10/12/2019

Von Kalifornien in die Welt: VeganBurg plant Franchise-Expansion

Das vegane Fast-Food-Restaurant VeganBurg wurde vor neun Jahren in Singapur gegründet und ist heute auch in San Francisco vertreten. Wie das Magazin Vegconomist berichtet, will der Burgeranbieter als Franchisesystem jetzt in den USA weiter wachsen. Längerfristig plant das Konzept auch die internationale Expansion.

Vegane, also rein pflanzliche Ernährung in die Mitte der Gesellschaft zu bringen: Das hat sich das von Alex Tan gegründete Unternehmen auf die Fahnen geschrieben. Dem Bericht zufolge will das Konzept nun zunächst in Kalifornien weitere Standorte eröffnen – hierfür will es Franchisepartner gewinnen. Diese will die Fast-Food-Kette umfangreich unterstützen, unter anderem bei der Standortauswahl, mit einer Startschulung und beim Marketing.

Die Produkte von VeganBurg sind nicht nur vegan, sondern zum größtenteils auch aus Bio-Produktion, zudem verwendet die Kette nachhaltige Verpackungsmaterialien. Bereits 2018 hatte Unternehmensgründer Tan in einem Interview angekündigt, insgesamt bis zu 300 Standorte in Kalifornien erreichen zu wollen. Zugleich wolle er im südostasiatischen Raum mit Master-Franchisepartnern zusammenarbeiten. Mehr über die Restaurants und das Franchise-Konzept ist unter www.veganburg.com/franchise zu erfahren. (red.)

Autor

Nachrichten-Redaktion
Nachrichten-Redaktion
FranchisePORTAL GmbH
Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar