Zum Bereich für Franchisegeber

GINYUU

Eigenkapital
350.000 - 450.000 EUR
Eintrittsgebühr
30.000 EUR
Lizenzgebühr
6% monatlich
Gründung: 2013
Lizenzart: Franchise-System
Geschäftsart: Restaurant mit pazifisch-asiatischer Esskultur

Wettbewerbsstärke:

Aus Sicht des Gastes: Sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis, jeder Besuch im Ginyuu Restaurant ist ein Erlebnis (der Gast erlebt die Zubereitung und die Frische der Produkte selbst als Teilnehmer des Kochvorgangs), außergewöhnliche Designatmosphäre, zwangloses lockeres Beisammensein mit Freunden und Familie, Geschmack und Aussehen der Speisen sind herausragend.

Partnerprofil:

Teamgeist, Unternehmergeist, Kontaktfreude, Organisationstalent

Ähnliche Franchise-Unternehmen suchen Partner:

  • il Solè Gelateria
    il Solè Gelateria

    il Solè Gelateria

    il Solè Franchise Gelateria
    Die Gelateria mit köstlichen italienischen Eiscreme-Spezialitäten. Erprobtes Konzept, günstigste Startkonditionen.
    Benötigtes Eigenkapital: 10.000 - 25.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Mama Pizza
    Mama Pizza

    Mama Pizza

    Pizza Lieferservice
    Die vielleicht beste Pizza der Stadt. Und das wohl fairste Franchisesystem Deutschlands. Auf den Geschmack gekommen? Anbeißen, Lizenz sichern!
    Benötigtes Eigenkapital: 30.000 - 40.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • vomFASS
    vomFASS

    vomFASS

    Einzelhandelsfachgeschäft mit flüssigen Delikatessen
    Sie sind Genießer und träumen vom eigenen Geschäft mit flüssigen Köstlichkeiten für die feine Küche? Mit uns machen Sie Ihre Leidenschaft zum Beruf!
    Benötigtes Eigenkapital: 25.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Subway®
    Subway®

    Subway®

    Systemgastronomie als Take-away und Lieferservice
    Individuelle Sandwiches, eine beliebte Marke und ein weltbekanntes Gastronomiekonzept, das auch Krisenzeiten standhält: JETZT Restaurant eröffnen!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 15.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • LeckerLecker
    LeckerLecker

    LeckerLecker

    Süßwarenhandel im Shopsystem
    Eröffnen Sie Ihr Geschäft mit LeckerLecker, dem Süßwaren-Discount-Franchise. Erwerben Sie Ihre Shop-Lizenz oder starten Sie als Multi-Unit-Partner!
    Benötigtes Eigenkapital: 15.000 - 30.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • BURGERISTA
    BURGERISTA

    BURGERISTA

    Systemgastronomie
    BURGERISTA eröffnen – das Premium-Burger-Restaurant mit dem höchsten Wachstums-Potenzial. Jetzt Lizenz sichern. Erfolgsgeschichte mitschreiben!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 100.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • EIS-Zauberei
    EIS-Zauberei

    EIS-Zauberei

    Verkauf von Speiseeisprodukten aus der kleinsten EiZ-Manufaktur der Welt im Innen- und Außenbereich
    Mit dem EiZ-Speiseeis besetzt Du eine absolute Marktnische. Unsere Mixmaschine stellt mit wenigen Handgriffen das Wunscheis Deines Kunden zusammen.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 5.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • DasPizzaMobil.com
    DasPizzaMobil.com

    DasPizzaMobil.com

    Pizza 2.0 - schneller, heißer, knuspriger - wir backen auf dem Weg zu dir! Jetzt auch für Investoren!
    Fabio Gandolfos „revolutionärer Pizzadienst“: DasPizzaMobil backt im Fahrzeug und bringt die Pizza ofenfrisch ins Haus. Jetzt Lizenz erwerben!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 0 EUR
    Vorschau
    Details
  • YOMARO Frozen Yogurt
    YOMARO Frozen Yogurt

    YOMARO Frozen Yogurt

    Frozen Yogurt Geschäft
    Natürlich, gesund und äußerst kalorienarm: Das ist die Frozen Yogurt-Revolution. YOMARO-Stores bieten Genuss und pure Freude.
    Benötigtes Eigenkapital: 17.500 - 35.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Giovanni L. - GELATO DE LUXE
    Giovanni L. - GELATO DE LUXE

    Giovanni L. - GELATO DE LUXE

    Eiscafé
    „Gelato de Luxe“ – das Weltmeister-Eis. An über 150 Standorten weltweit – und bald auch an Ihrem. Sichern Sie sich jetzt Ihre Franchise-Lizenz!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 50.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • WORLD OF PIZZA
    WORLD OF PIZZA

    WORLD OF PIZZA

    Pizzalieferservice, Systemgastronomie
    Nutzen Sie Ihre persönliche Karriere-Chance! Eröffnen Sie Ihren WOP-Lieferservice für beste Pizza, leckere Burger & vieles mehr.
    Benötigtes Eigenkapital: 20.000 - 28.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • O'Tacos Corporation
    O'Tacos Corporation

    O'Tacos Corporation

    Französisches Tacos Fastfood Restaurant
    O’Tacos: Der Erfinder der französischen Tacos kommt nach Deutschland! Jetzt Franchisepartner werden!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 60.000 EUR
    Vorschau
    Details

Beiträge über GINYUU

Gastronomie-Franchise-System GinYuu erweitert Führungsteam

GinYuu-Restaurants bieten ihren Gästen panasiatisch-pazifische Küche, großzügig gestaltete Lounges und Frontcooking mit einer offenen Showküche. Hinter dem Konzept steht der erfahrende Systemgastronom Kent Hahne, der bereits an der Entwicklung der Restaurant-Kette Vapiano beteiligt war. Jetzt hat das Unternehmen sein Führungsteam um einen neuen Chief Operating Officer erweitert.

Seit Dezember 2015 hat Ramazan Dökmec die neu geschaffene Position inne. Als COO führt und verantwortet Dökmec aller GinYuu-Bereiche, die das operative Geschäft betreffen. Ramazan Dökmec war zuvor als National Operations Manager für die Compass Group tätig. "Wir begrüßen Ramazan Dökmeci in unserem Team und freuen uns, mit ihm einen ausgewiesenen Experten im Bereich der Systemgastronomie an Bord zu haben", so Kent Hahne.

Zuletzt eröffnete im November 2015 in Essen ein neues GinYuu-Restaurant. Zu den aktuell drei Standorten sollen in diesem Jahr unter anderem weitere in Hamburg, Köln und Bochum hinzukommen. Auch ein erster Auslandsstandort - in Wien - ist geplant. Bei der Expansion setzt GinYuu sowohl auf in Eigenregie geführte Betriebe als auch auf Franchise-Standorte. Der Unternehmensname ist von dem thailändischen Sprichwort "Gin ngai, Gin yuu" abgeleitet und bedeutet frei übersetzt: "Einfach essen, leichter leben". (apw)

Gastronomie-Franchise-System Ginyuu: Dritter Standort eröffnet

Ginyuu-Restaurants bieten ihren Gästen unter anderem panasiatisch-pazifische Küche, eine großzügig gestaltete Lounge sowie interaktives Frontcooking. Hinter dem Gastronomie-Konzept steht der erfahrene Systemgastronom Kent Hahne. Jetzt hat das Unternehmen den dritten Standort eröffnet.

Rund zwei Jahre nach einem Pilotprojekt in Frankfurt wurde Ginyuu Ende 2013 in Bonn neu ins Leben gerufen. Im Herbst 2014 machte in Stuttgart der zweite Standort auf. Wie Ginyuu mitteilt, ging nun, am 20. November 2015, das dritte Restaurant in Essen an den Start. Das neue Restaurant bietet Platz für rund 220 Gäste im Innen- und weitere 120 im Außenbereich. Das Investitionsvolumen für den neuen Standort betrug rund 1,65 Millionen Euro. Ginyuu bietet zwar auch Einzel- und Master-Franchise-Lizenzen. Die drei bestehenden Standorte werden aber vom Unternehmen selbst geführt. Für Standorte, die bald in Köln und Hamburg aufmachen sollen, listet Ginyuu bereits die Adressen auf der Unternehmenswebsite. Darüber hinaus werden neun weitere Eröffnungen angekündigt - darunter auch der erste Auslandsstandort in Wien.

Ähnlich wie das Gastronomie-System Vapiano, an dessen Entwicklung Kent Hahne auch beteiligt war, setzt auch Ginyuu auf ein Chipkartensystem, das jedem Gast die Freiheit eröffnen soll, "sich im Restaurant unbeschwert zu bewegen". Wer sich als Franchise-Partner von Ginyuu selbstständig machen will, sollte unter anderem Führungsqualitäten, hohe soziale Kompetenz, unternehmerisches Denken und Entscheidungsvermögen, betriebswirtschaftliche Kenntnisse und mindestens 350.000 Euro Eigenkapital mitbringen. Systemgastronomische Erfahrungen sind von Vorteil, aber nicht zwingend notwendig. (apw)

Gastronomie-Franchise-System GinYuu: Standorteröffnungen im In- und Ausland

Hinter dem Franchise-System GinYuu steht der Unternehmer und Systemgastronom Kent Hahne. Er war nicht nur an der Entwicklung der Restaurant-Kette Vapiano beteiligt, sondern führte auch zahlreiche McDonald's Restaurants und ist über die Aperion AG in München Lizenz-Nehmer des Gastronomie-Systems L'Osteria. Im Mittelpunkt des noch jungen GinYuu-Konzepts steht die panasiatisch-pazifische Küche. Eine offene Showküche und eine großzügig gestalteten Lounge sollen einen "Ort der Ruhe, des Wohlfühlens und der ungezwungenen Begegnung" schaffen. Bisher gibt es zwei in Eigenregie geführte Standorte in Deutschland. Jetzt hat das Unternehmen mehrere Neueröffnungen angekündigt.

In Deutschland sollen noch in diesem Jahr neue GinYuu-Restaurants in Essen, Köln und Hamburg entstehen. Darüber hinaus hat GinYuu vor einigen Monaten einen Joint Venture über zehn GinYuu-Restaurants in Österreich, Budapest, Prag und Bratislava unterschrieben. Auch das erste GinYuu in Österreich soll noch 2015 in Wien eröffnen.

GinYuu bietet sowohl Einzel- als auch Gebiets-Franchise-Lizenzen. Im Ausland wird nur Gebiets-Franchising angeboten. Als Standorte kommen vor allem Städte ab 250.000 Einwohnern in Frage. Von seinen Franchise-Nehmern erwartet GinYuu unter anderem Führungsqualitäten, hohe soziale Kompetenz, unternehmerisches Denken und Entscheidungsvermögen, betriebswirtschaftliche Kenntnisse und mindestens 350.000 Euro Eigenkapital. Systemgastronomische Erfahrungen sind von Vorteil, aber nicht zwingend notwendig. Weitere Informationen zum Gastronomie-Franchise-System GinYuu stehen auf der Unternehmenswebsite bereit. (apw)

Gastronomie-Konzept Ginyuu mit neuem Gebiets-Franchisenehmer

Ginyuu-Restaurant setzen auf panasiatisch-pazifische Küche, eine großzügig gestalteten Lounge sowie interaktives Frontcooking, das heißt, die Köche bereiten die Gerichte individuell nach den Wünschen der Gäste zu. Das noch junge Gastronomie-Konzept hat nun für Hamburg einen Gebiets-Franchisenehmer gewonnen.

Wie Ginyuu mitteilt, will Carsten Hennings, ehemaliger Multi-Lizenznehmer von McDonalds Deutschland, in den nächsten zwölf Jahren zehn Restaurants in und um Hamburg eröffnen; der erste Standort soll noch zum Jahresende 2014 oder Anfang 2015 seine Arbeit aufnehmen. Gespräche über weitere Entwicklungsverträge mit anderen Lizenznehmern sollen noch in diesem Jahr folgen. Geplant sind laut Ginyuu zudem acht neue Standorte, die im kommenden Jahr eröffnen sollen. (apw)

Gastronomie-Franchise-System Ginyuu: Erst Eigenregie, dann Franchising

Gastronomie-Franchise-System Ginyuu: Erst Eigenregie, dann Franchising

Kent Hahne ist einer der Großen der deutschen Systemgastronomie. Er war nicht nur an der Entwicklung der Restaurant-Kette Vapiano beteiligt, sondern führte auch zahlreiche McDonald's Restaurants und ist über die Aperion Restaurant and Retail Management AG in München Lizenz-Nehmer des Gastronomie-Systems L'Osteria. Mit seinem neuen Gastronomie-Konzept Ginyuu erlebte Hahne zunächst eine Bauchlandung: Der erste im März 2011 in Frankfurt eröffnete Ginyuu-Standort musst noch Ende desselben Jahres wieder schließen. Laut Unternehmen wegen einer Baustelle vor dem Restaurant. 2013 ist Ginyuu in Bonn erfolgreich neu gestartet, in der Nähe eines Vapiano-Restaurants Hahnes. Im Herbst soll das zweite Ginyuu-Restaurant, das seinen Gästen panasiatisch-pazifische Küche bietet, eröffnen.

Wie die GinYuu GmbH mitteilt, wird der zweiten Ginyuu-Standort im Oktober 2014 in Stuttgart an den Start gehen - direkt neben der neuen Bibliothek des 21. Jahrhunderts am Mailänder Platz und nur wenige Gehminuten vom Stuttgarter Hauptbahnhof entfernt im Milaneo, dem neuem städtebaulichen Prestigeprojekt der schwäbischen Landeshauptstadt. Mit über 360 Quadratmetern Fläche wird das Restaurant Raum für 145 Sitzplätze bieten, weitere 200 soll es im Außenbereich geben. Neben der aromareichen panasiatisch-pazifische Crossover-Küche sind auch eine großzügig gestalteten Lounge, eine offene Showküche und interaktives Frontcooking wesentliche Bestandteile des Konzepts. "Interaktives Frontcooking" heißt: Die Köche bereiten die Gerichte individuell nach den Wünschen der Gäste zu.

Auch der zweite Ginyuu-Standort wird in Eigenregie geführt werden. Gegenüber der Fachzeitschrift AGHZ erklärte Kent Hahne, er wolle das Konzept erst ein bis zwei Jahre reifen lassen, bevor es in ein reines Franchise-Konzept übergehen können. Weitere Ginyuu-Restaurants sollen in Deutschland, aber auch in Österreich, in den Niederlanden und der Schweiz entstehen. Weitere Infos über Ginyuu auf der Unternehmenswebsite . (apw)

GinYuu: Neustart für Gastronomie-Franchise-System des Vapiano-Mitgründers Kent Hahne

GinYuu: Neustart für Gastronomie-Franchise-System des Vapiano-Mitgründers Kent Hahne

Bereits im März 2011 feierte das Gastronomie-System GinYuu die Eröffnung des ersten Standorts. Doch das Restaurant in Frankfurt überlebte nur bis Ende 2011. Laut Unternehmen wegen einer Baustelle vor dem Restaurant. Jetzt eröffnet das von Vapiano-Mitgründer Kent Hahne entwickelte System erneut einen ersten Standort.

Wie GinYuu auf seiner Website mitteilt, wird das Restaurant am 29. November 2013 in Bonn eröffnen. In kulinarischer Hinsicht will GinYuu "die Stärken der traditionsreichen asiatischen Küche und der modernen, unkonventionellen Küche der pazifischen Küste" verbinden. Atmosphärisch setzt GinYuu auf modernen Lifestyle mit klarer Architektur, viel Wärme und Licht. Der Name GinYuu ist von dem thailändischen Sprichwort "Gin ngai, gin yuu" abgeleitet, was soviel wie "einfach essen, leichter leben" bedeutet.

Als Franchise-System bietet GinYuu sowohl Einzel- als auch Gebietslizenzen. Einzel-Franchise-Nehmer können in Städten ab 250.000 Einwohnern ein GinYuu-Restaurant eröffnen. Auch die Eröffnung weiterer Restaurants ist möglich. Gebietsschutz wird allerdings nur eingeschränkt gewährt. Im Rahmen eines Gebiets-Franchise-Vertrags können Franchise-Nehmer eine Stadt oder Region im In- oder Ausland komplett entwickeln. Dabei wird gemeinsam mit der Systemzentrale ein Entwicklungsplan vereinbart. Der Franchisenehmer erhält einen umfangreichen Gebiets- und Entwicklungsschutz entsprechend seinem Abkommen.

Hinter GinYuu steht u. a. Kent Hahne. 1962 in den USA geboren, zog Hahne 1969 nach Deutschland um und wuchs zweisprachig auf. Der vierfache Familienvater hat viel Erfahrung im Franchising. So führte er bis 2006 bis zu 14 McDonald's Restaurants und war maßgeblich an der Entwicklung des international erfolgreichen Gastronomie-Franchise-Systems Vapiano beteiligt. Auch für diverse Coffee Shops und mexikanische Restaurants in den USA zeichnet Hahne verantwortlich. Er ist zudem Mitgründer der Aperion Restaurant and Retail Management AG in München. (apw)

GINYUU
im Online Verzeichnis

Im "Verzeichnis der FranchiseWirtschaft 2019/2020" finden Sie die Kontaktdaten und viele weitere Infos zu 1000 erprobten Geschäftsideen.

Erhältlich als Print-Katalog und digital!

Hinweis: Diese Marke ist im FranchisePORTAL inaktiv.
Das Infopaket kann nicht angefordert werden.