08.02.2018

Werbefinanzierte Monatszeitung Leserecho will als Franchise-System expandieren

Veranstaltungstipps, Kochrezepte, Rätsel- und Kinderseiten sowie regionale und überregionale Berichterstattung bietet die kostenlose Monatszeitung Leserecho, die an gut  besuchten Auslagestellen im Lebensmitteleinzelhandel zu finden ist - derzeit in den Landkreisen und kreisfreien Städten Aurich, Emden, Emsland und Leer. Eine Teilauflage wird zudem von Haus zu Haus verteilt, um neue Leser zu gewinnen. Per Franchising will der Verlag nun bundesweit wachsen.

Dabei arbeiten die Franchise-Nehmer eng miteinander zusammen und haben beispielsweise durch einen einheitlichen Satzspiegel Kostenvorteile bei Layout und Druck; auch der Vertrieb wurde dem Unternehmen zufolge optimiert. Zum Konzept gehören auch Beiträge in Social-Media-Plattformen wie Facebook sowie suchmaschinenoptimierte Artikel in den verlagseigenen Fach- und Stadtportalen.

Seinen Partnern verspricht das neue Franchisesystem einen einfachen Einstieg ohne Startgebühren, regelmäßige Schulungen sowie Vorteile über die hohe Gesamtauflage, die die Zeitung als Werbeträger für Firmen attraktiv mache, die über große Radien hinweg werben. Ein Start mit dem Konzept ist sowohl neben- als auch hauptberuflich möglich. Mehr über das Franchise-Angebot von Leserecho ist auf der Unternehmenswebsite zu erfahren. (red.)

Autor:

Nachrichten-Redaktion
Nachrichten-Redaktion
FranchisePORTAL GmbH
Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar