PlayPlay
Das Franchise-Konzept in 60 Sekunden
Kochlöffel
Seit 1961 lecker

Die wichtigsten Zahlen und Fakten zu Kochlöffel:

Herr Lennart Prickaarts
Ihr Ansprechpartner
Herr Lennart Prickaarts
Träumen Sie von einem eigenen Restaurant? Mit Unternehmergeist und starkem Partner können Sie im Wachstumsmarkt der Schnellgastronomie erfolgreich sein.
Franchise-System
Eigenkapital:
ab 20,000 EUR
Eintrittsgebühr:
15,000 EUR
Lizenzgebühr:
5.00 %
Sie möchten einen bereits etablierten Standort in Ihrer Region übernehmen?

Mit Klick auf die Postleitzahl öffnet sich die Detailseite über das Nachfolge-Angebot.
Möchten Sie mehr Informationen zu Konditionen und Voraussetzungen per E-Mail erhalten?
  • Sevda Gökce

    Das sagt die Franchise-Partnerin Sevda Gökce:

    "So einen Kochlöffel könnte ich auch machen. Das war mein erster Gedanke als ich von Kochlöffel hörte. Schnell wurde ich dann von einer begeisterten Kundin zur erfolgreichen Franchisenehmerin. Die Voraussetzungen sowie "die Chemie" stimmten sofort. Auch die Möglichkeit, einen bestehenden Kochlöffel-Betrieb in Ludwigsburg zu übernehmen, machte die Entscheidung schließlich leicht: Zum einen...
  • Jens Ulrich

    Das sagt der Franchise-Partner Jens Ulrich:

    "Ich war von Anfang an vom Kochlöffel-Konzept und der hohen Produktqualität fest überzeugt. Als Franchisepartner erlebe ich den Umgang mit den Mitarbeitenden der Zentrale und den Franchisekollegen in einer engen Verbundenheit, wie in einer Familie. Durch intensive Betreuung und Unterstützung durch den Franchisegeber wird mir die Konzentration auf das Tagesgeschäft ermöglicht. Heute habe ich...
  • Maria Krokos

    Das sagt die Franchise-Partnerin Maria Krokos:

    "Nach fast 10 Jahren Tätigkeit als Kochlöffel-Leiterin habe ich den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt. Ich sehe Kochlöffel, meine Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen als meine Familie, mit der ich jeden Tag neue Herausforderungen bewältige. Mit einem starken, kompetenten Partner lässt sich vieles einfacher bewältigen. Ich freue mich und bin stolz darauf, aus den Erfahrungen der vielen Jahre...

Kochlöffel Erfahrungen

  • Sevda Gökce, Ludwigsburg

    Sevda Gökce
    "So einen Kochlöffel könnte ich auch machen. Das war mein erster Gedanke als ich von Kochlöffel hörte. Schnell wurde ich dann von einer begeisterten Kundin zur erfolgreichen Franchisenehmerin. Die Voraussetzungen sowie "die Chemie" stimmten sofort. Auch die Möglichkeit, einen bestehenden Kochlöffel-Betrieb in Ludwigsburg zu übernehmen, machte die Entscheidung schließlich leicht: Zum einen musste ich micht nicht um Aspekte kümmern, die für die meisten Existenzgründer sonst anstehen, wie beispielsweise die Standortsuche. Zum anderen konnte ich mit dem Betrieb einen gewissen Kundenstamm übernehmen. Auch die Finanzierung der Übernahme gestaltet sich völlig problemlos. Seit März 2001 bin ich nun Teil der Kochlöffel Franchise-Familie - und jeder Tag ist aufs Neue spannend."
  • Jens Ulrich, Köln

    Jens Ulrich
    "Ich war von Anfang an vom Kochlöffel-Konzept und der hohen Produktqualität fest überzeugt. Als Franchisepartner erlebe ich den Umgang mit den Mitarbeitenden der Zentrale und den Franchisekollegen in einer engen Verbundenheit, wie in einer Familie. Durch intensive Betreuung und Unterstützung durch den Franchisegeber wird mir die Konzentration auf das Tagesgeschäft ermöglicht. Heute habe ich zwei Kochlöffel-Restaurants - dank meines starken Willens zum Erfolg, vollen Einsatzes, meiner Begeisterung und Spaß an der Arbeit."
  • Maria Krokos, Coesfeld

    Maria Krokos
    "Nach fast 10 Jahren Tätigkeit als Kochlöffel-Leiterin habe ich den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt. Ich sehe Kochlöffel, meine Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen als meine Familie, mit der ich jeden Tag neue Herausforderungen bewältige. Mit einem starken, kompetenten Partner lässt sich vieles einfacher bewältigen. Ich freue mich und bin stolz darauf, aus den Erfahrungen der vielen Jahre zur Stabilität und positiven Entwicklung am Markt beizutragen. Ich wünsche mir weiterhin eine erfolgreiche Partnerschaft mit Kochlöffel."
  • Ersan Türk, Konstanz

    Ersan Türk
    "In der Gastronomie kommt es auf Qualität, Sauberkeit, Freundlichkeit – kurz: Gastorientierung an. Der Gast steht bei uns im Mittelpunkt. Das Geschäftskonzept ist durchdacht und bewährt sich seit über 50 Jahren. Die Erfahrung und Kompetenz des Unternehmens Kochlöffel trägt nicht nur zum Geschäftsalltag bei, sondern gibt mir auch viel Sicherheit. Ich kann in Ruhe das Tagesgeschäft absolvieren, während die Zentrale sich um Marke, Marketing und Produktentwicklung kümmert."
  • Helga Strohschän, Aurich

    Helga Strohschän
    "Seit über 20 Jahren arbeite ich nun bei Kochlöffel. Vor rund 15 Jahren wurde mir von der Zentrale angeboten, das Kochlöffel-Restaurant, in dem ich als Kochlöffel-Leiterin tätig war, als Franchisepartnerin zu übernehmen. Der Weg in die Selbstständigkeit wurde mir durch die vielseitige kompetente Unterstützung der Zentrale erleichtert. Auch heute ist eine kontinuierliche Beratung gewährleistet. Die Entscheidung, mich selbstständig zu machen, ist rückblickend die Richtige gewesen."

Glossar