Professor für Information Systems und Digital Business aus Amsterdam. Unter der Überschrift „Rock your business with digital transformation“ erläuterte er die Chancen durch mehr Nähe zu den Kunden. Der Innovationsexperte Christoph Burkhardt beleuchtete in seinem Vortrag „Future of travel – what‘s next?“ die  Rolle des stationären Handels in der Zukunft: Ihm zufolge werden künftig Künstliche Intelligenz und digitale Innovationen die Kundenbedürfnisse immer deutlicher sichtbar machen und die Kunden würden daher individuell zugeschnittene Angebote erwarten - ohne Zeitverzögerung. Hierfür müssten die Reisebüros ihre Rolle verändern: Sie sollten das tun, was Technik nicht könne: proaktiv Kunden genau die Vorschläge machen, die zu ihrem aktuellen Bedürfnis passten.

    Ein weiteres Thema war neben Fragen des Vertriebs auch das Geschäftsfeld Eigenveranstaltung - zudem bot die Versammlung Möglichkeiten zum fachlichen und persönlichen Austausch. Zum Programm gehörte auch eine Tour nach Kotor, der UNESCO Weltkulturerbe-Stadt, und ein Budva-Rundgang zu versteckten Winkeln. Die National Tourism Organisation von Montenegro stellte zudem bei zwei Abendveranstaltungen ihr Land vor.

    Auszeichnungen und neue Geschäftsführerin

    Die Vollversammlug bot auch den Rahmen, um lokale Initiativen der LCC Partner in den Kategorien Social, Green und Marketing auszuzeichnen: So wurden Preise für das bestes Sozialprojekt, das beste Umweltprojekt sowie das beste Marketingprojekt vergeben. Ebenfalls stellte sich Martina Grönegres bei der Versammlung als neue Geschäftsführerin von Lufthansa City Center International (LCCI) vor. Sie folgt zum 1. Januar 2020 auf Uwe Müller, der 2017 für drei Jahre die LCCI-Leitung übernommen hatte und im Januar 2020 seinen geplanten Vorruhestand beginnt.

    Das Organisationsteam für die viertägige Versammlung legte laut LCC großen Wert auf Nachhaltigkeit: Verzichtet wurde weitgehend auf Drucksachen, stattdessen gab es eine Event-App: für den Transport vor Ort kamen Elektro-Scooter zum Einsatz und die Konferenz-Speisereste wurden an ein Tierheim Gegeben. Eine Spendensammlung am Abschlussabend unterstützte das lokale medizinisce Hilfsprojekt Budi Human mit insgesamt 4.000 Euro. Die Veranstaltung war zum ersten Mal auch per Live Stream abrufbar, so dass auch  Partner, die nicht zur Tagung reisen konnten, virtuell teilnehmen konnten. (red.)

Ähnliche Franchise-Unternehmen suchen Partner:

  • Die Busfahrer
    Die Busfahrer

    Die Busfahrer

    Chauffeur- und Mietservice für Oldtimer
    Im Kult-Bulli VW-Bus T1: Die Busfahrer chauffieren, befördern und präsentieren – auf Hochzeiten, Feiern, Events, Messen. Und jeder will mitfahren!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 5.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • actioVITA
    actioVITA

    actioVITA

    Seniorenbetreuung und -pflege im eigenen Heim
    Der Markt wächst wie kein anderer. Wachsen Sie mit! Eröffnen Sie Ihre actioVITA-Agentur für Seniorenbetreuung & Pflege!
    Benötigtes Eigenkapital: 6.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Amazon Delivery Service Partner
    Amazon Delivery Service Partner

    Amazon Delivery Service Partner

    Eigenes Paket-Zustell-Unternehmen gründen und ausbauen
    Mit dem Amazon Delivery Service Partner Programm kannst du dein Logistikunternehmen eröffnen und Pakete von Amazon ausliefern. Jetzt PartnerIn werden!
    Benötigtes Eigenkapital: 25.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Betreuungswelt
    Betreuungswelt

    Betreuungswelt

    Vermittlung von häuslicher Betreuung für hilfs- oder betreuungsbedürftige Senioren
    Ihre Zukunft liegt im Wachstumsmarkt Nr. 1: Häusliche Pflege. Gründen Sie jetzt Ihre Betreuungswelt-Agentur!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 5.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Brinkmann Pflegevermittlung
    Brinkmann Pflegevermittlung

    Brinkmann Pflegevermittlung

    Häusliche Pflege- und Betreuungsdienstleistung für hilfebedürftige Menschen
    Erfolgreich Menschen helfen. Vermittle Betreuungskräfte in der häuslichen Pflege. Brinkmann Pflegevermittlung - Dein Weg in die Selbstständigkeit!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 4.300 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • CENTURY 21 Immobilien
    CENTURY 21 Immobilien

    CENTURY 21 Immobilien

    Immobilienmakler Franchise-Netzwerk
    Das weltweit führende Immobilien-Netzwerk – bald flächendeckend in ganz Deutschland. Jetzt Standort sichern!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 10.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Curegia Franchise - Pflege & Physiotherapie
    Curegia Franchise - Pflege & Physiotherapie

    Curegia Franchise - Pflege & Physiotherapie

    Curegia Franchise - Pflege & Physiotherapie
    Curegia ist ein Franchisesystem, das ambulanten Pflegedienst und Physiotherapie in besonderer Weise miteinander vereint. Werde FranchisepartnerIn!
    Benötigtes Eigenkapital: 25.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • DAHLER & COMPANY
    DAHLER & COMPANY

    DAHLER & COMPANY

    Lizenzen für die Vermittlung hochwertiger Wohn- und Anlageimmobilien
    Getreu unserem Slogan "Zuhause in besten Lagen" konzentrieren wir uns auf hochwertige Wohnimmobilien in bevorzugten Lagen.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 60.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Eli die Fee Seniorendienst
    Eli die Fee Seniorendienst

    Eli die Fee Seniorendienst

    Ambulante Seniorenbetreuung
    Eli die Fee Seniorendienst ist ein Franchisekonzept für die Unterstützung von Senior*innen im Alltag. Eröffnen Sie Ihre eigene Eli die Fee-Betreuung.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 10.000 EUR
    Details
    Schnellansicht

Alle ähnlichen Franchise-Unternehmen

Hinweis: Diese Marke ist im FranchisePORTAL inaktiv.
Das Infopaket kann nicht angefordert werden.