22.06.2018

US-Burger-Franchise-System Five Guys: Fünf deutsche Standorte bis Herbst 2018

Ende vergangenen Jahres begann das US-amerikanische Franchise-System Five Guys mit dem Markteintritt in Deutschland und eröffnete das erste Burger-Restaurant in Frankfurt am Main, kurz darauf folgte ein zweites in Essen. Bis zum Herbst dieses Jahres kündigt die Kette nun die Eröffnung drei weiterer Standorte an.

Wie die Fast Food-Kette mitteilt, sollen die neuen Restaurants in Oberhausen, in München und in Berlin an den Start gehen. Five Guys setzt dabei auf hochwertige Burger - allerdings nicht aus Bio-Fleisch - mit individuellen Gestaltungsmöglichkeiten. Auf der bewusst überschaubar gehaltenen Speisekarte stehen zudem Hot Dogs, Sandwiches und Pommes Frites. Gegründet wurde Five Guys 1986 in Arlington, Virginia. Seit 2003 wächst das Unternehmen im Franchising und ist mittlerweile mit rund 1.500 Restaurants weltweit vertreten.

Bei der internationalen Expansion arbeitet die Kette mit erfahrenen Groß-Franchise-Partnern zusammen, die für ganze Länder oder Regionen verantwortlich zeichnen. Für Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Spanien und Portugal wurde ein eigenes Joint Venture gestartet, das die Master-Franchise-Rechte innehat. Geschäftsführer der Five Guys Germany GmbH mit Sitz in Düsseldorf ist Jörg Gilcher, der bereits für Gastronomie-Franchise-Systeme wie Maredo, Vapiano und Kentucky Fried Chicken tätig war. (red.)

Autor:

Nachrichten-Redaktion
Nachrichten-Redaktion
FranchisePORTAL GmbH
Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar