Waffle-Bike: Gründer des erfolgreichen Coffee-Bike-Konzepts mit neuem mobilen Angebot

Im Jahr 2010 starteten die Unternehmensgründer Jan Sander und Tobias Zimmer ihr Franchise-Konzept Coffee-Bike: mobile Coffeeshops auf umgebauten Lastenfahrrädern - der Beginn einer Erfolgsgeschichte. Mittlerweile sind mehr als 200 Coffee-Bikes in 15 Ländern unterwegs. Nun haben die Coffee-Bike-Gründer mit Waffle-Bike ein neues Konzept entwickelt.

Wie das Kaffee-Fahrrad ist das Waffle-Bike autark, flexibel und an den unterschiedlichsten Orten einsetzbar. Angeboten werden vielfältige belgische Waffelspezialitäten, die frisch gebacken und um Toppings und Beilagen ergänzt werden. Die dreirädrigen Fahrräder sind dabei nicht nur mit einem professionellen Waffeleisen und einer Warmhaltebox für fertige Waffeln ausgestattet. Auch ein Kühlschrank für das Getränkeangebot, ein Doppelwaschbecken mit Heißwasser, eine Selbstbedienungstheke, ein Kassensystem und eine Auslage für Beispiel-Waffeln sind integriert.

Gründern bietet  Waffle-Bike zwei Modelle für den Start in die Selbstständigkeit: Sie können das mobile Waffel-Café entweder kaufen oder mieten, um die Anfangsinvestitionen zu senken. Zudem ist Eigenkapital nicht zwingend erforderlich, weil das Unternehmen auch eine Finanzierungsunterstützung anbietet. Die Systemzentrale vermittelt zudem Aufträge für Events, sorgt für Schulungen, sichert den technischen Support und kümmert sich um die Bürokratie im Hintergrund. Ein Start als Waffle-Bike-Partner ist sowohl haupt- als auch nebenberuflich möglich. (red.)

Jetzt Infos anfordern

Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar