Lizenzsystem Hypoxi: ein effektiver Weg zur Wunschfigur - und eine Erfolg versprechende Chance für Gründer

Schon 1983 begann der Sportwissenschaftler Dr. Norbert Egger in seinem ersten Fitness- und Gesundheitsstudio in Salzburg damit, Frauen dabei zu unterstützen, ihre Traumfigur zu erreichen. Um auch dort zu helfen, wo selbst intensives Training und Ernährungsumstellung nicht ausreichten, konzentrierte er sich nach und nach auf die Entwicklung von Trainingsgeräten, die Bewegung mit durchblutungsfördernden Maßnahmen verbinden: So entstand 1997 das erste Hypoxi-Gerät.

Hypoxi setzt auf eine Drucktherapie bei gleichzeitigem Fettverbrennungstraining - eine Innovation, die in der Fitness- und Beauty-Branche viel Beachtung fand. Mittlerweile bietet Hypoxi die gezielte Figurformung in speziellen Studios an und ist bereits in mehr als 50 Ländern aktiv. Mit neuen Lizenzpartnern will das Konzept auch im deutschsprachigen Raum weiter wachsen.

Nachhaltige Erfolge bei geringem Zeitaufwand

Der Vorteil der Hypoxi-Methode: Durch die Kombination von Training zur Fettverbrennung mit einer Unterdruck- und Kompressionsbehandlung können die Kunden nicht nur abnehmen, sondern ihren Körper gezielt formen und die Haut straffen - dauerhaft und mit vergleichweise geringem Zeitaufwand. Eine Anwendung dauert 20 bis 30 Minuten, vier verschiedene Behandlungsgeräte, individuelle Trainings- und Ernährungspläne tragen zusätzlich zum Erfolg der Kunden bei.

Gut betreut in die Selbstständigkeit

Wer sich mit einem eigenen Hypoxi-Studio selbstständig machen will, kann mit umfangreicher Unterstützung durch den Lizenzgeber rechnen: So werden Existenzgründer in erpobten Programmen zu allen Fragen der Methode, des Marketings und der Unternehmensführung geschult. Zur Betreuung gehören auch Finanzplanungshilfen sowie die Beratung zur Standortwahl, zur Einrichtungsplanung und zu Personalfragen. Auch Hilfe bei der Geräteaufstellung und Inbetriebnahme sowie landesweite Social-Media-Betreuung und Kampagnen zählen zu den Leistungen der Systemzentrale. Jeder Partner erhält darüber hinaus Gebietsschutz.

Jetzt Infos anfordern

Auch nebenberuflich starten

Das in Österreich entwickelte Konzept feiert bereits Erfolge in Metropolen wie London, Sydney, Dubai, Kuala Lumpur oder Hongkong. Besonders weit verbreitet ist das Konzept in Australien - mit über 80 Studios. Auch in Österreich, der Schweiz und Deutschland gibt es bereits Hypoxi-Studios. Viele attraktive Standorte für den Start in die Selbstständigkeit sind aber noch frei. Eine Existenzgründung mit Hypoxi ist auch im Nebenberuf möglich. Von den Lizenz-Nehmern erwartet werden vor allem Team- und Unternehmergeist, aber auch Kontaktfreude. Für das eigene Hypoxi-Studio ist zudem eine Fläche von 80 bis 150 Quadratmetern erforderlich.


27.11.2017 Copyright FranchisePORTAL

Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar