9/25/2019

Vapiano geht, Gastronomie-Franchise-System Bona’me kommt

Das Gastronomie-Franchise-System Vapiano hat aktuell mit Schwierigkeiten zu kämpfen. Auch Schließungen zählen zu den Konsequenzen. Des einen Leid, das anderen Freud‘, könnte man sagen: Ein ehemaliger Vapiano-Standort in Dortmund wird nun vom Gastronomie-System Bona’me übernommen.

Formal erinnert das Bona’me-Konzept an das von Vapiano. Auch bei Bona’me erhalten die Gäste an der Eingangstür eine Karte, auf die alle Bestellungen gebucht werden. Bezahlt wird erst beim Verlassen des Restaurants. Auch die offenen Showküchen erinnern an Vapiano. Nach der Bestellung erhalten die Gäste vom Koch ein Rufgerät, mit dem sie am Tisch benachrichtigt werden, sobald das Gericht fertig ist. In kulinarischer Hinsicht allerdings setzt Bona’me nicht auf Italienisches, sondern auf türkische Köstlichkeiten wie Pide, Ciflik Sac, Makarna, Manti-Beyti und Mezze.

Wie das Internetportal Ruhr24.de berichtet, wird Bona’me in etwa einem Monat seinen neuen Standort im ehemaligen Vapiano-Lokal in der Dortmunder Kleppingstraße eröffnen. Es wird der sechste Standort des Gastronomie-Franchise-Systems Bona’me sein. Geplant sind auch neue Restaurants in Düsseldorf und Frankfurt am Main.

Die Bona’me-Gründer, die Geschwister Dogan, haben vor über 25 Jahren mit ihrer Tätigkeit in der Gastronomie begonnen - mit der Eröffnung eines Restaurants in Bergheim. Vor rund zehn Jahren ging dann im Kölner Rheinauhafen das erste Bona’me an den Start. (red.)

Autor:

Nachrichten-Redaktion
Nachrichten-Redaktion
FranchisePORTAL GmbH
Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar