Zum Bereich für Franchisegeber

25MINUTES: Franchise Fitnessstudios mit Premium EMS Training & Cardio

Eigenkapital
ab 15.000 EUR
Eintrittsgebühr
5.900 EUR
Lizenzgebühr
7.5% monatlich
Anmerkung zur Lizenzgebühr: Mindestens mtl. 500 EUR.
25MINUTES
Gründung: 2010
Lizenzart: Franchise-System
Geschäftsart: Premium EMS Microstudio-Konzept
Das Franchise-System 25MINUTES setzt auf das EMS-Training. Dank elektrischer Impulse während des Trainings, baut der Körper besonders effizient Muskeln auf. Das bedeutet schnelle Ergebnisse in kurzer Zeit. Das Konzept überzeugt und so wächst 25MINUTES zusehends mit Franchise-Partnern.

Wettbewerbsstärke:

25MINUTES gehört zu Deutschlands größten EMS-Anbietern und ist einer der First Mover im EMS-Segment. Gemeinsam mit unseren dynamischen, innovationsfreudigen Franchisepartnern haben wir 25MINUTES als erfolgreiche Marke auf dem EMS-Markt etabliert. Unser Konzept ist einzigartig, denn wir verbinden EMS-Personal Training als erstes Deutscher Franchiseanbieter mit Cardio-EMS, um auch das Thema Ausdauer zu bedienen. Dazu bieten wir unseren Kunden ein revolutionäres Abnehmkonzept, mit dem sie in Verbindung mit EMS-Training bis zu 4 kg die Woche abnehmen können. Das Konzept ist so einfach, zeitsparend und effizient wie unsere Trainingsmethode. Körpermanagement hoch drei! Das Ergebnis: glückliche Kunden, die gerne weiterempfehlen. Über 70% der Interessenten, die ein Probetraining absolviert haben, entscheiden sich direkt danach einen Vertrag abzuschließen. Schon nach wenigen Wochen sind körperliche Fortschritte sicht- und spürbar, und das ist für viele Motivation genug, über einen langen Zeitraum dabei zu bleiben. 25MINUTES bietet ein zukunftsweisendes, erfolgreiches Franchise-Konzept für EMS-Ganzkörpertraining mit ausgeprägter Marketingkompetenz in Markenauf- und -ausbau und einer nachhaltig wertschöpfenden Unternehmenskultur.

Partnerprofil:

Verkäuferische Begabung, Teamgeist, Unternehmergeist, Kontaktfreude, Organisationstalent

Privater sportlicher Hintergrund.

25MINUTES Franchise-System

Existenzgründung jetzt – mit dem EMS Premium-Erfolgskonzept: die Franchise-Idee für Durchstarter im Fitnessmarkt!

  • 25MINUTES: eine Erfolgsgeschichte

    25MINUTES startete 2010 in Hamburg und leistete Pionierarbeit auf dem Markt der EMS-Fitnessstudios. In der Heimatstadt Hamburg ist 25MINUTES EMS-Platzhirsch mit 10 Premium EMS-Standorten. Bundesweit hat 25MINUTES viele weitere erfolgreich operierende Studios, u.a. in Münster, Köln, Düsseldorf und München.

  • Überzeugende Alleinstellungsmerkmale

    25MINUTES hat als erster Anbieter einen ganzheitlichen Ansatz zum dreifachen Körpermanagement etabliert. Er besteht aus Personal EMS-Training, Cardio EMS-Training sowie einem besonders effizienten Ernährungs-Konzept. 80 % der Kunden wollen abnehmen – und mit der 25MINUTES-Ernährung schaffen sie in einer Woche ganz einfach und gesund bis zu 4 kg. Dieses Abnehmkonzept bietet den Partnern nicht nur einen attraktiven Kunden-Mehrwert. Es ist eine zusätzliche lukrative Einnahmequelle zu den Mitgliedsbeiträgen.

  • Nichts Geringeres als Premium rundum

    Bei 25MINUTES wird den Kunden in allen Bereichen Premium-Qualität geboten. Jederzeit steht ein Trainer zur Unterstützung und zum hochmotivierenden Live-Training bereit. Der Trainingsbereich ist nicht einsehbar und gewährleistet Privatsphäre. Für ein angenehmes Ambiente sorgen das klare, moderne Design und die hochwertige Einrichtung. Und selbstverständlich gehören auch Duschen zum Premium-Studio, denn der sportliche Kunde wünscht Hygiene.

  • 4-Plus: mehr Produktivität, mehr Wirtschaftlichkeit

    25MINUTES setzt auf mehr als die marktüblichen zwei Gerätetypen. Das System bietet Franchisenehmern mit seiner 4-Geräte-Plus-Lösung ein deutlich höheres Umsatzpotenzial als andere EMS-Anbieter. 25MINUTES Studios haben eine höhere Flächenwirtschaftlichkeit und damit über 50% mehr Mitglieder als ein durchschnittliches EMS-Studio. Dank des „MIET ME“ EMS-Geräte-Mietmodells können PartnerInnen mit wesentlich geringeren Anfangs-Investitionen starten.

  • Vorsprung durch Wissenstrainer

    25MINUTES verfügt über einen virtuellen CAMPUS für schnellen Wissenstransfer, intelligentes Controlling, Best-Practice-Austausch und eine moderne 24/7 Kommunikationskultur. Im Online-Handbuch sind alle erfolgsrelevanten Maßnahmen verankert. Sie werden in interaktiven Schulungsprozessen an die Franchise-PartnerInnen und deren Mitarbeiter vermittelt, um somit auch neue Mitarbeiter zeitsparend, strukturiert und gründlich einzuarbeiten. Bereits im Onboarding-Prozess profitieren neue Franchise-Partner vom Know-how der Systemzentrale und vom Best-Practice Austausch mit der gesamten Franchise-Familie. So geht Franchising heute!

    Warum Franchising mit 25MINUTES?

    • 25MINUTES ist einer der First Mover im EMS-Segment.
    • Höheres Umsatzpotenzial durch mehr Geräte und Kunden
    • Einmalige Kombination aus EMS, Cardio-EMS plus Abnehm-Revolution
    • MIET ME: EMS-Mietgeräte zum schnellen, flexiblen und günstigen Einstieg ins Business
    • Maßgeschneiderte Software (ab 2018)
    • EMS Leadership & Sales Events (Trainer erzielen sensationelle Abschlussquoten)
    • Kreatives Marketingkonzept, saisonale Aktionen, ausgeprägte Social Media Kompetenz
    • Online Shop mit prall gefülltem Maßnahmen-Baukasten
    • Online Kalender, damit Kunden flexibel rund um die Uhr buchen können
    • Begleitung durch den Finanzierungsprozess durch anerkannte Experten
    • Gemeinsame Suche nach passender Immobilie, Mietverhandlungs-Unterstützung
    • Schneller und kostensicherer Studio-Umbau durch eigenen Baupartner
    • … und aus vielen anderen Gründen
  • Ihre Voraussetzungen:

    Als Franchise-PartnerIn sollten Sie sportbegeistert sein. Idealerweise bringen Sie Managementerfahrung und kaufmännisches Know-how mit. Den Rest übernehmen wir und coachen Sie zum erfolgreichen EMS-Unternehmer!

    Zögern Sie nicht: Lassen Sie sich unverbindlich unsere Unterlagen zusenden!

Ähnliche Franchise-Unternehmen suchen Partner:

  • Yamaha Music School
    Yamaha Music School

    Yamaha Music School

    Lizenzsystem für Musikschulen
    Eröffnen Sie Ihre eigene Musikschule unter dem Namen der Weltmarke. YAMAHA – die Nummer 1 in der Musik.
    Benötigtes Eigenkapital: keine Angabe
    Vorschau
    Details
  • fit+
    fit+

    fit+

    Personallose Fitnessclubs
    fit+: Hochwertige Fitnessstudios für anspruchsvolle Menschen. Jetzt Lizenz sichern!
    Benötigtes Eigenkapital: 5.000 - 10.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Mrs.Sporty
    Mrs.Sporty

    Mrs.Sporty

    Das maßgeschneiderte Franchise-System: Frauensport-Club mit Fokus auf persönliche Betreuung
    Der Sportclub für Frauen in Ihrer Region und das Nr. 1 Erfolgssystem für Sie als Franchise-Partner!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 10.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • EMS-Lounge®
    EMS-Lounge®

    EMS-Lounge®

    Fitnessbranche, EMS Mikrostudio
    Mit Elektro-Muskel-Stimulation zum gesunden Rücken - Gründen Sie mit dem Lizenz-System der EMS-Lounge Ihre eigene Existenz in der Gesundheitsbranche.
    Benötigtes Eigenkapital: 10.000 - 20.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • EASYFITNESS.club - THE SMART GYM
    EASYFITNESS.club - THE SMART GYM

    EASYFITNESS.club - THE SMART GYM

    Personalloses und vollautomatisiertes Microstudio-Franchisekonzept
    Werden Sie jetzt Franchise-Partner von EASYFITNESS. Einem der erfolgreichsten Unternehmen im Boommarkt Fitness – mit Studios ohne Personal.
    Benötigtes Eigenkapital: 5.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Bodystreet
    Bodystreet

    Bodystreet

    EMS Mikrostudio; Fitness
    Nutzen Sie eines der wegweisendsten Konzepte Deutschlands für Ihren eigenen Start in den Fitness-Markt!
    Benötigtes Eigenkapital: 0 - 15.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • EASYFITNESS.club
    EASYFITNESS.club

    EASYFITNESS.club

    <p>Premium-Discount- Fitness Konzept</p>
    Werden auch Sie Teil der Erfolgsgeschichte von EASYFITNESS und nutzen Sie eines der erfolgreichsten Lizenzkonzepte Deutschlands für Ihren eigenen Start in den Fitness-Markt! Eigenkapitalbedarf: ab 30.000 EUR
    Benötigtes Eigenkapital: ab 30.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • EMSRaum®
    EMSRaum®

    EMSRaum®

    EMS-Studio mit kabellosen Multi-User-EMS-Geräten der neuesten Generation
    Profitieren Sie vom Wachstumsmarkt mit einem starken Partner, unserem einzigartigen EMS-Sling-Trainingskonzept sowie unserer kabellosen EMS Technologie.
    Benötigtes Eigenkapital: 6.000 - 30.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • fit20
    fit20

    fit20

    Franchise-Konzept im Mikrostudio-Bereich
    Eröffnen Sie Ihr fit20 Fitnessstudio für HIT-Intensivtraining. Einzigartige Geschäftsidee im Fitnessmarkt. Jetzt die ersten Deutschland-Lizenzen sichern!
    Benötigtes Eigenkapital: 10.000 - 25.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Die FigurPraxis
    Die FigurPraxis

    Die FigurPraxis

    Ernährungskonzept, Bodyforming durch apparative Kosmetik
    Dank der Komplettlösung für die Wunschfigur starten Frauen in ein gesünderes Leben durch Bodyforming. Eröffne jetzt deine eigene FigurPraxis.
    Benötigtes Eigenkapital: 40.000 - 50.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • SeniorenLebenshilfe
    SeniorenLebenshilfe

    SeniorenLebenshilfe

    Vorpflegerische Betreuung, haushaltsnahe Dienstleistungen für Senioren
    Zufriedene Kunden? Sie haben mehr: dankbare Menschen. Mit Senioren-Betreuung zuhause. Dem Zukunftsmarkt. Jetzt Lizenz sichern!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 0 EUR
    Vorschau
    Details
  • DANCE MOVES BY LIS
    DANCE MOVES BY LIS

    DANCE MOVES BY LIS

    Pole Dance / PoleFitness / PoleAerobic Unterricht
    Tanz-Workout der Extraklasse – Österreichs erste Adresse für Pole Dance, PoleAerobic, PoleFitness und Sexy Dance Classes. Eigenes Studio eröffnen!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 5.000 EUR
    Vorschau
    Details

Beiträge über 25MINUTES

EMS-Franchisesystem 25Minutes: Positive Resonanz auf Corona-Maßnahmen

EMS-Franchisesystem 25Minutes: Positive Resonanz auf Corona-Maßnahmen

Das Franchisesystem 25Minutes bietet seinen Kundinnen und Kunden bietet das Unternehmen eine Kombination aus EMS- und Cardio-EMS-Training. Auf die angeordneten Schließungen der Standorte hat das Fitness-Unternehmen kreativ reagiert – und ist damit erfolgreich. 

Wie das Unternehmen berichtet, bleiben die Mitglieder den Clubs bisher treu. Die Zentrale setzte dabei von Anfang an auf einen „souveränen, vertrauensvollen und kreativen Support“: So seien alle Mitglieder regelmäßig per E-Mail über die Entwicklungen informiert worden, zudem sei ein krisengerechter Social-Media-Redaktionsplan aufgestellt und das Team aufgestockt worden. Studierende, die bisher als Personal Trainer im Einsatz waren, erhielten neue Aufgaben entsprechend ihrer Interessen und Talente. 

Eigens gedrehte Workout-Videos, die dreimal pro Woche über soziale Medien zur Verfügung gestellt werden, sowie Live-Trainings ersetzen nun vorübergehend das Training im Studio. Auch lustige Einheiten, etwa unter dem Motto „Kreativ in der Krise“ mit Klopapier, gehören zum Konzept. Die gemeinsame Arbeit an den Videos, die von  Teams der einzelnen Franchise-Partner gedreht werden, verstärkt laut 25Minutes zudem das Teamgefühl. Ein besonderes Mittel Mitgliederbindung: Die EMS-Kette stellt Mitgliedern für die komplette Zeit der coronabedingten Schließung kostenlos ein EMS-Mietpaket für das Training zu Hause zur Verfügung. Sie können damit auch zu Hause mit Elektro-Muskelstimulation trainieren, per Live-Schaltung begleitet von einem Personal Trainer. Die Umsatzeinbußen seien aufgrund dieser Maßnahmen gering und es gebe sehr viele begeisterte Rückmeldungen.

„Wir haben unseren Fokus immer auf die Chancen in der Krise gerichtet. Keine Ohnmacht. Keine Schockstarre, sondern ein Feuerwerk an Ideen und Maßnahmen, um unseren Franchise-Partnern den bestmöglichen Service und kreatives Krisenmanagement als positives Erlebnis zu bieten“, sagt 25Minutes-Gründer Carsten Pachnicke. Mit allen Franchisenehmern hat die Kette nun zudem mit der Aktion #DankeCoronaHelden angekündigt, EMS-Trainingsgutscheine im Wert von über 55.000 Euro an Menschen spenden zu wollen, die aktuell Besonderes leisten. Bis zum 30. April können diese auf der Facebook-Setie von 25Minutes vorgeschlagen werden. (red.)

EMS-System 25Minutes: Auslandsexpansionspläne und Verbandsmitgliedschaft

25Minutes wurde 2010 in Hamburg gegründet und expandiert seit 2012 als Franchise-System. Seinen Kundinnen und Kunden bietet das Unternehmen eine Kombination aus EMS- und Cardio-EMS-Training. Im vergangenen Jahr konnte 25Minutes mehrere neue Standorte eröffnen. 2018 sollen erstmals auch außerhalb Deutschlands Studios an den Start gehen.

Der Name ist bei 25Minutes Programm: Denn das EMS-Ganzkörpertraining dauert inklusive Umkleiden nicht länger als 25 Minuten. Ermöglicht wir das durch EMS, also durch bioelektrische Impulse, mit denen alle großen Muskelgruppen gleichzeitig und gleichmäßig aktiviert werden können. Auch Nahrungsersatz- und Nahrungsergänzungsprodukte in Form von Functional-Food-Riegeln bietet das Unternehmen seinen Kundinnen und Kunden. Der Trainingsbereich ist bei 25Minutes im Unterschied zu manchen anderen EMS-Anbietern nicht einsehbar.

Markteintritt in Österreich und den USA geplant

Drei der aktuell 26 Studios betreibt 25Minutes selbst, alle anderen werden von Franchise-Partnern geführt. Der jüngste Standort machte erst vor wenigen Tagen in Hildesheim auf. Weitere Eröffnungen sollen bald folgen, unter anderem in Düsseldorf und Hamburg. In Deutschland will das Franchise-System in diesem Jahr zwischen fünf und zehn neue Standorte einweihen. Darüber hinaus hat das Unternehmen Pläne für erste Studios im Ausland: In Österreich sollen drei Standorte an den Start gehen, in den USA einer. Dabei kann 25Minutes in beiden Märkten vom Know-how des österreichischen EMS-Systems M.A.N.D.U. profitieren. Die beiden Unternehmen 25Minutes und M.A.N.D.U. hatten sich 2017 zusammengeschlossen, um ihre Kräfte zu bündeln und das Wachstum voranzutreiben. Aktuell listet M.A.N.D.U. auf seiner Website rund 45 Standorte in Österreich und vier in Deutschland. Auch in den USA ist M.A.N.D.U. bereits an einigen Standorten aktiv.

System-Check absolviert

25Minutes wurde darüber hinaus vor Kurzem als Vollmitglied in den Deutschen Franchiseverband aufgenommen. Dafür musste das Unternehmen den so genannten System-Check bestehen und dafür unter anderem den Franchise-Vertrag, das Systemkonzept, die Strategie und das Management des Franchise-Gebers prüfen lassen. Auch eine Online-Zufriedenheitsbefragung der Franchise-Partner ist Bestandteil des Systemchecks, der alle drei Jahre erneuert werden muss. Mit dem Systemcheck-Siegel sollen sich Franchise-Systeme im Wettbewerb um neue Franchisenehmer von anderen Anbietern abheben können.

Franchise-Partner zeigen sich zufrieden

Für die Durchführung des Systemchecks zeichnet Igenda verantwortlich. Auf Grundlage der Online-Zufriedenheitsbefragung im Rahmen des System-Checks wurde 25Minutes zudem das Igenda-Premiumsiegel verleihen. Dafür muss die Gesamtzufriedenheit von den befragten Franchise-Partner mindestens mit „gut“ bewertet werden. Insgesamt waren 19 Franchise-Partner befragt worden, 17 hatten geantwortet. Die Teilbereiche wurden laut 25Minutes mit einem Durchschnittswert von 3,1 bewertet. Überdurchschnittlich sei die Bewertung in den Bereichen Partnerbetreuung seitens der Systemzentrale, Know-how-Dokumentation und Schulungen/Trainings ausgefallen.

Mietmodell für leichteren Start in die Selbstständigkeit

Um Franchise-Partnern die Existenzgründung zu erleichtern, bietet 25Minutes auch ein Mietmodell für EMS-Geräte. Franchise-Gründer benötigen dadurch deutlich weniger Eigenkapital für den Start in die Selbstständigkeit. Wesentlicher Bestandteil des Franchise-Konzepts ist auch ein Ertragsmodell, das auf einer hohen Anzahl an EMS-Geräten basiert. Die Standardanzahl liegt bei vier, kann aber bei Bedarf auf sechs Geräte erhöht werden. Als Leistungen für Franchise-Gründer nennt das Unternehmen unter anderem die Unterstützung bei Finanzierungs- und Personalfragen, bei der Standortwahl und beim Marketing. Auch von Schulungen und einem Online-Campus sollen die Franchise-Nehmer profitieren. (red.)

HAMBURGS NR. NEUN BEI 25MINUTES - Erfolgsstory von 25MINUTES Hamburg Wandsbek

HAMBURGS NR. NEUN BEI 25MINUTES - Erfolgsstory von 25MINUTES Hamburg Wandsbek

Wenn man nachts über Wandsbek einfliegt, um in Hamburg zu landen, kann man einen hell leuchtenden pinken Punkt inmitten des weißen Lichtermeeres wahrnehmen. Das ist Nikolai Kidess’ 25MINUTES Studio in der Wandsbeker Königstraße Nr. 1. Der 35-jährige frisch gebackene MBA-ler eröffnete im Juni 2017 den neunten 25MINUTES-Standort in Hamburg. Warum er sich für ein EMS-Mikrostudiokonzept mit 25MINUTES entschieden hat und wie seine ersten vier Monate verliefen, schildert er hier:


„Mein Werdegang ist so bunt und vielseitig wie der Wirkungsbereich von EMS Training. Nach dem Abi war ich in Schottland, dann bei der Bundeswehr, gefolgt von einem Sprachschulaufenthalt in Spanien und danach wurde es so langsam ernst: Ich habe eine Ausbildung zum Hotelfachmann gemacht in Baden-Baden im 5-Sterne Leading Hotel of the World „Brenners Park Hotel & Spa“. Danach habe ich Hotelmanagement in Holland studiert. Es folgten Tätigkeiten in verschiedenen Unternehmen, z.B. als Filialleiter die Eröffnung der Airportfiliale der Enterprise Autovermietung in Frankfurt oder als General Manager für die Firma Regus in Hamburg, zuletzt als Consultant bei Michael Page. Da habe ich sehr schnell gemerkt, dass ein reiner Schreibtischjob nichts für mich ist. Also entschied ich mich erst mal für ein MBA-Studium, weil ich langfristig die Vision hatte, mich selbstständig zu machen.

Es gab zwei Optionen für mich: eine Bäckerei im Gastrostil angelegt oder Franchise im Bereich Sport & Gesundheit. Sport liegt mir eigentlich nicht so, aber während ich bei Michael Page arbeitete, habe ich selbst bei 25MINUTES in der City trainiert in der Mittagspause. Das hat mich total begeistert, weil es so intensiv, schnell und effizient war. Ich hatte mit 14 einen schweren Unfall, wodurch meine Wirbelsäule gestaucht wurde und litt seitdem immer unter Rückenschmerzen. Das Beste war für mich, nach 20 Jahren dank EMS endlich wieder schmerzfrei zu sein. Generell hatte ich keine Lust mehr auf ein Angestelltenverhältnis, jedoch fehlte mir eine eigene zündende Idee. Das Training bei 25MINUTES war für mich genau dieser auslösende und zündende Funke. Bereits während meines Studiums gestaltete ich meinen Weg in die Selbstständigkeit.

Zunächst recherchierte ich noch andere EMS-Systeme. Ich wollte unbedingt ein Premium-EMS-Konzept. Auf dem Hamburger Gründertag traf ich Carsten Pachnicke, den Gründer von 25MINUTES, und Stefan Lamm, einen Franchisenehmer von 25MINUTES. Die menschliche Chemie stimmte, das Konzept überzeugte mich absolut. Dazu war es ein Hamburger Unternehmen, die Marke war mir vertraut, mehr als das: sympathisch. Das hat den Ausschlag gegeben.

Im Januar 2017 habe ich die Standortsicherung unterschrieben. Eigentlich wollte ich in der Nähe meines Wohnorts ein Studio eröffnen, aber ich habe ganz breitgefächert geschaut. Ich wusste, dass die Wahl des Standorts über alles entscheidet. Am Ende ist es Wandsbek geworden, weil ich dort einen idealen, zentral gelegenen Standort gefunden habe mit hoher Lauffrequenz. Ich habe 115 qm Fläche oben. Davon sind ca 55 qm Trainingsfläche und Empfangsbereich, der Rest zwei Umkleiden, zwei Damenduschen, eine Herrendusche, plus 150 qm Kellerfläche, ein Nice-to-Have, aber kein Muss.

30 Jahre lang war da ein Fashion Point drin, der Besitzer war verstorben. Der Laden war ziemlich runtergewirtschaftet, gammlig, verschimmelt. Man musste schon viel Fantasie haben, um sich hier ein 25MINUTES Premiumstudio vorzustellen. Die hatte ich, denn ich wusste, die Lage ist TOP! Alles Andere konnte man gestalten. Ich habe Vermieterverhandlungen geführt und den Laden für sechs Monate mietfrei bekommen, in denen ich in aller Ruhe umbauen konnte. Unterstützt hat mich dabei der 25MINUTES Generalunternehmer Marco Kozar, der alle 25MINUTES Studio CI-gerecht ausbaut.

Im März habe ich den Laden übernommen und von da an war ich jeden Tag vor Ort und habe die Baufortschritte beobachtet. Von Anfang an wollte ich das Studio möglichst auffällig gestalten. Vieles ist im Prozess und in der Zusammenarbeit mit Marco entstanden - so auch die nächtliche magentafarbene LED-Beleuchtung, gesteuert über Zeitschaltuhren. Am 23. Juni 2017 hatten wir bereits unser Soft Opening – ein voller Erfolg. Aber schon im Vorfeld hatten wir Mitgliedsverträge unterschrieben durch das 25MINUTES Voreröffnungsmarketing.

Die vom Franchisegeber prognostizierten Mitglieder- und Umsatzzahlen habe ich bereits jetzt deutlich überschritten. Das Konzept der stufenweisen Voreröffnungsangebote, kombiniert mit Nachbarschafts- und Empfehlungsmarketing ging voll auf. Ein Teil unserer Leads kam über Groupon – eine Empfehlung des Franchisegebers. Innerhalb von kürzester Zeit haben wir über 190 Deals verkauft und unsere Konvertierungsrate ist extrem gut dank der 25MINUTES Sales-Schulung. Dazu haben wir signifikante Umsätze durch unser Stoffwechsel- und Abnehmkonzept Vitelements. Das habe ich zuvor natürlich selbst getestet mit großem Erfolg. Ich habe 10 kg total entspannt abgenommen. Das hat mich wirklich überzeugt und entsprechend überzeugend kann ich das jetzt auch unseren Kunden empfehlen.


Das Konzept von 25MINUTES ist wirklich so rund wie das Markenlogo. Dazu gibt es hier einen Verbund aus sympathischen Franchisekollegen, die ich täglich im 25MINUTES Campus treffe. Das ist die virtuelle Plattform, in der das Handbuch mit allen erfolgsrelevanten Prozessen verankert ist und ein Forum, in dem wir uns täglich oder je nach Bedarf im Echtzeit-Best-Practice-Austausch befinden. Hier bündelt die Systemzentrale all ihr Know-how. Das ist im Onboarding-Prozess extrem hilfreich, aber es unterstützt auch beim Einarbeiten jedes neuen Mitarbeiters.

Meine Vision für die Zukunft: Nächstes Jahr werde ich erst mal heiraten und dann möchte ich ein weiteres 25MINUTES Studio eröffnen zwischen Ottensen und Blankenese. Meine Familie unterstützt mich sehr. Meine Mutter trainiert jeden Mittwoch bei uns. Meine Verlobte ebenfalls, meine Schwester und ihr Verlobter auch. Mein Studio ist zum sportlichen Familien-Hotspot geworden!“


DIE ERFOLGSFAKTOREN

25MINUTES - im September 2017 frisch mit Österreichs EMS-Franchise-Marktführer fusioniert - bietet ein zukunftsweisendes, erfolgreiches Franchise-Konzept für Personal EMS Training mit ausgeprägter Marketingkompetenz in Markenauf- und -ausbau und einer nachhaltig wertschöpfenden Unternehmenskultur. Gegründet wurde 25MINUTES 2009 als einer der Pioniere im EMS-Bereich. Mittlerweile gibt es bundesweit 25 moderne Mikrostudios. Weitere Studios befinden sich dynamisch auf dem Weg zur Eröffnung, sowhol in Deutschland als auch in Österreich. Die beiden Geschäftsführer Carsten Pachnicke und Philipp Kaufmann legen Wert auf ein konsolidiertes Wachstum, den perfekten Standort und ein intensives Coaching der Franchisepartner im auf ihrem Erfolgsweg im Onboarding-Prozess. Dazu wird den Partnern mit dem 25MINUTES CAMPUS  eine einzigartige, modere Social Intranet Plattform für schnellen Wissenstransfer mit interaktivem Handbuch und Einschulungsprozessen geboten, die jeder Partner und Mitarbeiter durchlaufen muss für optimalen Know-how-Transfer. Gekoppelt ist das System mit einem Best Practice-Forum und bietet allen Partnern zeitgemäße 24/7 Kommunikationskultur.

Mit dem EMS-Geräte-Mietsystem „Miet Me“ ermöglicht 25MINUTES, die vier im System vorgesehenen EMS-Geräte des Marktführers miha bodytec direkt und unkompliziert zu mieten. Für Franchisenehmer sinken die Investitionskosten mit dieser Option deutlich und es entsteht keine Abhängigkeit von Leasinggesellschaften. 25MINUTES verfolgt darüber hinaus den ganzheitlichen Fitnessansatz EMS² mit einer Kombination aus EMS- und Cardio-EMS-Training und einer hohen Anzahl an EMS-Geräten. Die Standardgerätezahl in den 25MINUTES-Studios liegt bei vier EMS-Geräten.

Den Kunden wird ein in allen Bereichen hochwertiger Trainingsaufenthalt geboten: Jedes Training wird von einem zertifizierten 25MINUTES EMS Personal Trainer begleitet und durchgeführt., der Trainingsbereich ist nicht einsehbar und garantiert Privatsphäre. Für ein angenehmes Ambiente sorgen das klare, moderne Design und die hochwertige Einrichtung der Premiumstudios.

Weitere Informationen erhalten Sie hier auf unserem Messestand oder auf unserer Homepage.


07.11.2017 © copyright 25MINUTES GmbH 

Erfolgsstory - 25MINUTES Münster

Erfolgsstory - 25MINUTES Münster

Interview mit Franchisenehmer Ralph Kaufhold

Was hast Du gemacht, bevor Du 25MINUTES Franchisenehmer wurdest?

Nach dem BWL-Studium war ich im Vertrieb in verschiedenen Handels- und Konsumgüterindustrie-Unternehmen tätig, wie zum Beispiel Aldi, Plus, ReckittBenckiser (Calgon), Jack Links (Bifi). Zuletzt war ich zehn Jahre Key Account Manager bei Lekkerland. Das ist ein Großhandel für Tabakwaren, Food und Nonfood Artikel, der Großkunden und Tankstellen-Unternehmen beliefert. Hat also alles nicht so viel mit Sport zu tun, aber privat sind meine Frau und ich sehr sportbegeistert.


Wie bist Du auf 25MINUTES aufmerksam geworden?

Ich hatte Interesse an einer Selbstständigkeit und habe mich dann umgehört, was es an Franchise-Systemen vor allem im Sport- und Gesundheitsbereich gab.  Über Ralf Siepmann von Franchise Start bin ich dann zu 25MINUTES gekommen und hatte auch gleich ein nettes Gespräch mit Denis Rösler, der in Köln seit über drei Jahren sein 25MINUTES Studio in der Innenstadt betreibt. Ich habe mich intensiv mit dem Businessmodell auseinander gesetzt und Denis mit Fragen gelöchert.


Warum hast Du Dich für ein EMS-Mikrostudiokonzept als Businessmodell entschieden und aus welchen Gründen hast Du aus den verschiedenen Franchisesystemen 25MINUTES für Dich ausgewählt?

Grundsätzlich weisen EMS-Mikrostudios seit mehreren Jahren das stärkste Wachstum innerhalb der Fitnessbranche auf. Es gibt im deutschsprachigen Raum über 2.500 EMS-Studios. Der EMS-Markt boomt, immer mehr Menschen interessieren sich für das zeiteffiziente, vielseitige Training. Aktuelle Trends sind in der Sportbranche besonders wichtig. Warum 25MINUTES? Nun, der Auftritt von 25MINUTES ist modern, professionell und sympathisch. Der Premiumaspekt war für mich sehr wichtig. Das persönliche Betreuungskonzept bei 25MINUTES mit Personal EMS Training nach dem Safety First Standard hat mich absolut überzeugt.  Fitnessstudios, in denen Kunden keine Betreuung erhalten, sind mir ein Graus!


Welches sind Deine Stärken, die Dich als Unternehmer qualifizieren? Was qualifiziert Dich besonders als 25MINUTES-Unternehmer?

Ich bin entscheidungsfreudig, belastbar, penibel und bis zu einem gewissen Grad auch risikofreudig. Eine planvolle Vorgehensweise, sowohl kurz- als auch mittel- und langfristig, zeichnet mich aus. Man sagt von mir, ich sei emphatisch, sozial kompetent, offen, freundlich, fröhlich – ein „Menschenfänger“.  Als Franchisenehmer bei 25MINUTES zeichnet mich sicherlich aus, dass ich sportbegeistert bin und absolut überzeugt von der Wirksamkeit und Effizienz von EMS-Training. Tja, und geduldig bin ich wohl auch, denn auf den richtigen Standort für 25MINUTES habe ich lange gewartet!


Wie lief der Onboarding-Prozess bei 25MINUTES? Beschreibe kurz Deinen Weg vom ersten Kontakt zur Standortsicherung über die Unterzeichnung des Franchise-Vertrags bis hin zur Eröffnung?

Nach der Empehlung durch den Franchiseberater hatte ich einen ersten Termin mit 25MINUTES Gründer Carsten Pachnicke in Hamburg – und mein erstes Probetraining.  Danach folgten sechs Monate, in denen ich noch einmal intensiv die Alternativen abgewogen und mit der Familie abgesprochen habe: weiter wie bisher oder endlich etwas Neues wagen? Diese Zeit brauchte ich einfach, um sicher zu sein. Erst dann folgte die Entscheidung und die Unterzeichnung des  Standortsicherungsvertrages. Nach intensiver Suche habe ich nach neun Monaten endlich den perfekten Standort in Münster gefunden und den Franchisevertrag unterzeichnet. Ein sehr besonderer Moment für meine Familie und mich. Danach habe ich das Objekt mit Hilfe des Baupartners von 25MINUTES geplant und umgesetzt. Hier kam mir meine Einzel- und Großhandelserfahrung zugute, denn Ladenplanung habe ich häufig gemacht. In dieser Phase habe ich das Online-Handbuch von 25MINUTES intensiv studiert, alle Einschulungsprozesse durchgearbeitet und bereits mit den ersten Werbemaßnahmen begonnen, d.h. potentielle Kunden am Objekt angesprochen und begeistert! Dazu habe ich die Handwerker täglich in den „Allerwertesten“ getreten, Personal gesucht, die Eröffnung geplant und vorbereitet, das Soft Opening beim Generalunternehmer forciert, die Bauzeit verkürzt, die Definition von Standards und Prozessen im täglichen Ablauf mit den Mitarbeitern besprochen. Tja, und dann kamen auch schon die ersten Probetrainings und Verträge. Parallel habe ich alle lokalen Werbekanäle kritisch auf deren Reichweite und Wirkung durchleuchtet bis zur Eröffnung im Juni 2017.


Wie lief es nach der Eröffnung (Entwicklung Kundenstamm)?

Ich habe täglich geprüft, ob die Entwicklung nach Plan ist und ausreichend Probetrainings in der Pipeline sind. Dazu habe ich die erfolgreichen Werbemittel (Mundpropaganda und Empfehlungen) weiter intensiviert. In den ersten Wochen hatte ich bereits über 30 Verträge und ca. 15 Zehnerkarten. Parallel habe ich weiterhin Personalsuche betrieben, denn auch hier sollte das ein oder andere Potential in der Reserve vorhanden sein. Nach vier Wochen habe ich dann auf Empfehlung des Franchisegebers Groupon dazu geschaltet. Das hat uns über 100 Deals innerhalb von nur einer Woche und damit sehr viel Frequenz gebracht. Dabei habe ich natürlich aufgepasst, dass bei aller Quantität die Qualität für die bestehenden Mitglieder unter keinen Umständen leidet. Unsere Kovertierungsrate ist dank des 25MINUTES Sales Trainings sehr gut.


Welche Marketingmaßnahmen hast Du eingesetzt?

Bei uns liefen von Anfang an die Walk-Ins bestens, was wohl auch daran liegt, dass die Lage super ist. Hier war vorher ein Mrs. Sporty ansässig, und die Nachfrage in der Nachbarschaft ist groß. Das Empfehlungsmarketing läuft super, was natürlich vor allem an den handelnden Personen im Studio, also dem Team und hier wohl auch am Inhaber liegen wird. Ohne Scherz und Selbstlob: Vom Einsatz der Menschen hängt alles ab!


Wie sieht es aktuell - vier Monate nach Deiner Eröffnung  - aus?

Ich bin sehr zufrieden. Wir haben die Zahlen des Busisness Plans nicht nur erreicht, sondern übertroffen. Und das, obwohl ich bisher noch nicht einmal kostenpflichtige Werbung geschaltet habe. Das folgt jetzt durch aktive Unterstützung und Beratung der Social Media Agentur von 25MINUTES. Wir starten eine Facebook Kampagne und auch SEA & SEO Marketing. Wir wachsen täglich weiter und sind jetzt auch personell soweit aufgestellt, dass wir für weiteres dynamisches Wachstum gut gewappnet sind. Der Plan geht auf. Ich bereue nichts!


07.11.2017 © copyright 25MINUTES GmbH 

EMS-Franchise-Systeme 25Minutes und M.A.N.D.U. melden Zusammenschluss

EMS-Franchise-Systeme 25Minutes und M.A.N.D.U. melden Zusammenschluss

Der EMS-Markt im deutschsprachigen Raum ist hart umkämpft. Die zahlreichen Ketten, die auf diese Trainingsmethode setzen, buhlen nicht nur um Kunden, sondern auch um Lizenz- oder Franchise-Nehmer mit denen sie expandieren können. Das deutsche Franchise-System 25Minutes und das österreichische System M.A.N.D.U. bündeln nun ihre Kräfte, um das “Wachstum noch konsequenter fortzusetzen“.

Wie 25Minutes mitteilt, wurde der Zusammenschluss heute anlässlich der bundesweiten Franchise-Partner-Tagung des Systems bekannt gegeben. Die Marken M.A.N.D.U. und 25Minutes sollen weiterhin eigenständig bestehen bleiben. Die Zentralen der EMS-Systeme kooperieren künftig länderübergreifend aus Hamburg und Linz. M.A.N.D.U.-Geschäftsführer Philipp Kaufmann fungiert ab sofort als auch Geschäftsführer der 25MINUTES GmbH. 25Minutes-Chef Carsten Pachnicke wird im Gegenzug zugleich Geschäftsführer der M.A.N.D.U. Deutschland GmbH.

Beide Marken wollen ihre Präsenz im jeweils anderen Land ausbauen. Die Franchise-Nehmer beider Systeme werden nun von einem insgesamt 14-köpfigen Expertenteam in den Bereichen Marketing, Vertrieb, Systembetreuung und Studioarchitektur unterstützt. Zudem wurden die Optionen für Franchise-Gründer durch den Zusammenschluss vergrößert: Franchisenehmer können jetzt flexible Lösungen für die speziellen Anforderungen des gewählten Standorts nutzen: Das Spektrum reicht vom Zweigerätestudio bis zur Viergerätelösung, von Personal EMS Training bis Cardio EMS. So sollen auch Kleinstädte leichter erschlossen werden können.

„Ich suchte seit Langem einen starken Partner, mit dem wir gemeinsam das Wachstum vorantreiben können. Über 80 Standorte, 300 Mitarbeiter, mehr als 10.000 Kunden in Deutschland, Österreich, Frankreich und den USA werden mit dieser Partnerschaft Bestandteil unserer globalen Franchise-Family“, kommentiert Carsten Pachnicke den Zusammenschluss. Philipp Kaufmann ergänzt: „Unsere Vision geht dahin, Personal EMS Training flächendeckend national und international zu etablieren.“ 25Minutes wurde 2010 in Hamburg gegründet und listet aktuell rund 25 Studios auf der Unternehmenswebsite. M.A.N.D.U. bringt es zurzeit auf rund 45 Studios in Österreich und vier in Deutschland. (red.)

Neueröffnung eines neuen © 25MINUTES Studios in Lüneburg

Neueröffnung eines neuen © 25MINUTES Studios in Lüneburg

25MINUTES – SYMPATHISCHE MARKE, STARKER PARTNER!

Nach 26 Jahren in Führungspositionen bei Siemens wechselte Ingo Stahl (52) in die Fitnessbranche. Als Franchisenehmer bei 25MINUTES legte er im Juni 2017 einen äußerst erfolgreichen Start in Lüneburg hin. Seinen Weg zum eigenen Studio und seine ersten Wochen als Inhaber eines EMS-Studios im laufenden Betrieb beschreibt er hier.


„Ich war Anfang 50, als ich mir die Sinnfrage stellte, was ich in meinem Leben noch verwirklichen möchte. Ich hatte viel erreicht in führenden kaufmännischen Positionen bei Siemens, eine tolle Familie, alles lief gut. Aber ich hatte Lust noch einmal richtig neu durchzustarten. Da ich lange genug angestellt war, wollte ich mich auf den spannenden Weg der Selbstständigkeit machen und mein eigener Chef werden. Also begab ich mich auf die Suche nach einer lukrativen Businessidee. Neben Erfolg, wollte ich unbedingt auch Spaß bei der Sache haben. Ich bin dann ziemlich schnell auf den Fitness- und Gesundheitssektor gestoßen und - aufgrund meines eigenen langsam fortschreitenden Alters – hier auch auf den Bereich Fitness und Gesundheit bei älteren Menschen. Beweglichkeit und Agilität auch im hohen Alter, das interessierte mich. Ich spürte, das war genau mein Ding.

Genug kaufmännisches Know-How hatte ich im prall gefüllten Koffer meiner Erfahrungen, aber im Fitnessbereich war ich total unerfahren. Mir war schnell klar, dass ich keinen Kaltstart hinlegen wollte. Ich war auf der Suche nach einem starken Partner und einem System, das zu mir passt und das ich authentisch vertreten kann. Ein Franchisemakler empfahl mir 25MINUTES. Ich habe dann erst mal eine 10er Karte bei bodystreet abtrainiert, um zu schauen, wie es die anderen so machen. Aber das sprach mich nicht an. Alles sehr nüchtern und düster. Nach einem ersten Treffen mit Carsten Pachnicke, dem Gründer von 25MINUTES, spürte ich gleich, dass die Chemie stimmte. Menschlich und auch unternehmerisch. 25MINUTES ist modern, innovativ, sehr sympathisch und genau das, was ich wollte, nämlich eine starke Marke, die was darstellt und die noch dazu ihren Hauptsitz direkt nebenan in Hamburg hat. Die Studios sind ansprechender und heller gestaltet vom Design her. Carsten Pachnicke ist ein echter hanseatischer Kaufmann, das gefiel mir. Ich konnte mich dann auch mit einem anderen Franchisegeber intensiv austauschen, der einen ganz ähnlichen beruflichen Background hatte wie ich, und der in und um Hamburg bereits zwei 25MINUTES Studios erfolgreich führte. Dieser Austausch hat mich weiter überzeugt. Die Entscheidung stand fest. Ich wollte Teil der 25MINUTES Franchise Familie werden und unterzeichnete den Vertrag.

Dann begann die Suche nach einem geeigneten Standort. Lüneburg schien mir aufgrund der Größe geeigneter als Buchholz, was für mich näher gewesen wäre. Letztendlich war vor allem auch die hohe Kaufkraft in Lüneburg ausschlaggebend für meine Location. Ich fand den idealen Standort in einem ganz neuen Quartier: 750 Wohneinheiten und teuerstes Wohnviertel von Lüneburg. Im Umfeld Bäcker, Sparkasse, Supermarkt, Biomarkt, Behörden und viele Werbeagenturen. In dem Gebiet war noch genau eine Einheit frei, die perfekt passte. Hohe Decken. Alles neu. Ich konnte alles mitbestimmen. Hier kam dann Marco Kozar ins Spiel, der Generalunternehmer von 25MINUTES, der sich um den Ausbau der Studios kümmert. Als erfahrener Retail Concept Profi hat Marco alle baulichen Maßnahmen mit seinem Team in kürzester Zeit umgesetzt während ich mich auf die Vermarktung konzentrierte, überall Flyer im Umfeld verteilte und mich persönlich bei den Nachbarn vorstellte. Ich konnte mich voll und ganz auf Marco verlassen und meine Eröffnung in Ruhe vorbereiten. Ich habe meinen Fitness Trainer B-Schein gemacht und die EMS-Schulung am renommierten Glucker Kolleg. Tja, und ich hatte Zeit, das Handbuch von 25MINUTES in Ruhe durchzuarbeiten. Da braucht man wirklich satt Zeit, denn das ist ein umfassender,  interaktiver Online Campus, in dem sehr viel Know-How und alle Erfolgsprozesse stecken. Diese muss man in sogenannten Einschulungsprozessen Kapitel für Kapitel durcharbeiten. Manchmal erschlug mich die Fülle an Informationen fast, aber so kam ich gut gerüstet an den Start. Im Campus gibt es auch einen Forumsbereich, auf dem mindestens im wöchentlichen Turnus Infos aus der Franchisezentrale gepostet werden und wo die Partner ihre Best Practice Erfahrungen austauschen können. Auch das ist extrem hilfreich. Wir alle gehen täglich in den Campus.

Im Campus empfahl man mir auch, für die Eröffnung einen Promi einzuladen. Da Lüneburg die Stadt der ARD-Erfolgsserie „Rote Rosen“ ist, fragte ich dort beim Management an. Ich wusste, dass Soap Star Hakim-Michael Meziani nicht nur sehr sportlich ist, sondern früher auch Sport studiert hat. Den wollte ich und er kam auch. Nicht nur zur Eröffnung, was natürlich für hohes Medieninteresse sorgte, sondern er trainiert jetzt auch regelmäßig bei uns und findet EMS-Training klasse. Ich habe zur Eröffnung auch zwei Anzeigen geschaltet, das hat aber nicht viel gebracht.

Was mich wirklich nach vorne gebracht hat, waren die Aktivitäten der Social Media Agentur von 25MINUTES. Ich habe überhaupt keine Ahnung von Facebook, Instagram & Co. Ein Meeting in der Agentur hat mich davon überzeugt, dass die ihr Handwerk wirklich verstehen. Sympathisch und äußerst kompetent. Sie haben uns super beraten. Noch dazu hatten wir viel Spaß, und ich habe dann in eine Facebook Kampagne investiert, die gezielt Frauen und Männer verschiedener Altersgruppen anspricht. Und was soll ich sagen: Zwei Drittel unserer Kunden kommen über Facebook. Wenn das kein Erfolg ist!

Die Eröffnung war ebenfalls ein super Erfolg. Es waren viele Menschen da, und ich bin erstaunt, wie viel Zulauf wir in den ersten Wochen hatten und wie viel Verträge und Zehnerkarten ich bereits abgeschlossen habe. Die von 25MINUTES im Businessplan vorgegeben Zahlen habe ich jedenfalls deutlich übertroffen.

Der Job macht mir richtig Spaß. Letztens war eine 77jährige Dame hier, die ihrer Tochter zunächst sehr skeptisch beim Training zuschaute. Ich merkte, wie die Skepsis schnell neugierigem Interesse wich und fragte sie, ob sie auch Lust auf ein Training hätte und das einfach mal ausprobieren wolle. Jetzt. Spontan. Sie war total erstaunt, willigte aber ein und war dann so begeistert, dass sie gleich einen Zweijahresvertrag machte. Ziel erreicht!

Ich bin angekommen. Es ist etwas ganz Anderes, wenn man für sich selbst arbeitet als für andere. Das kann ich jedem nur empfehlen. Man muss keine sportliche Expertise haben, das kann man sich alles erarbeiten. Aber man sollte ein sportlicher Unternehmertyp sein und gerne mit Menschen umgehen. Franchise erleichtert vieles und gibt viele erfolgserprobte Tools an die Hand. MACHEN muss man aber alleine!

09.08.2017 © copyright 25MINUTES GmbH 

EMS-Franchise-System 25Minutes jetzt 25-mal in Deutschland

25Minutes setzt auf eine Kombination aus EMS- und Cardio-EMS-Training, also auf einen Mix aus Kraft- und Ausdauertraining. 2010 in Hamburg gegründet, expandiert das Unternehmen seit 2012 als Franchise-System. In diesem Jahr konnte 25Minutes bereits Standorteröffnungen in Münster und Pforzheim feiern. Jetzt ist ein weiterer hinzugekommen.

Um Franchise-Partnern die Existenzgründung zu erleichtern, bietet 25Minutes auch ein Mietmodell für EMS-Geräte. Franchise-Gründer benötigen dadurch deutlich weniger Eigenkapital für den Start in die Selbstständigkeit. Wesentlicher Bestandteil des Franchise-Konzepts ist auch ein Ertragsmodell, das auf einer hohen Anzahl an EMS-Geräten basiert. Die Standardanzahl liegt bei vier, kann aber bei Bedarf auf sechs Geräte erhöht werden. Ein weiterer Unterschied zu anderen EMS-Anbietern ist, dass der Trainingsbereich nicht einsehbar ist und damit Privatsphäre während des EMS-Trainings gewährleistet wird. Auch auf ein klares, modernes Design, hochwertige Einrichtung und ein angenehmes Ambiente legt 25Minutes großen Wert.

In Lüneburg macht nun - am 10. Juni 2017 - das insgesamt 25. Studio in Deutschland auf. Acht weitere Eröffnungen kündigt das Franchise-System bereits auf seiner Website an, unter anderem in Bochum, Bremen und Stuttgart. Besonders stark ist 25Minutes in Hamburg vertreten. Hier wird es schon bald zehn Studios geben. Seine Franchise-Nehmer unterstützt 25Minutes zum Beispiel bei der Finanzierung, der Standortwahl, bei Personalfragen und beim Marketing. Hinzu kommen Workshops und Schulungsangebote. (red.)

EMS-Franchise-System 25Minutes setzt auf Social Intranet

Erst vor Kurzem meldete das EMS-Konzept 25Minutes den Start von fünf neuen Franchise-Standorten. Damit ist das 2010 in Hamburg gegründete Unternehmen bereits an über 25 Standorten in Deutschland aktiv. Als wichtigen Wettbewerbsfaktor im umkämpften EMS-Markt sieht 25Minutes die zeitgemäße Wissensvermittlung innerhalb des Franchise-Systems.

25Minutes bietet seinen Kunden eine Kombination aus Personal-EMS-Training, Cardio-EMS und einem speziellen Ernährungskonzept. Beim Know-how-Transfer innerhalb des Systems setzt das Unternehmen auf eine spezielle Social Intranet Plattform namens "25MINUTES Campus". Damit werden der unter anderem Schulungsinhalte, Erfahrungen, Best Practices und Marketingkonzepte gebündelt. Die Plattform bietet zudem nach Themen gegliederte Foren, ein Ticketing-System, einen Partner-Live-Chat und verschiedene Zugriffsrechte je nach Benutzer. Auch ein tagesaktuelles Systemhandbuch ist Teil des Campus, inklusive interaktiver Schulungsprozesse zu allen erfolgsrelevanten Prozessen des EMS-Systems. Diese Prozesse müssen alle Franchise-Partner und Mitarbeiter durchlaufen.

Da die Einarbeitung neuer Mitarbeiter zu 70 Prozent über den Online-Campus erfolgt, können die Franchisenehmer nicht nur den Know-how-Transfer sichern, sondern auch Zeit und Aufwände sparen. Teile der Social Intranet Plattform können bereits Franchise-Interessenten begutachten. „Effiziente, schnelle und direkte Kommunikationskanäle unterstützen die Kooperation aller Partner im System und ermöglichen einen Echtzeitinformationsfluss. Ein schnelles Reagieren auf Marktgegebenheiten ist überlebensnotwendig, denn heute gilt die Devise der New Economy: Nicht die Großen fressen die Kleinen, sondern die Schnellen die Langsamen", so 25Minutes-Gründer Carsten Pachnicke.

Wer sich als Franchise-Partner von 25Minutes selbstständig macht, muss die EMS-Geräte nicht unbedingt kaufen, sondern kann sie auch mieten. Dadurch fallen die Investitionskosten deutlich geringer aus. Als Leistungen für Franchise-Gründer nennt das Unternehmen unter anderem die Unterstützung bei Finanzierungs- und Personalfragen, bei der Standortwahl und beim Marketing. (apw)

EMS-System 25Minutes meldet fünf neue Franchise-Partner

EMS-System 25Minutes meldet fünf neue Franchise-Partner

Das Franchise-System 25Minutes bietet seinen Kunden eine Kombination aus Personal-EMS-Training, Cardio-EMS und einem speziellen Ernährungskonzept. 2010 in Hamburg gegründet, gibt es 25Minutes heute 21-mal in Deutschland. Schon bald sollen fünf weitere Standorte hinzukommen.

Wie das Unternehmen mitteilt, haben aktuell fünf neue Franchise-Partner ihre Sales-Schulung absolviert. Die neuen Studios werden in Lüneburg, Münster und Pforzheim an den Start gehen. Auch in Hamburg stehen zwei Neueröffnungen bevor. Zudem befinden sich sieben weitere Standorte bereits in Planung. 

Beim EMS-Training werden die Muskeln mithilfe spezieller Trainingsanzüge elektrisch stimuliert. Im Unterschied zu anderen EMS-Anbietern setzt 25Minutes auf einen Mix aus Kraft- und Ausdauertraining. In jedem Studio steht den Kunden dafür mindestens ein Cardiogerät zur Verfügung. Während des Trainings steht stets ein Trainer zur Unterstützung bereit. Zum Schutz der Privatsphäre wird in einem nicht einsehbaren Bereich trainiert. Wesentlicher Bestandteil des Geschäftskonzepts sind zudem das klare, moderne Design und die hochwertige Einrichtung der Studios.

Wer sich als Franchise-Partner von 25Minutes selbstständig macht, muss die EMS-Geräte nicht unbedingt kaufen, sondern kann sie auch mieten. Dadurch fallen die Investitionskosten deutlich geringer aus. Als Leistungen für Franchise-Gründer nennt das Unternehmen unter anderem die Unterstützung bei Finanzierungs- und Personalfragen, bei der Standortwahl und beim Marketing. Auch von Schulungen und einem Online-Campus sollen die Franchise-Nehmer profitieren. (apw)

Bald 25 Studios: EMS-Franchisesystem 25Minutes wächst weiter

Bald 25 Studios: EMS-Franchisesystem 25Minutes wächst weiter

Als Premium-Anbieter für EMS-Studios versteht sich das Franchisesystem 25Minutes. Das Training, bei dem die Muskeln mithilfe spezieller Trainingsanzüge elektrisch stimuliert werden, wird dabei von einem Trainer begleitet, das Ambiente ist modern und hochwertig. Besonders ist dem Unternehmen zufolge auch der ganzheitliche Fitnessansatz, der sowohl klassisches EMS- als auch Cardio-EMS-Training umfasst. Derzeit gibt es 20 Standorte - doch in den kommenden Monaten sollen gleich fünf neue hinzukommen.

Wie 25Minutes mitteilt, werden die neuen Studios in Frankfurt, Düsseldorf, Darmstadt, Hamburg-Altona und Münster an den Start gehen. „Wir freuen uns über diese positive Entwicklung. Das zeigt uns, dass unsere Franchisepartner mit unserem Konzept und den Ertragsmöglichkeiten zufrieden sind,“ sagt Carsten Pachnicke, Geschäftsführer von 25Minutes. Der Markt ist ihm zufolge "noch lange nicht ausgeschöpft", sodass er von weiterem Wachstum ausgeht.

Um Franchise-Partnern eine Existenzgründung zu erleichtern, bietet 25Minutes ein Mietmodell für EMS-Geräte. Franchise-Gründer benötigen dadurch deutlich weniger Eigenkapital für den Start in die Selbstständigkeit. Mehr über das Unternehmen ist auch hier im Franchiseportal zu erfahren - ein Klick auf das Firmenlogo führt zum Virtuellen Messestand von 25Minutes. (apw)

25MINUTES
im Online Verzeichnis

Im "Verzeichnis der FranchiseWirtschaft 2019/2020" finden Sie die Kontaktdaten und viele weitere Infos zu 1000 erprobten Geschäftsideen.

Erhältlich als Print-Katalog und digital!

Hinweis: Diese Marke ist im FranchisePORTAL inaktiv.
Das Infopaket kann nicht angefordert werden.