DriveNow

Beiträge über DriveNow

Carsharing: DriveNow eröffnet weiteren Franchise-Standort

Carsharing: DriveNow eröffnet weiteren Franchise-Standort

Der Carsharing-Anbieter DriveNow wurde 2011 als Joint Venture des Automobilherstellers BMW und des Mietwagenunternehmens Sixt gegründet und eröffnete den ersten Standort in München. Seit 2015 setzt DriveNow bei der Expansion auch aufs Franchising. Noch in diesem Jahr soll in Lissabon der dritte Franchise-Standort an den Start gehen.

Aktuell gibt es DriveNow in fünf deutschen Großstädten sowie in den europäischen Metropolen Wien, London, Kopenhagen, Stockholm, Brüssel, Mailand und Helsinki. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde nun für Lissabon eine Franchisepartnerschaft mit dem Brisa Group geschlossen. Das Unternehmen ist der größte Verkehrsinfrastruktur-Betreiber in Portugal und bringt laut DriveNow neben Marktkenntnis auch eine langjährige Expertise im Verkehrs- und Mobilitätssegment mit. Neben Lissabon werden auch die Standorte Kopenhagen und Helsinki in Zusammenarbeit mit Franchise-Partnern betrieben. In Helsinki war DriveNow im Mai 2017 gestartet. DriveNow zählt über 900.000 registrierte Kunden - mehr als 600.000 davon in Deutschland. Die Flotte umfasst insgesamt rund 5.700 Fahrzeuge. An allen Standorten stehen den Kunden auch elektrische BMW i3 zur Verfügung. (red.)

 Bild: DriveNow

Carsharing-System DriveNow vergibt Franchise-Lizenz für Dänemark

DriveNow ist ein gemeinsames Carsharing-Angebot von BMW und Sixt, das bislang in acht Städten weltweit nutzbar war - im dänischen Kopenhagen kommt nun ein weiterer Standort hinzu. Wie verschiedene Zeitungen berichten, hat das Unternehmen hierfür erstmals eine Franchise-Lizenz vergeben.

Demnach gingen die Franchise-Nutzungsrechte für das ganze Land an Arriva Danmark, dem dänischen Ableger der britischen Arriva PLC; das Unternehmen ist mit einem Anteil von 50 Prozent der größte Busanbieter in Kopenhagen und betreibt ein Regionalbahnnetz in Dänemark. Entsprechend den Anforderungen der Stadt Kopenhagen ist die angebotene Flotte rein elektrisch: Ab dem 3. September 2015 steht den Kopenhagenern eine Flotte aus 400 BMW i3 zur Verfügung. Zum Geschäftsgebiet gehören 600 Ladepunkte auf rund 85 Quadratkilometern. Geplant ist zudem eine Verknüpfung mit anderen Arriva-Verkehrsmitteln, etwa indem Anschlüsse aus dem Fahrzeug heraus gebucht werden können.

DriveNow hat nach eigener Aussage global rund 500.000 Kunden und gehört mit mehr als 3.000 Fahrzeugen zu den größten Carsharing-Unternehmen der Welt. Im Interview mit dem Handelsblatt kündigte DriveNow-Geschäftsführer Nico Gabriel an, international weiter per Franchising wachsen zu wollen. (apw)

Ähnliche Franchise-Unternehmen suchen Partner:

  • Lucky Car
    Lucky Car

    Lucky Car

    Reparatur von Lack & Karosserieschäden
    Lernen Sie das Geschäftskonzept von Lucky Car kennen und gründen Sie Ihre eigene Werkstatt zur Reparatur von Kleinschäden aller Art an Autos.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 45.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • e-motion Technologies - die e-Bike Experten
    e-motion Technologies - die e-Bike Experten

    e-motion Technologies - die e-Bike Experten

    Einzelhandel im Bereich e-Bikes.
    Jetzt in den Boom-Markt starten: Werden Sie Teil der führenden unabhängigen Fachhändler-Gruppe in Deutschland für E-Bikes und Pedelecs.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 10.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • CENTURY 21 Immobilien
    CENTURY 21 Immobilien

    CENTURY 21 Immobilien

    Immobilienmakler Franchise-Netzwerk
    Das weltweit führende Immobilien-Netzwerk – bald flächendeckend in ganz Deutschland. Jetzt Standort sichern!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 10.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Oldtimer Investment
    Oldtimer Investment

    Oldtimer Investment

    Vermittlung und Handel von Oldtimern als sicheres Investment und zum Fahren
    Zwei Branchen, zwei Märkte – Ein Konzept: Vermitteln und verkaufen Sie mit uns wertvolle Oldtimer zum Fahren und als kapitalstarke Investments. Starten Sie jetzt durch!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 7.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Regus
    Regus

    Regus

    Weltweit größter Anbieter von Coworking und flexiblen Arbeitsplatzlösungen
    Regus Coworking goes Franchise! Erwerben Sie jetzt Ihre Lizenz und eröffnen Sie ein Regus-Büro-Center in Ihrer Region – mit der Marke des Weltmarktführers!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 70.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • jumicar
    jumicar

    jumicar

    Lizenzen für Freizeitbetriebe (stationäre und mobile Verkehrsübungsplätze)
    Eröffne stationäre und mobile Verkehrsübungsplätze für Kinder und Jugendliche mit echten motorisierten Mini-Autos! Mit Sicherheit ein gutes Geschäft.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 5.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • PROMEDICA PLUS
    PROMEDICA PLUS

    PROMEDICA PLUS

    Betreuungs- und Pflegedienstleistung von Senioren
    Erfolgreich mit PROMEDICA PLUS. Machen Sie sich im Wachstumsmarkt selbständig! Sie vermitteln stark nachgefragte Pflegedienstleistungen für Senioren.
    Benötigtes Eigenkapital: 15.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Deutsche Wohn Investment
    Deutsche Wohn Investment

    Deutsche Wohn Investment

    Immobilienvermittlung für Kapitalanleger
    Deutsche Wohn Investment – Immobilieninvestitionen im Kapitalanlagebereich. Jetzt Franchise-PartnerIn werden.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 9.900 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • amarc21
    amarc21

    amarc21

    Immobilien Franchise
    amarc21: „bestes Immobilien Franchise Unternehmen in Deutschland 2019“ (Quelle: Test Zeitschrift Focus, Erscheinungsdatum 29.06.2019, Studie 2019 des IMWF)
    Benötigtes Eigenkapital: ab 5.000 EUR
    Details
    Schnellansicht

DriveNow
im Online Verzeichnis

Im "Verzeichnis der FranchiseWirtschaft 2021" finden einen Überblick der vielfältigen Franchise- und Lizenzsysteme, die in Deutschland, Österreich oder der Schweiz aktiv sind.

Erhältlich als Print-Katalog und digital!

Hinweis: Diese Marke ist im FranchisePORTAL inaktiv.
Das Infopaket kann nicht angefordert werden.